Offene Kopfhörer für Mix & Mastering

  • Ersteller EineGuteFrage
  • Erstellt am
EineGuteFrage

EineGuteFrage

Registriert
23.11.13
Beiträge
93
Reaktionen
17
Punkte
185
Hallo zusammen,

da ich die meiste Zeit nur abends an Projekten arbeiten kann und meine Abhörmonitore damit immer weniger nutze, möchte ich mir offene Kopfhörer zulegen bis ca. 400 Euro, die Abhören nutze ich dann nur noch am Tag zum gegenhören. Mein Raum ist auch Akustisch nicht optimal.

Aktuell nutze ich die geschlossenen DT 770 Pro 250 ohm von Beyerdynamic.

Ich habe nun schon einige getestet, bin jedoch noch sehr unentschlossen.

Getestet habe ich:

- AKG K702 (Hat mir nicht gefallen)
- AKG K612 Pro (Hat mir nicht gefallen)
- Beyerdynamic DT 990 Pro 250 ohm (gefällt mir schon ganz gut)
- Beyerdynamic DT 900 Pro X (gefällt mir auch gut, habe aber das Gefühl, die 990er sind etwas besser)
- Sony MDR-MV 1 (Extrem GEIL!)

Anhand meiner Bewertungen, könnte man sagen die Entscheidung ist gefallen und ich höre mit denen wirklich FAST alles raus.

Ich hatte eine Aufnahme mit Rauschen, habe ich jedoch nicht mit den von Sony gehört. o_O
Jedoch habe ich das Rauschen der Aufnahme bei den von Beyerdynamic deutlich rausgehört.

Jetzt bin ich ziemlich durcheinander, warum ich mit den Sony nichts gehört hatte.
Die Sony gefallen mir eig wirklich extrem gut, jedoch muss ich mich ein wenig verlassen können.

Habt ihr eine Idee oder vielleicht noch Erfahrungen mit anderen offenen Kopfhörern ?

Lieben Dank für eure Zeit :)
 
Da gibt´s die ATH-R70X. Finde ich sehr gut.


Zusätzlich wird dir gleich jemand Audeze empfehlen.
 
Aber da gibt´s doch die planare Alternative aus der Ukraine :D
 
Jo Verum oder Audeze oder halt Murks.
 
Wichtig zu wissen:

Mit allen anderen Kopfhörern kann man keine Musik mischen und mastern. Allen musikalischen Erzeugnissen, die über Kopfhörer eines anderen Herstellers "gemischt" und gar "gemastert" wurden, wurde mit Einfuhr der Marken "Verum" oder "Audeze" die Eigenschaft "gutes Ergebnis!" abgesprochen.

Zur heutigen Zeit gelten diese "Mischungen" eigentlich als unhörbar und verursachen Gehirnbrand dritten Grades!
 
Ich werfe mal den Sennheiser HD 650 in den Raum ;-)
 
Ich wollte keinen "Marken" Krieg ausbrechen lassen. :smil451c7211b9e19::roll:

Ich wollte nur mit meiner Entscheidung weiterkommen :headbang:

Hat vielleicht jemand noch ein plan, warum ich das Rauschen bei den Sony nicht gehört habe und bei den anderen schon ?
 
Mit allen anderen Kopfhörern kann man keine Musik mischen und mastern.
Das ist jetzt weit hergeholt.

Nehmen wir doch Andrew Scheps als Beispiel:

Er hat lange auf Sony abgemischt, musste aber leider immer auf seine Monitore gegenchecken.

Jetzt ist er zu Audeze gewechselt aber nicht weil es vorher nicht ging, sondern um sich das Gegenchecken zu sparen.

Man kann auch mit schlechten Kopfhörer oder Monitore mischen, muss aber dann weiterhin zum Auto usw alles checken.
 
Wenn wir schon bei Audeze sind, die Firma kenne ich, hatte die Kopfhörer nur noch nicht noch nicht in Betracht gezogen.

Ich sagte ja, bis 400 Euro.

Was ist mit den Audeze MM-100 ? Diese liegen ja nur etwas über meinen 400 Euro.
 
Avantone Planar 2 - bisschen über dein Budget (Geheimtipp) . Bedenke aber das du bei Planaren einen Amp/Dac brauchst.
 
Das Rauschen hast du wegen des Beyerpeaks gehört. Hörst Du das Rauschen auch über deine Monitore?
 
Das Rauschen hast du wegen des Beyerpeaks gehört. Hörst Du das Rauschen auch über deine Monitore?
Die Aufnahme hat tatsächlich ein wenig Rauschen, jedoch so extrem wie über die Beyer war es nirgendwo.

Ist das jetzt eher Positiv oder Negativ bezüglich der Beyer Kopfhörer ?
 
Die Aufnahme hat tatsächlich ein wenig Rauschen, jedoch so extrem wie über die Beyer war es nirgendwo.

Ist das jetzt eher Positiv oder Negativ bezüglich der Beyer Kopfhörer ?
Die Frage ist doch - hat es dir geholfen, wenn du da das "Rauschen" besser gehört hast oder hat es eher gestört.
Btw. ich habe auch die ATH-RX70 .. den großen Vergleich hab ich aber nicht da ich ansonsten nur Recording HPs habe, wie den DT770pro. Was mir an dem ATH super gut gefällt ist der Tragekomfort - das ist für mich mindestens so wichtig wie der Klang.
 
Zuletzt bearbeitet:
Für mich sind die Beyer dt880pro (mit ordentlichem bass-boost im totalmix) eine recht gute Ergänzung zu den Boxen und kein totaler Blindflug😅 besseres soll dir die Kopfhörer-only-Fraktion unterbreiten.
 
Habt ihr eine Idee oder vielleicht noch Erfahrungen mit anderen offenen Kopfhörern ?
Habe auch den Audio-Technica ATH-RX70 und wundere mich, dass er nicht ganz oben auf deiner Liste steht.
Ebenfalls den Superlux HD 681 mit den Velour Ohrpolstern und der ist für seinen Preis immer noch ein Tipp!

 

Ähnliche Themen

sunburst
Antworten
44
Aufrufe
3K
whitealbum
whitealbum
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
3K
lovemakemusic
lovemakemusic
M
Antworten
0
Aufrufe
5K
Malaiko
M

Oft gelesene Themen

Zurück
Oben