Information ausblenden

Monitore/Boxen selber designen, welcher Beruf?

Dieses Thema im Forum "Do-It-Yourself (DIY)" wurde erstellt von Caine, 29.02.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Caine

    Caine Themenersteller

    Registriert seit:
    19.12.10
    Punkte:
    250
    250
    hallo :),

    hoffe ihr könnt mir helfen, ein kumpel von mir hat interesse boxen oder monitore oder beides ;) selber zu entwerfen, evtl. auch bauen da er schon ein paar selber gebaut hat und es ihm ne menge spaß bereitet, hatte ADAM angerufen aber sie haben nicht so eine große abteilung und meinten man solle in richtung Konstruktion, Desinn, CAD gehen.

    wisst ihr evtl. einen berufszweig, ausbildung, hochschule?

    würde mich sehr freuen :).

    gruß
     
  2. Fischkopp

    Fischkopp

    Registriert seit:
    22.08.10
    Punkte:
    7.204
    7204
    Ich kenne einige Boxenbauer und viele von denen sind Autodidakten, die sich das von Kindesbeinen an selber beigebracht haben.
    Andere sind Quereinsteiger aus dem Radio- und Fernsehtechnikbereich oder auch ehemalige Toningenieure usw. usw.!

    Übrigens gab es auch mal ein Interview mit einem der Entwickler von Adam der einen ähnlichen "Lebenslauf" hatte!
    Dazu kann natürlich wissen über Elektronik, Akustik usw. nicht falsch sein.
    Es wäre mir aber Neu das es einen Beruf gibt der nur auf den Bau von Boxen zugeschnitten ist.
     
  3. Caine

    Caine Themenersteller

    Registriert seit:
    19.12.10
    Punkte:
    250
    250
    danke dir :), werd ich ihm mal so weiterreichen, denke er wird dann schon fündig!
     
  4. JoeA

    JoeA

    Registriert seit:
    01.02.06
    Punkte:
    872
    872
    Elektrotechnik studieren und sich dann Richtung Elektroakustik bewegen wäre ein Weg.
    RWTH Aachen sei hier mal als eine der besten Anlaufstellen in Deutschland genannt....
     
  5. sabler

    sabler

    Registriert seit:
    04.12.07
    Punkte:
    565
    565
    Wenn du von Design redest, dann wohl Design. Wenns ums Entwickeln geht, dann wohl Eletroakustik.

    ich studiere Design und will um alles in der Welt in richtung Audiotechnik gehen.

    Zuletzt muss man aber sagen, dass keine Design-, Elktrotechnik- oder sonstige Ausbildung den Weg dahin bereiten wird. Da lernst du vielleicht die Basics aber man muss sich schon sehr eingeständig mit der Materie befassen. Ich gehe davon aus, dass fast alle Mitarbeiter in solchen Unternehmen selber Audiofetischisten oder Musik sind.
     
  6. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    50.485
    50485
    E-Technik mit Nebenfaechern Design und Schreiner.
     
  7. JoeA

    JoeA

    Registriert seit:
    01.02.06
    Punkte:
    872
    872
    Das stimmt so doch nicht. In Aachen gibts z.B. das ITA (Institut für Akustik), und wenn man Elektrotechnik studiert kann man "ganz normal" etliche Fächer im Bereich der Elektroakustik und Raumakustik etc belegen und dann z.B. zusammen mit Top Entwicklern Lautsprecherkonzepte entwerfen/umsetzen/messen etc. Das gehört da zum normalen Studienprogramm.
    Selbst im Tontechnik-Studium der FH Düsseldorf kann man in Form von Projekten den Selbstbau von Lautsprechern / Preamps / ADDA-Wandlern etc durchziehn bzw. elernen.
    Das geht also an der FH sowieo an der RWTH Aachen weit über die Basics hinaus!

    Wenn man natürlich nicht bewusst in Richtung Ton/Elektroakustik geht, lernt man auch nur die Basics, aber das ist bei allem und jedem so?!
     
  8. sabler

    sabler

    Registriert seit:
    04.12.07
    Punkte:
    565
    565
    ok dann nehme ich das mit den Basics zurück :)
    aber werd erstmal an der rwth angenommen ... ich glaub die zugangsvorraussetzungen sind ziemlich hoch.

    trotz allem sollte m.M. immer ein gewisser grad an begeisterung für musik und tontechnik als Schnittstelle von Ausblidung zur realen welt dabei sein.
     
  9. JoeA

    JoeA

    Registriert seit:
    01.02.06
    Punkte:
    872
    872
    Es kann zumindest nicht schaden Musik zu mögen wenn man Lautsprecher baut :-D
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.