QM309 und Spectralis2 richtig verbinden

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von NoiCeek, 19.09.17.

Schlagworte:
  1. NoiCeek

    NoiCeek Themenersteller

    Registriert seit:
    20.07.17
    Punkte:
    51
    51
    Hallo Recording-Forum,

    seit einiger Zeit hab ich Spaß an den Sounds vom Spectralis 2. Um ihn kennenzulernen, habe ich ihn bisher solo betrieben - nur ein Masterkeyboard war angeschlossen.

    Jetzt wollte ich den in die Kette meiner anderen Instrumente mit einbinden und habe da ein Problem.

    An meinem Haupt-Musikrechner hängt das Steinberg UR242-Interface. Davon geht Midi-Out auf einen Quasimidi 309 IN. Der Through geht in den IN vom Spectralis.

    Die 309 ist LocalOff und die 309-Sektionen Kick,Snare,Hihat,Performance und Bass sind auf Eingangskanal 12 bis 16 eingestellt. (Die Ansteuerung der einzelnen Sektionen von Cakewalk aus hat immer gut funktioniert)
    Für den Spectralis habe ich bisher im Handbuch keine Möglichkeit gefunden, einen anderen Midikanal als 1 einzustellen. Sollte aber auch kein Problem sein, hat ja nix mit den Kanälen 12-16 zu tun.

    Das Problem: In Cakewalk stelle ich mir eine Spur mit Kanal 1 auf UR242 ein. Betätige ich eine Taste, schickt aber die 309 trotzdem einen Basssound mit raus. Warum ??? Es steht eingangsmäßig in der 309 nichts auf OMNI und dennoch summt die bei jedem Anschlag mit.....

    Meine Fragen:

    • Kennt einer von euch eine Möglichkeit am Spectralis noch andere Midi-Eingangskanäle einzustellen ?
    • Ist die 309 als Durchreiche-Midi-Interface nicht geeignet ?
    • Oder sollte ich die 309 besser hinter den Spectralis hängen ?

    Schon einmal vielen Dank für eure Antworten !