Osterlied: Destiny

  • Ersteller CharlyBeck
  • Erstellt am

CharlyBeck
CharlyBeck
Bit-Steller
Registriert
23.02.14
Beiträge
3.271
Punkte Reaktionen
1.210
Punkte
7.208
..du solltest davon ausgehen, dass man dich unterstützen wollte und dich niemand als Person angreifen wollte..nimm dir mit was du brauchen kannst und vergiss den Rest..

Wenn ich den Rest vergesse, dann bleibt wie du andeutest in dem Falle nichts mehr übrig, worauf ich reagieren könnte. Gehe ich auf das gesagte ein, rechtfertige oder erkläre mich. Nur wenn er darauf nicht eingeht sondern sich immer wieder aufs Neue abwertet und verurteilt, dann frage ich am Ende halt nur noch: Na und?

Ich denke, das ist der adequate Umgang damit. Es heisst "Richtet nicht, auf das ihr nicht gerichtet werdet." In dem Kontext tut es mir eigentlich mehr um den verurteilenden leid, als dass es mich irritieren würde.

Wenn man mal Turquise Aussagen auf der Appellebene betrachtet dann überetzt sich eigentlich alles was er sagt mit "Du bist dumm", "Du bist ein schlechter Musiker", "Du handelst im Auftrag des Teufels" (War auch dabei), "Du schreibst scheiss Texte" usw. Das schmückt er mit allen möglichen Floskeln aus und wiederholt es immer und immer wieder. Mehr habe ich da an Information nicht rausgreifen können.

Und wie gesagt, ich habe ja schon im Vorfeld Erfahrungen mit seinem Umgangston gesammelt. Seine Pinnwand ist in dem Kontext übrigens auch interesannt.
 
Turquoise
Turquoise
Registriert
21.04.16
Beiträge
3.959
Punkte Reaktionen
3.233
Ort
Germanistan
Punkte
14.344
Wenn man mal Turquise Aussagen auf der Appellebene betrachtet dann überetzt sich eigentlich alles was er sagt mit "Du bist dumm", "Du bist ein schlechter Musiker"
Siehst Du, Charly, nicht einmal das gelingt Dir, es sauber auseinander zu halten. Ich war nämlich in meiner Kritik gar nicht auf die persönliche Ebene gegangen, weil mich die ehrlich gesagt überhaupt nicht interessiert, wenn ich einen für mich uninteressanten Text lese und auch nicht mit demjenigen befreundet bin.

Mein Statement, das Dich so sehr verärgerte, also das hier...
Fazit: der Text ist schwülstiger Nonsens der Extraklasse. In sehr unausgegorenem Englisch.
...blieb bei der Sache - nämlich Deinem Text. Absolut nichts Persönliches.

Darauf hast Du dann reagiert mit:
bist du sauer, weil du als baby immer nur fläschchen bekommen hast? :p

Und jetzt sage mir mal, mein Lieber: welche Ebene war das? (Übrigens bin ich auch danach weiter sachlich geblieben...)

Ich denke also, es ist völlig klar, wer hier wen persönlich angegangen ist und aus der Diskussion über einen Text von (meiner Meinung nach) magerem Niveau (andere mögen das ganz anders sehen, habe ich kein Problem damit) eine Diskussion über Persönliches gemacht hat.

Würdest Du mir da beipflichten? Gerade unter dem von Dir genannten Vorsatz, nicht vorschnell über andere zu richten?
 
A
achmenno
Solist
Registriert
11.09.20
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
27
Punkte
202
herrlich, den thread feier ich total.
auf seite eins sagt charly "tschüß" zu turqoise und ignorieren und so..
da dacht ich, springste doch gleich mal auf die letzte seite und kuckst.. und tadaa, da sindse beide wieder und ham sich.

und nu kann ich sogar ungefähr nachvollziehen, wer wann ins bett geht..
und wer sich wann morgens n kaffee und den rechner wieder anmacht, viel zu früh jedenfalls fürn sonntag :)

das schrägste aber is, was für eine lebenszeit leute mit sowat verplempern.
wat täten die ohne internet ? ohne foren ? ohne echokammern ?
abgefahrene kiste..
 
C
claux
Registriert
14.08.07
Beiträge
141
Punkte Reaktionen
95
Ort
Dresden
Punkte
445
Eigentlich ging es um Musik. Ja, ich würde das Stück gerne hören.
... Lass doch mal reinhorchen!
 
mWermut
mWermut
Registriert
05.08.16
Beiträge
1.653
Punkte Reaktionen
1.678
Punkte
6.811
C
claux
Registriert
14.08.07
Beiträge
141
Punkte Reaktionen
95
Ort
Dresden
Punkte
445
Done.
Kurz: Meiner bescheidenen Meinung nach ist der Harmoniewechsel zum Refrain beim ersten Mal Anhören irritierend. Beim wiederholten Hören nimmt man ihn als spannend wahr. Ich finde, das ist die Stelle, die von dem Song bleibt. Ohne diese Passage ist er mir rhythmisch zu einförmig. Okay, in der Disse geht das wohl klar. Aber bei dem Genre ist der Text möglicherweise ohnehin zweitrangig. Irgendwie zwischen Camouflage und And One und Deine Lakaien. Die Stimme hat einen schön sonoren Klang und passt zu dem Wave-Gepräge. Die etwas schwankende Tonsicherheit ist bei dieser Art von Musik nicht unüblich. Vielleicht ein paar Backings? Etwas Rahmung könnte den Refrain mehr herausheben.
Schade finde ich, dass die Arpeggios so durchdudeln. Da passiert mir zu wenig. Aber das ist auch eine Crux der aktuellen Retro-Synthie-Landschaft.
Insgesamt stiltreu und gut gemixt. Der Text geht aber ziemlich flöten.
 
CharlyBeck
CharlyBeck
Bit-Steller
Registriert
23.02.14
Beiträge
3.271
Punkte Reaktionen
1.210
Punkte
7.208
Würdest Du mir da beipflichten? Gerade unter dem von Dir genannten Vorsatz, nicht vorschnell über andere zu richten?
Nö. Na und? :)

Nicht mal das gelingt Dir, sauber auseinander zu halten! (Es war eine Frage.) Ups. Bin ich gerade wieder auf dich eingegangen?
 
Zuletzt bearbeitet:
CharlyBeck
CharlyBeck
Bit-Steller
Registriert
23.02.14
Beiträge
3.271
Punkte Reaktionen
1.210
Punkte
7.208
viel zu früh jedenfalls fürn sonntag
da war ich grad auf dem weg ins bett ,-)

Und ich denke, ich habe ihn doch weitgehend ignoriert. Meine Zeit ist mir eigentlich auch zu schade für sowas...
 
CharlyBeck
CharlyBeck
Bit-Steller
Registriert
23.02.14
Beiträge
3.271
Punkte Reaktionen
1.210
Punkte
7.208
übersetzen ihn auf eine Ebene, wo sie alles oder nichts bedeuten können..kann
Diese Assoziationen und Bilder, aus denen der Texte besteht sind s.g. Archetypen.

Z.b. der Strom der ins Meer fliest.
Oder der Kuss und dass er gehaucht wird.

Archetypen sind psychologische Muster, Symbole, die sehr tief in die Gemeinschaftsseele eingebrannt sind. Okkultisten wissen, was sie bedeuten oder besser, sie deuten sie und nutzen sie. Aber sie wirken auf fast jeden.

Ein sehr starker Archetyp ist z.b. das der Sonne, ein einfacher, runder Kreis. Ein NLP Trainer in einem Seminar, das ich mal besucht habe, hat ein beeindruckendes Experiment gemacht und die ganze Gruppe nahezu das selbe "Bild" zeichnen lassen mit der lapidaren Aufgabe "Malt einfach irgendwas, was euch in den Sinn kommt". Es war bei allen Teilnehmern ein großer Kreis auf ihrem Bild zu sehen und keiner durfte das Bild des anderen sehen vor der abgabe. Wie er es geschafft hat, wird nicht verraten! ;-)

Ich habe auch meine Deutung nicht als Intention für den Text genommen, sondern ihn umgekehrt mit der Erörterung gedeutet. Die Deutung entstand aus dem Text, nicht umgekehrt. Es war niemals mein erklärtes Ziel, diese Story, meine Story, aufzurollen, der Text sollte einfach diese Archetypen an die Wand malen. Der Rest sollte im Kopf des Empfängers geschehen. Ich habe mich ja quasi fast nötigen lassen, diese Deutung abzugeben.

Kann ja Turquise kritiseren und runtermachen soviel er will. Für mich ist es das, wie Kunst funktionieren sollte. Und nachdem ich meine Kunst mache und nicht die von Turquise ist das auch völlig in Ordnung so. Wie gesagt, wer vorgekautes mit absolutheitsanspruch sehen will, der soll tagesschau gucken oder sonstwas. Kunst geht imo. anders.
 
Zuletzt bearbeitet:
CharlyBeck
CharlyBeck
Bit-Steller
Registriert
23.02.14
Beiträge
3.271
Punkte Reaktionen
1.210
Punkte
7.208
Und jetzt sage mir mal, mein Lieber: welche Ebene war das? (Übrigens bin ich auch danach weiter sachlich geblieben...)
Das war eine Frage. Natürlich hast du nicht geantwortet.

Und bevor du mich "lieber" nennst und dein Herz auf der Zunge zur schau stellst: Behandel mich bitte einfach dementsprechend, dann wird es von mir auch so angenommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TheButcher
TheButcher
Registriert
19.11.12
Beiträge
3.524
Punkte Reaktionen
3.366
Punkte
14.859
Ich denke schon, dass man am sprachlichen noch feilen könnte.

Andererseits musst du deine Texte grundsätzlich überhaupt nicht erklären, wie es hier ja auch verlangt wird.

Oft kommt inspiration ja aus dem Unterbewusstsein. Das ist halt manchmal etwas wirr. Kunst darf wirr sein :)

Die sprachliche Ebene ist eine andere, da kann man bestimmt noch dran feilen; aber groß erklären musst du deine Texte nicht :)
 

Ähnliche Themen

CharlyBeck
Antworten
77
Aufrufe
2K
CharlyBeck
CharlyBeck
Stoner
Antworten
0
Aufrufe
259
Stoner
Stoner
Stoner
Antworten
4
Aufrufe
448
Stoner
Stoner
CharlyBeck
Antworten
5
Aufrufe
764
CharlyBeck
CharlyBeck
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben