Psytrance Studio sinnvoll erweitern


rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.416
Punkte Reaktionen
12.139
Punkte
57.399
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.416
Punkte Reaktionen
12.139
Punkte
57.399
Vielleicht gehörst du zu jenen, die sehr viel brauchen um kreativ zu sein, aber es kann auch zu viel sein.

jaaa...alles wollen sie immer gleich haben. Aber nutzen davon nicht wirklich viel... ^^

Und viel Equipmentzeugs kann auch extremst blockieren bei der Kreativität.
tja.
Dass ist wohl das eigentliche Problem des Threaderstellers... ne. mal ehrlich. ;-)


.
 
G
Gel Mitglieder 58746
Guest
Ui.. wie sagte Thanos doch so schön - ..das zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht :D
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.416
Punkte Reaktionen
12.139
Punkte
57.399
Echt mal, OptimusPrime! Schließ dich mal wo ein mit nur wenig Zeugs! Stell das ganze andere Zeug mal weit weg oder in eine andere Stadt/Land/Kontinent. Eine DAW (Abelton z.B., eignet sich ja fein für Trance!) dann nur ne handvoll guter VSTis, oder 2-3 Hardwaresynths dazu. Das reicht lässig! Lerne diese Klangerzeuger mal richtig kennen und bedienen! Schraube dran rum, mach eigene Sounds usw.
Reduzieren aufs Wesentliche - das ist der "Trick" dabei... :)

(Mal aus eigener Erfahrung am Rande) Musste gezwungenermassen neulich im Urlaub nur mit nem rotzalten Notebook unterwegs sein. Da hatte ich nur nen älteres Cubase Elements und paar Freeware FX´se und wenige VSTis drauf. Kaum 12 Spuren waren möglich, scheiss CPU, haha. Aber diese Einschränkung half mir, Ideen schneller zu verwirklichen! kurz: man verliert sich nicht in Unmengen an Möglichkeiten! Habe in der Zeit super viel Output gehabt, Songs die ich dann später im Studio weiterverwurste. :) Haha, da hatte ich irgendwie keine guten "Basedrums", hab mir dann paar BD-Samples gestackt, zusammen mit nem gefilterten Rechteckfilterpitch ausm Synth, alles verfremdet und neu als WAV gesampelt. Und da war sie - die geile BD, die ich brauchte...
Es gibt immer Lösungen! Da hat man auch was Eigenes fürs Leben. :)
Und ich sach dir eines: sowas macht hundert Mal mehr Spass als abertausende von Presets und x-neue Synths durchzusteppen, bis mal wo was irgendwie passen tut... :)
 
Zuletzt bearbeitet:
G
Gel Mitglieder 58746
Guest
jaaa...alles wollen sie immer gleich haben. Aber nutzen davon nicht wirklich viel... ^^
Naja ich hatte schon mal mehr.. Electribes, Xbase09, Blofeld, xoxbox usw.. aber damit wurde ich nicht glücklich. Und es verstaubte weil die Anbindung irgendwie nie so super war. Und raubte unnütz Platz. Ohne lange drum herum zu reden, klar bin ich geil auf Neue Synthis aber das beste wäre wenn ich eben das was ich habe besser/effektiver nutzen könnte. Um es eben auch nutzen zu können. Aktuell jammere ich über Sound den ich vermisse weil es mich nervt das ich die DAWs nich so einbinden kann das es sinn ergibt. Vermutlich bin ich zu doof dafür aber es kann auch sein das es so einfach nicht geht. Warum immer nur eine DAW.. wenn man sich über bald 15 Jahre mehrere gekauft und GELD dafür bezahlt hat. Ihr tut immer so als wäre es so cool Software einfach zu vergessen oder vergammeln zu lassen. Ich würde es eben halt gerne Sinnvoll verwenden. Und vielleicht noch an der einen oder anderen Stelle SINNVOLL aufstocken.

Es ist doch so - Sound dessen Basis auf Technologie basiert lässt sich schwer bis gar nicht anders bekommen als durch die Anschaffung einer Soundquelle welche den Sound auch liefern kann. Analog oder guter VA, Wavtables teuer oder billig oder Sampler. Und inzwischen gibt es auch Granular Synthese. Was ich damit sagen will ist - ich besitze unter all den VSTs und Instrumenten KEINES welches die Granular Synthese beherrscht. Ergo kann ich Typische Sounds nicht in den Mix hinein kriegen.
Das ist das gleiche wie wenn man sagt: "Jo man scheiß auf die EGitarre da liegt ne Flöte". wenn es sich um Metall handelt..

Und darum geht es, dieses Thema soll Input liefern. Mir bewusst zu werden wo ich evtl. Ausbauen kann, Schwächen habe oder sogar Blind bin.

- Raumakusik optimieren geht nicht und macht wenig bis keinen Sinn da ich hier irgendwann raus in eine andere Bude will.
- Virus wäre nice, die Erfüllung eines Traumes und würde mir sicher Spaß bereiten und meinen Workflow optimieren.
- Console One gemeinsam mit einer UAD wäre ebenfalls sau geil, aber da ich diese nie im Einsatz hatte weis ich nicht ob
dieses Teil mir am Ende eher Probleme bereitet weil ich Maus und Tastatur gewohnt bin.
- Dante sieht sehr lecker aus, muss da def. tiefer nach recherchieren was da alles machbar ist. SUPER TIPP!
- Jemand gab mir auch bereits den Tipp ich soll meine Sample Libarys erweitern, wäre sicher auch nicht blöde.
- Abhöre ist sicher ein Thema das ich auch hoch priorisiere zumal meine andere RP5 vielleicht auch bald den Abflug macht.
Da wäre so n Pärchen Adams oder Genelecs glaub keine schlechte Sache. Doch eine Abhöre ist vergleichsweise teuer und bringt mir wenig wenn der Raum eh nicht optimiert ist.

Manchmal sind günstigere Dinge mehr als eine große Anschaffung. Für den Preis eines Virus TI zb. kann ich mir ein MEGA Synth upgrade raus lassen (Massive, Sylenth1, Diva, Hive, Serum und vielleicht auch noch den Pro EQ von FabFilter). Damit hätte ich auf einen Schlag so viele Synthis die ich schon lange gerne hätte. Aber ich weis aus Erfahrung das so wie ihr sagt Synthparks nicht zwingend den Sound voran bringen. Aber ich weis ebenso, das es auch umgekehrt sein kann. Habe Jahre lang mit Freeware gebastelt und das war total unbefriedigend. Aber das war auch eine andere Zeit. (2004-2011).

Mein Problem ist das ich keinen Geld Scheißer habe. Ich will so vieles und wenn ich schon beschließe Geld in Musik zu investieren, übrigens das Erstemal seit sehr langer Zeit. Will ich mir sicher sein das es an einer Stelle investiert wurde wo ich
danach ein gutes Gefühl bei habe. Und mir nicht wieder denke: Son kack aber auch nu verstaubt es. Würde ich im Lotto gewinnen würde ich meine gesamte Produktions Umgebung GÄNZLICH anders aufbauen. Und ich sage euch, der Sound den ich dann raushaue der wäre sicher in ner anderen Liga als das was ich jetzt produziere.

Bisher war euer Input doch für mich eine super Bereicherung und eine klasse Orientierungshilfe :) :bigup:
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.416
Punkte Reaktionen
12.139
Punkte
57.399
Was ich damit sagen will ist - ich besitze unter all den VSTs und Instrumenten KEINES welches die Granular Synthese beherrscht.

Fafafalsch!

Du hast:
Cubase 8.5 , dort gibt es einen feinen Granularsynthesizer namens Padshop schon mit an Bord.
Auch hast du:
Native Instruments Komplete. Wenn du dir nie die Reaktor-Ensembles angeschaut hast..dann kann dir keiner mehr helfen... ;-)

Wie sehen aka. Ergo: Du hast eiinfach zu viel Stuff, welchen du noch nicht mal richtigh kennst.


