Information ausblenden

Ordentliche Demos im kleinen Proberaum

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Cobain86, 13.12.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Cobain86

    Cobain86 Themenersteller

    Registriert seit:
    13.07.04
    Punkte:
    737
    737
    Ahoi Ahoi,

    ich fang gleich mal damit an.
    Ich hab mit nem Kumpel ne kleine Alternative Rock Band.
    Er spielt Schlagzeug und ich Gitarre über 2 Verstärker wovon einer Röhre(für Guitar Sound inkl Drive) und einer Transister(Nur Clean, EQ Bass hoch alles andere Runter)
    Der Proebraum hat ca 2,5m x 4m, sprich das Schlagzeug steht in der ecke und je ein amp in einer anderen ecke und ich in der mitte direkt vorm Schlagzeug.

    Da unsere Setlist nun endlich für 1,25h gefüllt ist wollen wir nun endlich mal 2-3 Demos aufnehmen.
    wie gehen wir hier in dem kleinen Raum am besten vor?
    vor allem das abnehmen der Beiden Amps Synchron ohne überlappen der Sounds an den Mics interessiert mich.

    Wie gesagt es sollen Demo Songs zum Bewerben für Festivals & Co ergeben!

    Bitte keine Antworten wie "geht ins studio" oder "sucht einen anderen Raum"
    Dann schreibt lieber gar nichts.
     
    Cobain86, 13.12.12
    #1
  2. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.769
    39769
    Die Git-Boxen/Combos würde ich mit den Speakern in entgegengesetzte Richtungen stellen - notfalls noch, falls vorhanden, eine Stellwand dazwischen.

    Für die Drums genügt mitunter die Recorderman-Technik, je nachdem, welche technischen Möglichkeiten Ihr habt.

    [​IMG]
     
    Saurus, 13.12.12
    #2
    helge1973 bedankt sich.
  3. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.649
    8649
    Was hab Ihr denn an Equipment zum Aufnehmen zur Verfügung (Rechner, Interface mit wievielen Kanälen, Mikros etc.)
     
    schoeni, 13.12.12
    #3
  4. Cobain86

    Cobain86 Themenersteller

    Registriert seit:
    13.07.04
    Punkte:
    737
    737
    Ich hab ein Macbook Pro mit Logic Pro und als Interface ein PreSonus Firestudio 8 Kanäle mit PhantomPower

    Drum Miks haben wir noch keine, würden wir leihen oder kaufen.
    Guitar Mic habe ich das Sennheier e906 und allgemeines Vocal mic habe ich noch ein MXL2006
    Ebenso kann ich ein SM57 leihen bzw. kaufen.
    Der Combo hat auch nen Line-Out der aktuell in die PA geht.
     
    Cobain86, 13.12.12
    #4
  5. Riddimkilla

    Riddimkilla

    Registriert seit:
    02.10.09
    Punkte:
    536
    536
    in nem 12qm Raum?

    Noch bevor jemand ein Mikro in das kämmerchen schleppt: Klingt ihr denn gut? habt ihr im Proberaum schon ne gute Frequenzstaffelung? Und wie ist der Raum? Gedämmt oder an 6 Seiten Betonwand plus ein mächtiges Mulmen wenn die Kick gekickt wird?

    Ach da gäbe es noch viele Fragen ...

    Grusss

    r
     
    Riddimkilla, 13.12.12
    #5
  6. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.769
    39769
    Naja, muss ja nicht die Größe einer Seitenwand einer Vocalbooth haben. Meinte eher so in Richtung Tischplatte...
     
    Saurus, 13.12.12
    #6
    helge1973 bedankt sich.
  7. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.769
    39769
    Das kann in Eurem Fall positiv sein. Welcher ist der Combo - Röhre oder Transe? Also, wenns die Transe ist, wo die Cleansounds drüberlaufen, kann ich mir vorstellen, dass die Sounds auch über den Line-Out gut klingen. Dann da den/die Speaker abklemmen! Dann is Stellwand oder Boxenrücken-gegeneinander obsolet, weil nur noch der andere Amp ein Mic kriegen muss.
     
    Saurus, 13.12.12
    #7
    helge1973 bedankt sich.
  8. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.649
    8649
    Habt ihr schonmal darüber nachgedacht, komplett digital zu bleiben? Weil, auch wenn du es nicht hören möchtest, das Drumset wird in eurem Räumchen da alles zuballern. Und wenn Ihr da keine Alternative habt, würde ich mal den Gedanken anstoßen, die Drums zu programmieren. Ein vernünftiges Programm ala EZDRummer ist schon teilweise ab 29€ zu bekommen, dafür kriegt ihr nicht mal ein halbes schlechtes Mikro.
    Gitarre würde ich dann über den Hi-Z Eingang direkt ins Interface spielen und mit Reamping arbeiten. So könntest du erst die, dann die andere Box aufnehmen, es gäbe kein Übersprechen. Und du hast die nicht ausser Acht zu lassende Möglichkeit, Gitarrenmodeller zu benutzten, damit kann man auch saugeile Ergebnisse erreichen.
     
    schoeni, 13.12.12
    #8
  9. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.769
    39769
    Für einen transparenteren Sound würde ich zumindest nicht Drums/Gits und Vocals parallel recorden, sondern seriell (nacheinander).

    Drumprogramming ist ne Möglichkeit, aber nach meinem Geschmack nur, wenn alles andere scheitert - also ultima ratio.

    Ich hab mal ein Drum in einem noch kleineren Raum aufgenommen - recht unorthodox mit zwei Roommics, die quasi hauptsächlich die Erstreflektionen eingefangen haben. Alle anderen (traditionellen) Mikrofonierungsversuche brachten schlechtere Resultate.
     
    Saurus, 13.12.12
    #9
    helge1973 bedankt sich.
  10. Cobain86

    Cobain86 Themenersteller

    Registriert seit:
    13.07.04
    Punkte:
    737
    737
    Hallo
    also Stück für Stück mal alle Fragen klären

    Alles Digital möchte ich nicht, schließlich spielen wir live ja auch nicht mit Tricks!
    Das das Schlagzeug alles zuballert weiß ich, ist ja jetzt schon so.

    Der Proberaum hat 2 Fenster!
    Und die Wände sind mit Schaumstoff ummantelt! einfache schalldämmung also keine teuren Akustik Matten!

    Der Gain sound kommt über den Röhren Amp(Bogner Alchemist 112) und der clean sound(EQ nur Bass an) geht über den Peavey Studio Pro 112 der auch das Line Out hat!

    Alternativ wäre halt einen Guide Track und dann schlagzeug alleine, die beiden Amps synchron alleine, und vocals alleine
     
    Cobain86, 13.12.12
    #10
  11. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.769
    39769
    Genau, so meinte ich das.
     
    Saurus, 13.12.12
    #11
    helge1973 bedankt sich.
  12. Cobain86

    Cobain86 Themenersteller

    Registriert seit:
    13.07.04
    Punkte:
    737
    737
    hmm ok mal schauen.
    mit umgedrehten amps gegen die wand
     
    Cobain86, 13.12.12
    #12
  13. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.769
    39769
    Nein, Rücken an Rücken (180°).
     
    Saurus, 13.12.12
    #13
    helge1973 bedankt sich.
  14. Cobain86

    Cobain86 Themenersteller

    Registriert seit:
    13.07.04
    Punkte:
    737
    737
    sind aber beide hinten offen! openBack cab
     
    Cobain86, 13.12.12
    #14
  15. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.769
    39769
    Den einen nehmt Ihr ja nun wahrscheinlich via Line-Out ab/auf, dann erübrigt sich´s.
     
    Saurus, 13.12.12
    #15
    helge1973 bedankt sich.
  16. Cobain86

    Cobain86 Themenersteller

    Registriert seit:
    13.07.04
    Punkte:
    737
    737
    naja ich wollte den mit lineout zusätzlich über mic abnehmen um etwas mehr druck zu haben. aber gut ich teste einfach mal.
     
    Cobain86, 13.12.12
    #16
  17. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.769
    39769
    Sowieso der beste und wahrscheinlich unumgängliche Weg :-D
     
    Saurus, 13.12.12
    #17
    helge1973 bedankt sich.
  18. pitsieben

    pitsieben

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    12.498
    12498
    Die Gitarren sind unter solchen Bedingungen so ungefähr Problem Nr. 852.

    Wenn ihr eine Gitarre und die Drums simultan einspielen wollt, kommt ihr nicht umhin, Stellwände zu bauen oder euch irgendwas in der Richtung zu basteln.

    Dann würde ich erst einmal schauen, ob und wie ich einen brauchbaren Drumsound hinbekomme. Das ist für gewöhnlich die dickste Baustelle und wenn das nicht hinhaut, müsst ihr euch umorientieren.

    Ein mit Schaumstoff zutapezierter Raum klingt - gerade für die Drums - allerdings gewöhnlich nie gut.
     
    pitsieben, 13.12.12
    #18
  19. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    17.747
    17747
    man kann auch reampen ;)
     
    SOS, 13.12.12
    #19
  20. blsorg

    blsorg

    Registriert seit:
    27.11.12
    Punkte:
    4
    Nichts einfacher als das... oder doch nicht? Man kann es höchst kompliziert oder so einfach wie in einem Profistudio angehen. Denn auch in einem normalen Studio wird zuerst eine Gesamtaufnahme der Band gemacht und dann anschliessend die einzelnen Instrumente.

    Warum sollte das bei euch nicht auch gehen? Wo läge da das Problem? Klar, wenn ihr nur Improvisiert, dann ist die 1:1-Wiederholung evtl. ein Problem. Aber gute Improvisateure, spilen jedesmal gut, nicht?
     
    blsorg, 13.12.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.