Information ausblenden

"Raum im Raum" Situtation

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von emgeenius, 18.09.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. emgeenius

    emgeenius Themenersteller

    Registriert seit:
    01.09.11
    Punkte:
    84
    84
    Moin Leute,

    erstmal zu meinem Problem:

    Ich bewohne eine Wohnung mit Gesamtgröße von 40qm und welche relativ hoch gebaut ist.
    Grob geschätzt bis zur Decke 3m.
    Aufjedenfall scheint das Haus so derbe Hellhörig zu sein, dass sich meine Nachbarn bei jedem Furz Musikproduktion beschweren. Vor allem der Herr über mir dreht am Teller. Ob das jetzt gerechtfertig ist, sei mal dahingestellt.
    Da ich aber jeden Tag produzieren muss und das gerne auch mal laut tun würde, brauche ich eine Lösung.
    Ein Umzug kommt nicht in Frage.
    Nun habe ich daran gedacht mir eine Raum Im Raum Situation herzustellen.
    Wenn ich jetzt einfach drauf los bauen würde, würd ich mir um meinen Schreibtisch sozusagen eine Kabine basteln. Aus holz mit 4 Wänden, nach hinten frei. Diese würd ich dann mit Akustikmaterial ausschmücken.
    Da ich aber denke, dass das quatsch ist frage ich hier :)
    Vor allem würd mich interessiern, was das beste Material hierfür wäre und wie dick die Wände sein sollten, damit es wenigstens relativ Schalldicht ist. Mein Nachbar meinte, dass vor allem die Tiefen FQ bei ihm ankommen.
    Im Anhang ein Foto, wo das ganze dann entstehen soll.
    Danke für jede HIlfe!!!
    besten Gruß

    PS.: Der Schreibtisch würde dann hinten weiter an der Wand stehen. Steht jetzt ca. 2 m davor.
     

    Anhänge:

    emgeenius, 18.09.12
    #1
  2. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Wenn du dort zur Miete wohnst... wird das mit den baulichen Maßnahmen ziemlich schwierig ;)
     
    m4d3raIn, 18.09.12
    #2
  3. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    51.271
    51271
    Hi, ich habe das gleiche Problem, bin vom Fach (Trockenbau gehört zu meinem Gebiet) und habe selbiges im Winter (wenn ich Zeit dafür habe) vor.

    Insofern empfehle ich dir es mir gleich zu tun und dann schaukeln wir das Baby schon :)

    Meine Situation, wohl dieselbe wie bei dir:

    Holzbalkendecken mit Dielen und Ascheschüttung (Nachkriegszeit), Raumhöhe ca 3 Meter, Wände aus Ziegel, verputzt.

    Meine Idee:

    Boden: Holzbalken, gut 10 x 10 cm breit/hoch, auf Entkopplungsstreifen aus was auch immer (ich recherchiere) gestellt, Abstand zueinander ca 30 cm, ebenfalls umlaufend, so, als bilden diese ein Podest in gewünschtem Masse.

    Zwischenräume mit Dämmschüttung (Einwände?).

    Dann, als Oberschicht, Spanholzplatten geschraubt, zweilagig. Ich spiele noch mit dem Gedanken auf die Spanholzplatten Betonsteine, 60x60 cm x 5 cm zu legen, Masse ist gut :)

    Wände: Holzbalken senkrecht aufmontieren auf die Bodenplatte, Abstand wieder 30 cm zueinander, habe gelesen das, je dichter die Balken desto. besser der Schallschutz. Decke dito. Zwischenräume werden ausgefüttert mit Glaswolle oder Schüttung, mal sehen.....

    Beplankung der Wände/Decke: Erste Lage mit Spanholzplatten, geschraubt. Zweite Lage, im Versatz zum Spanholz, Gipskarton oder Faserzementplatten, letztere können mehr, aufschrauben. Stösse verspachteln, Blümchentapete, fertig. :)

    Die Aussenseiten der Wände dito. Die Oberseite der Decke...ja, ich hab noch keinen Plan.

    Das erst einmal dazu, ich denke, der Ansatz ist OK, bin für jede Kritik offen.

    Gruss Holgi
     
    holgi, 18.09.12
    #3
    Saurus bedankt sich.
  4. emgeenius

    emgeenius Themenersteller

    Registriert seit:
    01.09.11
    Punkte:
    84
    84
    ich habe ja auch nicht vor die Wände einzureißen, sondern eine kleinen Raum zu bauen ;)
     
    emgeenius, 18.09.12
    #4
  5. emgeenius

    emgeenius Themenersteller

    Registriert seit:
    01.09.11
    Punkte:
    84
    84
    Cool danke für die schnelle Antwort Holgi ;)

    werde ich mir mal Gedanken drüber machen in Ruhe.
    Bin erstmal raus!

    Melde mich dann!

    Ciao
     
    emgeenius, 18.09.12
    #5
  6. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.283
    22283
    Holgi, liest sich erstmal gut. Bist ja auch vom Fach.

    Aber hier:
    ... sage ich mal: Achtung, Statik! Kann ja klappen, aber vielleicht mal checken lassen, oder?
     
