realistische Drums programmieren

  • Ersteller ChriZZ83
  • Erstellt am
dhinda
dhinda
Triangelspieler
Registriert
05.01.16
Beiträge
3.426
Reaktionen
2.346
Ort
Musikhausen
Punkte
10.753
Sorry, aber mich überzeugen weder Drums, die über ein Octopad mit Sticks noch über ein Fingerinstrument wie das Zendrum eingespielt wurden. Als Notlösung oder für reine Percussions vielleicht ok, aber einen wirklich schönen fetten Groove erzeugt das niemals. Es ist doch zu einem großen Teil die schlichte Physik, die sich bei einem echten Drumkit komplett anders verhält. Die Wege, die die Arme zurücklegen müssen, der Rebound usw.... mit einem guten Edrum kriegt man das vielleicht hin, aber mit so einem Spielzeug niemals.
Hmm, okay.
Dann sag doch mal bitte, womit ich in diesem Schnipsel das Schlagzeug eingespielt habe...:)

 
T
tylerhb
Registriert
26.07.04
Beiträge
6.085
Reaktionen
2.453
Ort
Bremen
Punkte
13.558
Man hört es am timing, nicht am sound ;-)
Genau, wenn z.B. bei einem schnellen Groove die rechte Hand von der Hihat auf das Ride wechselt dauert das an einem echten Set länger, wodurch der Groove im Mikrotiming dann eben anzieht oder nachgibt. All die Sachen, die einen echten Drummer mit der ganzen fiesen Arm/Bein Koordination eben ausmachen.

Ich finde die ganzen Pads/Finger Lösungen durchaus super, z.B. für Percussions oder elektronische Musik, die hinterher sowieso quantisiert werden soll. Aber für einen guten Drummer an einem echten Schlagzeug kann das niemals ein realistischer Ersatz sein.
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
18.853
Reaktionen
8.817
Punkte
45.370
Genau, wenn z.B. bei einem schnellen Groove die rechte Hand von der Hihat auf das Ride wechselt dauert das an einem echten Set länger, wodurch der Groove im Mikrotiming dann eben anzieht oder nachgibt.

Das ist ja mal einfach Quatsch, denn ein guter Drummer berechnet das automatisch mit ein. Also, es kann schon sein, dass die Time sich dann ändert, aber entweder ist es bewusst oder der Drummer nicht so dolle.
 
T
tylerhb
Registriert
26.07.04
Beiträge
6.085
Reaktionen
2.453
Ort
Bremen
Punkte
13.558
Das ist ja mal einfach Quatsch, denn ein guter Drummer berechnet das automatisch mit ein. Also, es kann schon sein, dass die Time sich dann ändert, aber entweder ist es bewusst oder der Drummer nicht so dolle.
Na, dann lass mal hören, Simon :LOL:
 
dhinda
dhinda
Triangelspieler
Registriert
05.01.16
Beiträge
3.426
Reaktionen
2.346
Ort
Musikhausen
Punkte
10.753
Genau, wenn z.B. bei einem schnellen Groove die rechte Hand von der Hihat auf das Ride wechselt dauert das an einem echten Set länger, wodurch der Groove im Mikrotiming dann eben anzieht oder nachgibt
Ein erfahrener Drummer baut sein Set so auf, das so etwas nicht passiert.

Ja und zu deiner Meinung, dass E Drum Sets DAS Eingabegerät ohne Kompromisse ist, sehe ich als Quatsch an.
Egal ob E Drum oder Fingerdrumming, Fakt ist, dass wir immer noch mit nur läppische 128 Dynamikstufen arbeiten können und da ist es egal, ob Pad Controller oder ein E Drum verwendet wird.
Aber egal, jeder hat seine Eigenart zu produzieren und ich nehme eben mein kleines Spielzeug und trommle alles einmalig in Echtzeit ein. :)
 
dhinda
dhinda
Triangelspieler
Registriert
05.01.16
Beiträge
3.426
Reaktionen
2.346
Ort
Musikhausen
Punkte
10.753
Na hier:
Zitat
Sorry, aber mich überzeugen weder Drums, die über ein Octopad mit Sticks noch über ein Fingerinstrument wie das Zendrum eingespielt wurden. Als Notlösung oder für reine Percussions vielleicht ok, aber einen wirklich schönen fetten Groove erzeugt das niemals.

Bezogen auf Midi Produktionen sagt dieser Satz es für mich aus.
 
T
tylerhb
Registriert
26.07.04
Beiträge
6.085
Reaktionen
2.453
Ort
Bremen
Punkte
13.558
Na hier:
Zitat
Sorry, aber mich überzeugen weder Drums, die über ein Octopad mit Sticks noch über ein Fingerinstrument wie das Zendrum eingespielt wurden. Als Notlösung oder für reine Percussions vielleicht ok, aber einen wirklich schönen fetten Groove erzeugt das niemals.

Bezogen auf Midi Produktionen sagt dieser Satz es für mich aus.

Für mich ist eine MIDI Produktion an sich schon ein Kompromiss. Ein EDrum ist dabei für mich nur das kleinste Übel, weil es eben noch ein bisschen Realismus übrig lässt.
 
RK79
RK79
Registriert
18.03.15
Beiträge
2.844
Reaktionen
1.094
Punkte
6.343
Für mich ist eine MIDI Produktion an sich schon ein Kompromiss. Ein EDrum ist dabei für mich nur das kleinste Übel, weil es eben noch ein bisschen Realismus übrig lässt.
alles beginnt im Kopf
 
Ennah
Ennah
Boxen-Luder
Registriert
06.06.21
Beiträge
293
Reaktionen
240
Ort
Stuttgart
Punkte
1.035
Genau, wenn z.B. bei einem schnellen Groove die rechte Hand von der Hihat auf das Ride wechselt dauert das an einem echten Set länger, wodurch der Groove im Mikrotiming dann eben anzieht oder nachgibt
Ein erfahrener Drummer baut sein Set so auf, das so etwas nicht passiert.
Das Beispiel Wechsel von HH auf Ride trifft es meiner Ansicht nach nicht so gut. Da muss man schon auf der richtigen Zählzeit ankommen und Wege einkalkulieren. Individuelles Mikrotiming gibt es aber bei vielen Drummern sehr häufig in Patterns mit double strokes, rudiments wie dem paradiddle oder einfach ghost notes auf der Snare. Und wenn ein drummer will, dass das aufgenommenene sich so anhört, wie er spielt, dann ist ein hochwertiges edrum ne feine Sache. Aber jeder darf seine drums basteln, wie er will.
 
Ennui
Ennui
Triangelspieler
Registriert
28.02.16
Beiträge
4.849
Reaktionen
3.153
Punkte
14.461
Das Beispiel Wechsel von HH auf Ride trifft es meiner Ansicht nach nicht so gut. Da muss man schon auf der richtigen Zählzeit ankommen und Wege einkalkulieren. Individuelles Mikrotiming gibt es aber bei vielen Drummern sehr häufig in Patterns mit double strokes, rudiments wie dem paradiddle oder einfach ghost notes auf der Snare. Und wenn ein drummer will, dass das aufgenommenene sich so anhört, wie er spielt, dann ist ein hochwertiges edrum ne feine Sache. Aber jeder darf seine drums basteln, wie er will.
Wenn ich als Rechtshänder die Hi-Hat mit Links spiele, Snare mit Rechts, dann ist der Weg zur Ride mit Rechts und Snare mit Links nicht weit. Ihr habt alle nie mit schnellen Drummern am Jazzkit gespielt, scheint mir. ^^
 
Ennah
Ennah
Boxen-Luder
Registriert
06.06.21
Beiträge
293
Reaktionen
240
Ort
Stuttgart
Punkte
1.035
Wenn ich als Rechtshänder die Hi-Hat mit Links spiele, Snare mit Rechts, dann ist der Weg zur Ride mit Rechts und Snare mit Links nicht weit. Ihr habt alle nie mit schnellen Drummern am Jazzkit gespielt, scheint mir. ^^
:idea: ...musste das eben zweimal lesen, aber dann hab ich kapiert, dass es ja inhaltlich gar nix mit meinem Beitrag zu tun hat :D
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
18.853
Reaktionen
8.817
Punkte
45.370
"Du sorry, Mr. Producer, ich kann das Becken nicht auf die Eins hauen, das ist zu weit weg!"
 
FrankWagner
FrankWagner
Bedroomproducer
Registriert
19.09.17
Beiträge
80
Reaktionen
16
Punkte
138
Heieiei bei dem Thema geht es ja heiß her… Da bin froh, dass ich so im weiteren Sinne profane Hip-Hop/Dance-Mucke mache, wo kein Hahn nach mehr als 127 Dynamikstufen bei nem Drum-Hit kräht :-D
 

Ähnliche Themen

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben