Reaper stürzt ab und Aufnahmen sind asynchron - Interface defekt?/ Treiber verursacht Fehler?

Dieses Thema im Forum "REAPER" wurde erstellt von DHG, 18.09.17.

  1. wye

    wye

    Registriert seit:
    04.10.12
    Punkte:
    5.041
    5041
    Probier nen anderen USB Port, eventuell /wenn vorhanden andere/eigene Stromversorgung des Interfaces, Stromsparfunktionen des BS ausschalten (Windows), (Usb) Chiptreiber des Mainboards updaten, Bios flashen, Onboard Soundkarte im Bios deaktivieren, Grafikkartentreiber updaten (kein Witz), das sind so Sachen.....ich kann externe Karten bis auf RME oder UAD Apollo nicht besonders ab.....mein Mac Air ist mit Zoom Tac2r ne Ecke performanter, wenn das Netzwerk ausgeschaltet wird.....also Netzwerkkarte stilllegen

    Schnellste Lösung, gucken, ob ein anderes Exemplar deiner Karte bei Dir auch Ärger macht, oder dein Zeugs auf anderen Rechnern checken....

    Die meiste Betriebssicherheit bringt eine interne RME Karte, gibt es gebraucht für den alten PCI Slot um 150 Euro, kannste deine altes Interface meist als Preamp nutzen, sofern es (optische) Ausgänge hat. Da muss man gar nichts tunen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.17
    DHG bedankt sich.
  2. Bassmacher

    Bassmacher

    Registriert seit:
    19.03.15
    Punkte:
    2.537
    2537
    Vielleicht helfen ja diese Workarounds:

    Warum spielt mein Scarlett Audio-Interface Musik in schlechter Qualität ab, nachdem ich meinen Windows PC gestartet habe?

    Uns ist ein Problem unter Windows 8 und Windows 10 bekannt, welches auftreten kann, wenn ein Scarlett USB-Interface bereits während des Startvorgangs mit dem Computer verbunden war.

    Das Verhalten äußerst sich darin, dass Audio z.B. sehr stark verlangsamt abgespielt wird. Dieses Problem, welches nicht an jedem Windows 8 / 10 PC auftritt, kann durch die Umsetzung eines Workarounds behoben werden.

    Bitte beachten Sie: Workaround 1 und 2 beheben das Problem nur temporär und müssen unter Umständen nach jedem Systemstart erneut durchgeführt werden. Für eine langfristige Lösung empfehlen wir, Workaround 3 zu befolgen.

    Workaround 1: Ziehen Sie nach dem Systemstart das USB-Kabel heraus und verbinden Sie das Interface erneut mit dem Computer.

    oder

    Workaround 2: Ändern Sie die Sampling-Rate, unter der das Interface betrieben wird, kurzfristig in den Windows Sound-Einstellungen, bzw. einer DAW wie Cubase oder Live (von 44.1 kHz > auf 48 kHz > zurück auf 44.1 kHz).

    oder

    Workaround 3: Deaktivieren Sie Windows ´Fast Boot´ (Schnellstart). Dieser Vorgang soll zwar für einen schnelleren Systemstart sorgen, jedoch ist dieses Feature leider oftmals auch für diverse Probleme verantwortlich. Sofern Sie bei ihrem Musik-PC darauf verzichten können, sollten Sie dies tun.

    So können Sie ´Fast Boot´unter Windows 8 / 10 deaktivieren:

    - Navigieren Sie auf den Startbildschirm und suchen Sie dort nach "Energieoptionen".
    - Wählen Sie hierunter den Punkt "Auswählen, was beim Drücken von Netzschaltern passieren soll".
    - Klicken Sie dann auf der neuen Seite auf "Einige Einstellungen sind momentan nicht verfügbar".
    - Scrollen Sie auf derselben Seite nach unten und entfernen bei "Schnellstart aktivieren" das Häkchen.
    - Klicken Sie abschließend auf "Änderungen speichern".

    Wenn Sie ´Fast Boot´ bereits deaktiviert haben, ist die Umsetzung die ersten beiden Workarounds zusätzlich nicht notwendig.

    Quellle:
    https://support.focusrite.com/hc/de...nachdem-ich-meinen-Windows-PC-gestartet-habe-
     
    DHG bedankt sich.
  3. Bassmacher

    Bassmacher

    Registriert seit:
    19.03.15
    Punkte:
    2.537
    2537
    Oder diese Hinweise:

    So können Verbindungs- und Performance-Probleme mit USB Audio-Interfaces behoben werden

    Sofern Sie Verbindungs- oder Performance-Probleme mit Ihrem USB Audio-Interface haben, empfehlen wir zunächst die folgenden Tipps umsetzen:

    Allgemeines Troubleshooting:

    - Stellen Sie grundsätzlich sicher, daß Sie die aktuellsten USB-Treiber für Ihr Audio-Interface von unserer Webseite herunter geladen und installiert haben.