Mein Vorposting zuvor, mit meiner vorsichtigen Annahme hierzu, wird also bewahrheitet.
Du gibst zu viel Geld für Stuff aus und schreibst auch noch zu viel. (könntest in dieser Zeit ja paar Reaktor Ensembles checken, oder?) hihi!
;-)
 
TheSarge
TheSarge
Individualist
Registriert
11.03.13
Beiträge
7.586
Punkte Reaktionen
3.783
Ort
Azeroth
Punkte
19.410
und btw:
Goa-Tracks sind Ewigkeiten ohne Granular-Synth ausgekommen und auch jetzt haben nur ganz wenige diese Sounds drin...also Dich jetzt hinter diser Synthese-Form zu verschanzen ist nicht gut :p
 
G
Gel Mitglieder 58746
Guest
Ich besitze kein Komplete.. ich hätte es gerne.. verzettelt habe ich mich seeeehr selten. Arrangements mit 40 und Mehr Spuren find ich jetzt eher leichter zu Handhaben als etwas das kompakt zusammen gepresst da liegt.
 
G
Gel Mitglieder 58746
Guest
Und das mit der Granular Synthese war ein BEISPIEL menno.. :oops: lasst mich doch au mal einfach was geil finden :D
 
G
Gel Mitglieder 58746
Guest
So habe es tatsächlich geschafft mal wieder was zu Produzieren.. verwendet wurden Cubase Eigene Synthis, Dcom Synthsquad und Psytrance Samples um etwas die Effekte auf zu Pimpen.


Was mir bei dem Projekt massiv auffiel war die Tatsache das mir die Synthsquad alle furz lang abstürzte und ich die Plugins welche ich habe eigentlich grade in Gulli Kippen konnte. Grund: Sie sind größten Teils auf 32Bit.

Wie bin ich hier vorgegangen? Nun, ich verwendete vorwiegend VSTi und zog erstmal eine Grundstruktur. Dann beschloss ich das es nervt ständig eine Abstürzende Engine zu haben und exportierte die Spuren als Wav raus. Mischte aber zuvor ab. Lud es dann als Wav erneut in Cubase und baute mit Samples das weitere drum herum aus. Am Schluss jagte ich es durch Wavlab Elements. Resultat kann sich denke ich hören lassen und muss sich glaub nicht verstecken.

Denke meine erste Maßnahme sollte sein, mein PC Neu auf zu setzen und das auf 64bit hoch zu Graden was ich bereits an Plugins besitze. Weil so werde ich nicht Glücklich. Wenn mit Gain Peaks über die Speaker kommen weil die VST Engine abstürzt sogar schon beim Laden der Geräte.. das ist echt wiederlich und nervt.
 
EmulatorX
EmulatorX
Gesperrter User
Registriert
28.03.18
Beiträge
1.282
Punkte Reaktionen
807
Punkte
3.795
32 Bit Plugins in einer 64 Bit DAW sind einer der größten Fehlerquellen, weil eigentlich keine einzige Bridge wirklich zuverlässig funktioniert.
Es muss dabei nicht zwingend an der Bridge liegen, sondern ebenso am schlecht programmierten 32 Bit Plugin.
Also unbedingt auf 64 Bit Version updaten wenn möglich, oder gnadenlos auf das 32 Bit Plugin verzichten.

Dein Track ist denke ich ganz okay, das ist nicht ganz meine Richtung, daher kenne ich mich damit weniger aus.
 
digi
digi
DJ
Registriert
01.10.14
Beiträge
2.173
Punkte Reaktionen
1.257
Ort
Bremen
Punkte
6.125
Ich würde ein Up Date auf Ableton 10 und Push empfehlen. 5000+ Sounds (70+ GB), da kann man doch alle draus bauen, was das Herz begehrt.
 
G
Gel Mitglieder 58746
Guest
So Update der Lage :) Erstes Upgrade 500Gb SSD damit hab ich wieder Platz. Dazu Windows 10 bestellt. So kann ich parallel installieren ohne mein OS gleich lahm zu legen.

Next Step wäre ein zweiter 27 Zoll Monitor. Die Graka müsste das packen. Evtl. kann ich auch ein Pärchen gebrauchte Adams für 150€ abstauben.. das wäre nice :) aber warte da noch auf Feedback.

Ich werde dann meine Suite von Ableton upgraden. Das ist etwas teurer als das Cubase Update aber auch Cubase werde ich Updaten so fern im Nov Dezember das Jährliche Update raus kommt.

