Information ausblenden

Neue Komposition Orchester / Klavier - Feedback bitte

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von PatJD, 28.12.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. PatJD

    PatJD Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.12
    Punkte:
    537
    537
    Hallo,

    nach langer zeit wieder mal was von mir. Ich wollte nachfragen, ob ich hiermit am richtigen Weg bin oder ich wie immer Streicher/Orchestermässig komplett falsch liege.

    Umso ehrlicher die Kritik umso besser, danke :)

    edit : Hier die finale Version inkl. kleinem Video :




    Vlg,
    Patrick

    PS: Über einen "Like/Mag ich" auf Youtube würde ich mich sehr freuen !
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    PatJD, 28.12.12
    #1
  2. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Hallo Patrick,

    auf Dauer sind die gebrochenen Akkorde mit dem Klavier extrem ermüdend.

    Die Streicher sind klar hinter dem Kla4 angesiedelt - das ist gelungen.

    Sobald die Bläser dazu kommen, wird es insgesamt etwas undifferenziert im Sound - insbesondere eben sehr matschig in den Mitten...

    Mit dem Einsatz der Bläser kommen auch irgendwelche Hits dazu, die entweder sehr tiefbassig sind oder kaum wahrnehmbar sind.

    Ich weiß ja nicht, wo das Ganze noch hin soll und ob es das war, was du hören wolltest...
     
    stefangeidel, 28.12.12
    #2
    PatJD bedankt sich.
  3. Daniel1997

    Daniel1997

    Registriert seit:
    27.08.12
    Punkte:
    135
    135
    Ich finde die Streicher sind etwas ,,unselbständig" un zu sehr an das Klavier und dessen Akkorde gebunden. Ein bisschen so wie wenn man auf einem E- Piano Klavier mit Streichern übereinander spielt.

    Das muss nicht heißen das es schlecht ist, aber das macht das Lied etwas undynamisch. Das gleiche gilt für die Bläser.

    Die Harmonien finde ich an sich sehr gelungen.

    Tipp: Versuch die die Akkorde auf mehrer Instrumente zu verteilen und etwas zu verzahnen und nicht zu Stapeln, sodass ein schöner Teppich entsteht. Zum Beispiel mit einem Fagott zusätzlich zum Rest.
    Ich persönlich würde noch versuchen die oder eine Melodie durch schön dynamische Streicher etwas höher als die der Klavierstimme zu setzen.

    Insgesamt ein nett anzuhörendes Werk, mit schönen Ansätzen.
     
    Daniel1997, 28.12.12
    #3
    PatJD bedankt sich.
  4. PatJD

    PatJD Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.12
    Punkte:
    537
    537
    Hi Leute,

    sry, dass ich erst nun zurückschreibe. Vielen lieben Dank für die konstruktive Kritik ! Es war genau das, was ich hören wollte und thx Stefan, dass du mir immer gleich zurückschreibst :)

    Dürfte ich fragen, was ihr von dem haltet ?



    Hier sind die ersten 2 Minuten im Prinzip auch nur Akkorde bzw langezogene Töne bei den Streichern. Im Prinzip würd ich das auch gern so machen, dass es sehr langsam und minimalistisch beginnt und dann an Fahrt aufnimmt.

    Vlg,
    Patrick
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    PatJD, 31.12.12
    #4
  5. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Hey Patrick,

    Also ganz ehrlich gesagt, finde ich das Teil von Cloud Atlas nicht sehr vorbildlich, wenn du es mal richtig krachen lassen willst.

    Der Song unterscheidet sich in einem ganz wesentlichen Punkt von dem, was du machst: er wurde für bewegte Bilder geschrieben. Erst das Zusammenspiel funktioniert für den Zuschauer/hörer richtig.

    Ich empfehle dir - sofern du keine Entspannungsmusik a.k.a. Einschlafhilfen komponieren möchtest, dir andere Vorbilder zu suchen ;) aus eigener Erfahrung hört dir keiner zu, wenn nach den ersten 30 Sekunden nicht die Hoffnung auf Steigerung gegeben wird und nach der ersten Minute das erste "Ui!"-Erlebnis kommt...

    Es muss ja nicht unbedingt ein Paukenschlag sein... Es kann auch eine gegenläufige Stimme, ein interessantes Zweitinstrument oder ein Harmoniewechsel sein (Streicherflächen hinter Pianos haben wir nun schon alle zur Genüge gehört, oder? ;)

    Mir fällt leider gerade kein besseres Beispiel ein... Ist noch zu früh...
    Wenn mir was einfällt, melde ich mich ;)
     
    stefangeidel, 31.12.12
    #5
    PatJD bedankt sich.
  6. Marc1610

    Marc1610

    Registriert seit:
    30.03.12
    Punkte:
    9.505
    9505
    Wo ist denn der Rest?

    Mir gefällt der Ansatz, Soundmässig noch etwas pushen, mal hören was noch an Stimmen untergeht, vielleicht noch einen Füllsound dazu, oder gar weglassen?
    Dann könnte das recht nett werden.
     
    Marc1610, 31.12.12
    #6
    PatJD bedankt sich.
  7. magnazeon

    magnazeon

    Registriert seit:
    07.10.08
    Punkte:
    56.165
    56165
    Was mir an dem Stück besonders gut gefällt ist die Melodie, der man sehr gern zuhört und gespannt ist, wie sie weiter geht. Auch die entsprechenden Akkorde dazu sind passend, wenn auch vielleicht etwas harmlos. Hier und da könnte es manchmal spannender sein.
    Auf irgendwelche Paukenschläge würde ich ganz verzichten. Das Stück lebt von der Ruhe und die soll m.E. auch so bleiben.

    Das finde ich nicht! Lass die so!


    Da stimme ich zu! Hier solltest du für die Streicher die sogegannte "weite Lage" verwenden. Das macht die Sache dann viel luftiger.
    http://www.lehrklaenge.de/PHP/Harmonielehre1/WeiteLage.php

    Gerade wenn die ersten Geigen (immer) eine Oktave höher spielen, sollte das einen vielleicht lieblicheren Klang erzeugen.

    Mach das mal weiter! Mir gefällt das im übrigen um Welten besser, als dieses langweilige Ding in dem Video.

    LG
    mag'
     
    magnazeon, 31.12.12
    #7
    PatJD bedankt sich.
  8. PatJD

    PatJD Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.12
    Punkte:
    537
    537
    Hey Leute,


    ich werd bald die überarbeitete Version reinstellen. Wahrscheinlich am 2.1. - davor werd ich nicht dazukommen.
    Das hier war mehr als kurzes Demo zu sehen, mir gings hauptsächlich um die Samplequalität weil ich seit gut einem Jahr ( Stefan kann ein Lied davon singen :) ) mit meinen Arrangements der Streicher / Bläser unzufrieden bin. Super Link mit der weiten Lage, werd sehn, was sich machen lässt ! :) Thx

    Auf jeden fall nun gleich einen guten Rutsch und freue mich schon über die Kritiken im neuen Jahr :)

    Vlg
     
    PatJD, 31.12.12
    #8
  9. PatJD

    PatJD Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.12
    Punkte:
    537
    537
    So hier ein Teil neu "verstreicht" :)



    Hab probiert ein bisschen zu variieren - hoffe es ist zu eurem Gefallen.


    Vlg,
    Patrick
     
    PatJD, 03.01.13
    #9
  10. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Du hast nur ne Cello/Kontrabass-Spur hinzugefügt, oder?
    Und die Violine... autsch...

    Du kannst nicht nen Teppich so leise anfangen lassen und dann mit der Solovioline so dermaßen Gas geben...

    Gleiche mal die Lautstärkenverhältnisse an und schneide den Hall nicht ab...
     
    stefangeidel, 03.01.13
    #10
    PatJD bedankt sich.
  11. PatJD

    PatJD Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.12
    Punkte:
    537
    537
    Hoppala, ich hatte die falsche version hochgeladen. Das mit der Geige ist klar verbockt, also von der Lautstärke.

    Klingt sie auch grausig ? Dann nehm ich andere Samples.
    Und ja nur Cello, ich wollt eigentlich da sehr minimalistisch bleiben.
     
    PatJD, 03.01.13
    #11
  12. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    wenn schon Cello und Violine, dann nimm die stimmen wenigstens aus der "Flächen"-Spur raus...

    Lad die neue Version nochmal hoch - dann sehen wir weiter ;)
     
    stefangeidel, 03.01.13
    #12
    PatJD bedankt sich.
  13. harzmusic

    harzmusic

    Registriert seit:
    20.06.08
    Punkte:
    1.662
    1662
    Hi Patrick,

    Ein nettes Stück mit einer schönen Melodie hast du da gebastelt.

    Der Anfang ist gelungen, die Melodie wird leise vorgestellt, und auch an den gebrochenen Akkorden später finde ich nichts böses oder langweiliges ;)

    Die Streicher sind immer noch nicht ganz optimal gelöst finde ich. Das vielleicht insbesondere daran, dass du es dir bei den Violinen etwas zu einfach gemacht hast. Sie spielen insbesondere am Anfang lediglich den Grundton der jeweiligen Harmonie mit, der ohnehin schon vom Klavier in der Linken Hand sehr präsent gegeben ist. Damit geben sie dem Arrangement weniger neues, als sie eigentlich könnten und es entsteht auch dieses 'unselbstständige', ans Klavier gebundene. Auch später, wenn das Cello dazukommt machst du das immer wieder - gerade wo das Cello jetzt den Grundton auch noch doppelt müsstest du finde ich in den Violinen mehr von ihm wegkommen, und mehr Terz und Quinte unterstützen.
    Was ich oft versuche ist, für solche Begleitstimmen eine Linie zu schreiben, in dem die Intervalle möglichst klein sind und für sich möglichst schlüssig klingen.

    Womit du auch experimentieren könntest (was aber bei deiner minimalistischen Besetzung vielleicht schwierig wird), wäre das Stück harmonisch etwas spannender zu machen, z.B. durch Akkorderweiterungen oder ähnliches.

    Der Einsatz der Solo-Violine ist nett und bringt nochmal etwas neues in das Stück ein - vom Klang her funktioniert sie so aber definitiv noch nicht richtig . Solo-Streicher sind aber immer sehr schwer digital umzusetzen.

    Schönes Stück, da kannst du noch was rausholen.

    Grüße
    Steffen
     
    harzmusic, 03.01.13
    #13
    PatJD bedankt sich.
  14. PatJD

    PatJD Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.12
    Punkte:
    537
    537
    So ich hab die richtige Version nun geuppt. Sorry für das Missgeschick, bitte nochmal reinhören :)

    Der hall war nicht abgeschnitten, ich hab nur die Marker im Cubase so ( blöd ) gesetzt, da ich nicht das ganze lied exportieren wollte ;)

    Danke für die Kritik Harz, ich werde versuchen deine Tipps einzubringen !
     
    PatJD, 03.01.13
    #14
  15. PatJD

    PatJD Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.12
    Punkte:
    537
    537
    Sodala, ich denke es ist nun fertig. Ihr könnt hart mit mir ins Gericht fahren, ich bin für alle Meinungen offen :)



    Vlg,
    Patrick
     
    PatJD, 10.01.13
    #15
  16. magnazeon

    magnazeon

    Registriert seit:
    07.10.08
    Punkte:
    56.165
    56165
    Bis zur Flöte dachte ich: gut so, passt!
    Aber der einstieg dieser Flöte ist ein bissel komisch. Da fehlt mir der Zusammenhang zum Rest des Stückes. Später dann, spielt sie ja es das selbe wie der Rest. Das ist dann schon so okay.

    Was mich auch enorm stört, ist dass man genau heraushört, dass die Streicher genau einen Takt lang den Ton halten, um dann den nächsten Akkord zu streichen. Das wird auf Dauer noch arg öde.
    Lass Dir hier mal was einfallen. Das Klavier hast du so gesehen ja auch gut hinbekommen.

    Die erste Steigerung am Ende ist ganz witzig. Aber nochmal eine Steigerung finde ich albern, zumal dieser Teil so kurz ist, dass man denkt: "ach, jetzt hat er doch keine Lust mehr gehabt".

    Aber trotzdem ist diese Melodie so arg schön, dass die mir während des Schreibens so herrlich im Ohr herumschwirrt.


    Und jetzt an dieser Stelle mal wieder der übliche Appel:
    Wir als Hörer haben es total gern, wenn Du als TE den Danke-Knopf drückst.
    Etwas Lohn für die Mühe sieht ja jeder gern, gell?

    In diesem Sinne ;)
     
    magnazeon, 10.01.13
    #16
    PatJD und helge1973 bedanken sich.
  17. Snoopy1980

    Snoopy1980

    Registriert seit:
    04.01.13
    Punkte:
    1.171
    1171
    Hallo

    Also das ist ein Wunderschönes Klavier Stück Gefällt mir richtig gut .

    Da Träumt man :)

    Lg Silke
     
    Snoopy1980, 10.01.13
    #17
    PatJD bedankt sich.
  18. helge1973

    helge1973 Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    22.10.11
    Punkte:
    86.426
    86426
    Cholla PatJD,

    technisch wurde ja alles schon gesagt.

    Mich stört an Deinem Stück vor allem, dass mit dem Klavier über beinahe den ganzen Song das selbe Thema durchgekaut wird .

    Das Ganze erinnert mich an Tracks aus einer beliebigen Seifenoper und erzeugt bei mir keinerlei Emotion mit einer einzigen Ausnahme: wenn Du das Klavier alleine spielen lässt.
    Dann hast Du mich. :)

    Es ist aber ein persönliches Problem, welches ich damit habe, denn Klaviere zzgl. Streicher erzeugen bei mir leider immer diesen Seifenopereffekt und ich denke dank immer: gleich kommt Clarissa von Anstetten um die Ecke [​IMG]

    Besagte Mischung hat bei mir nur selten funktioniert zB bei Alan Silvestri's "Forrest Gump Suite" oder James N. Howards "Prince of Tides"-Score, ansonsten bin ich da ein Gegner von.
     
    helge1973, 10.01.13
    #18
    Saurus, PatJD und magnazeon bedanken sich.
  19. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    @helge: Verbotene Liebe? geil ^^
     
    stefangeidel, 10.01.13
    #19
    PatJD und helge1973 bedanken sich.
  20. helge1973

    helge1973 Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    22.10.11
    Punkte:
    86.426
    86426
    Ja, früher hab ich das auch geguckt :schaem:

    Aber die Mukke da war immer so ähnlich :-(
     
    helge1973, 10.01.13
    #20
    Saurus bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.