Information ausblenden

muffys dämliche Pro Tools Fragen.

Dieses Thema im Forum "Pro Tools" wurde erstellt von muffy, 22.02.17.

  1. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    26.777
    26777
    Hoy, ich habe mal eine Frage, die versucht habe im Manual und im Internet zu klären, aber irgendwie scheine ich nicht die richtigen Schlagwörter zu finden.. k.A. (ja, ich weiss, dass ich heute jemandem naseweis nahegelegt habe, zu googlen) - ABER

    Ich habe eine ganze Latte von (Stereo-) Aux-Tracks am Start, denen ich gerne als Eingang jeweils einen fortlaufenden Stereobus (1-2, 3-4, 5-6 usw.) zuweisen möchte. Vergl. Bild.

    Bisher habe ich mir immer einen abgeklickt und es manuell gemacht, aber da gibt's doch bestimmt einen Trick, wie man das abkürzen kann oder?
     

    Anhänge:

  2. wolfgang_5dot1

    wolfgang_5dot1 Gesperrter User

    Registriert seit:
    13.12.16
    Punkte:
    2.140
    2140
    Auf dem Mac ist es +ALT+Shift.
    Windows :schulterzuck:

    Edit: Vorher natuerlich alle Kanaele die betroffen sein sollen markieren.
     
    muffy bedankt sich.
  3. Sirko80

    Sirko80

    Registriert seit:
    11.12.15
    Punkte:
    495
    495
    Unter Windows strg+alt. Für den gleichen Eingang übrigens shift+alt.
     
    muffy bedankt sich.
  4. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    26.777
    26777
    Leude, Top! Das spart mir sicher 15 Min.
     
  5. Synophon

    Synophon Tonmensch

    Registriert seit:
    19.09.14
    Punkte:
    5.105
    5105
    Ergänzend:
    Um das nur bei ausgewählten Spuren zu machen, ist die Kombi unter Windows "Shift+STRG+alt".
     
    muffy bedankt sich.
  6. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    26.777
    26777
    Ich schreibe mal in diesem Fred weiter, um keinen neuen aufzumachen.

    Wenn man in PT den Conductor Track und Gridmode aktiviert hat und das Tempo ggf um ein paar bpm falsch getappt hat, kann es sein, dass der Slipmode die "Ausschlaege" bzw Transienten aufs Grid nagelt und dabei den Clip etwas stretched? D.h. dass die Performance dadurch untight wirkt und auch im Pitch anders ist?
     
  7. Sirko80

    Sirko80

    Registriert seit:
    11.12.15
    Punkte:
    495
    495
    Ähh... ich würde sagen nein. Bin mir aber nicht 100 prozentig sicher, was du da genau machst.
     
    muffy bedankt sich.
  8. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    26.777
    26777
    Ich auch nicht! :) Ich liefere mal Screens später.
     
    Synophon bedankt sich.
  9. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    26.777
    26777
    Ich poste mal hier rein, damit ich keinen neuen Fred öffnen muss ->

    gibt es eine Möglichkeit, bei PT den Wert der Datenpunkte bei Automation manuell einzugeben z.B. 1 dB, bei einer Lautstärkeautomation?
     
  10. Sirko80

    Sirko80

    Registriert seit:
    11.12.15
    Punkte:
    495
    495
    Ich denke, nein!
     
    muffy bedankt sich.
  11. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    26.777
    26777
    Das wäre aber doohf.
     
  12. Sirko80

    Sirko80

    Registriert seit:
    11.12.15
    Punkte:
    495
    495
    Hmm, es geht gut ohne. Ich nutze die Möglichkeit aber gerne in Cubase.
     
    muffy bedankt sich.
  13. Sirko80

    Sirko80

    Registriert seit:
    11.12.15
    Punkte:
    495
    495
    Für die Automation habe ich gerade wieder was gelernt: STRG + alt + Klick macht den gleichen Wert wie der letzte Automationspunkt. Shift + alt + Klick setzt den Punkt wie davor. So muss nicht immer der Wert hingeschoben werden.
     
    muffy bedankt sich.
  14. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    26.777
    26777
    Ich habe heute ein Midi Keyboard (IK Multimedia iRig Pro37) unter der aktuellen PT Version zu laufen bringen wollen.

    Das Keyboard ist Plug & Pray und hat keine Treiber.

    Leider ist es nicht auf der Herstellerliste und funktioniert auch nicht als generisches Gerät (General Midi).

    Es wird immer nur als emuliertes Midi angezeigt, was dazu führt, dass man es bei Peripheriegeräte nicht einrichten kann.

    Es bleibt stumm. Nach meinen Recherchen passiert dies immer wieder mal je nach PT Version und oder Gerät. Der Tipp, PT als Admin auszuführen, blieb erfolglos.

    Jemand noch ne Idee oder ist man gut damit beraten, einen Controller zu nehmen, den PT "kennt"?
     
  15. Neobiont

    Neobiont Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    26.07.17
    Punkte:
    4.697
    4697
    muffy bedankt sich.
  16. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.219
    26219
    Ist das nicht immer so, wenn man sich mit Rechnern und Software einlässt? :LOL:
     
    rkdk und muffy bedanken sich.
  17. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    26.777
    26777
    Geil, probiere ich aus. LG!
     
    Neobiont bedankt sich.
  18. Neobiont

    Neobiont Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    26.07.17
    Punkte:
    4.697
    4697
    und, Glück gehabt?

    Gestern ma noch bissl rumgeguckt, Problem gibts wohl auch mit anderen Herstellern,
    nur nix was man scheints sicher verifizieren koennte.
    (hab keine Ahnung von PT), sind die so eigen das die nur bestimmte Keyboards ohne Probleme unterstützen(?),
    koennte man so rauslesen bei einigen die auch das Problem haben / hatten.
     
    muffy bedankt sich.
  19. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    26.777
    26777
    Ich habe es gestern nicht mehr geschafft, will es aber gleich versuchen, wenn ich @Home bin. Ich habe die Postings, die ich gefunden habe auch so verstanden, dass dieses Phänomen quer durch die Bank auftritt und je nach PT Version kommen und verschwinden kann.

    PT hat schon gewisse Eigenheiten, wass z.B. den Rechner angeht, auf dem es läuft, z.B. werden offiziell nur Intel Chips unterstützt und 7200rpm HDDs, aber dass es sich bei einem so generischen P&P Ding ziert, ist erstaunlich.

    Das eigentlich beknackte ist: ich habe die 30 Tage Money Back verpennt, bzw. mir gesacht: was soll schon passieren. Ja, popolegge! :)
     
  20. Neobiont

    Neobiont Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    26.07.17
    Punkte:
    4.697
    4697
    generisch = abstruses Zauberwort, gern bedient um 20-30% aller Geraete auch auf dem Markt bringen zu koennen,
    die eigentlich nen Beipackzettel braeuchten für -nur mit Verbindung von Chipsatz x/y "grundsaetzlich" verwendbar-.

    hab fast ein halbes Jahr mit einer USB3 Controllerkarte gekaempft, hat sich ein Kumpel jetzt in Epoxy eingegossen als Untersetzer :D
     
    muffy bedankt sich.