Information ausblenden

Rechner lässt sich nicht im Proberaum einschalten

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von Beeble, 19.03.20.

  1. Beeble

    Beeble Themenersteller Master of Desaster

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    2.332
    2332
    Ich habe ein ganz sonderbares Phänomen:
    Der Audio PC in meinem Homestudio, ein 2 Jahre alter i5 welcher seit 2 Jahren 100% Störungsfrei läuft, lässt sich dort nur sehr selten starten.
    Wir machen gerade Aufnahmen und von 5 Sessions mussten wir schon 3 mal abbrechen weil der Rechner einfach nicht einzuschalten war.

    Wir haben 2 Stromkreise, an beiden läuft er nicht. Andere Geräte und andere Rechner aber schon.
    Netzteil wurde schon getauscht, Kabel und Steckdosen geprüft.
    Manchmal geht er sofort an, an anderen Tagen keine Chance.
    Wenn ich ihn wieder mit nach Hause nehme läuft er immer!

    Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?
     
    Beeble, 19.03.20
    #1
  2. Rocky Balboa

    Rocky Balboa

    Registriert seit:
    25.12.18
    Punkte:
    2.061
    2061
    bekommt ihr ökostrom im proberaum? vielleicht den strom/-anbieter oder -tarif wechseln!?
     
    Rocky Balboa, 19.03.20
    #2
  3. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    4.111
    4111
    Der Strom ist doch der selbe. Wie kann denn "Ökostrom" für Probleme sorgen? Meinst Du wie im Bioladen? Die Ökomandarinen sind schrumpeliger.
    Im Ernst, das hat nichts mit "Ökostrom" zu tun, weil es den in der Steckdose gar nicht gibt. Die Bezeichnung Ökostrom ist eine rechnerische Größe, die den Anteil der Stromproduktion durch regenerative Quellen angibt.

    Wenn wirklich der Rechner einwandfrei läuft, würde ich drei Aspekte als erstes prüfen:
    - Sind Steckdosenleisten korrekt und voll funktionsfähig? Ggf. austauschen. Auch mal das Netzkabel des Rechners
    - Wie viele Geräte hängen bereits am Netz, reicht die Kapazität vor Ort aus?
    - Könnte ein Powerconditioner Abhilfe leisten?
     
    mjmueller, 19.03.20
    #3
    Beeble bedankt sich.
  4. Yaurith

    Yaurith

    Registriert seit:
    27.03.14
    Punkte:
    139
    139
    Klingt für mich nach der BIOS-Batterie!

    Durch den Transport (Erschütterung) und dem Temperaturwechsel regeneriert die sich wohl wieder ein wenig, so ein ähnliches Problem hatte ich mal! Also tausche die mal aus und gucke ob es dann funktioniert!

    Beste Grüße!
     
    Yaurith, 19.03.20
    #4
    Beeble, sas und mjmueller bedanken sich.
  5. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    19.800
    19800
    Was passiert denn, wenn Du ihn einschaltest? Kommt eine Fehlermeldung oder passiert gar nix?
     
    Entone, 19.03.20
    #5
  6. TomSofa

    TomSofa

    Registriert seit:
    03.10.09
    Punkte:
    2.127
    2127
    das ist nur ein kleiner teil richtiger fehlersuche. deine beschreibung läßt wie oben bereits angedeutet auf probleme schließen, die erschütterungs- oder temperaturbezogen reagieren. mach zuerst nochmal eine sichtkontrolle des boards, besonders schaust du dir dabei alle kondensatoren, die im bereich der cpu-fassung verbaut sind an nach: dicken deckeln und fetten backen.

    wenn da alles io erscheint, zieh alles ab, was nicht zum unbedingten minimalbetrieb notwendig ist und starte die kiste. zu einem minimalbetrieb sind notwendig: die cpu und die grafikkarte - solltest du eine cpu mit integrierter gafiklösung haben, nutze diese und zieh auch die separate grafikkarte. nicht zum minimlabetrieb notwendig ist alles, was per pci, pci-e, usb etc. angeschlossen ist. wenn du den rechner startest, solltest du wenigstens eine fehlermeldung des bios erhalten, dass ram und hd nicht verfügbar sind bzw. piepcodes, die das selbe signalisieren. dann fügst du schrittweise ram, graka, etc. wieder hinzu und probierst bei jedem schritt, ob die kiste rennt. wenn du glück hast, werden kontaktprobleme beim ziehen und stecken der hardware behoben und du merkst gar nicht, woran es lag. wenn du jedoch an die stelle kommst, dass nach stecken eines gerätes etwas nicht funktioniert bzw. die kiste nix macht, weißt du, an was es liegt.
     
    TomSofa, 19.03.20
    #6
    Beeble bedankt sich.
  7. Videonic

    Videonic Ton-Leiter

    Registriert seit:
    12.11.16
    Punkte:
    267
    267
    Ich würde erstmal den Schalter testen oder überbrücken
     
    Videonic, 19.03.20
    #7
    Beeble bedankt sich.
  8. Beeble

    Beeble Themenersteller Master of Desaster

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    2.332
    2332
    auch das habe ich selbstverständlich gemacht.
    Und ein Schalter der nur an einem Ort nicht funktioniert wäre höchst unwahrscheinlich.
     
    Beeble, 19.03.20
    #8
  9. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    4.617
    4617
    Und warum regeneriert sie sich nur auf dem Weg vom Studio nach Hause, und nicht auf dem Weg von zu Hause ins Studio?

    Klingt eher unwahrscheinlich.

    Für mich klingt das nach einem elektrischen Problem in der Hauselektrik des Studios.
     
    zille1976, 19.03.20
    #9
    Beeble, Grummelrocker, Glutamatjunkie und eine weitere Person bedanken sich.
  10. ollo123

    ollo123

    Registriert seit:
    13.04.14
    Punkte:
    1.261
    1261
    Schon sehr merkwürdig, dass er zuhause wirklich immer geht und woanders nur wie er möchte. Selbst wenn das wirklich Temperatur- oder Erschütterungsempfindlichkeit ist, hätte ich gesagt, dass er dann zuhause aber auch mal hin und wieder nicht startet. RAM-Fehler die alles Mögliche verursachen können, kann man daher wohl auch ausschließen und da du das Netzteil ausgetauscht hast, kann es daran ja auch nicht liegen. Wenn die Bios Batterie leer ist, merkt man das eigentlich auch an Fehlermeldungen oder das die Uhrzeit falsch läuft und zuhause läuft der Rechner ja. Ist er zuhause immer am Netz oder wird der PC zB über nacht per Steckerleiste vom Netz genommen?

    Du könntest noch im Windows Ereignisprotokoll gucken ob da Auffälligkeiten sind, vermutlich wird es ja eher an der Hardware liegen aber ein Blick schadet nicht. Vielleicht läuft ja auch beim runterfahren was schief, erklärt zwar nicht, dass es ortsabhängig ist aber guck da mal rein.

    Und der Rechner gibt dann wirklich keinen Mucks von sich wenn das Problem auftritt?
     
    ollo123, 19.03.20
    #10
    Beeble bedankt sich.
  11. ABMusic

    ABMusic

    Registriert seit:
    27.11.16
    Punkte:
    499
    499
    Hallo Beeble,

    hab hier mal ne Erklärung zu Netzunterspannung durch zbspl. große Klimaanlagen oder größere Verbraucher im Stromnetz .( Nachbarschaft o. Betriebsgelände )
    Vielleicht trifft das bei euch zu und der Rechner ist da empfindlicher als andere.

    siehe Punkt 3

    https://www.palzer.it/images/VAVR-5WKLPK_R1_DE.pdf

    viel Erfolg
    Andy
     
    ABMusic, 19.03.20
    #11
    Beeble bedankt sich.
  12. ollo123

    ollo123

    Registriert seit:
    13.04.14
    Punkte:
    1.261
    1261
    Also normalerweise sind Rechner da eher ziemlich großzügig, da gibt es weitaus empfindlichere Geräte.
     
    ollo123, 19.03.20
    #12
    Beeble bedankt sich.
  13. Yaurith

    Yaurith

    Registriert seit:
    27.03.14
    Punkte:
    139
    139
    @zille1976

    So unwahrscheinlich wie es klingt, ich hatte wie gesagt ein ähnliches kurioses Computer-Boot-Verhalten, da denkt man dann zuletzt dran, lach! Ist auch ein schleichender Prozess gewesen, mal war alles in Ordnung, mal wieder nicht. Völlig ohne Regelmäßigkeit, leider! Erst der Wechsel der Batterie hatte das Problem gelöst, nach RAM-Test, GraKa- und Netzteilaustausch usw. usf.