Meine gekauften Plugins habe ich heute mal durch geschaut, und in einer mehr als 3 stündigen Aktion auf aktuelle 64Bit installer für Windows herunter geladen. Ich werde künftig voll auf 32bit verzichten. Und denke das ist die richtige Entscheidung.

Damit habe ich dann auch die Option Reason, Recycle, Ableton und Cubase und Wavlab 8/9 auf dem PC zu nutzen. Wenn auch nicht unbedingt @ same time.

Und je nach dem wie das mit den Adams abläuft (Version unklar da nicht beschriftet, total schräg sehen aus wie P11x Vorserie oder sowas) schaue ich mal wer in meinem Umfeld einen Virus Ti besitzt und ob sich dieser ohne zu Hängen auch installieren und verwenden lässt. Wenn nein, hat sich das Thema Virus Ti ein für alle mal erledigt.. wenn aber ja dann hol ich mir den als Desktop Variante. Wenn das mit den Adams nicht klappt ist es auch nicht schlimm. :) Aber so habe ich das sinnvollste Upgrade gefahren, mehr als genug Sound und naja hoffentlich gibts noch Treiber für meine Midi USB Keyboards :/
 
TheSarge
TheSarge
Individualist
Registriert
11.03.13
Beiträge
7.586
Punkte Reaktionen
3.783
Ort
Azeroth
Punkte
19.410
hi, mir ist da noch der VSTi-Synth "Spire" von reveal sound eingefallen, da gibt es nämlich auch schön PsyTrance-Sounds für:
https://reveal-sound.com/
https://reveal-sound.com/store/all/psy-trance
die Soundsets sind teilweise mit Ableton-Projekten, also würde ja zu Dir passen

halt uns pls auf dem Laufenden, denn Deinem weiteren Output bei dem Potential zu folgen reizt mich/uns

Edit: Schreibfehler von "Spire" korrigiert...
 
Zuletzt bearbeitet:
EmulatorX
EmulatorX
Gesperrter User
Registriert
28.03.18
Beiträge
1.282
Punkte Reaktionen
807
Punkte
3.795
hi, mir ist da noch der VSTi-Synth "Spiral" von reveal sound eingefallen, da gibt es nämlich auch schön PsyTrance-Sounds für:
Du meinst "Spire" nicht "Spiral"....hab ich doch tatsächlich grad geschaut, weil ich dachte die hätten da wirklich was Neues :D
Stimmt aber, der Spire ist einer der besten Synthesizer überhaupt und klanglich meiner Meinung nach auch dem Sylenth1 überlegen.
 
TheSarge
TheSarge
Individualist
Registriert
11.03.13
Beiträge
7.586
Punkte Reaktionen
3.783
Ort
Azeroth
Punkte
19.410
@EmulatorX
Danke, kA warum da Spiral stand - ist jetzt hier auch Autovervollständigung? natürlich meinte ich Spire und nicht Spiral...seltsam
und ja, der Synth ist Klasse und wird irgendwie von vielen verschmäht - hängt wohl mit dem EDM-Touch zusammen (wie Sylenth&Nexus für mich ;) )
 
Mindflanger
Mindflanger
Registriert
27.03.15
Beiträge
565
Punkte Reaktionen
202
Punkte
1.240
Ich würde eher auf Reduzierung plädieren.
Serum, Ableton.

Als Kickgenerator schauen, entweder Basteln und layern oder gleich Bazzism oder Kick2.

Es sind ja auch die skills, die es ausmachen.

Ist am Ende natürlich Geschmacksache, welche DAW oder mainsynth man verwendet. (viele Psyproducer arbeiten mit Ableton und Cubase, ich habe beides verkauft und bin jetzt bei Bitwig, für Psy glaube ich in Zukunft auch eine go2 DAW, glaube letztens grad bei den Outsiders auf einem Foto auch im Hintergrund Bitwig laufen sehen)

Viele Psyproducer arbeiteten ja lange Jahre vorrangig mit Sylenth1, teils auch massive....Serum ist wohl nun der go2 VST. Wobei auch spire, Hive und Zebra viel können.

Aber Serum ist sooo tief, du kannst doch von der Kick, über Riser, Squelch, Bass, Percussion bis hin zu wasweisich ALLES allein mit Serum machen, dazu recht anschaulich, weil die GUI einfach genial ist bei Serum und die Modulationsmöglichkeiten so viel hergeben.

Natürlich ist das, was man braucht dann noch ein vernünftiges Delay, mit dem FF Timeless hast da doch auch einen der eigentlich alles für Psy kann, muss man auch nur zu programmieren wissen, aber was braucht man schon großartig, 1/4dot, 1/8dot, 1/16dot und 1/16. Zur not kann man Serum ja auch als FX verwenden.

Dann noch mit den Effekten rumspielen, schon hat man mehr als die Grundzutaten.

Ich behaupte, wenn man Ableton uns Serum allein ausreizt, kann man mit den besten Psy produzieren (ich muss mir das selber mal zu Herzen nehmen)
 
G
Gel Mitglieder 58746
Guest
Das erste große Upgrade ist so eben ein getroffen und gleich mal installiert worden.. Hinter den Tüchern sind Bass Traps versteckt ;-) nur falls das Thema angekratzt würde^^
Next Step wären die wie erwähnt geplanten neuen Monitor Boxen. Tendiere zwischen AX7 und Genelec. Zum Aufbau - der wäre dann zu testen. Aber nicht mehr diesen Monat. Vielleicht zu Aug/Sept. Ob der kleine MiniSub von Fostex dort bleibt - er hat dort dem Bass jedenfalls für die Hörposition gut getan (reicht für das kleine Zimmer ewig aus). Auf dem Tisch griff bereit Audio Technica ATH-M50x. Sollte mich mal der Raum täuschen, kann ich so super nachhören ob ich den Hasen jage.

Option a) die neuen Boxen an den Platz der HS80m. Und die HS80M in die Mitte gelegt.
Option b) Die HS80 bleiben so aber die Neuen Boxen werden auf dem Tisch platziert (nicht favorisierte Variante)

Das in der Mitte ist eine DSP24 als auch ein KRK Ergo. Der mir treue Dienste als extra Monitor Controller dient. Nicht auf dem Bild zu sehen ist hinter mir rechts eine KRK Rp5 (Hinter meiner Couch) damit ich, wenn ich 3D Filme über den Acer Beamer schauen will schönen Sound von Hinten habe. VORTEIL: Seit die Box so steht hat der Bass sich im Raum zum Positiven verändert. Wenn also das Abrauchen meiner 5:1 Anlage was gutes hatte dann das..

Und weil ich geil bin Tombrider zu Zocken (so ich hoffe über BEIDE Displays hinweg.. muss ich testen wie das geht ob das geht) habe ich mir auch noch ne zweite Asus GTX770 DirectCU II geschossen wobei ich Leistung / Technisch dann in der Nähe einer GTX1060 wäre. Allerdings bei DEUTLICH höherem Stromverbrauch. Was mich dank 1200W Netzteil absolut nicht die Bohne juckt..

Zum Thema Monitore - aktuell läuft der Beamer über HDMI, der Linke 27Zoll Monitor ist mein alter Asus Monitor. Er läuft wegen NVidea Vision2 Tauglichkeit auf DVI.. Und der rechte Monitor ist per Displayport verbunden. Das führt zu folgendem Problemchen - das ich generell blöd finde: Windows erkennt neue Hardware mit Audio over HDMI oder Displayport und hat nix besseres zu tun als die Aktuelle Standard Soundkarte zu schmeißen. Ich gebe die WÄRMSTE EMPFEHLUNG in den Einstellungen unter "SOUND" in der Systemsteuerung die Audio Kanal Ausgänge im Treiber OFF zu schalten. Die nerven sonst nur unnötig herum.
 

Anhänge

  • 20180612_174003_resized.jpg
    20180612_174003_resized.jpg
    93,1 KB · Aufrufe: 264

Ähnliche Themen

G
Antworten
26
Aufrufe
2K
Loop_Breaker
Loop_Breaker
G
Antworten
23
Aufrufe
2K
Gel Mitglieder 58746
G
 

Oft gelesene Themen

Oben