Information ausblenden

Mixer mit PC verbinden wie im studio

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von Toben, 30.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Toben

    Toben Themenersteller

    Registriert seit:
    21.10.05
    Punkte:
    23.763
    23763
    Hey hab mal ne frage war vor ein paar woichen in einem studio. der typ hatte alles so verkabelt das wenn er zb am pc ein eq drin hatte und mehr bässe gemacht hat konnte er am ANAlogen mischplut auch wieder den eq für alle einzelnen kanäle bearbeiten! wie kann man das verkabeln? hat er ein extra interface das alle out mit den mixer ins verbindet und alle ins mit den direkt ous?
    oder wie ist wowas möglich. schreibt mal wie ihr es habt!
    MfG toben
     
    Toben, 30.03.06
    #1
  2. ammass

    ammass

    Registriert seit:
    01.05.04
    Punkte:
    1.359
    1359
    kann deinen ausführungen nicht so recht folgen... könntest du das bitte nochmal genauer beschreiben... :eek: 8-/
     
    ammass, 30.03.06
    #2
  3. soultan

    soultan

    Registriert seit:
    04.12.05
    Punkte:
    814
    814
    Ich habs zwar nicht so, aber ich glaube du meinst folgendes.

    Audio Interface mit 8 ein-und Ausgänge, Mixer mit 8 Mono Kanälen. Da gehst vom Ausgang 1 in den Line-IN 1 des Mixer und vom Line-Out 1 des Mixers in den eingang 1 des Audio Interface/soundkarte. Das mit jedem Kanal.

    Dann hast 8 schöne "Audioschlaufen" wo PC und Mixer dazwischengeschaltet sind und bearbeitend eingreifen können.

    Wenn ich dich falsch verstehe, korrigiert mich sicher jemand.
     
    soultan, 30.03.06
    #3
  4. Toben

    Toben Themenersteller

    Registriert seit:
    21.10.05
    Punkte:
    23.763
    23763
    Toben, 30.03.06
    #4
  5. 2mk

    2mk

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.021
    1021
    die großen konsolen werden zum mixdown genutzt, also braucht man imo theoretisch nicht jeden kanal wieder in den PC zurückführen, allerdings jeden kanal ausm pc in den mixer

    lg 2mk
     
    2mk, 30.03.06
    #5
  6. Toben

    Toben Themenersteller

    Registriert seit:
    21.10.05
    Punkte:
    23.763
    23763
    d.H.? ich muss mir ne karte besorgen die soviele outs hat wie mein pult? und dann nachher wieder nur die stereo spur zurück in den pc um zu bouncen? möchte aber im pc mixen! war eigentlich nur ne idee! kauf mir bald nen digital mixer der dann besser angewschlossen werden kann! trotzdem wer noch ideen hat schickt sie mir!
    Danke Toben
     
    Toben, 30.03.06
    #6
  7. 2mk

    2mk

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.021
    1021
    ja in "richtigen" studios stehen ja auch ssl-oder neve-pulte(letztens wurden eins mit 24kanälen für 125000 verksteigert...) oder sony oxford(kostet ne million - is das überhaupt analog?), dann lohnt sich der analoge mixdown erst richtig, und die ham sicher auch protools/HDcore oder apogees

    tja, der analoge klang is doch was ganz anderes

    lg 2mk

    PS.: is net ganz ernst gemeint, wollt nur mal aufzeigen, dass das nimmer viel mit hr zu tun hat ;)
     
    2mk, 30.03.06
    #7
  8. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    die großen konsolen werden nicht nur zum mixdown benutzt sondern auch als frontend... sprich signal in den channel, von dort das aufnahmeprogramm beschickt, kanal vom aufnahmeprogramm in den monitor-pfad der konsole und dort abgehört.

    das macht aber wirklich nur sinn, wenn dein pult was hergibt, im low-budget bereich bist du besser bedient, wenn du intern mixt, weil du erstmal ein interface bräuchtest mit genügend outputs und dann auch noch ein inline-pult (mit direct-out und line in wird das nicht funktionieren, da baust du dir nur einen loop).

    lg
    flox
     
    floxe, 30.03.06
    #8
  9. splonk

    splonk

    Registriert seit:
    28.02.04
    Punkte:
    1.304
    1304
    Hi,

    Dein Unbenannt.gif wird so nicht funktionieren, weil du den Kanaleingang, der aus dem Interface kommt, auf den Direct Out gibst -> Schleife.

    Für so einen Zweck braucht du entweder ein Splitpult (Eingänge und Monitoring auf getrennten Kanälen), ein Inlinepult (jeder Kanal integriert Eingang und Monitoring) oder ne Mischung aus beidem.

    Gruß
    ...splonk...
     
    splonk, 30.03.06
    #9
  10. berti

    berti

    Registriert seit:
    14.06.04
    Punkte:
    215
    215
    also ich habe ein ddx 3216(zur Zeit recht günstig) mit ADAT 2 x, heißt 16 Kanäle rein und raus, im PC 2 MarcA von MArian als Gegenspieler, außerdem ein MACKIE Control zum "steuern per Hand". Mir genügt das fürs homerecording via CubaseSX3.
    Kommst Du aber auch auf rund 2,5 - 3 €uronen.
    Es gibt aber sicher bessere Lösungen, je nach Geldbeutel.
    Mehrkanälig aufnehmen ist bei mir nur wegen der Drumabnahme wichtig, wobei ich das DDX lediglich zum Durchschleusen der nativen Signale nehme. Bearbeitung erfolgt dann im PC via VST oder Powercore DSP.

    liebe Grüße

    Berti
     
    berti, 14.04.06
    #10
  11. Andy-Gpoint

    Andy-Gpoint

    Registriert seit:
    28.02.05
    Artikel:
    1
    Punkte:
    61.977
    61977
    Schaut euch mal das AlesisMultimix Firewire an, habs mir in de 16ner Version angeschafft, dort ist n Firewire Audiointerface mit in den Mischer eingebaut, Du kannst damit alle 16 Kanäle in den rechner leiten, einzeln, und den ausgang des Mixers als eingang zusätzlich in den rechner schleusen, kann ich nur als Kompaktlösung empfehlen, damit geht sowas in etwa auch.
     
    Andy-Gpoint, 14.04.06
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.