[Pop-Schlager] Liebe ist in unseren Herzen

  • Ersteller Stereo KIZZ
  • Erstellt am

Stereo KIZZ
Stereo KIZZ
Bedroomproducer
Registriert
15.10.18
Beiträge
211
Punkte Reaktionen
58
Punkte
413
Ich verstehe nicht warum du meinen Mix als Instrumental haben willst um ihn dann mit deinem Mix zu vergleichen, der ebenfalls Vocals hat.
Doch, dein Mix klingt nicht gut, somit ist er eher schlecht. Wenn du denkst, deiner ist auch gut, nimm ihn doch einfach, passt.

Um zu lernen?
 
SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
774
Punkte Reaktionen
407
Punkte
2.041
Was bedeutet diese Grafik bittte genau?
Der Post ist schon etwas älter, Das Bild zeigt das der maximale Pegel nicht so rund ist wie ein Sinus, sondern er ist abgeschnitten oben ist eine Gerade. Der Maximale Pegel wäre höher, kann jedoch nicht dargstellt werden, da er nicht in das Datenformat passt. Das darf so nicht sein. Ein übersteuertes Signal halt. Das Problem wird dadurch gelöst, indem du eine neue Aufnahme machst, die nicht übersteuert ist.
 
SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
774
Punkte Reaktionen
407
Punkte
2.041
Was meinst du bitte mit dem Satz "Da die Spuren alle mit Midi erzeugt wurden sind die eingebauten Probleme alle unnötig"?
Und was gehört deiner Meinung nach an den Frequenzen laut Screenshot geändert?
Gehört 2,3 und 4 raufgezogen? Also mehr Höhen bzw. mehr Mitten?

Ich hatte die Annahme getroffen, dass die Spuren zum Beispiel mit einem Keyboard eingespielt wurden. So hätte ich es gemacht. Wenn man das tut, hat man nicht nur das Audiosignal, dass man aufnehmen kann, sondern auch das Midi Signal vom Keyboard, dass man zusätzlich aufnehmen kann. Auf Basis der Midi Spuren kann man ziemlich viel ändern. Klang, Instrument und so weiter. Wie hast du die Spuren produziert?

2,3,4, versteh ich nicht

Welche Spuren willst du final für den Mix verwenden?
 
Stereo KIZZ
Stereo KIZZ
Bedroomproducer
Registriert
15.10.18
Beiträge
211
Punkte Reaktionen
58
Punkte
413
Mit diesem Gesang wird das wohl nichts, auch nicht mit einer besseren Aufnahme (technisch gesehen).

Und wieso nicht?
Was mir aufgefallen ist, du hast mehrere Spuren Kick, Snare, eine merkwürdige zweite Bassspur usw., das sollte korrigiert werden.
EINE Kick Spur, eine Snarespur...

Eventuell auch das Arrangement verändert.
Verstehe. Also eine Kickspur, eine Snarespur, etc ,oder?

Und was könnte man am Arrangement z.b. noch ändern?
 
Stereo KIZZ
Stereo KIZZ
Bedroomproducer
Registriert
15.10.18
Beiträge
211
Punkte Reaktionen
58
Punkte
413
And in all honesty: ein echter Schlager-Gott würde sowas im Refrain nie singen. Also, auf der einen Seite etwas so Positives wie "Liebe ist in unseren Herzen" und dann aber direkt angehängt "gemeinsame Schmerzen" betonen. Das killt dan ganzen Vibe. Wirklich. Das ist einfach nur "reim dich oder ich fress' dich". Das geht so nicht. Gut, würde ICH jetzt sagen.

Vielleicht ginge ja sogar so etwas wie "Fehler sind dabei zu verschmerzen".

Na gut. Weil du geschrieben hast als erst etwas Positives und dann was Negatives.
So ist aber eben eine langanhaltende Beziehung. Up & Down.

Und "Fehler sind dabei zu verschmerzen", ist denk ich nicht so passend.
Denn ein Seitensprung z.B. ist nicht zu verschmerzen. In 95% der Fälle auf jeden Fall.
 
Stereo KIZZ
Stereo KIZZ
Bedroomproducer
Registriert
15.10.18
Beiträge
211
Punkte Reaktionen
58
Punkte
413
Ich hatte die Annahme getroffen, dass die Spuren zum Beispiel mit einem Keyboard eingespielt wurden. So hätte ich es gemacht. Wenn man das tut, hat man nicht nur das Audiosignal, dass man aufnehmen kann, sondern auch das Midi Signal vom Keyboard, dass man zusätzlich aufnehmen kann. Auf Basis der Midi Spuren kann man ziemlich viel ändern. Klang, Instrument und so weiter. Wie hast du die Spuren produziert?

2,3,4, versteh ich nicht

Welche Spuren willst du final für den Mix verwenden?

