Information ausblenden

Presonus Studio One 4.5 neue Performance

Dieses Thema im Forum "Studio One" wurde erstellt von NorthernDecay, 06.06.19.

  1. NorthernDecay

    NorthernDecay Themenersteller

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    5.292
    5292
    Hallo!
    Da ich mein Post von damals wiedergefunden habe, hier der Vergleich (ist übrigens immer noch der selbe Rechner):
    In der Studio One Leistungsanzeige wird übrigens nicht nur die CPU Leistung angezeigt, sondern das Zusammenspiel des ganzen Systems!
    17.Dezember 2017 Studio One 3.5
    Padsound "Chillwave Pad", (nur Mai Tai geladen in einem neuen Projekt). Ich spiele einen einfachen Dreiklang C-Dur Akkord und habe:
    FX on und Supreme: bis 41%
    FX off und Supreme: bis 38%
    FX on und Normal : bis 19%
    FX off und Normal : bis 17%
    06.06.2019 Studio One 4.5
    Padsound "Chillwave Pad", (nur Mai Tai geladen in einem neuen Projekt). Ich spiele einen einfachen Dreiklang C-Dur Akkord und habe:
    FX on und Supreme: bis 12%
    FX off und Supreme: bis 10%
    FX on und Normal : bis 6%
    FX off und Normal : bis 4%
    ...wir reden hier von über 70% weniger Auslastung!!!:eek:

    Das ist für mich eine Sensation/Revolution, und ist leider völlig unter den Tisch gefallen beim 4.1 Update.
    ...wie haben die das gemacht?
    ...was ist alles möglich?...Presonus könnte HigEnd CPU Fresser wie Faltungshall oder MasteringTools wie Ozone entwickeln, eine Analog-Emulation auf dem Level von DIVA programmieren, und und und!
    Das wäre zwar alles auf Basis von Studio One, aber in meinem Fall genau mein Ding!:bagi:
    HAMMER!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.19
    andreee, Decimort und rocking.xmas.man bedanken sich.
  2. Navar

    Navar

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    1.289
    1289
    Also das kann viele Gründe haben, einer wäre aber wahrscheinlich, sie haben einfach Optimierungen vorgenommen die vorher nicht drinnen waren. ;) Mein Prof. hat früher zu dem Thema gesagt "make it run, make it right, make it fast" was soviel heißen soll wie: Sieh zu, dass es läuft, dann dass es richtig läuft und wenn du irgendwann mal soweit bist, dann auch dass es schnell läuft.
     
    hazz bedankt sich.
  3. Decimort

    Decimort Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.05.19
    Punkte:
    1.343
    1343
    Meinst du jetzt 4.1, oder 4.5? Weil, bei der 4.5 gab es noch mal eine Steigerung.

    Performance
    • Improved CPU performance with Mai Tai, Sample One XT, Impact XT and Presence XT

    Aber auch alle anderen Sachen (Fremdplugins) wie die von U-he haben tatsächlich enorm von den letzten Updates profitiert.
    Deine genannten 70% können da durchaus hin kommen, so ähnlich ist es auch bei mir, sowohl mit meinem i9, als auch am Lappi.
     
    NorthernDecay bedankt sich.
  4. NorthernDecay

    NorthernDecay Themenersteller

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    5.292
    5292
    Natürlich 4.5,:rolleyes: habe es geändert!
     
  5. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    3.646
    3646
    Dann musst du den Titel aber auch noch ändern!
     
  6. andreee

    andreee

    Registriert seit:
    29.01.15
    Punkte:
    2.639
    2639
    Dann kommt es mit der Pressemitteilung zu 4.5 hin. Mai Tai, Presence XT, und Sample One XT bis zu 70% weniger Auslastung, 3rd Party Plugins wie Kontakt 5 als Multiinstrumente bis zu 50%.

    Da hat Presonus scheinbar gute Arbeit in der Codeoptimierung betrieben.
     
  7. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    34
    Punkte:
    86.825
    86825
    Warum so überrascht? :) Das war doch eine der großen Neuerungen der 4.5: CPU-Optimierungen bei Multi-Instrumenten, Mai Tai, Sample One XT, Impact XT und Presence XT. Vorallem bei Multi-Instrumenten mit Mai Tai macht das natürlich schon einiges aus.

    CPU-mäßig meinst du? Eigentlich nur dann, wenn die Plugins in Multi-Instrumenten verwendet werden.
     
  8. andreee

    andreee

    Registriert seit:
    29.01.15
    Punkte:
    2.639
    2639
    @NorthernDecay hast du denn damals 2017 den Test gemacht und jetzt vor kurzem nochmal in 4.5 oder hast du parallel zu 4.5 nochmal 3.5 geöffnet?

    Denn da spielen ja viele Faktoren eine Rolle, was auch die 3rd Party Plugins betrifft. Zum Bespiel konnte ich mit jedem neuen MacOs auf dem selben System eine Leistungssteigerung feststellen. Auch zwischen den Updates von 3.0 bis 4.5 stieg teilweise auch die Performance. Und dann kommen die Pluginhersteller noch selbst ins Spiel. Manchmal werden diese durch Updates auch performanter. Oft konzentrieren sich die Entwickler erstmal auf die Funktionalität und Klangeigenschaften eines Plugins. Der Code wird dann sehr oft erst nach Release richtig optimiert, da dies richtig Zeit in Anspruch nehmen kann. Manche kümmern sich darum auch garnicht. Weil sie es nicht können oder wollen. Kush Audio zum Beispiel hat bei einigen seiner Plugins mit einem der letzten Updates die Performance um bis zu 90% steigern können.

    P.S. mit Performance meine ich weniger CPU bzw. VST Realtime Auslastung.
     
  9. NorthernDecay

    NorthernDecay Themenersteller

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    5.292
    5292
    Hi!
    Nein, damals 2017 mit 3.5 und heute mit 4.5.
     
    andreee bedankt sich.