Probleme mit Melodisch und Harmonisch Moll


Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
16.691
Punkte Reaktionen
7.568
Punkte
39.449
Die sogenannten Regeln (Harmonielehre etc.) sind immer erst erfunden worden, als es die Musike schon gab.

Das stimmt in den meisten Fällen (gibt allerdings auch Ausnahmen wie bspw. die Zwölftonmusik, bei der die Komposition eben einem Regelwerk folgt). Deshalb sollte man die Harmonielehre auch einfach nur als gut sortierbaren Werkzeugkasten und Kommunikationsmittel sehen, nicht als zwingende Geschichte.
 
ranzman
ranzman
Registriert
02.06.11
Beiträge
584
Punkte Reaktionen
238
Punkte
1.323
touché :) .
Aber genau so hat sich der Quatsch ja angehört ... Kopfgeburt.
(Und ja, ich hab auch schon mal Alban Berg gehört und weiß, dass 12-Ton auch emotional geht. Trotzdem Quatsch)
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
16.691
Punkte Reaktionen
7.568
Punkte
39.449
Aber genau so hat sich der Quatsch ja angehört ... Kopfgeburt.

Ich widerspreche da gar nicht.

Und wie gesagt, ich sehe Harmonielehre nur als einen Teil des Ganzen. Einen Teil, der u.a. hilft, eine breitere Verständigung zu ermöglichen, gar nicht deutlich anders als jetzt bspw. die temperierte Stimmung inkl. eines üblicherweise festgelegten Kammertons.
Wenn man sich dadurch nicht in ein Korsett zwängen lässt, ist für Kreativität auch noch absolut hinreichend Platz.
 
Alex_S
Alex_S
Individualist
Registriert
26.08.19
Beiträge
59
Punkte Reaktionen
20
Ort
Youtube
Punkte
127
Hm. Dann sollte doch aber schon etliches hängen geblieben sein, oder?
Ich habe nie behauptet, dass ich mir alles enorm schnell merken kann.
Wie ich aber bereits erwähnte, habe ich mein eigenes Tempo und das ist halt eben etwas langsamer als bei allen anderen. :schulterzuck:
Ich muss Sascha Frank ausnahmsweise in allen Punkten recht geben. Scaler ist jedenfalls kein Lern-Tool für Anfänger, sondern im wesentlichen ein Hilfsmittel für Musiker, die wissen wie man damit umgeht. Ich will das aber nicht näher ausführen, weil der Beitrag sonst zu lang wird. (...)
Ja nun ....Ich habe mir das VST gekauft, weil es im Sale war und weil es meiner Meinung nach ein gutes Tool ist, um schnell gewisse Akkorde zu finden und etwaige Akkorde zu benennen. Mir hat Scaler 2 schon sehr geholfen. :)
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
16.691
Punkte Reaktionen
7.568
Punkte
39.449
Chribu
Chribu
Registriert
08.07.20
Beiträge
539
Punkte Reaktionen
480
Ort
Tanaland
Punkte
1.993
Ich habe nie behauptet, dass ich mir alles enorm schnell merken kann.
Wie ich aber bereits erwähnte, habe ich mein eigenes Tempo und das ist halt eben etwas langsamer als bei allen anderen.
Quatsch, mach Dich nicht kleiner als Du bist! Was ich nämlich herausgelesen habe ist, dass Du versuchst die Stufen- und Funktionstheorien der Harmonielehre in Tabellen zu packen und dann auswendig zu lernen. Da wäre jeder langsam! Lerne lieber zu verstehen, wie über die Intervalle Skalen und Akkorde gebildet werden und wie (simpel!) der Quintenzirkel funktioniert. Dann brauchst Du nämlich gar nichts auswendig zu lernen, sondern kannst den Quintenzirkel (notfalls durch Abzählen an den Fingerrn oder Tasten) selbst erstellen - den Du dann übrigens gar nicht mehr brauchst!



Der Kanal von Klaus Kauker bietet übrigens auch "Workshops" zu den Themen Intervalle und Akkorde. Ich finde die Art der Wissens-Vermittlung sehr angenehmn. Und es baut alles aufeinander auf. Schau doch mal rein 😃👍
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
16.691
Punkte Reaktionen
7.568
Punkte
39.449
MMn braucht man den Quintenzirkel ja eigentlich gar nicht (außer zum Vorzeichen abzählen).
 