    - Wenn Sie unter Windows arbeiten, ist es oftmals notwendig, dass der PC für die Arbeit mit Audio optimiert wird. Unter folgenden Links finden Sie die jeweils relevanten Artikel zur Optimierung der verschiedenen Microsoft-Betriebssysteme:

    Windows XP (bitte beachten Sie, daß der in diesem Artikel erwähnte FireWire Hotfix nicht bei Problemen mit USB Audio-Interfaces installiert werden muss)

    Windows Vista

    Windows 7

    Windows 8



    USB Troubleshooting:

    - Entfernen Sie (bis auf ihr USB Audio-Interface) zunächst jedes weitere USB-Gerät vom Computer.

    - Testen Sie verschiedene USB-Ports und sofern möglich, auch ein anderes USB-Kabel.

    - Verbinden Sie das Audio-Interface direkt und nicht über ein USB-Hub mit dem Computer. Manche Hubs können die Leistung eines USB Audio-Interface beeinträchtigen, oder Verbindungsprobleme verursachen.

    - Verwenden Sie keine USB-Kabel, die länger sind als 150cm. Diese verursachen oftmals Verbindungsprobleme.

    - Gehen Sie wie folgt vor, um zu sehen mit welchem USB-Bus das Audio-Interface verbunden ist:
    Mac: Klicken Sie auf das Apfel-Symbol und wählen Sie "Über diesen Mac > Weitere Informationen… > Systembericht", um die genauen Systeminformationen zu sehen. Wählen Sie dann in der linken Spalte "USB" aus.
    Windows: Öffnen Sie den Gerätemanager des Computers (unter Systemsteuerung). Öffnen Sie das View Menü und wählen Sie "Devices by connection". Durchsuchen Sie die verschiedenen USB-Busse, bis Sie das Audio-Interface aufgeführt finden.

    - Wenn Sie Probleme mit einem Saffire 6 USB (1.1) an einem Windows 7 PC haben, sehen Sie sich bitte zusätzlich diesen Artikel an.

    - Sofern Sie unter Windows 7 arbeiten und die CPU durch ein angeschlossenes USB 2.0 Audio-Interface zu stark beansprucht wird, empfehlen wir folgenden Microsoft Hotfix zu installieren. Hierdurch wird ein bekanntes Problem behoben, welches sich durch Aussetzer und Knackser äußerst, die sich in regelmäßigen Abständen (ca. alle 15 Sekunden) wiederholen.

    Quelle:
    https://support.focusrite.com/hc/de...bleme-mit-USB-Audio-Interfaces-behoben-werden
     
    DHG bedankt sich.
  4. Bassmacher

    Bassmacher

    Registriert seit:
    19.03.15
    Punkte:
    2.537
    2537
    Schwierigkeiten mit Scarlett Audio-Interfaces an Windows PC´s mit AMD-Prozessor

    Wenn Sie ein Scarlett- / Scarlett Solo- / Scarlett Studio-Interface mit den USB-Treibern 3.1.10, oder der Betaversion 1.9b4 der MixControl an einem USB2.0-Anschluss eines Windows-Computers mit AMD-Prozessor verwenden, können Probleme mit der Audio-Performance auftreten.

    Diese können umgangen werden, wenn das Interface fortan an einem USB3.0-Anschluss betrieben wird.


    Wenn der Computer jedoch ausschliesslich über USB2.0-Anschlüsse verfügt, hilft der folgende Workaround:

    -Führen Sie den Uninstaller der "Scarlett USB2.0 Audio & MIDI Driver" im Scarlett-Ordner des Start-Menüs aus.


    -Lokalisieren Sie das Scarlett Interface im Gerätemanager unter "Sound, Video und Gamecontroller". Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Interface und wählen Sie "Deinstallieren“.


    -Wenn Sie gefragt werden, ob die Treiber gelöscht werden sollen, bestätigen Sie dies und folgen Sie den weiteren Anweisungen.


    -Sobald die Treiber vollständig vom System gelöscht wurden, kann die USB-Verbindung getrennt werden.


    -Laden Sie nun die USB-Treiber unter folgendem Link herunter und installieren Sie diese.


    -Starten Sie nach der Installation den Computer neu und verbinden Sie ihr Interface anschliessend wieder mit dem Rechner.



    Wir werden in Kürze eine neue Version der USB2.0-Treiber auf unserer Webseite zum Download anbieten. Diese befinden sich aktuell noch in der Testphase.

    Quelle:
    https://support.focusrite.com/hc/de...-Interfaces-an-Windows-PC-s-mit-AMD-Prozessor
     
    DHG bedankt sich.
  5. Bassmacher

    Bassmacher

    Registriert seit:
    19.03.15
    Punkte:
    2.537
    2537
    Vielleicht hift es dir schon, ansonsten kannst du ja mal selber auf der Focusrite-Seite kucken:
    https://support.focusrite.com/hc/de

    Sag mal Bescheid, wenn du eine Lösung gefunden hast.
     
    DHG bedankt sich.
  6. wye

    wye

    Registriert seit:
    04.10.12
    Punkte:
    5.041
    5041
    so ein Krampf, wenn man da die Arbeitszeit mitrechnet, kauf ne interne Karte und stöpsel dein externes dran und mach Musik...USB......Plug and Pray! So ein Scheiß! Habe ich mich auch über mehrere Jahre mit geärgert, richtig performant sind die auch nie.
     
  7. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    6.409
    6409
    Also erstmal zur Info:
    Da sind jetzt (vermutlich) zwei verschiedene Treiber im Spiel.
    Mit REAPER der ASIO-Treiber, bei nem player (gewöhnlich) der Windwos-eigene Treiber.

    Wenn mit REAPER+ASIO jetzt alles funzt passt dann vermutlich irgendwas mit dem Windows-Treiber nicht, hab aber keine Ahnung was man da machen könnte.
    Aber - manche player können auch mit ASIO-Treiber laufen (der hat dann aber Exklusiv-Zugriff auf den player). Vielleicht wär das dann eine Lösung / workaround.
    Ich nutze z.B. AIMP als player, der kann auch ASIO (muss man klar auch extra im player einstellen). Und als weitere Möglichkeit, WASAPI-driver (ab Win 7 glaub ich), das ist der 'neue' Winows low latency driver, der läuft hier auch recht gut. AIMP kann auch mit dem betrieben werden, von anderen playern weiss ich's nicht.
     
    DHG bedankt sich.
  8. DHG

    DHG Themenersteller

    Registriert seit:
    25.04.15
    Punkte:
    4.458
    4458
    Ok ich bin mal die ersten Sachen durch gegangen.

    @wye
    externe Stromversorgung, check! Schnellstart gibts wohl nicht, Chiptreiber Mainboard und Treiber Grafikkarte mach ich gerade.
    Im Bios Onboard Soundkarte deaktivieren und flashen lass ich erstmal...

    @Bassmacher
    Am Schnellstart kanns nicht liegen, soweit ich weiss hat Windows 7 keinen (steht ja auch nur was von 8 und 10).
    Die weiteren Lösungsvorschläge vom Support sind nutzlos da die Links alle tot sind oder die Fehler ausgeschlossen werden können.

    @suboptional
    Kann ich das dann auch für den Player einstellen der Youtube Videos abspielt?


    Ich werd dann nach und nach auch noch die verschiedenen USB Ports testen, kann aber ein paar Tage dauern um festzustellen obs dann geht (die Fehler treten nach der Neuinstallation der Treiber bisher nur noch sehr selten bei lauter Musik auf).
    Reaper läuft bisher bei kurzen Tests (obs jetzt wirklich geht kann ich aber erst nach längeren Aufnahmesessions sagen)
    Danke auf jeden Fall für die vielen Tipps, da hab ich ja noch ein paar Optionen! :)
     
  9. DHG

    DHG Themenersteller

    Registriert seit:
    25.04.15
    Punkte:
    4.458
    4458
    Grafikkartentreiber war der aktuellste. Chipsatztreiber konnte ich bisher nicht aktualisieren... nachdem ich das vergeblich über eine Stunde versuche mach ich erstmal ne Pause bevor ich gleich durch drehe...
     
  10. Bassmacher

    Bassmacher

    Registriert seit:
    19.03.15
    Punkte:
    2.537
    2537
    Hast du jetzt eine Lösung gefunden?
     
  11. DHG

    DHG Themenersteller

    Registriert seit:
    25.04.15
    Punkte:
    4.458
    4458
    Ne leider nicht. Es taucht zwar nur noch selten auf aber das Problem existiert immernoch. Ich hab aber gerade überhaupt keine Zeit da weiter rum zu probieren....
     
    Bassmacher bedankt sich.
  12. DHG

    DHG Themenersteller

    Registriert seit:
    25.04.15
    Punkte:
    4.458
    4458
    Kurzes Update:
    Die Aufnahmen in Reaper laufen jetzt ohne Probleme.
    Aussetzer habe ich aber ganz ganz selten immernoch aber wenns weiterhin so funzt kann ich damit leben.
    USB-Ports hab ich alle durch. Da gibts zum Teil erhebliche Unterschiede aber der den ich jetzt nutze funzt wohl noch am besten.

    Letztlich vermute ich es liegt irgendwie an Windows oder der Hardware + dazugehörige Software meines PC´s....