Information ausblenden

Pro Tools 12.6.1 CPU Problem

Dieses Thema im Forum "Pro Tools" wurde erstellt von Crazydee, 27.12.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    6.531
    6531
    Ne eigentlich nicht, ausser ihr löscht zusätzlich auch den letzten Post von SilentWarrior. Dann kein Problem.
     
    bafc24, 04.01.19
    #61
  2. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    6.531
    6531
    also den vorletzten von SilentWarrior. Geht halt alles etwas schnell hier.
     
    bafc24, 04.01.19
    #62
    SilentWarrior bedankt sich.
  3. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    6.531
    6531
    OK. Kling schon vernünftiger. Kostenpflichtiger Support ist doch in der Pro Welt gang und gäbe. Warum soll das jetzt bei AVID nicht so sein. Die sind doch genau in dieser Liga angesiedelt. SAP, DAVID usw. usw.
     
    bafc24, 04.01.19
    #63
  4. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    5.232
    5232
    In der Musik-Pro-Welt vielleicht.

    In normalen Geschäftsalltag ist es eher so, dass Support kostenlos ist. Den dort ist Kundenbindung und Kundenpflege ein hohes Gut. Und das wissen die Hersteller.
     
    zille1976, 04.01.19
    #64
  5. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    23.729
    23729
    Weil andere Pro Hersteller wie Steinberg, Motu es auch nicht tun? Wir vergleichen hier doch DAW Hersteller.
     
    SilentWarrior, 05.01.19
    #65
  6. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Man darf vermuten, dass andere DAW-Hersteller (zumindest die großen) deutlich mehr Lizenzen verkaufen als Avid, weil deren Ziel primär der Massenmarkt ist, also zum größten Teil aus Hobby- und Heimanwendern besteht und außerdem von manchen Profis eingesetzt wird. Bei Pro Tools ist es umgekehrt - die meisten Profis sind aus historischen Gründen gezwungen, mit Pro Tools zu arbeiten, aber Hobby- und Heimanwender haben die Wahl und entscheiden sich mehrheitlich für andere DAWs (egal, aus welchem Grund).

    Folglich muss Avid anders kalkulieren als z.B. Steinberg. Support kostet Geld. Bei Avid werden diese Kosten direkt auf den (i.d.R. professionellen) Kunden abgewälzt, bei Steinberg werden sie durch die Menge der verkauften Lizenzen gedeckt.

    Vielleicht liege ich damit völlig falsch, aber so erscheint es logisch und nachvollziehbar.
     
    stoman, 05.01.19
    #66
  7. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    23.729
    23729
    Du liegst falsch weil Motu DP noch mehr Nischenprodukt ist als PT.
    Motu hat eine kostenlose Option.
     
    SilentWarrior, 05.01.19
    #67
  8. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Setzen denn viele Profis bekanntermaßen Digital Performer ein? Ich wüsste nicht, dass hier eine primäre Ausrichtung auf Profis besteht. DP ist, was die Verbreitung betrifft, m.W. eher mit Samplitude vergleichbar.
     
    stoman, 05.01.19
    #68
  9. Burkie

    Burkie Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.01.08
    Punkte:
    5.632
    5632
    Hallo,

    auch bei Steinberg z.B. ist der Support nicht kostenlos, sondern bereits im Preis der Lizenz enthalten. Und wohl auch zeitlich limitiert. Ich glaube kaum, dass du heute noch Support für Cubase 5 bekommst, ausser dem Hinweis, auf eine aktuelle Version umzusteigen...

    Bei Steinberg gibt es hingegen keine verbilligte Version von Cubase ohne Support.

    Bei PT bekommst du die normalpreisige Version, bei der ganz normal Support inkludiert ist.
    Zusätzlich gibt es noch eine Sparversion, bei der kein Support enthalten ist. Dafür ist sie aber billiger.


    PT wird halt von Profis genutzt, weil es alle nutzen, und man einfach Sessions herumreichen will.

    Gruss
     
    Burkie, 05.01.19
    #69
  10. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    23.729
    23729
    In der Filmindustrie.
     
    SilentWarrior, 05.01.19
    #70
  11. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    5.556
    5556
    Avid ist aber nicht primär ein daw Hersteller. Pro Tools verkauft sich wahrscheinlich vor allem da, wo es ohnehin alternativlos ist - als anhängsel zu einem avid live System, in der Post Pro etc. Bei anderen IT Themen ist dann schon nicht unüblich, den Support als kostenpflichtige Option zu haben.

    Digital Performer habe ich in ein paar Videos von Filmkomponisten gesehen, z.b. Bei Mike Patty von cinesamples.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.19
    rocking.xmas.man, 05.01.19
    #71
  12. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    23.729
    23729
    Motu auch nicht.
     
    SilentWarrior, 05.01.19
    #72
    rocking.xmas.man bedankt sich.
  13. Benutzer

    Benutzer Gesperrter User

    Registriert seit:
    22.09.18
    Punkte:
    560
    560
    Wer ist eigentlich "wir"?
    Bei solchen "Millionen Summen" denke ich an so was wie Abbey Road Studios, Real World Studios, oder vielleicht Ocean Sound Recordings?
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.19
    Benutzer, 05.01.19
    #73
  14. djbobo

    djbobo

    Registriert seit:
    23.10.09
    Punkte:
    7.222
    7222
    Support sowie sämtliche Software Updates (Bugfixes) und Upgrades (neue Funktionen)
    sind beim
    - Pro Tools Monats-Abo enthalten
    - beim Pro Tools Jahres-Abo enthalten
    - und bei der Pro Tools Jahreslizenz enthalten
    - sowie bei der Dauerlizenz für 1 Jahr, nach einem Jahr solltest Du diesen Software Update und Support Plan verlängern.
    Software Releases und Support zu koppeln macht durchaus Sinn, denn wie bei anderen Programmen auch üblich wird die Weiterentwicklung älterer Versionen eingestellt, was bringt Dir Support wenn es nur per Software Update behoben wird und Du dieses nicht bekommen würdest, weil Dein Software Updates und Support Plan abgelaufen ist.

    Das ist eines von zig Lizenzmodellen, die es eben gibt. Nur Abo bei Adobe, neuerdings Rent to Buy von Presonus, Sonar hat groß mit Lifetime-Updates geworben und viele haben daran geglaubt, dass es doch noch für Mac kommt (Samplitude war übrigens auch mal geplant). Bleiben wir bei Mac, Logic kannst Du auch nur die neueste Version mit allen Bugfixes installieren, wenn Du auf dem neuesten Betriebssystem bist, das zieht einen Rattenschwanz hinter sich, dass wieder irgendein olles altes Plug-In nicht mehr funktioniert. Bei Cubase und Co gibt es nur bedingt Updates für ältere Versionen, die sicher genauso wie Pro Tools und Studio One niemals frei von Bugs sind (keine Software ist das). Viele Bugs bekomme ich auch gar nicht mit und auch das ist bei vielen anderen Anwendungen so, von Ableton bis Office.
    Ich höre immer lass erstmal die Finger von einer neuen Version. Meine Erfahrung mit Pro Tools ist die, ich installiere die immer am Tag des Releases und fahre damit seit Jahren gut (durch die Einführung dieses Lizenzmodels mit Version 12 vor 4 Jahren). Wenn es von Hersteller zu einem bestimmten Tag ein großes und kostenpflichtiges Release gab, folgten immer kurz danach kleine oder größere Bugfixes (das war auch bei Digidesign mit den CS Updates so, da musste schnell nachgebessert werden).
     
    djbobo, 05.01.19
    #74
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.