Was meinst du mit, was hab ich die Spuren produziert?
Mit Plug-Ins, wenn dir das weiterhilft.
 
E
Eiermann
Holz Ohren
Registriert
29.08.20
Beiträge
2.068
Punkte Reaktionen
1.300
Punkte
6.003
Was meinst du bitte mit "Was man allein durch Soundauswahl am Mixing spart"?
Na zb B-Drum, Snare , Hihat, Bass, Instrumente wählen die mit dem gewählten Voicing gut passen.
Schau hier falls die Frage aufkommt.
Das heißt nicht das es dann gleich wie ein fertig gemischter Song klingt man bekommt aber schon mal einen besseren Eindruck was der Song transportiert, dann lassen sich die Sounds besser bearbeiten da die Sounds gleich an den richtigen Stellen Frequenzen / Fülle besitzen dann reichen ein paar Eq Bewegungen oder es ist bei dem ein oder anderen Instrument Null Eq nötig, pegeln sitzt passt.
 
Stereo KIZZ
Stereo KIZZ
Bedroomproducer
Registriert
15.10.18
Beiträge
211
Punkte Reaktionen
58
Punkte
413
Na zb B-Drum, Snare , Hihat, Bass, Instrumente wählen die mit dem gewählten Voicing gut passen.
Schau hier falls die Frage aufkommt.
Das heißt nicht das es dann gleich wie ein fertig gemischter Song klingt man bekommt aber schon mal einen besseren Eindruck was der Song transportiert, dann lassen sich die Sounds besser bearbeiten da die Sounds gleich an den richtigen Stellen Frequenzen / Fülle besitzen dann reichen ein paar Eq Bewegungen oder es ist bei dem ein oder anderen Instrument Null Eq nötig, pegeln sitzt passt.

Wenn ich das richtig verstanden habe: Also quasi die Instrumente transponieren, oder?
 
BodoH
BodoH
Registriert
09.04.20
Beiträge
2.034
Punkte Reaktionen
1.275
Punkte
5.920
Wenn ich das richtig verstanden habe: Also quasi die Instrumente transponieren, oder?
Nicht wirklich, aber auch mit ;)
Wenn du eine Bassdrum hast, kannst du entscheiden, ob der Bass unter der Bassdrum im Frequenzbereich spielt, oder über der BD, so kommen die sich theoretisch erst gar nicht in die Quere. Oder der Bass spielt nur dann, wenn die BD still ist, geht auch. Genauso wie der Padsound nichts im tiefen Bassbereich zu suchen hat und der Leadsound nicht den Padsound verdecken sollte, während die Hihats lediglich im höheren Frequenzbereich spielen. Man achtet darauf bereits bei der jeweiligen Soundauswahl und indem man mehrere Oktaven nutzt. Klar, man kann dann den Padsound auch transponieren, damit er sich besser ins Frequenzspektrum einfügt. Umso mehr man darauf achtet, um so weniger muss man mit einem EQ eingreifen und schon gar nicht dramatisch eingreifen. In der Praxis überlagert sich immer was, wo man nachhelfen muss, aber das ist zumindest das Prinzip.
 
BodoH
BodoH
Registriert
09.04.20
Beiträge
2.034
Punkte Reaktionen
1.275
Punkte
5.920
Noch was zum neuen Solo.: Diesmal selbst eingespielt?
Die Solos sind echte Gitarren, sowohl das erste alte Solo, als auch das Neue, nur die Rhythmus-Gitarren nicht.
Das Smartphone ist nicht so schlecht. Es ist vermutlich eher der Kopfhörer. (Sony)
Ein Kopfhörer hat nichts mit der Aufnahmequalität zu tun. Und das kleine Mikrofon selbst von den teuersten Handys, ist keinem Kondensatormikrofon ebenbürtig, da die wie gesagt auf Sprachverständlichkeit optimiert werden und nicht auf Gesang. Vergleiche mal deine Smartphone Aufnahmen mit deiner Mikrofonaufnahme, wenn dieses dann funktioniert.
Natürlich musst du über brauchbare Monitore, oder Kopfhörer abhören.
 
Zuletzt bearbeitet:
Stereo KIZZ
Stereo KIZZ
Bedroomproducer
Registriert
15.10.18
Beiträge
211
Punkte Reaktionen
58
Punkte
413
Die Solos sind echte Gitarren, sowohl das erste alte Solo, als auch das Neue, nur die Rhythmus-Gitarren nicht.

Ein Kopfhörer hat nichts mit der Aufnahmequalität zu tun. Und das kleine Mikrofon selbst von den teuersten Handys, ist keinem Kondensatormikrofon ebenbürtig, da die wie gesagt auf Sprachverständlichkeit optimiert werden und nicht auf Gesang. Vergleiche mal deine Smartphone Aufnahmen mit deiner Mikrofonaufnahme, wenn dieses dann funktioniert.
Natürlich musst du über brauchbare Monitore, oder Kopfhörer abhören.

