Information ausblenden

Raumakustik optimieren

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von fl0w, 28.11.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. fl0w

    fl0w Themenersteller

    Registriert seit:
    23.07.08
    Punkte:
    211
    211
    Hallo Leute,

    gestern habe ich mein neues "Homestudio-Zimmer" eingerichtet, und musste dann leider feststellen, dass der Klang zu Wünschen übrig lässt. Deshalb möchte ich jetzt Absorber gezielt platzieren, jedoch hab ich davon nicht viel Ahnung.

    Hier mal eine Skizze (hatte leider keine Möglichkeit die Lautsprecher einzuzeichnen, diese befinden sich jedoch jeweils am Tischende in ca. 120cm höhe)


    - Der Fußboden ist aus Laminat, ein großer Teppich liegt schon mitten im Raum
    - Die Wand am Schreibtisch ist aus Holz
    - Die Decke ist aus Holz
    - Die Höhe des Raums beträgt 2,48m


    Würde mich über Hilfe freuen, danke :)
     

    Anhänge:

    fl0w, 28.11.12
    #1
  2. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    8m2 ist extrem wenig... du kannst zwar mit ein paar breitbandabsorbern die reflektionen dämmen aber den bassbereich/tifmittenbereich nie hinbekommen. details zum bau, platzierung von absorbern und lautsprecher findest du im sticky.

    sorry, anderer raum oder kopfhörer...
     
    DaVogi, 28.11.12
    #2
  3. Black_Bender

    Black_Bender

    Registriert seit:
    16.11.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    37.397
    37397
    +1
     
    Black_Bender, 28.11.12
    #3
  4. marcoustic

    marcoustic Produzent

    Registriert seit:
    14.08.03
    Punkte:
    4.031
    4031
    Moin,

    ich sehe das wie meine Vorposter.
    Der Raum ist zu klein, um tiefe Frequenzen wirklich sinnvoll beurteilen zu können.

    Mit ein paar Breitbandabsorbern kannnst Du da bestimmt ein bisschen Verbesserung schaffen, aber erwarte keine großen Sprünge.

    Voraussetzung ist übrigens Symmetrie:
    Der Tisch, auf dem die Lautsprecher stehen, sollte auf jeden Fall mittig an der Wand stehen, nicht versetzt zu einer Seite.

    Grüße
    Markus
     
    marcoustic, 28.11.12
    #4
  5. fl0w

    fl0w Themenersteller

    Registriert seit:
    23.07.08
    Punkte:
    211
    211
    Der Raum hat aber doch mit genauer Messung 10,5 m^2, immer noch viel zu klein?

    Dass heißt Bassabsorber in den Ecken kann ich mir sparen?

    Ich will bzw. ich weiß natürlich dass ich hier kein professionellen Abhörraum einrichten kann ;)
     
    fl0w, 28.11.12
    #5
  6. Nordwest7

    Nordwest7

    Registriert seit:
    01.09.11
    Punkte:
    2.079
    2079
    In dem Raum ist kein Platz für poröse Absorber ausreichender Dicke, um den Bass zu bändigen.
    Die doppelte 70Hz Mode (der Raum ist ja so hoch wie breit) wird sehr problematisch.

    Der Bassbereich sollte mit VPRs machbar sein, das ist aber weder billig noch einfach zu basteln.

    Ansonsten sind die wesentlichen Absorber die über dem Tisch und die rechts und links von Abhörplatz. Hier auch noch hinter dir (da sehr kleiner Abstand zur Rückwand).
    (Möglichst breitbandig, 15..20cm dick)
     
    Nordwest7, 28.11.12
    #6
  7. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    hatte wohl mit den 2.88m gerechnet. die 2m2 mehr ändern die ausgangslage leider auch nicht. nordwest hat das schön beschrieben. klar kann was machen und auch im bassbereich gibt es 1-2 platzsparende möglichkeiten. aber selbst wenn du da 1000 euro reinsteckst wird das noch immer nicht gut funktionieren im bassbereich.
     
    DaVogi, 28.11.12
    #7
  8. fl0w

    fl0w Themenersteller

    Registriert seit:
    23.07.08
    Punkte:
    211
    211
    hmm okay dann werd ich mich wohl irgendwie damit zurecht finden müssen.

    Habe voher mal was getestet, und in allen 4 ecken dröhnts wenn ich mir in der nähe der ecke auf die brust klopf.

    Trotzdem danke ;)
     
    fl0w, 28.11.12
    #8
  9. Nordwest7

    Nordwest7

    Registriert seit:
    01.09.11
    Punkte:
    2.079
    2079
    Du wirst mit den schematischen Tipps, die üblicherweise gegeben werden, nichts anfangen können, sondern wirst dir da selber was austüfteln müssen.
    Richtig perfekt geht nicht, aber besser als kahle Wand sollte dann doch zu schaffen sein.

    Wie ist denn deine Perspektive:
    Ist dir der Raum für ein paar Jahre sicher, oder kann sich das auch bald ändern?
    Hast du etwas Budget oder klemmt es bei jeden 100€ die du investieren musst?
     
    Nordwest7, 28.11.12
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.