Information ausblenden

Raumakustik verbessern, Rap-Vocals?

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von yakuzy, 09.09.19.

  1. yakuzy

    yakuzy Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    09.09.19
    Punkte:
    5
    5
    Hallo zusammen,
    erst einmal entschuldigt die recht allgemeine Frage, doch leider konnte ich bisher meine Fragen nicht wirklich klären.
    Also ich produziere seit einer Weile hauptsächlich HipHop Beats und würde nun gerne auch die Vocals von Freunden aufnehmen. Bisher habe ich mich nicht wirklich mit dem Thema Raumakustik beschäftigt, da es für mich keine wirkliche Rolle gespielt hat, bin ja kein Sound Engineer und hab bisher meist mit Kopfhören gemixt bzw. die Raumakustik hat mich eben einfach nicht gestört.

    Jetzt würde ich allerdings gerne auch Vocals aufnehmen und hätte schon den Anspruch, dass die Aufnahmequalität "möglichst" gut ist (möglichst heißt in dem Fall mit einem Budget von max. ein paar Hundert Euro). Das heißt, ich würde gerne meine Raumakustik verbessern, aber Priorität dabei hätte eben die Aufnahmequalität. Da kam mir als aller erstes der Gedanke einer selbstgebauten Vocal-Booth, aber nach kurzem Einlesen schien mir das keine gute Idee mehr und ansonsten ist das Thema ja doch sehr umfangreich und komplex, weshalb ich mir erhoffe hier möglicherweise Tipps zu bekommen, wie ich mit möglichst geringen Kosten die Aufnahmequalität verbessere (hauptsächlich bezogen auf Rap-Vocals, falls das einen großen Unterschied macht).

    LG
     
  2. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    13.765
    13765
    :welcome:

    3 oder 4 mobile Absorber die neben und hinter dem Rapper uffgestellt werden täten helfen. Sie müssen groß und dick genug sein.
    Die müssen nicht komplett abschirmen, bissl Abstand zwischen den Absorbern schadet nix.

    Haste handwerklich bissl was druff? Dann kommste mit 200 - 300 € schon weit.

    Stimmt, is keine gute Idee.
     
  3. yakuzy

    yakuzy Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    09.09.19
    Punkte:
    5
    5
    Danke für die Antwort!
    Der Selbstbau würde theoretisch schon in Frage kommen, hab auch schon einige Anleitungen dazu gefunden, aber mich wird dennoch interessieren, ob man sowas denn auch fertig kaufen kann und wenn ja, wo? Konnte nichts dazu finden..

    LG
     
  4. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    13.765
    13765
    Dann wird´s zu teuer und taugt nix.
     
  5. TedStriker

    TedStriker

    Registriert seit:
    22.11.11
    Punkte:
    1.755
    1755
    Der Vorteil von selbstgebauten, mobilen Absorbern ist, dass sie mobil sind :hammer:. Du kannst sie beim Mixen dann so postieren, dass auch deine Mix-Akustik besser wird.
     
  6. yakuzy

    yakuzy Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    09.09.19
    Punkte:
    5
    5
  7. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    12.017
    12017
  8. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    1.829
    1829
  9. yakuzy

    yakuzy Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    09.09.19
    Punkte:
    5
    5
    Welches Material sollte ich denn am besten benutzen? Ich würde jetzt Termarock 50 von Rockwool kaufen oder doch lieber Basotect? Gibt es da denn große Unterschiede? Wie gesagt, mir geht's hauptsächlich um eine bessere Aufnahmequalität von Vocals. 12cm Materialstärke dürften da doch easy ausreichen, oder?