Verstehe. Also das Solo könnte ich momentan nicht besser spielen.
Hast du echt super hinbekommen. 👍

Bzgl. des aktuellen Vocals.
Ich glaub, dass ich das falsch formuliert habe.
Habe es über den Kopfhörer aufgenommen. Also per Headset.
Aber jetzt probiere ich folgendes:

Anhören über Kopfhörer per Laptop & aufnehmen per Smartphone direkt übers Smartphonemikro.
Müsste dann auf jeden Fall besser sein, die Qualität.
 
BodoH
BodoH
Registriert
09.04.20
Beiträge
2.034
Punkte Reaktionen
1.275
Punkte
5.920
Anhören über Kopfhörer per Laptop & aufnehmen per Smartphone direkt übers Smartphonemikro.
Müsste dann auf jeden Fall besser sein, die Qualität.
Nein, dein Headset Mikrofon taugt dann genauso wenig für Gesang, wie das Mikrofon vom Smartphone.
Warte doch einfach bis du ganz normale Aufnahmen mit deinem Kondensator-Mikrofon und deinem neuen Audiointerface machen kannst, eilt doch nicht. Ein Minimum an Equipment muss schon sein, wenn man halbwegs brauchbare Gesangsaufnahmen machen will.
 
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
13.967
Punkte Reaktionen
9.387
Punkte
42.234
aufnehmen per Smartphone direkt übers Smartphonemikro.
Müsste dann auf jeden Fall besser sein, die Qualität.
Ist für die Tonne. Mach doch das, was man Dir empfiehlt. Die Leute hier helfen Dir wirklich massiv, um aus dem Song das Maximum rauszuholen. Es liegt jetzt an Dir, ob Du die Hilfe annimmst, oder mit Schnapsideen das ganze in die Tonne beförderst.
 
Stereo KIZZ
Stereo KIZZ
Bedroomproducer
Registriert
15.10.18
Beiträge
211
Punkte Reaktionen
58
Punkte
413
Ich hatte die Annahme getroffen, dass die Spuren zum Beispiel mit einem Keyboard eingespielt wurden. So hätte ich es gemacht. Wenn man das tut, hat man nicht nur das Audiosignal, dass man aufnehmen kann, sondern auch das Midi Signal vom Keyboard, dass man zusätzlich aufnehmen kann. Auf Basis der Midi Spuren kann man ziemlich viel ändern. Klang, Instrument und so weiter. Wie hast du die Spuren produziert?

2,3,4, versteh ich nicht

Welche Spuren willst du final für den Mix verwenden?

Ich werde gleich darauf antworten!

Mit 2,3,4 meinte ich die Zahlen von deiner Equalizer Grafik.
 
Stereo KIZZ
Stereo KIZZ
Bedroomproducer
Registriert
15.10.18
Beiträge
211
Punkte Reaktionen
58
Punkte
413
Hab mir nun ein neues XLR Kabel und ein günstiges Mikrofon bestellt.


Nun alles am iRig getestet.
Wenn ich das Eingangssignal bei beiden Mikrofonen maximiere, hört man beim Rode die Stimme ziemlich leise. Somit dürfte das Rode defekt sein. Nun muss ich schauen, wie ich es reparieren lassen kann.
 
sts
sts
Registriert
09.09.08
Beiträge
11.865
Punkte Reaktionen
10.146
Punkte
42.402
Den Gesang kannst Du nicht so lassen, und zwar nicht nur wegen der Soundqualität. Ich verstehe schon die erste Zeile nicht, auch nicht nach dreimaligem Hören. Selbst wenn man das mit 10.000 €-Equipment in einem idealen Raum aufnehmen würde, wäre es so nicht in Ordnung.

Bezieht sich auf die möglicherweise veraltete Datei in #133 vom letzten Sonntag. Sorry, falls ich hier nicht ganz up to date sein sollte.
 
BodoH
BodoH
Registriert
09.04.20
Beiträge
2.034
Punkte Reaktionen
1.275
Punkte
5.920
Nun alles am iRig getestet.
Verstehe ich nicht ganz. Welches iRig hast du denn nun genau um dein Rode zu betreiben, bzw. hat das überhaupt XLR Anschlüsse und Phantomspeisung? Wäre doch logisch, dass da sonst allenfalls ein ganz leises Signal ankommt. Ich dachte du hast dir ein richtiges Audiointerface gekauft?
Das hier hätte wohl Phantomspeisung:
Das auch:
Dagegen z.B. das NICHT und hat ja auch keinen XLR Anschluss:
 
Zuletzt bearbeitet:

Oft gelesene Themen

Oben