Information ausblenden

Reason "schlechteste" DAW, "beste" DAW, oder was nun? ;)

Dieses Thema im Forum "Reason" wurde erstellt von synthpark, 28.08.20.

  1. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    1.618
    1618
    Ich nutze gerade die 30 Tage Testversion. Reason an sich ist mir zu fummelig, alles viel zu klein, aber als (Rack) Plugin gehts.
    Was ihr mit "digitalem Schleier" meint, weiß ich nicht, ich finde so einige Sounds ziemlich gut und habe mir auch noch jede Menge Rack Extensions herunter geladen, wo ich ebenso bereits einige "Sahnestückchen" gefunden habe. Oberon, Obsession, Antidode, Solar 5....
    Insgesamt sehr viel Zeug, was so in die 80er Richtung geht, bestens geeignet für Synthiepop, Wave und dergleichen. Klar auch DX7 bzw. FM Sachen, echt cooles Zeug. Der Guitar Amp und Bass Amp von Softube klingt auch nicht übel...
    Momentan bin ich eigentlich eher begeistert von den Klangerzeugern, das kann sich allerdings in den nächsten Tagen legen, ist nur ein erster Eindruck.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.20
    BodoH, 31.08.20
    #21
  2. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.243
    52243
    Als, vor nicht allzulanger Zeit, Reason als VST-Plugin ertüchtigt wurde, habe ich seit langem wieder etwas in dieser Richtung investiert.

    Bereut habe ich es nicht, weil ich grundsätzlich nicht versuche an irgendwas einen Fehler nachzuweisen (das ist irgend so eine wahnhafte Leidenschaft der höheren Bildungsstufen [in meiner Welt einer Art "Neid" geschuldet?]) , sondern eher Jenes, was mir daran gefällt, für mich persönlich zu nutzen.

    Wenn ich Fehler suche finde ich welche - so einfach ist das.
    Und davon gibt es eine ganze Masse und immer wieder was anderes :)

    Aber was die "Firma Reason" da an ingeniöser Kreativität hinlegt und userfreundliche Bausteine bereitstellt oder bereitgestellt hat ist in meinen Augen schon enorm.
    Man lässt sich wirklich was einfallen und packt es auch noch nett ein.

    Die damalige Idee, ein eigenes DAW-Format zu entwickeln, ging komplett in den Süden.
    Man hat versucht das arbeiten mit einer DAW als LifeStyle in die, zugegeben zumeist weichen, Birnen der mp3-Smartphonestreichler zu implantieren - was schlichtweg einfach fehlschlug.

    Das Rack-Konzept ist klasse und für mich dass, was mir daran Spass macht.
    Die Synth sind konzeptionell interessant gemacht und mit etwas gutem Willen kriegt man die auch zum klingen.
    Als DAW ist es mindestens anstrengend.

    Man muss halt, wie mit allem in einem Producerleben, die sweet spots suchen und erarbeiten.

    Wer mit einer Consumerhaltung irgendwie nur rumklicksen mag, kann sich auch nicht den Weg aus einer nassen Tüte freiboxen.
    An allem Guten, ist eben immer auch was schlechtes mit dran...
     
    LM18, 31.08.20
    #22
    richie, markrec, synthpark und 5 andere bedanken sich.
  3. der_wahre_Noplan

    der_wahre_Noplan

    Registriert seit:
    12.08.08
    Punkte:
    4.388
    4388
    Ich nutze Reason seit 17 Jahren und ich finde alle anderen DAWs für den Popo. Da habt ihr es.
     
    der_wahre_Noplan, 31.08.20
    #23
    richie, NoisiaTHX, dhinda und 3 andere bedanken sich.
  4. der_wahre_Noplan

    der_wahre_Noplan

    Registriert seit:
    12.08.08
    Punkte:
    4.388
    4388
    Alle Elemente des Kanalstrips lassen sich wegklappen. Und dann gibt es noch die F5, F6, F7 Tasten zum hin und her Switchen von Rack, Seq und Mixer. Alles andere ist sowieso albern, wenn man auf einem Monitor arbeitet.
     
    der_wahre_Noplan, 31.08.20
    #24
    dhinda, markrec und TomMorelloTheThird bedanken sich.
  5. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.243
    52243
    Einer muss es halt tun...
     
    LM18, 31.08.20
    #25
    der_wahre_Noplan und synthpark bedanken sich.
  6. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    6.272
    6272
    Ich habe Reason mit einer Unterbrechung zu Zeiten von Rekord seit V1, davor ReBirth. Insgesamt habe ich zu wenig damit gemacht und mittlerweile geht mir Optik auf die Augen. Seit gut 3 Monaten versuche ich meine Reason 11 Suite zu verkaufen. Haben will es keiner.
     
