Real Guitar

  • Ersteller cherry50
  • Erstellt am

C
cherry50
Registriert
04.04.13
Beiträge
3.497
Reaktionen
1.683
Punkte
8.751
Hallo, liebe User

Ich mach einiges mit dem VST I Von Musik Lab, "Real Guitar"

Diese Virtuelle Gitarre hat einen Pattern Manager.

Kann man diese Patterns auch auf andere Vst Instrumente (Gitarren routen), oder geht das nur mit den Gitarren aus Real Guitar ?

Einen angenehmen Sonntag wünsche ich Euch allen.

Cherry50
 
richie
richie
Registriert
31.10.08
Beiträge
3.599
Reaktionen
935
Punkte
6.428
Du kannst die Midi Dateien, die der Pattern Manager abfeuert, natürlich auch für andere VSTis nutzen, nur werden diese in der Regel bis auf die Töne anders angesprochen. Die Keyswitches unterliegen ja keinem Standard.

Den Pattern Managern kannst du natürlich nur in Real Guitar nutzen.
 
octay
octay
Master of Desaster
Registriert
03.01.05
Beiträge
2.973
Reaktionen
2.614
Ort
goldenes Horn am Bosphorus
Punkte
43.908
das einzige was mir einfaellt die patterns als Midifiles zu exportiern vllt ist es zu umstaendlich, keine Ahnung obs dafür einen shortcut gibt
smil469f7c20e1fdb.gif
 
richie
richie
Registriert
31.10.08
Beiträge
3.599
Reaktionen
935
Punkte
6.428
Brauchst du nicht. Die Midi Dateien sind im Ordner von Real Guitar abgelegt und können da einfach rausgezogen werden..
 
C
cherry50
Registriert
04.04.13
Beiträge
3.497
Reaktionen
1.683
Punkte
8.751
Hallo, Ich danke Euch für die Bereitschaft, auch am Sonntag hilfsbereit zu sein.

Da werde ich mal schauen nach den Dateien.

Ich dachte man könnte das vielleicht so routen, wie bei einem Arpeggio, zb Kirnu - Cream

Danke nochmal

Liebe Grüße
Cherry50
 
C
cherry50
Registriert
04.04.13
Beiträge
3.497
Reaktionen
1.683
Punkte
8.751
Hi,
Die Midifiles kann man zwar in den Sequenzer ziehen.
Spielen aber nur mit Gegrummel und komischen Lauten ab.

Wahrscheinlich haben Die ihr innerlich eigenes Format, welches nur mit dem dazugehörigen Patternmanager abzuspielen geht.

Schade, das wäre ja auch zu schön gewesen.

LG Cherry50
 
Soundkraft
Soundkraft
Registriert
25.09.11
Beiträge
6.794
Reaktionen
4.212
Punkte
21.105
Wenn du die grosse Version von Melodyne besitzt, könntest du versuchen, die fertige GItarrenspur ( am besten leicht komprimiert ansonsten aber ohne Effekte) dort einzulesen und dann als Midi wieder zu speichern.

Allerdings hast du dann immer noch das Problem, dass die Keyswitches bzw Spielweisen dann immer noch ignoriert werden. Die Patterns selber von Realguitar nutzen dir auch nix, weil sie ja im Grunde nur sowas wie Arpeggiatordaten enthalten (Das Pattern hat ja bis dahin keine Ahnung welche Töne oder Akkorde du spielen wirst).

Also ich denke nicht dass man ein Pattern aus RG mit anderen GItarrenplugins nutzen kann...es sei denn dieses andere Plugin würde sich so konfigurieren lassen, dass dieselben Keyswitches für dieselben Funktionen zuständig sind....was alleine schon ne ziemliche Fummelei bedeuten würde.
 
richie
richie
Registriert
31.10.08
Beiträge
3.599
Reaktionen
935
Punkte
6.428
@ cherry50

Nein

Du musst natürlich parallel die Akkorde dazu spielen bzw. einzeichnen.

Das "Gegrummel" sagt ja nur, was mit deinen Akkorden gemacht werden soll. Vielleicht wirfst du dann dochmal einen kurzen Blick ins Manual. :D
 
stoman
stoman
Mitschwätzer
Registriert
06.08.05
Beiträge
10.182
Reaktionen
3.318
Ort
NRW
Punkte
22.127
Wenn's Dir nur um die reinen Patterns geht, ohne die Keyswitches, dann lösche doch einfach die Keyswitches aus der ins Projekt gezogenen Midi-Datei. Die befinden sich ja außerhalb des eigentlichen Notenbereichs und sind somit sehr leicht zu identifizieren und zu entfernen.

Schöne Grüße,
Steffen
 
Soundkraft
Soundkraft
Registriert
25.09.11
Beiträge
6.794
Reaktionen
4.212
Punkte
21.105
Das "Gegrummel" sagt ja nur, was mit deinen Akkorden gemacht werden soll. Vielleicht wirfst du dann dochmal einen kurzen Blick ins Manual.

Das nutzt ihm dann aber herzlich wenig in einem anderen Plugin, solange es nicht dieselben Keyswitches verwendet ;)



Wenn's Dir nur um die reinen Patterns geht, ohne die Keyswitches, dann lösche doch einfach die Keyswitches aus der ins Projekt gezogenen Midi-Datei. Die befinden sich ja außerhalb des eigentlichen Notenbereichs und sind somit sehr leicht zu identifizieren und zu entfernen.

Dann hat er gar nix mehr da stehen :D Denn die eigentlichen Noten werden da wohl nicht drinstehen.
 
richie
richie
Registriert
31.10.08
Beiträge
3.599
Reaktionen
935
Punkte
6.428
Das nutzt ihm dann aber herzlich wenig in einem anderen Plugin, solange es nicht dieselben Keyswitches verwendet zwinker


Du kannst die Midi Dateien, die der Pattern Manager abfeuert, natürlich auch für andere VSTis nutzen, nur werden diese in der Regel bis auf die Töne anders angesprochen. Die Keyswitches unterliegen ja keinem Standard.

Den Pattern Managern kannst du natürlich nur in Real Guitar nutzen.
 
stoman
stoman
Mitschwätzer
Registriert
06.08.05
Beiträge
10.182
Reaktionen
3.318
Ort
NRW
Punkte
22.127
Wenn's Dir nur um die reinen Patterns geht, ohne die Keyswitches, dann lösche doch einfach die Keyswitches aus der ins Projekt gezogenen Midi-Datei. Die befinden sich ja außerhalb des eigentlichen Notenbereichs und sind somit sehr leicht zu identifizieren und zu entfernen.

Dann hat er gar nix mehr da stehen :D Denn die eigentlichen Noten werden da wohl nicht drinstehen.

Stimmt natürlich, ich Dussel - ich nutze so ein Patternzeug nie, wenn das als Rechtfertigung geltend gemacht werden kann. :D

Tschö,
Steffen
 
Soundkraft
Soundkraft
Registriert
25.09.11
Beiträge
6.794
Reaktionen
4.212
Punkte
21.105
richie schrieb in #2:
Du kannst die Midi Dateien, die der Pattern Manager abfeuert, natürlich auch für andere VSTis nutzen, nur werden diese in der Regel bis auf die Töne anders angesprochen. Die Keyswitches unterliegen ja keinem Standard.

Im Pattern stehen KEINE Töne ;)
Nur sowas wie Arpeggiatordaten.
DIe Töne, die gespielt werden stehen erst in der Midispur die er in der DAW aufnimmt....dannn aber OHNE keyswitches. Diese kombiniert das Plugin dann. Wenn man es schafft, die Keyswitches in einem anderen Programm genauso zu konfigurieren wie in RG dann kann das klappen...ansonsten nicht. Evtl kann man da auch noch mit einem MIDI-Mapper nachhelfen..aber es wird auf jedenfall ne Heidenarbeit und wahrscheinlich wird auch nicht alles 1:1 so übernommen werden können weil halt jedes Programm auch nochmal andere Optionen.
 
richie
richie
Registriert
31.10.08
Beiträge
3.599
Reaktionen
935
Punkte
6.428
Wie gesagt, nutze ich den Pattern Browser nie, wohl aber die enthaltenen Midifiles. Diese ziehe ich mir dann auf eine seperate Midispur, die auch auf Realguitar geroutet ist. Im Patternbrowser kann man ja nicht genauz erkennen, wie genau die Keyswitches angeordnet sind. Auf kann ich auch so wesentlich leichter unterschiedliche Kombinationen ausprobieren.

Allein in Kombination mit der neuen Track Version Funktion in C7.5 ne Waffe. ;)
 
richie
richie
Registriert
31.10.08
Beiträge
3.599
Reaktionen
935
Punkte
6.428
Im Pattern stehen KEINE Töne zwinker
Nur sowas wie Arpeggiatordaten.

Ja weiß ich. Hatte mich nur etwas unglücklich ausgedrückt. ;)
 
Soundkraft
Soundkraft
Registriert
25.09.11
Beiträge
6.794
Reaktionen
4.212
Punkte
21.105
Ja weiß ich. Hatte mich nur etwas unglücklich ausgedrückt.

Deshalb hab ich versucht es etwas deutlicher auszudrücken :)

Ok...dann wind wir uns einig dass das Pattern sozusagen nur Steuer- bzw Controllerdaten enthält.
Wenn man es schafft, diese dem anderen Plugin "beizubringen" dann kann Cherrys Vorhaben klappen.
Aber das wird wohl niemals bis ins Detail funktionieren.

Man könnte sich solche Midi-Patterns, die nur Controllerdaten und Keyswitches enthalten natürlich auch für jedes beliebige Programm selber basteln (man braucht ja nur 1 oder 2 TAkte die man dann verfielfältigt) und sie dann mit der eigentlichen MIdi-Spur (die mit den Noten und Akkorden) mergen. Ob sich der Aufwand lohnt muss man dann aber schon selber entscheiden.

Oder man nimmt die Patterns von RG und schaut mal welche Keyswitsches da eigentlich benutzt werden und ändert sie für das andere Progamm dementsprechend um dass es passt.

Übrigens..ich nutze seit kurzem auch noch Poetic Guitars 2....dort kann man bis zu 8 verschiedene Strummings je Spur selbst einzeichnen. Klanglich ist das ne Bereicherung auch wenn keine vorgegebenen Patterns vorliegen, finde ich persönlich...vllt einfach mal rein hören bzw testen.
 
C
cherry50
Registriert
04.04.13
Beiträge
3.497
Reaktionen
1.683
Punkte
8.751
Wie ist das aber dann bei dem Kirnu - Cream Arpp.

Dort legt man doch auch zwei Midispuren übereinander, und der Arpp, steuert das VST I.

Aber das ist wahrscheinlich ein anderes Prinzip.

aber vielen Dank

LG cherry50
 
Soundkraft
Soundkraft
Registriert
25.09.11
Beiträge
6.794
Reaktionen
4.212
Punkte
21.105
Das Prinzip dürfte grundsätzlich beim Kirmu dasselbe sein.

Aber du müsstes schon z.b. für einen Keyswitch eine konkrete Note angeben können..z.b. ein C0 für einen Mute oder so. Das wird aber wohl nicht klappen, weil ein Arpeggiator (soweit ich weiss) immer nur relativ zur grade gespielten Note arbeitet. Aber genau das darf ja bei Keyswitches nicht passieren..die sind ja fest (absolut). Aber natürlich könntest du z.b. Lautstärken oder Gates oder die Velocity so setzen, dass es rythmisch wird...einen muted Sound könntest du erzielen in dem du im Gitarrenplugin einstellst, dass die Velocity ausschlaggebend für muted oder offen ist und dementsprechend die Velocitywerte im Kirmu verteilst....damit hast du dann aber immer noch nicht das Problem von Auf- oder Abschlag gelöst.

Jaaa...wird schwierig :D
 

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
1
Aufrufe
2K
rkdk
rkdk
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
1K
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
Sascha Franck
    • Danke
    • Gute Antwort
  • Angeheftet
2
Antworten
33
Aufrufe
2K
Sascha Franck
Sascha Franck
 

Oft gelesene Themen

Oben