post rock/punk nummer sucht feedback

  • Ersteller loslagson
  • Erstellt am

loslagson
loslagson
Registriert
10.02.09
Beiträge
40
Reaktionen
0
Punkte
4.844
voila

oder www.myspace.com/aliaistmusik - erster song

aufgenommen im proberaum mit einem presonus fp10
macbook. div mics fame rode akg sennheiser...

ich bitte vor allem um [g=94]feedback[/g] zum mix

lg
 
kiro
kiro
Registriert
18.04.05
Beiträge
297
Reaktionen
0
Punkte
430
so habe mich durch rapidshare und 15 mb Download und 8:28 Songdauer nicht abschrecken lassen...

Schlagzeug klingt sehr drucklos, vor allem die [g=149]Snare[/g], Becken klingen sehr "schrottig". Gitarren klingen teilweise verstimmt und auch drucklos.

Aufnahmetechnisch gibt´s da viele Baustellen, wäre aber auch wichtig wenn Du uns einen Anhaltspunkt vom Sound her geben könntest? Kann ja durchaus gewünscht sein, dass es nicht druckvoll ist.

Zum Song: Der Anfang bis 2:00 zieht sich schon SEHR in die Länge (vielleicht anders wenn der Gesang dazukommt, da kommt doch sicher noch Gesang dazu, oder?) Ansonsten bestreitet ihr die restlichen 6 Min. aber auch mehr oder weniger mit dem gleichen Riff. Ich finde es ohne Gesang echt extrem schwer zu beurteilen, weil man so den Song nicht "zu fassen" bekommt.

Ich würde den Song:

1) EXTREM straffen, welche Teile sind die besten, welche nur unwesentliche, nicht "atmosphärisch notwendige" Abwandlungen
Edit 1b): 4-6 Wiederholungen eines Riffs pro Teil sollten genügen
2) Wenn ihr den Song so einfach halten wollt, dann einen nachvollziehbaren und "dramatischen" Aufbau (langsames Hinzukommen von Instrumenten bis hin zur "Klimax" (in Eurem Fall wohl der Teil mit dem abgestoppten Riff)
3) wir brauchen Gesang um den Song zu "verstehen"

ABER: Grundsätzlich hat das Ganze schon ne gute Atmosphäre und das ist das Wichtigste!

Hoffe ein paar Anstöße gegeben zu haben.

Gruß
kiro
 
loslagson
loslagson
Registriert
10.02.09
Beiträge
40
Reaktionen
0
Punkte
4.844
hey erstmal vielen dank für deine zeit und vor allem für deinen kommentar !

super nett!

schlagzeug ohne druck:
ich habe nun mal gates eingesetzt auf [g=149]snare[/g] becken und bassdrum um einfach die ganzen nebengeräusche weg zu haben
hmm das die becken schrottig klingen gibt mir schon etwas zu denken.
sind gar keine schrottbecken :D (saibian aa medium thin 17" aax chrash 15" . aax stage ride 20 " - hats paiste alpha sound edge 14"
evtl liegt es an den overheads. das sind die günstigen fame aus dem satz in dem blauen koffer der ganz lange 200 euro gekostet hat und heute nur noch 160 naa ich hab den schon lange.
die habe ich in xy positioniert.

hmm die gitarren ohne druck:
sollte ich eventuell mehr kompression versuchen?
auch hier war eigentlich kein schrott im einsatz.
abgenommen habe ich mit mehreren mics eine marshall 1960A mit folgenden mics
sennheiser md 421, t bone sm 57 nachbau, akg d112 (eben um eventuelle druckoptionen zu haben. und auch keines der mics war auf die mitte der membran gerichtet sondern ca 4 cm weiter seitlich oder so

die gitarrenamps sind auch nicht von schlechten eltern
marshall 9100 preamp mit engl 2x50 röhrenendstufe.
und nen jcm 900 50 w.

kann das eventuell eine phasenauslöschung sein? wegen den vielen mics also quasi 3 spuren pro [g=422]gitarre[/g] . wäre es evtl intelligenter sich auf ein mikro zu begrenzen ( mein wahl wäre klar 421!) aber das t bone hat ganz gute höhen und das akg schöne mitten und tiefen


zum song.
in der tat war mal gesang auf den song geplant aber leider haben wir genau bei diesem stück da eine gewisse blockade. wir haben ihn halt bis jetzt live als outro verwendet auf unserer kleinen januar tour. bei uns ist es generell so das wir ab und an instrumentale stücke einstreuen allerdings ist dies wirklich der längste . naja aber der 2ten wiederholung vom abgestoppten riff hab ich immer nen schlechtes gewissen haha. wir dachten nun evtl an ein sample
aber da müsste sich auch erstmal was gutes finden. das ist ja nicht so einfach.
najamal sehn vllt steh ich auch irgendwann hey mit nem text auf.

wen es interessiert der kann sich auch mal ältere verbrechen von uns auf myspace.com/aliaistmusik anhören. die sind allerdings nur mit 1ner [g=422]gitarre[/g].
da kann man dann auch mal was mit gesang hören . zbz "innenansichten"

achja eine band die ich vom sound her toll fand: www.myspace.com/tributetojetblack jet black und zwar hier song 2 da die 2 unterschiedliche aufnahmen haben da erste klingt sehr punkig find ich auch gut aber nicht für uns hehe ;-)
oder etwa yage:
http://www.lastfm.de/music/Yage
die fand ich auch toll

so ich hoffe ihr habt nun einen besseren eindruck und könnt mir ein paar tipps geben ich habe leider nicht in allen details viel erfahrung

viele liebe grüße

tobias
 
loslagson
loslagson
Registriert
10.02.09
Beiträge
40
Reaktionen
0
Punkte
4.844
plz more [g=94]feedback[/g] ;-) push
jetzt auch einfacher einfach auf myspace zu hören ;-)
 
Mominator
Mominator
Registriert
10.03.06
Beiträge
526
Reaktionen
0
Punkte
574
Hi,
ziemlich trashiger Sound, hat aber seinen Reiz. Nicht besonders viele Ideen für die lange Spieldauer...
Zum Mix:
- ist das in Mono? Liegt irgendwie alles aufeinander.
- scheppe Klampfen und dumpfes Schlagzeug. Auch ohne Profiausrüstung kannst du da mit nem Eq mehr rausholen.
- der [g=118]Bass[/g] hat kein Profil. Gib dem dann auch gleich Höhen.
 

Ähnliche Themen

D
Antworten
12
Aufrufe
398
die_potense
D
MaxHang4
Antworten
5
Aufrufe
741
MaxHang4
MaxHang4
G
Antworten
32
Aufrufe
2K
TonyPizza
TonyPizza
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben