NI unterstützt ab Juni keine Neu-Aktivierung älterer Produkte nicht mehr

  • Ersteller MountainKing
  • Erstellt am

moon-dog
moon-dog
Registriert
20.09.10
Beiträge
3.527
Reaktionen
1.371
Punkte
7.717
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
15.020
Reaktionen
6.628
Punkte
34.955
Ah, man reagiert auf den Druck:
https://support.native-instruments....67.390995560.1583855396-1701059006.1580218984
Von ebenda:
Is Native Instruments currently looking into any other solutions for affected customers?

Yes, in specific cases we might be able to provide at-your-own risk support for our end-of-life products. We can’t promise anything at this point and technical feasibility needs to be evaluated. We will share more information about this as soon as possible.
 
Loop_Breaker
Loop_Breaker
Hippie
Registriert
19.11.10
Beiträge
3.157
Reaktionen
1.100
Punkte
6.603
Vieles, was jetzt ausläuft ist doch klanglich schon überholt!
Ist doch eine andere Generation.

Darum gehts nicht, sondern um Rechtsstaat und Demokratieverständnis, gegen wirtschaftlichen Despotismus, Verbraucher-Einlullung,umweltunfreundliches Entsorgen von Software, gegen Verletzung der Prinzipientreue. Wegen fadenscheinigen Gründen aufgegeben.

Sonst kann ja jede Firma machen, was sie will und in die EULA schreiben, was sie will, um diese dann skrupellos und anwaltsheuchlerisch zu brechen, mit Hinweis ala "Danke für Ihr Verständnis". So geht das nicht! Deren Balast sind ein paar Bytes auf ihrer Festplatte.

Als ob man mit dem alten Content nicht auch Grammies gewinnen könnte.

siehe original Robocop Filme...
 
muffy
muffy
Hippie
Registriert
18.12.16
Beiträge
22.049
Reaktionen
17.168
Ort
Frankfurt
Punkte
73.835
Ich hätte mal ne total irre Idee: jeder, der tatsächlich ein Produkt auf dieser Liste "besitzt" und es tatsächlich noch nutzen wird / will, wendet sich freundlich an den Support, zitiert die 2-3 Passagen aus der Eula und fragt höflich, wie NI mit diesem anscheinlichen Widerspruch aus Lizenzvertrag und den angekündigten Maßnahmen umzugehen gedenkt. Vielleicht haben die dafür ein kleines Töpfchen geschaffen, aus dem sie ein paar Trösterli zaubern.
 
rz70
rz70
Registriert
18.11.11
Beiträge
300
Reaktionen
128
Punkte
708
Ich hätte mal ne total irre Idee: jeder, der tatsächlich ein Produkt auf dieser Liste "besitzt" und es tatsächlich noch nutzen wird / will, wendet sich freundlich an den Support, zitiert die 2-3 Passagen aus der Eula und fragt höflich, wie NI mit diesem anscheinlichen Widerspruch aus Lizenzvertrag und den angekündigten Maßnahmen umzugehen gedenkt. Vielleicht haben die dafür ein kleines Töpfchen geschaffen, aus dem sie ein paar Trösterli zaubern.

Sowas ist hier nicht erwünscht. Das wäre viel zu einfach. Aber seihen wir doch mal ehrlich, wer so doof wie NI ist, hat sowas auch verdient. Obwohl ich glaube, dass hier 95% der ewigen Meckerer hier mehr Zeit in dem Thead verbracht haben, als in einer der Softwares in den letzten 5 Jahren zusammen, Internet hat. Sofaprotest ist halt cool ;-)
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
15.020
Reaktionen
6.628
Punkte
34.955
Im Ernst, es ist doch relativ wumpe, ob man das Zeug nutzt oder nicht. Hier geht es ganz klar darum, dass NI sich erlaubt, geltendes Recht nach ihrem Gusto hinzudrehen. Die brechen damit einfach ihre eigenen EULAs - mach das mal als Nutzer und *schwupps* stehste vor dem Kadi. Aber bei NI erwägt man in Spezialfällen eine technische Machbarkeitsprüfung. Äh, bitte wie? Es steht da schwarz auf weiß, was zu geschehen hat, wenn der Nutzer nicht über den eigentlich geplanten Weg die Software freischalten kann. Dann gibt's einen generell gültigen Lizenzschlüssel und das war's.
Und ja, da geht es mal wirklich um's Prinzip, nämlich dass NI sich nicht einfach um die von ihnen selber ausgelobten Nutzungsbedingungen herumlavieren kann.
Ahja, sagen ja so viele, dass das Zeug ach so uralt sei - mal ungeachtet des Nutzens, den man auch aus älterer Software noch ziehen kann (ich hätte bspw. tatsächlich gerne Battery 2 parallel laufen, habe ich aus gutem Grund 'ne Weile so gemacht), so liegt darin versteckt auch die Tatsache, dass NI einfach über ein Jahrzehnt Zeit hatte, den Kram so zu regeln, dass man die Nutzer eben bei Abschaltung der alten Registrierungsmaschinerie nicht vor den Kopf stößt. So wird doch viel eher eim Schuh daraus.
Ich weiß ehrlich gesagt überhaupt nicht, wieso es Leute gibt, die hier mit "ist doch schon so oller Kram, braucht man nicht mehr" argumentieren. Sagt das mal dem Gitarristen mit der 63er Strat. Ja, der Vergleich hinkt ein wenig, aber hinzu kommt, dass da einige Sachen dabei sind, für die es eben auch von NI keinen Ersatz gibt. Und wenn man eine dieser Sachen (ganz egal, ob's Vokator, Spektral Delay oder der Pro-53 sind) aus irgendwelchen Gründen liebgewonnen hat, dann will man die eben so lange, wie es nur geht, auch nutzen. Da auch nur irgendwie pro-NI zu argumentieren ist für mich auf fast jeder Ebene unsinnig.
 
muffy
muffy
Hippie
Registriert
18.12.16
Beiträge
22.049
Reaktionen
17.168
Ort
Frankfurt
Punkte
73.835
Du mussch 1fach mal dein laif chillen.
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
15.020
Reaktionen
6.628
Punkte
34.955
Mein Laiph ist ziemlich gechillt. Mein Leib aber leider aus denselben Gründen ebenfalls, da ich aufgrund eines verstauchten Knöchels nicht zu meinem Kick konnte. Und das ist noch viel schlimmer als das, was NI abzieht. Muss man dann halt kanalisieren.
 
synthpark
synthpark
Registriert
11.11.09
Beiträge
26.068
Reaktionen
9.823
Punkte
56.492
Sowas ist hier nicht erwünscht. Das wäre viel zu einfach. Aber seihen wir doch mal ehrlich, wer so doof wie NI ist, hat sowas auch verdient. Obwohl ich glaube, dass hier 95% der ewigen Meckerer hier mehr Zeit in dem Thead verbracht haben, als in einer der Softwares in den letzten 5 Jahren zusammen, Internet hat. Sofaprotest ist halt cool ;-)

Vollkommen richtig. Ich nutze meine Software so selten, aus ewigen Mangel an Zeit und weil es eben noch soviele andere SW gibt, daß ich niemals getrost sagen könnte: ok, die habens jetzt abgeschrieben, aber was solls, ich hatte ja die Jahre über soviel Spass damit, hat sich 100 mal amortisiert. Deshalb muss SW im allgemeinen für mich lauffähig bleiben. Manchmal entdecke ist ein Produkt erst Jahre später. Mit HW ist es genauso. Manche Leute haben wenig Equipment, aber machen richtig viel damit, und andere haben mehr, aber kommen nicht mal dazu, es richtig zu nutzen, oder nur sporadisch. Dadurch nutzt es sich aber auch kaum ab.
 
MartyK
MartyK
Registriert
12.08.02
Beiträge
4.347
Reaktionen
406
Punkte
6.001
Was hat das Verhalten von bzw. die Kritik an NI eigentlich damit zu tun, ob Software alt ist (oder "veraltet")? Der Freeware-Synthesizer Synth1 ist uralt (von 2002) und nach wie vor sehr beliebt (zu Recht)!
 
R
rocking.xmas.man
Faderhalter
Registriert
19.05.17
Beiträge
2.570
Reaktionen
1.791
Ort
Chemnitz / Leipzig
Punkte
7.962
Ah, man reagiert auf den Druck:
https://support.native-instruments....67.390995560.1583855396-1701059006.1580218984
Von ebenda:
Is Native Instruments currently looking into any other solutions for affected customers?

Yes, in specific cases we might be able to provide at-your-own risk support for our end-of-life products. We can’t promise anything at this point and technical feasibility needs to be evaluated. We will share more information about this as soon as possible.

den Artikel hat ein NI Mitarbeiter auch auf vi-Control gepostet. Das find ich schon fast dreist. Da denkt man, die könnten was sinnvolles schreiben aber selbst dann kommt Marketing bullshit. Um das mal in deutsche zu übersetzen was da steht: wir haben ausreichend viel Personal vergrault, dass die übrigen die native Access - eins der schlechtesten Systeme ever (wieviele Versionen hat es gedauert, bis ein einfaches ‚locate‘ statt redownload implementiert wurde?) - verbrochen haben nicht auch noch alten scheiß weiterdenken können. Ist aber egal, wir sind ja jetzt eh viel geiler und ohne den alten Mist hätten wir schon ganz viele innovative tolle Sachen machen können. Wir denken aber drüber nach ob das vielleicht auch anders geht. Also nur wenn das einfach ist. Und nix kostet. Und wirtschaftlich sinnvoll ist. Also... naja, ihr wisst schon, eure Interessen liegen uns echt am Herzen.

Die müssen doch denken dass all ihre Kunden bescheuert sind?
 
auron
auron
Musikmacher
Registriert
29.12.19
Beiträge
370
Reaktionen
216
Punkte
1.053
Wieder ein Grund mehr, auf Hardware zu wechseln. Keine Mails von wegen kannst du nicht mehr installieren oder irgendwelche Abos, bäh...
Super Idee - ich kauf mir gleich mal eben so 'ne B3, ein Fender Rhodes, einen Bösendorfer Flügel, einen DX7, 'nen Prophet etc.

Ähm ja, da nimmst du gleich die teuerste Hardware als Vergleich. Wenn ich Hardware sage, meinte ich die klassischen Instrumente (Klavier, Orgel ...) überhaupt nicht , interessieren mich auch überhaupt nicht. Schon mal davon gehört das es auch den DX7 als kleine Hardware Reinkarnation gibt? Oder den Roland Jupiter als Nachbildung JU-06a ? Oder Korg Kronos? Kannst natürlich im Prinzip auch alles mit einer Roland MC 707 machen, die Frage ist was produzierst du oder was spielst du . Genau das ist die Hardware die ich meine. Da kommt keine Mail reingeflattert, hey dein Instrument rennt demnächst nicht mehr oder wir machen jetzt ein Abo oder Cloud oder sonstwas. Ich weiss ja nicht wie lange ihr schon mit Native Instruments zu tun habt, aber mir steckt bei dem ganzen Thema noch das Kore System in den Knochen, war glaub ich 2011 oder 2012 wo ich das hatte. Jetzt hab ich bis Komplete 12 Geld reingeballert und NI noch Vertrauen gegeben, ich denke es reicht nun allemal .

Ich denke bei mir ist es wie @rkdk, höchstens den Kontakt kannst noch nehmen und alles andere kann ich wohl ersetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kosaken-Kaffee
Kosaken-Kaffee
Überschätzte Legende
Registriert
04.10.16
Beiträge
19.373
Reaktionen
13.965
Ort
Ja
Punkte
64.132
Natürlich nehme ich die teuren und seltenen Exemplare. Eine Maultrommel oder ein Kammophon kann ich auch selber aufnehmen.
Egal, was es an erschwinglicher Hardware gibt, ein VSTi wird in der Regel immer billiger zu haben sein.
Übrigens finde ich die Praktiken von NI auch daneben.
 
Realist
Realist
Moderater
Gruftie
Teammitglied
Registriert
30.09.08
Beiträge
13.145
Reaktionen
6.830
Punkte
33.969
Die aufgelisteten Sachen von NI selbst, hab ich gar nicht mehr installiert.
Das Service Center ist bei mir deinstalliert.
Mir ging es damals um den Pro 53, aber den Schmerz habe ich mittlerweile überwunden und Ersatz gefunden. :)

East West hat seit Jahren schon einen eigenen Player. K.A. wie dort die Verträge sind und ob die überhaupt noch Lizenzgebühren zahlen?

Die Chris Hein Horns und Drums Overkill von Best Service sind bei mir über Native Access aktiviert. Das ging problemlos nachdem ich das Service Center restlos entfernt hatte.

Die Libs, welche ich von Zero G besitze, benötigen keine Aktivierung. Da kann ich die nki's ganz normal in Kontakt laden oder ich zieh mir die Samples einfach in den Sequenzer. Kann mir nicht vorstellen, dass das ab Juni nicht mehr funktionieren soll.
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
15.020
Reaktionen
6.628
Punkte
34.955
Gibt übrigens, wie mir gerade aufgefallen ist, noch ein paar versteckte Produkte, die auch betroffen sind.
Ich benutze nach wie vor mehr oder minder regelmäßig mein altes Macbook mit OSX Snow Leopard. Da habe ich außer Logic fast nix nennenswertes installiert - bis auf Battery 3 (welches ich tatsächlich in jedem einzelnen Projekt geladen habe). Laut NI nicht unter den betroffenen Produkten. Unter Snow Leopard muss ich aber zwingend das Service Center zur Aktivierung benutzen, denn Native Access benötigt ein neueres macOS (welches sich wiederum nicht auf meinem Macbook instaliieren lässt). In dieselbe Kategorie fallen auch noch andere Sachen, bspw. der FM8. Laufen dann eben auch schon unter älteren OSX Versionen auf denen man aber kein NA installieren kann.
 
barnfield_
barnfield_
Registriert
12.12.12
Beiträge
1.473
Reaktionen
772
Ort
Berlin
Punkte
3.805
Gibt übrigens, wie mir gerade aufgefallen ist, noch ein paar versteckte Produkte, die auch betroffen sind.
Ich benutze nach wie vor mehr oder minder regelmäßig mein altes Macbook mit OSX Snow Leopard. Da habe ich außer Logic fast nix nennenswertes installiert - bis auf Battery 3 (welches ich tatsächlich in jedem einzelnen Projekt geladen habe). Laut NI nicht unter den betroffenen Produkten. Unter Snow Leopard muss ich aber zwingend das Service Center zur Aktivierung benutzen, denn Native Access benötigt ein neueres macOS (welches sich wiederum nicht auf meinem Macbook instaliieren lässt). In dieselbe Kategorie fallen auch noch andere Sachen, bspw. der FM8. Laufen dann eben auch schon unter älteren OSX Versionen auf denen man aber kein NA installieren kann.
Angenommen du müsstest dein altes Macbook mit Snow Leopard komplett neu aufsetzen, könntest du Logic darauf neu installieren?
Was passiert eigentlich mit den NI Aktivierungen bei Wiederherstellung durch ein Time Machine Backup?
 
Realist
Realist
Moderater
Gruftie
Teammitglied
Registriert
30.09.08
Beiträge
13.145
Reaktionen
6.830
Punkte
33.969
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
15.020
Reaktionen
6.628
Punkte
34.955
Angenommen du müsstest dein altes Macbook mit Snow Leopard komplett neu aufsetzen, könntest du Logic darauf neu installieren?

Ja klar. Kam ja auf DVDs, die habe ich noch. Auch der Update-Server für die Libraries lief vor etwas über einem Jahr noch (die habe ich aber auch ohnehin lokal gesichert). Abgesehen davon habe ich einen bootfähigen Klon mit einem komplett upgedateten Snow Leopard und Logic (ansonsten ist das System nackt), weil das die einzigen Sachen sind, auf die ich keinesfalls verzichten will, solange die alte Kiste noch (wenn auch schnaufend) ihren Dienst verrichtet.

Was passiert eigentlich mit den NI Aktivierungen bei Wiederherstellung durch ein Time Machine Backup?

Da ich TM nicht verwende, kann ich das nicht sagen. Ich clone mein System immer per CCC, da ist das kein Problem, die Aktivierungen liefen zumindest nach meinen (recht zahlreichen) Festplattenwechseln immer noch.


Wenn ich den Artikeln trauen kann, ist seitens Apple dort der Support schon länger ausgelaufen.
Es wird empfohlen, zumindest auf Mavericks zu gehen.
Ist das 10.9?
https://support.native-instruments.com/hc/de/articles/360000588689
https://www.macwelt.de/ratgeber/Was...nach-dem-Support-Aus-tun-koennen-8601845.html

Also, nach meinen Erfahrungen ist Snow Leopard für mich das mit Abstand beste und stabilste OSX, welches auf dem Macbook noch läuft. Mavericks geht ohnehin schon nicht mehr (weshalb ich darauf auch nie Logic X installieren konnte), also bestenfalls Mountain Lion. Und das bietet mir gegenüber Snow Leopard keinerlei Vorteile.
Ändert ja aber am NI Fall auch nix.
 
moon-dog
moon-dog
Registriert
20.09.10
Beiträge
3.527
Reaktionen
1.371
Punkte
7.717
Was hat das Verhalten von bzw. die Kritik an NI eigentlich damit zu tun, ob Software alt ist (oder "veraltet")?

Na ja, das "alt" scheint eben, zumindest implizit, dass ´Argument von NI zu sein. Wobei das in der Praxis schon rein faktisch so eben nicht hinhaut... .
 
Realist
Realist
Moderater
Gruftie
Teammitglied
Registriert
30.09.08
Beiträge
13.145
Reaktionen
6.830
Punkte
33.969
Also, nach meinen Erfahrungen ist Snow Leopard für mich das mit Abstand beste und stabilste OSX, welches auf dem Macbook noch läuft. Mavericks geht ohnehin schon nicht mehr (weshalb ich darauf auch nie Logic X installieren konnte), also bestenfalls Mountain Lion. Und das bietet mir gegenüber Snow Leopard keinerlei Vorteile.
Ändert ja aber am NI Fall auch nix.
Ich kenne mich mit den Versionen vom Mac Null aus. Mavericks ist 10.9? Sollte doch laufen?
Mountain Lion ist 10.8? Willste eh nicht.
Also passt doch. ;)
Ein Vorteil wäre aber doch, dass Du das Service Center runterschmeissen kannst und dann Native Access nutzt?
 

Ähnliche Themen

rkdk
Antworten
22
Aufrufe
4K
TheSarge
T
twinnpeaks
Antworten
26
Aufrufe
66K
bernie34
B
Traumwandler
Antworten
80
Aufrufe
13K
KoolKolle
KoolKolle
twinnpeaks
  • Artikel
Antworten
3
Aufrufe
40K
L0rdVetinari
L0rdVetinari
M
Antworten
8
Aufrufe
34K
humanoid
humanoid
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben