"Problem" mit Genelecs (1029a) bei tiefen Frequenzen

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von homer23, 02.02.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. homer23

    homer23 Themenersteller

    Registriert seit:
    04.05.08
    Punkte:
    69
    69
    Habe mir gebrauchte Genelecs 1029a (5" Tieftöner) geholt.

    Zunächst mal muss ichs sagen, dass sie gut klingen.

    Jedoch wenn ich die höhen wegcutte treten bei ca. 40-75 herz rasselnde bzw. vibrierende geräusche auf, welche aus den Monitoren kommen(und bei einer Kickdrum zum Beispiel kurz nachklingen). Der Lautstärkeregler auf den Monitoren ist bei ungefähr 15%.

    Ist das normal?

    Ich weiß, dass die Monitore physikalisch nur bis ungefähr 70hz runtergehn....

    ... unteranderem habe ich noch mackies hr824 mkII ...die habe ich neu gekauft. ein monitor hatte auch ein "vibrieren" den habe ich ersetzt bekommen. dieses hörte sich aber anders an...

    bei den genelecs tritt das aber bei beiden Monitoren in gleichem Maße auf.

    Liebe Grüße und danke!
     
  2. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.352
    29352
    ich würde da mal auf port noises tippen...

    an den bassreflexrohren fängt die luft an zu schwingen(wenn ich mich recht erinnere)... oder sie staut sich auf...? bin mir da nicht so genau sicher, klingt aber für mich sehr bekannt.

    wie laut sind denn die monitore effektiv? (du musst ja nicht unbedingt über den lautstärkeregler der monitore verstärken)
    kommt natürlich auch auf den bassanteil dieser besagten kickdrum an...
     
  3. homer23

    homer23 Themenersteller

    Registriert seit:
    04.05.08
    Punkte:
    69
    69
    danke für deine antwort,

    angenommen, das wäre so. kann man dem abhilfe schaffen?


    die frage mit "wie laut die monitore effektiv" sind verstehe ich ehrlichgesagt nicht ganz.
    ich habe sie momentan direkt am interface angeschlossen (ESI JULI@) und somit
    hab ich die lautstärkeregelung an den monitoren vorgenommen und da den regler eben nur ein bisschen hochgedreht. normal benutze ich einen passiven monitorcontroller...

    zumeist haben meine kickdrums einen eher hohen bassanteil. der negative effekt tritt bei allen basslastigen elementen auf (in den oben genannten frequenzen).
     
  4. homer23

    homer23 Themenersteller

    Registriert seit:
    04.05.08
    Punkte:
    69
    69
    im Anhang ist ein Video, das die Situation beschreibt.
    Die Qualtiät ist zwar sehr schlecht, es spiegelt dennoch in etwa das was ich höre.
     

    Anhänge:

  5. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    40.346
    40346
    Das können tatsächlich defekte Tieftöner, mechanische Lastgeräusche oder auch tatsächlich Strömungsverzerrungen aus den Ports sein.
    Besonders laut gehen die LS ja nicht und echte Tiefen können sie auch nicht.

    Ausserdem gibt es, wenn du obenrum wegfilterst, keine Maskierung der Verzerrungen durch das Restspekturm mehr.
    Du hörst also eher was der Kram so von sich gibt.

    Als Test oder zur Analyse kannst du mit einem Sinusgenerator aus der DAW (Zimmerlautstärke) durchstimmen und abhören wo genau punktuell die Geräusche herrühren.
     
  6. homer23

    homer23 Themenersteller

    Registriert seit:
    04.05.08
    Punkte:
    69
    69

    danke für deine antwort,

    hab den sinus test gemacht - bei 80hz bereits tritt das störgeräusch auf.

    das störgeräusch tritt aus den luftöffnungen auf der vorderseite aus (anders kann ich es nicht lokalisieren)
     
  7. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    40.346
    40346
    Dann sind das Strömungsgeräusche, welche vermutlich durch das Restspektrum bei Musik maskiert werden.
    Kein Kompliment an die Konstruktion, wenn du dich mit der Belastung im Bereich der Spezifikation hältst.
    Lautsprecherverzerrung sind ohnehin groß, aber dass sollte meines Erachtens nicht so sein.

    Nun gut.
    Wenn es bei beiden LS bei gleicher Last auftritt und du das System nicht überfährst, ist das konstruktionsbedingt und du musst dir andere LS suchen oder diesen Effekt akzeptieren oder lernen.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.