    NurEinPing, 31.08.20
    #26
  7. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    28.141
    28141
    Ich finde die regroove engine immer noch ungeschlagen gut. Das hat kein anderer Sequenzer so. Ableton hat was ähnliches, aber eben nur ähnlich.
     
    Schlumpfpeter, 31.08.20
    #27
  8. alex-reed

    alex-reed Flötenspieler

    Registriert seit:
    20.12.06
    Punkte:
    4.138
    4138
    Seit fast 20 Jahren nutze ich Reason nun. Und ja, es gibt definitiv so einiges, was man daran verbessern könnte. Allein die fehlende Skalierbarkeit der GUI ist so´ne Geschichte. Speziell VSTs/ REs vom Papen...dafür braucht man fast die Bildschirmlupe. Als ehemaliger Plattendreher wiederum bin ich es gewöhnt, Strippen zu ziehen - was mir nach nem kurzen TAB Drücker dann auch sehr einfach möglich ist. Natürlich muss man dieses "System" mögen...

    Was den "Sound" an sich angeht: Ich mag es zB lieber, einen Sound ITB aufzublasen, anstatt, wie es bei vielen VSTs fast ein muss ist, diese erst einmal derart beschneiden zu müssen das sie überhaupt in den Mix passen und nicht in fast allen Frequenzbereichen alles plattwalzen. Seitdem die SSL Konsole eingeführt wurde, geht das auch wesentlich einfacher und mit besseren Ergebnissen. Natürlich verbessert man auch sein eigenes know-how über die Jahre - wobei ich kein MixingEngeneer bin oder sein möchte. Ich mache Musik...:D

    Die Darstellbarkeit hingegen finde ich klasse. Ich habe ein Rack, den SSL und den Sequenzer, welche ich wunderbar voneinander entkoppeln und je auf einem Screen darstellen kann - siehe Photo. Sämtliche Devices befinden sich im Rack, kein lästiges FensterGeschiebe - für mich der perfekte Wörkfloh (ich nenne gerade einmal 2 oder 3 VSTs mein eigen).

    Ich denke, dass man mit jeder DAW amtliche Ergebnisse erzielen kann - setzt man sich damit auseinander. Bei mir isses dann eben Reason geworden... :)

    upload_2020-8-31_9-41-15.png
     
    alex-reed, 31.08.20
    #28
    djkey, Noise Inc., der_wahre_Noplan und 10 andere bedanken sich.
  9. HeavyBeats

    HeavyBeats

    Registriert seit:
    02.01.06
    Punkte:
    393
    393
    Ich sehe das eh entspannt. Mir gefehlt der Workflow und die Art wie schnell ich Ideen in Reason umsetzen kann sehr. Ich komme z.B. mit Ableton überhaupt nicht klar, da bekomme ich nach 2 Minuten das kotzen, wenn ich dort etwas machen muss :D Natürlich ist auch bei mir die Liste mit Verbesserungsvorschlägen gigantisch (foldertrack, mastering suite update etc.). Das letzte Upgrade auf 11 habe ich auch nicht mitgemacht, da war ich schon extrem sauer, was die da an Neuigkeiten angeboten habe, das war schon eine Frechheit... naja, man kann damit Musik machen, das zählt :)
     
    HeavyBeats, 31.08.20
    #29
  10. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    40.343
    40343
    ganz dickes + 1 !
    exakt so ist es...

    Und viele Leute lassen sich auch von aufgeblasenen VSTi-Presets blenden. Dass dann solche Bombast-Sounds oftmals kaum bis nicht in einem Mix funktionieren, das steht auf einem anderen Blatt. Die modernen Hersteller knallen Presets aus Show-Gründen leider immer voll, man will ja verkaufen. Am besten Onboard-Effekte, EQs, auch etwaige Stackings u.a. des VSTis mal abschalten. Dann schauen wie die Kernstruktur der Syntheseengine ausschaut und neu entscheiden. Und vielleicht sogar erkennen, dass man es mit anderen Mitteln exakt sowas auch erreicht hätte, ganz ohne diesen trendy und vielleicht teuren Bombast-Synth. ;)


    THIS !

    P.S. cooler 3er TFT-Arbeitsplatz bei dir! :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.20
    rkdk, 31.08.20
    #30
    NoisiaTHX und alex-reed bedanken sich.
  11. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    1.618
    1618
    Ich mag keine modularen Synths, wo ich erst ein Haufen Kabel stecken muss, um ein Piepsen heraus zu bekommen.
    Immer wieder mit dem Moog Modular u.ä. versucht, bis hin zu Bitwigs Grid, aber so was ist nicht mein Ding.
    Allerdings layere ich sehr gern und oft meine Sounds, um verschiedene Soundcharakteristiken zu kombinieren.
    Das geht mit den Reason Synths ausgezeichnet, vielleicht auch gerade, weil die, wie ihr sagt, nicht so aufgeblasen sind.

    Bei alex-reed sieht das auf den drei Monitoren durchaus brauchbar aus, ganz anders als auf meinem Laptop ;)
    Bei mir ist das wirklich alles ziemlich fummelig und klein, aber mein Interesse betraf sowieso weniger die DAW Reason,
    sondern die enthaltenen Klangerzeuger.
     
    BodoH, 31.08.20
    #31
  12. alex-reed

    alex-reed Flötenspieler

    Registriert seit:
    20.12.06
    Punkte:
    4.138
    4138
    Das kannst du machen wenn du willst. Ansonsten markierst du einfach das Device, hinter welches zB dein Effekt in die Kette eingeschleift werden soll und ziehst ihn dir in´s Rack - verkabelt wird automatisch. Annähernd Modulare Synths gibt es in Reason bis jetzt nur den Complex-1. Liegt mir auch nicht so. Ich bin da eher die Presetschlampe - die ich dann so hinbiege und vereffektiere, bis sie passen :D
     
    alex-reed, 31.08.20
    #32
    rkdk und BodoH bedanken sich.
  13. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    21.795
    21795
    Du hast keine Ahnung Bro :crap:

    Nein, ich finde Reason gut. Hatte das auch mal ne Zeitlang aber ich hatte noch Bitwig und habe mich dann irgendwann für Bitwig entschieden weil ich auch so viel Plugins gekauft hatte. Damals war Reason halt ein geschlossenes System.

    Würde ich heute wieder neu einsteigen dann wäre Reason sicherlich eine Option.
     
    SilentWarrior, 31.08.20
    #33
  14. dhinda

    dhinda Triangelspieler

    Registriert seit:
    05.01.16
    Punkte:
    6.621
    6621
    Reason ist für mich neben Maschine eine weitere Inspirationsquelle. Ein Mix würde momentan in Reason nicht in Frage kommen. Das realisiere ich in SamPro oder Cubase.
    Nach Kunstoff klingt da garnichts @synthpark , wie ich finde. Mach mal zum Spass einen ganzen Track damit und du wirst begeistert sein..
     
    dhinda, 31.08.20
    #34
    alex-reed und SilentWarrior bedanken sich.
  15. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    21.795
    21795
    Nur aufblasbarer Kunststoff ist guter Kunststoff.

    Ne, da klingt nichts nach Plastik. Fand die Sachen immer gut.
     
    SilentWarrior, 31.08.20
    #35
    dhinda bedankt sich.
  16. auron

    auron Musikmacher

    Registriert seit:
    29.12.19
    Punkte:
    457
    457
    Am liebsten würde ich auch nur mit Reason arbeiten (aktuell Reason 9.5 und Cubase Pro mit Rewire) weil in Reason ist es schön reduziert auf das Wesentliche, es ist eine DAW wo die Kreativität wieder auflebt und man kann ja entweder die Stock-Plugins von Reason oder seine VST-Instrumente nehmen oder Reason Extensions antesten ( den Parsec fand ich ganz gut). Wichtig ist doch ob man sich in der DAW wohlfühlt und noch wichtiger halt, kriegst du deine Sachen hin oder nicht, oder wie es so schön heisst: "get the sh** done"!
     
    auron, 31.08.20
    #36
    dhinda bedankt sich.
  17. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.214
    51214
    Hör doch mal Thor oder PX7. Kunststoff pur. Klingt alles so klein, keine markanten Höhen. Europa kommt da schon besser rüber.
     
    synthpark, 31.08.20
    #37
  18. dhinda

    dhinda Triangelspieler

    Registriert seit:
    05.01.16
    Punkte:
    6.621
    6621
    Mach ich heute Abend...
     
    dhinda, 31.08.20
    #38
  19. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    40.343
    40343
    Oh, ist das so? das wäre übel! Fand das Konzept dieses DX7-Clones mal wirklich super, sowieso die GUI. Bisher selber noch nicht getestet aka. verglichen.
     
    rkdk, 31.08.20
    #39
  20. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    6.272
    6272
    Ok, andere Ohren, andere Meinungen. Aber ich finde am Thor nichts unanständiges und am PX7 schon garnicht. Alles recyclebar.
     
    NurEinPing, 31.08.20
    #40