Information ausblenden

Producing "Weiterbildung"

Dieses Thema im Forum "Aus- und Weiterbildung" wurde erstellt von Fahnenflucht, 09.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Fahnenflucht

    Fahnenflucht Themenersteller

    Registriert seit:
    01.09.11
    Punkte:
    328
    328
    Hallo zusammen!

    Ich bin ja noch am Anfang meiner Producing"karriere" und überlege mir im Moment etwas Hilfe in Anspruch zu nehmen. Die Frage ist wie ich das für meinen "Stand" als Anfänger am geschicktesten mache... Lebe in Hamburg und habe hier schon mehrere Möglichkeiten gesehen:

    Das SAE Institut (wenn es auch hier verhasst ist :D ) bietet Kurzkurse über 4 Monate an.

    Es gibt DJ Schulen die Producing anbieten.

    Ich könnte nur mit DVD's weiterarbeiten.

    Was würdet ihr empfehlen? Fallen euch noch andere Workshops/Workshopmöglichkeiten ein?

    Gruß

    Dennis
     
    Fahnenflucht, 09.07.12
    #1
  2. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Was verstehst Du denn unter "Producing" ? Ich glaube das ist ein eher ideeller Begriff aus der HipHop Welt. Der Producer ist in der mit dem Budget, bzw. der der die Produktion koordiniert. viele Producer drehen während einer Produktion an nicht einem einzigen Knöpfchen, andere machen das natürlich in Personalunion oder in einem Team, aber üblich ist das nicht.

    Ob man so was lernen kann und ob es das ist, was Du willst ? Viele davon drehen nicht einmal an irgend einem Knöpfchen bei so einer Produktion.

    Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass Du diverse Probleme hast, Dich verständlich ausdrücken zu können.

    Ich kann nur empfehlen, vernetze Dich mit Gleichgesinnten in Deiner Umgebung und kucke Dir was ab. Die finden sich doch in HH sicherlich.

    Ansonsten gibt es doch Workshops im Wochenend Format oder erweiterte Wochenende.

    Ich glaube so ein 4- Monatskurs ist für ein bisschen, naive Träumerei sicherlich zu teuer und wird zu nichts führen. Die bitteren Pillen muss man am Anfang schlucken, sprich DAW verstehen, vernünftige Hardware einkaufen, auf die Fresse fliegen, lernen wie man Windows Probleme behebt (so ist es für viele, erst mal mit Windows rum ärgern bis der erste Ton in der Kiste ist vergehen Monate ...), und lernen, dass man Handbücher lesen sollte und wie man das tut. Wenn man das Grundverständnis und die ersten Erfahrungen gemacht hat, dann kann man überlegen, ob man ein Angebot, das über ein Einsteiger- Wochenend Seminar hinaus geht, buchen sollte oder nicht.
     
    zehnvorsechs, 09.07.12
    #2
  3. beetlejuice

    beetlejuice

    Registriert seit:
    16.03.11
    Punkte:
    20
    20
    Es kommt immer darauf an, was du vorhast..und wieviel geld du ausgeben möchtest ;-)

    es gibt für den homerecording-bereich genug kostenlose tutorials ( www.delamar.de ) z .B.

    oft gibt es auch kostenlose Workshops ... SAE bietet da auch hin und wieder kostenlose Schnupperkurse an.. oder andere Institute...

    wie gesagt.... kommt darauf an, was du vorhast... und wieviel du ausgeben magst..

    Lg
    Beetle
     
    beetlejuice, 09.07.12
    #3
  4. Fahnenflucht

    Fahnenflucht Themenersteller

    Registriert seit:
    01.09.11
    Punkte:
    328
    328
    Unter Producing verstehe ich eine Vielzahl von Themen! Soundprogrammierung und -design, Arrangieren, z.T. auch komponieren, Sequencing. Sowohl das Handwerk in der DAW wie auch auch die Theorie die dahinter steckt. Ich will möglichst tief in die Materie tauchen, die Dinge selbst machen und nicht alles vorgekaut nehmen...

    Mit Windows kenne ich mich Glücklicherweise bestens aus :)! Das ist nicht das Problem... Geht wirklich nur um musikalische Materie... Aber danke für eure Einschätzung!
     
    Fahnenflucht, 09.07.12
    #4
  5. SynthRock

    SynthRock

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.087
    6087
  6. Fahnenflucht

    Fahnenflucht Themenersteller

    Registriert seit:
    01.09.11
    Punkte:
    328
    328
    genau. sowas in die richtung, nur weniger im berreich auf recording!
     
    Fahnenflucht, 09.07.12
    #6
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.