Information ausblenden

Motherboard/ Processor für Homerecording

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von RalphBonowski, 22.05.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. RalphBonowski

    RalphBonowski Themenersteller

    Registriert seit:
    25.04.08
    Punkte:
    198
    198
    Hallo liebes Forum,

    Ich kaufe mir nun bald einen neuen PC (bitte keine Mac-Apple Diskussion) und hatte bis jetzt immer AMD Athlon 64 Processor und ein Asusmotherboard und war damit nie zufrieden. Irgndwo im Forum meinte jemand, dass das nicht soo gut ist für Homerecording (nutze den PC nur für Internet und Musik, keine Spiele, keine illegalen Downloads, nur Cubase) ist.

    Ich möchte auch nicht viel Geld ausgeben udn wollte euch fragen, worauf ich achten sollte, damit er meinem midicontroller und midiboard standhält! ;) eine maudio audiophile soundkarte habe ich schon.

    Liebe grüße und vielen dank schonmal!
     
  2. SymbiontRecordings

    SymbiontRecordings

    Registriert seit:
    22.02.07
    Punkte:
    87.925
    87925
    verkaufe momentan einen AMD Athlon64 X2 6000+ mit Asus M2N SLI Deluxe Board

    für eine anforderungen ist das sogar mehr als genug

    achja, ist noch volle garantie drauf und alles...meld dich bei interesse
     
  3. RalphBonowski

    RalphBonowski Themenersteller

    Registriert seit:
    25.04.08
    Punkte:
    198
    198
    nein, vielen dank aber ich habe kein interesse!

    wie sieht denn dein aktueller pc aus?
     
  4. mheadshot

    mheadshot

    Registriert seit:
    06.04.07
    Punkte:
    3.452
    3452
    ich würd nen e6600 nehmen
    4 gigabyte ramm
    ne hd 3850 von ati und nen asus pk5 pro
    preis so 450 euro
    da kannste nix falsch machen
     
  5. Belgarion

    Belgarion

    Registriert seit:
    15.01.03
    Punkte:
    2.843
    2843
    optimal zur zeit wäre ein P35-Board wie zB Gigabyte P35-DS3 (bzw. EP35-DS3) oder Asus P5K - gibt es beide auch in Varianten mit mehr onboardteilen.

    dazu zB GSkill DDR2-800 CL5 RAM, 2x2GB.

    CPU je nach budget halt nen Core2Duo oder direkt nen Quadcore. Sockel775.

    Grafikkarte reicht eine 30-40€ passiv gekühlte mit 2xDVI, zB hab ich neulich ne derartige ATI/AMD HD2600 gesehen. ne radeon 3850 wäre rausgeschmissenes geld, wenn du gar nicht spielen willst ;)
     
  6. mheadshot

    mheadshot

    Registriert seit:
    06.04.07
    Punkte:
    3.452
    3452
    achso
    ok das hab ich überlesen mit dem spielen
    ja dann reicht ne 3450 locker aus
     
  7. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    prozessor bei der derzeitigen preisgestaltung definitiv quadcore - z.b. q6600.

    lg
    flox
     
  8. SymbiontRecordings

    SymbiontRecordings

    Registriert seit:
    22.02.07
    Punkte:
    87.925
    87925
    mein aktueller PC ist ein Intel Core2Quad Q6600 mit 'nem Gigabyte-Board und 3GB DDR2-Ram, 3 festplatten à 250GB und noch mehr schnickschnack :D
     
  9. RalphBonowski

    RalphBonowski Themenersteller

    Registriert seit:
    25.04.08
    Punkte:
    198
    198
  10. RalphBonowski

    RalphBonowski Themenersteller

    Registriert seit:
    25.04.08
    Punkte:
    198
    198
    brauche ich den wirklich eine extra grafikkarte fürs recorden? kann ich da nicht die onboard karte nehmen, oder geht das nicht?

    EDIT: wo sollte man den am wenigsten sparen, wenn ich es mal so ausdrücken darf? cpu und ram?
     
  11. MMK

    MMK

    Registriert seit:
    04.10.07
    Punkte:
    1.249
    1249
    Mit wie vielen Bildschirmen möchtest du denn arbeiten?
     
  12. RalphBonowski

    RalphBonowski Themenersteller

    Registriert seit:
    25.04.08
    Punkte:
    198
    198
    nur mit einen einzigen mmk!
     
  13. RalphBonowski

    RalphBonowski Themenersteller

    Registriert seit:
    25.04.08
    Punkte:
    198
    198
    ist intel eigentlich besser als amd fürs homerecording?
     
  14. evillive

    evillive

    Registriert seit:
    20.09.07
    Punkte:
    166
    166
    Intel macht sowohl CPU's als auch die dazugehörigen Chipsätze, soll heißen das ist alles gut abgestimmt.
    Anders Thema --> Grafikkarte: Ob du dir nen guten Chipsatz (MoBo) holst wo ne onboard GraKa din ist oder nen gleich schnellen ohne onboard Graka und dafür ne "externe" macht preislich nicht viel aus.
    Meine Ansicht ist eben ich will möglichst wenig "im" Chpsatz haben, dann kann sich da auch nix in die Wege kommen (salpo ausgedrückt).
    Und wie die anderen schon sagten: Q6600 und GA-EP35 sind ne gute Kombi...
    Gruß
    Kali
     
  15. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    jetzt hab ich doch glatt meine dankesrede vergessen :D

    es gibt verschiedene quadcores. ich hab z.b. einen q9300. der q6600 ist derzeit allerdings der preis-/leistungskiller schlechthin für homerecording.

    geht schon - ich würd dennoch auf eine günstige passiv gekühlte karte zurückgreifen um für zwei monitore gewappnet zu sein.

    wie wärs wenn du uns dein budget nennst und wir schlagen dir dafür etwas vor?

    intel hat derzeit die nase gegenüber amd vorn in punkto leistung. ich habe jahrelang mit amd gearbeitet, weil sie preis-/lesitungstechnisch die nase vorne hatten. derzeit hat sich das blatt aber gewendet.

    lg
    flox
     
  16. anthe

    anthe

    Registriert seit:
    13.08.08
    Punkte:
    6.057
    6057
    Wirklich "sparen" kannst Du Dir vorläufig nur die GraKa, wenn Du dzt
    mit einem Monitor arbeiten willst. Bei OnboardKarten bedeutet das,
    dass Du auf DVI ( den digitalen Anschluss des Monitors ) verzichtest,
    was je nach Umgebung ( zB Strahlung ) einen geringfuegige bis zu
    deutlich sichtbaren Unterschied bedeutet. Wenn Du also wirklich
    unbedingt ca. 30 - 50 Euro sparen moechtest, kauf dir spaeter eine
    zstzl GraKa ( passiv gekuehlt) mit 1 oder 2 DVI Ausgaengen.

    Bei RAM solltest Du auf MarkenRAM setzen ( weniger Fehler, daher
    schneller, längere Garantie )

    7200er SATA2 Platte/n

    Wie floxe schon sagte: Budget ist alles ...
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.