Problem beim Abmischen mit E-Bass / E-Gitarre

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Thomas80, 31.08.17.

  1. Thomas80

    Thomas80 Themenersteller

    Registriert seit:
    27.12.14
    Punkte:
    639
    639
    Hallo zusammen,

    ich habe immer wieder Probleme beim Abmischen mit Bass und Gitarre. Irgendwie klingen meine Mixe einerseits "dumpf", andererseits fehlt die Wärme und auch das "Straffe" in den tiefen Frequenzen.

    Ich bin da mittlerweile richtig planlos und weiß auch nicht mehr, was ich verändern könnte. Das Ganze endet dann in reines Experimentieren ohne Richtung / Plan.

    Vielleicht könntet Ihr mir Tipps geben, woran das Ganze kränkelt.

    Hier mal ein kurzes Soundschnippsel:




    Eventuell hilft es bei der Fehleranalyse, die Instrumente auch einzeln zu hören.

    Gitarren:



    Bass:



    Gitarren und Bass zusammen:



    Drums und Bass zusammen:



    Vielen Dank und Grüße
    Thomas

    @sts: Danke für Deinen Beitrag. Ich habe nun mp3s erstellt und auch noch zusätzlich einen Mix mit "Drums und Bass"
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.17
  2. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    14.903
    14903
    Ausgehend von Deinem Soundbeispiel "Mix.wav" würde ich zunächst am Sound von Bass und Drums arbeiten und dann noch mal hören, wie die Gitarren klingen.

    P.S.: Wenn Du die Files als mp3 statt als wav einbindest, reicht das völlig, und kann man sie direkt im Player hören.
     
    Thomas80 bedankt sich.
  3. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    6.069
    6069
    Sind das die Rohspuren oder ist das schon bearbeitet? Falls schon bearbeitet, stell mal die Rohspuren rein. Die Gitarren haben zuviele obere/"harte" Mitten. Da fehlen die unteren Mitten. Die Frage ist, ob die "herausbearbeitet" wurden oder ob die schon auf der Aufnahme nicht vorhanden sind. Mit einer Absenkung dieser harten/kalten oberen Mitten dürfte es da nicht getan sein. Beim Bass fehlt der Tiefbass, soweit ich das auf den kleinen Boxen hier erahnen kann.
     
    Thomas80 bedankt sich.
  4. Thomas80

    Thomas80 Themenersteller

    Registriert seit:
    27.12.14
    Punkte:
    639
    639
    @Entone : Danke für Dein Feedback. Die Spuren sind alle schon bearbeitet. Hier mal die (unbearbeiteten) Rohspuren der Gitarren:



    Kurz etwas zur Aufnahme und Bearbeitung der Gitarren:

    Engl E530 Preamp direkt ins Interface (Focusrite), Einstellungen am Preamp alle 12 Uhr, außer Gain: 11 Uhr
    IR-Cab: Mesa Rectifier, einmal mit SM57 und einmal mit AT4033

    4 Doppelungen: L / L66 / R66 / R

    Low Cut: 200 Hz
    300 Hz: +2 db (Q:1,0)
    900 Hz: -2 db (Q: 0,5)
    7500 Hz: +2 db (Q: 0,6)

    Zusätzlich noch eine leichte Sättigung (Magneto II) sowie leichten Hall verwendet. Dem Hall habe ich nur einen Low Cut bei 180 Hz gegeben.


    Hier auch noch die unbearbeitete Rohspur vom Bass:



    Diese wurde direkt ohne Amp ins Focusrite eingespielt

    Anschließende Bearbeitung:
    EQ:
    Low Cut: 30 Hz (Q: 3,0)
    120 Hz: +4,4 db (Q: 1,0)
    315 Hz: -2,4 db (Q: 1,6)

    Zudem hier noch Kompression und Sidechain-Kompr. mit Kick, beides Gain Reduction 10-12 db

    Viele Grüße
    Thomas
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.17
  5. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    40.396
    40396
    Setz keinen gittenLowcut bei 200 Hz, eher 100 Hz. Kein Boost bei 300 Hz.
    Bass kein Boost bei 120 Hz.
    Hab aber nicht reingehört.

    Was geht: Tiefen der Gitten mit Multibandcompressor bändigen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.17
    Thomas80 bedankt sich.
  6. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    6.069
    6069
    Die Rohspuren der Gitarren klingen deutlich besser, als die bearbeiteten. Zieh da nur etwas die Bässe raus, dann dürften die Gitarren schon gut klingen. Beim Bass würde ich mal versuchen, mit einer Bass-Amp-Simulation zu arbeiten.
     
    Thomas80 bedankt sich.
  7. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    14.903
    14903
    Hier mal eine Bearbeitung, bei der nur Drums und Bass anders sind. Die Gitarrenspur ist die unbearbeitete Rohspur aus #4 ohne jegliche Effekte.

     
    Synophon und Thomas80 bedanken sich.
  8. Thomas80

    Thomas80 Themenersteller

    Registriert seit:
    27.12.14
    Punkte:
    639
    639
    @sts ... vielen Dank für dein Feedback. Könntest du evtl kurz schreiben, wie du das bearbeiten hast ....
     