Alex_S
Alex_S
Individualist
Registriert
26.08.19
Beiträge
59
Punkte Reaktionen
20
Ort
Youtube
Punkte
127
Vielleicht liegt's ja auch doch an der Methode...
Wüsste ich nicht. :kratzamkinn:
Wie ich ja bereits schrieb - ich muss mich hier echt oft wiederholen, schon seltsam - habe ich mein eigenes Tempo. Und als jemand mit Lernschwierigkeiten ist es für mich nicht einfach. Daher habe ich meine Methode gefunden, mit der ich langsam aber stetig lerne. Und es klappt ja auch. :)

Quatsch, mach Dich nicht kleiner als Du bist! Was ich nämlich herausgelesen habe ist, dass Du versuchst die Stufen- und Funktionstheorien der Harmonielehre in Tabellen zu packen und dann auswendig zu lernen. Da wäre jeder langsam! (...)
Ja, den von Dir empfohlenen Kanal kenne ich. Bei ihm habe ich auch schon das eine oder andere Video angeschaut. Er ist auch jeden Fall einer der besten Kanäle, wenn es um Musik und dessen Theorie geht. Danke. :)
Die wichtigsten Videos zum Thema, also solche die ich auch nachvollziehbar begreifen kann, habe ich mir sogar runtergeladen, damit ich sie mir jederzeit auch Offline anschauen kann.
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
16.691
Punkte Reaktionen
7.568
Punkte
39.449
Wüsste ich nicht.

Also, ohne dir jetzt zu nahe treten zu wollen - das ist schon klar, dass man das selber manchmal nicht so erkennt.
Aber wenn es ja doch klappt - dann bitte sehr. Wobei ich da nach wie vor meine Zweifel anmelden würde, aus mMn auch vollkommen offensichtlichen Gründen. Aber da es u.a. an deiner Methode liegt, dass diese Gründe so offensichtlich sind, will ich mich nicht weiter einmischen, denn die scheint ja alternativlos zu sein.
 
Alex_S
Alex_S
Individualist
Registriert
26.08.19
Beiträge
59
Punkte Reaktionen
20
Ort
Youtube
Punkte
127
Also, ohne dir jetzt zu nahe treten zu wollen - das ist schon klar, dass man das selber manchmal nicht so erkennt.
Aber wenn es ja doch klappt - dann bitte sehr. Wobei ich da nach wie vor meine Zweifel anmelden würde, aus mMn auch vollkommen offensichtlichen Gründen. Aber da es u.a. an deiner Methode liegt, dass diese Gründe so offensichtlich sind, will ich mich nicht weiter einmischen, denn die scheint ja alternativlos zu sein.
Alternativlos ist das was Du geschrieben hast keineswegs. Ich Danke Dir ja auch für Deine extrem Ausführlichkeit und den Versuch, mir Dein Wissen zu vermitteln. Nur ... Du versuchst hier einem quasi-Anfänger Dinge zu vermitteln, für die diese Person - in diesem Fall Moi - noch gar nicht bereit ist. Irgendwann werde ich sicherlich einen anderen Weg einschlagen. Aber momentan ist der Weg den ich für mich gewählt habe der "bessere". Das heißt aber nicht, dass es immer so bleiben wird.
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
16.691
Punkte Reaktionen
7.568
Punkte
39.449
Du versuchst hier einem quasi-Anfänger Dinge zu vermitteln, für die diese Person - in diesem Fall Moi - noch gar nicht bereit ist.

Nein, ich glaube du verdrehst hier was. Ich will dir erst einmal gar keine Dinge vermitteln. Und ich hätte meine Erklärungen auch deutlich sparsamer gehalten, hätte ich gewusst, dass du damit erst anfängst.
Aber (!): Das zeigt an sich, dass du gewisse Dinge zu ergründen versuchst, für die du anscheinend noch nicht gewappnet bist.
Genau deshalb habe ich ja angedacht, dass es womöglich sinnvoller wäre, sich erst einmal einfacherem und überschaubarerem Stoff zu widmen. Ganz ohne Tabellen. Aber genau das wählst du anscheinend ab - deshalb meine Anmerkung hinsichtlich der Alternativlosigkeit. An sich willst du dir irgendwie selber Dinge vermitteln, für die du noch nicht bereit bist.

Wie dem auch sei, wenn das für dich der beste Weg zu sein scheint - warum nicht? Ich glaube zwar, dass so, wie du die Dinge angehst, dieselben oder ähnliche Fragen wieder auftauchen werden, aber vielleicht ja auch nicht.
 

Ähnliche Themen

R
  • Artikel
Antworten
5
Aufrufe
12K
twinnpeaks
twinnpeaks
EarlGrey
Antworten
0
Aufrufe
60K
EarlGrey
EarlGrey
 

Oft gelesene Themen

Oben