    MountainKing, 18.09.12
    #6
  7. emgeenius

    emgeenius Themenersteller

    Registriert seit:
    01.09.11
    Punkte:
    84
    84
    meinste ob ich dann evt beim Nachbarn unten im Wohnzimmer sitze aufeinmal?
     
    emgeenius, 18.09.12
    #7
  8. the_Emre

    the_Emre

    Registriert seit:
    09.02.03
    Punkte:
    8.233
    8233
    Grob geschätzt sind das 2.50 Deckenhöhe!
     
    the_Emre, 18.09.12
    #8
  9. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Max. 3m, ja...
     
    m4d3raIn, 18.09.12
    #9
  10. emgeenius

    emgeenius Themenersteller

    Registriert seit:
    01.09.11
    Punkte:
    84
    84
    ja stimmt sind 2.60 ca.
     
    emgeenius, 18.09.12
    #10
  11. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    das ist so schon eine recht niedrige deckenhöhe... mit raum in raum wird das noch ne ganze ecke weniger...
     
    m4d3raIn, 18.09.12
    #11
  12. emgeenius

    emgeenius Themenersteller

    Registriert seit:
    01.09.11
    Punkte:
    84
    84

    hatte jetzt so an 40 cm zwischen raum und decke gedacht?
     
    emgeenius, 18.09.12
    #12
  13. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.283
    22283
    Jepp.

    Kannst ja mal bei mir in Thread reinschauen. Da hab ich dokumentiert, wie so ne Lösung umgesetzt habe - ist sicher nicht an einem Wochenende zu machen (steckt ne Menge Arbeit drin):

    https://recording.de/Community/Foru...ik/Raumakustik_und_Dämmung/148314/thread.html

    Bei mir ist die DeckenINNENhöhe dann bei gut 200 cm gelandet. Das ist zwar nicht optimal, aber mit einem hellen Stoff kann man dabei gut leben. Zudem muss man ja nicht - so wie ich - die komplette Decke mit 30 cm Sonorock befüllen.
     
    MountainKing, 18.09.12
    #13
  14. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    51.271
    51271

    Da liegt der sprichwörtliche Hase im Pfeffer :)
     
    holgi, 18.09.12
    #14
  15. emgeenius

    emgeenius Themenersteller

    Registriert seit:
    01.09.11
    Punkte:
    84
    84
    sieht mega gut aus!

    was hat das rundum alles gekostet?
     
    emgeenius, 18.09.12
    #15
  16. emgeenius

    emgeenius Themenersteller

    Registriert seit:
    01.09.11
    Punkte:
    84
    84
    möchtest du in dem raum aufnehmen oder mischen? oder beides?
     
    emgeenius, 19.09.12
    #16
  17. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.283
    22283
    Ja, beides. Wie gesagt, ging es vordergründig um Schallschutz nach außen. Das hat gut funktioniert. Bei mir ist das ja auch nicht soooo dramatisch; ne A-Gitarre macht natürlich nicht soviel Spektakel wie ein ausgewachsenes Schlagzeug. Aber auch lautes Abhören ist so ganz gut möglich, ohne dass man es draußen im Haus zu sehr hört.

    Die anderen Maßnahmen mit der Sonorock-Dämmung hab ich "einfach mal so" gemacht, auch wenn ich weiß, dass das bei einem so kleinen Raum kein optimalen Ergebnisse liefern kann. Ich bin aber davon überzeugt, dass es besser ist als ohne Maßnahmen. Es stehen noch Messungen aus, zu denen ich noch nicht gekommen bin, die aber für "endgültige" Beurteilung des Projekts sicher absolut interessant wären. Ich habe mir fest vorgenommen, die Messungen auch irgendwann noch zu machen. Dann bin ich im Thread wieder zurück und dnn auch gespannt auf die Meinung der Experten wie Black-Bender, rolanded, Da Vogi, karumba oder auch Bert.

    Leider hab ich keine Messung im "leeren" Raum (als Vergleichsmaßstab) gemacht. Aber das macht mir nun nicht so viel aus. Hauptsache das Endergebnis ist einigermaßen akzeptabel.
     
    MountainKing, 19.09.12
    #17
  18. emgeenius

    emgeenius Themenersteller

    Registriert seit:
    01.09.11
    Punkte:
    84
    84
    Okay!

    Ja bei mir geht es auch hauptsächiich um den Schallschutz nach außen.

    Ich werde das Projekt dann mal für den kommenden Monat ins Auge nehmen.
    Ne andere Frage:

    Mache mir ein wenig Sorgen in Sachen Brandschutz, wenn ich in meiner Wohnung nen relativ großen Holzkasten habe.
    Gibt es da etwas worauf ich beim Bau in jedem Fall achten sollte?
    Möchte keinen unnötigen Fehler machen, dass mir nacher die ganze Bude abfackelt.
    Bin ja wirklich ein absolouter Laie in dem Gebiet.

    besten Gruß
     
    emgeenius, 19.09.12
    #18
  19. emgeenius

    emgeenius Themenersteller

    Registriert seit:
    01.09.11
    Punkte:
    84
    84
    Aber doch nicht wenn ich mehr oder weniger eine Art Holzhütte in die Wohnung stelle?
    Ich möchte sie ja nicht an die Wände oder an den Boden schrauben.
    Wieso sollte ein Vermieter da etwas gegen haben?

    Möchte ehrlich gesagt auch nicht fragen :p
     
    emgeenius, 19.09.12
    #19
  20. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.663
    39663
    Kann er gar nicht, solange Du das bei Auzug wieder in den Ursprungszustand versetzt, dürfte es Wurscht sein.

    Genau! Nur keine schlafenden Hunde Wecken oder Wo kein Kläger da kein Richter oder so ähnlich...
     
    Saurus, 19.09.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.