  9. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    14.903
    14903
    Andere Drums, bei denen man z.B. auch die Hi-Hat hört (ist in Deinem Beispiel recht leise), den Bass mit dem EQ und einer Amp-Simulation bearbeitet und vor allem lauter gemacht, und die Gitarren wie gesagt erstmal komplett unbearbeitet gelassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.17
    Thomas80 bedankt sich.
  10. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    15.434
    15434
    würde auch sagen: gitarren klingen unbearbeitet besser, bisschen heller machen (oder untenrum absenken, kommt aufs gleiche raus), und das hauptproblem sind eigentlich die drums. zu komprimiert, und irgendwie seltsam komprimiert, deswegen fehlt das element, dass den rest zusammenhält.
     
    Thomas80 bedankt sich.
  11. Thomas80

    Thomas80 Themenersteller

    Registriert seit:
    27.12.14
    Punkte:
    639
    639
    Danke für Euer Feedback! @sts : könntest Du evtl mal deine Drum- und Bass-Spur einzeln posten?
     
  12. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    14.903
    14903
    Bass im Anhang (natürlich jetzt doppelt in mp3 konvertiert, aber ist ja erstmal egal). Drums sind schon nicht mehr da.
     

    Anhänge:

    • bass.mp3
      Dateigröße:
      240,1 KB
      Aufrufe:
      47
    Thomas80 bedankt sich.
  13. Thomas80

    Thomas80 Themenersteller

    Registriert seit:
    27.12.14
    Punkte:
    639
    639
    Ich habe mal versucht, mich an Eure Tipps zu halten. Gitarren haben jetzt nur einen Low Cut bei 120 Hz, sonst keine weitere Bearbeitung.

    Bass habe ich durch eine Amp-Sim von Cubase mit neutraler Einstellung gejagt (nur Mitten abgesenkt), anschließend eine leichte Sättigung (Baxxpander) und danach mit dem EQ nur bei 80 Hz leicht und bei 700 Hz relativ stark abgesenkt. Zum Schluss noch leichte Kompression von ca. 7-9 db GR. Ganz am Anfang (vor der Amp-Sim) noch ein Low Cut bei 30 Hz.

    Bei den Drums habe ich ein Standard-Preset von Cubase verwenden. Einzige Bearbeitung: leichte Anhebung bei 80 Hz und Low Cut bei 50 Hz.

    In der Stereo-Summe (Out) habe ich (wie auch bei den Beispielen im ersten Post) meine Standard-Plugins drin: Multiband-Kompressor mit 5 Bändern und leichter GR von max -2 db pro Band, danach EQ mit leichter Anhebung (Shelf) ab 10.000 Hz, anschließend bisschen Sättigung (Magneto II) und zum Schluss Limiter mit max. 4,5 bis 5 db GR.



    So wirklich passen will es trotzdem irgendwie noch nicht ...

    Viele Grüße
    Thomas
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.17
  14. Nightfly

    Nightfly

    Registriert seit:
    18.09.13
    Punkte:
    7.211
    7211
    Vielleicht. Aber im Vergleich zu dem Snippet in Deinem Eingangspost, ist das eine sehr deutliche Verbesserung. Das klingt deutlich transparenter und weniger verbogen matschig.
     
    Thomas80 bedankt sich.
  15. Thomas80

    Thomas80 Themenersteller

    Registriert seit:
    27.12.14
    Punkte:
    639
    639
    Vielleicht sollte ich noch ein klein wenig Hall auf den Gitarren geben, die kleben schon ordentlich vorne an meinen Boxen ...
     
  16. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    6.069
    6069
    Hinterfrage mal diese Bearbeitungsschritte. Schau mal, was jedes einzelne Plugin auf der Summe mit dem Gesamtsound macht. Hier ist vielleicht auch ein bisschen der Wurm drin.
     
    Thomas80 bedankt sich.
  17. Thomas80

    Thomas80 Themenersteller

    Registriert seit:
    27.12.14
    Punkte:
    639
    639
    I
    Ich möchte meinen Mix allgemein ein bisschen "zusammen kleben" und zudem ein bisschen lauter bekommen. Sind die o.g. Schritte eher kritisch zu betrachten bzw hast du den Eindruck, dass diese meinen letzten Mix negativ beeinflussen?

    Hier mal der Mix ohne meine "Mastering"-Plugins:



    Zum direkten Vergleich nochmals mit Plugins:



    Viele Grüße
    Thomas
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.17
  18. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    14.903
    14903
    Mit Deinem "Mastering" führst Du Dich selbst hinters Licht. Die Version mit "Mastering"-Plugins ist nur lauter, sonst nichts (und klingt deshalb vermeintlich besser). Hier sind mal beide Versionen bei gleicher Lautstärke hintereinander geschnitten, der Übergang ist mitten im Audiofile. Hörst Du den Schnitt? Welcher Teil ist mit "Mastering", welcher ohne?

     
  19. Thomas80

    Thomas80 Themenersteller

    Registriert seit:
    27.12.14
    Punkte:
    639
    639
    Danke für dein Feedback! Ich kann's mir gerade nicht anhören, bin unterwegs. Ich höre es mir morgen mal an. Aber ich denke mal, beide Versionen klingen gleich :) ich hatte Mastering bewusst in " " geschrieben, da ich davon eigentlich keine Ahnung habe :) Primärziel ist tatsächlich die Nummer auf Lautstärke zu bekommen.
     
  20. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    6.069
    6069
    Ja, ich denke das passt schon. Die Hauptprobleme sind/waren eher auf den Einzelspuren und nicht auf der Summe.
     
    Thomas80 bedankt sich.