    Kann natürlich sein das durch den Austausch vielleicht auch eine Leiterbahn wieder zurechtgebogen wurde, da wäre einiges denkbar, aber der Wechsel hat es dann gebracht. Daher mein (echt kostengünstiger) Tipp! :-D

    Checken würde ich es heute also auf jeden Fall mal aus Erfahrung eher, denn wenn die Batterie nicht mehr das BIOS startet, aus welchen unergründlichen Faktoren auch immer, dann passt das zumindest schon mal halb ins beschriebene Fehlerbild.
     
    Yaurith, 19.03.20
    #13
    Beeble bedankt sich.
  14. Beeble

    Beeble Themenersteller Master of Desaster

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    2.332
    2332
    Dagegen spricht das er hier immer zu 100% funktioniert und dort nicht. Tauschen kann ich sie gerade nicht, die Läden haben zu.

    Nix, nada, kein Mucks gibt er von sich, so als ab der Netzstecker gezogen ist.
    Habe schon alles auseinander gebaut, keine dicken Elkos, keine Wackelkontakte, kein Problem mit dem Ein/Aus-Taster.
    Es gibt nur Ram, eine SSD und sonst keine zusätzliche Hardware.
    Auch läuft er hier ja immer.
    Das war auch mein erster Verdacht und ist es immer noch. Ich habe die Netzspannung gemessen, die liegt konstant bei ~240 Volt.
    Egal ob der Rechner alleine oder zusammen mit einem Heizlüfter am Stromkreis hängt. Ich habe dort 2 Kreise, an beiden das selbe Ergebniss. Wir haben dort noch einen 10 Jahre alten Dellrechner stehen, der läuft immer. Auch dessen Netzteil hatte ich Testweise eingebaut, mit dem selben Ergebniss das er nicht startet .
    Was kann denn in einem Stromnetz bei konstanter Spanung falsch laufen das ein Schaltnetzteil sekundärseitig vielleicht unsaubere Spannungen liefert und das Board vielecht darauf so sensibel reagiert das es den Start verweigert? Und warum nicht immer?
    Da steht nix auffälliges, da ja der Rechner gar nicht einschaltet.
     
    Beeble, 20.03.20
    #14
  15. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    4.617
    4617
    Dasselbe Netzkabel was du auch zu Hause hast?

    Mehrfachsteckdosen dazwischen?
     
    zille1976, 20.03.20
    #15
  16. Ran

    Ran

    Registriert seit:
    02.08.02
    Punkte:
    3.905
    3905
    Ich hatte es mal, dass der Rechner bei einem bestimmten USB-Stick im Slot nicht gestartet hat. Vielleicht steckt so einer ja im Proberaum ja immer dran...
     
    Ran, 20.03.20
    #16
  17. Beeble

    Beeble Themenersteller Master of Desaster

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    2.332
    2332
    Dasselbe Netzteil was hier immer und dort selten funktioniert.
    Habe ich alles durch, mit und ohne Maus/Tastatur. alle USB Ports sind frei. Keine Peripherie, nur Board, Ram und eine SSD.
    Auch mit und ohne Bildschirm kein Unterschied
     
    Beeble, 20.03.20
    #17
  18. Ran

    Ran

    Registriert seit:
    02.08.02
    Punkte:
    3.905
    3905
    Kaa sein, dass das Netzteil sich langsam verabschiedet. Das hatte ich auch schon.
     
    Ran, 20.03.20
    #18
  19. woodenplastic

    woodenplastic Gainstager

    Registriert seit:
    11.10.14
    Punkte:
    1.696
    1696
    Also ganz einfach:

    Steckdose im Proberaum mit dem Multimeter prüfen.

    Und wenn man kann, dann den kabelweg überprüfen. Klingt für mich nach einem Dimmer der dazwischen hängt.

    Am PC können es nur lose Stecker oder die Bios Batterie sein.

    Letzte Möglichkeit wäre wenn dein PC auf einer HDD läuft....
     
    woodenplastic, 20.03.20
    #19
  20. Beeble

    Beeble Themenersteller Master of Desaster

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    2.332
    2332
    was meinst du damit?
     
    Beeble, 20.03.20
    #20