Information ausblenden

Mischpult oder Audiointerface?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von schlaflos011, 06.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. schlaflos011

    schlaflos011 Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.03
    Punkte:
    429
    429
    Hallo allerseits!

    Ich zerbreche mir seit Tagen wieder mal (völlig sinnlos) den Kopf - hab ja sonst nichts zu tun ;-)

    über folgende Situation:

    MUSIK (Richtung Portishead) mit 2 E-Gitarren / Bass-Gitarre/2x Gesang und per Notebook bzw. IMAC Samples/Sounds/eventuell Drums/Softwareinstumente per midikeyboard

    Nun die Frage ob ich das ganze über ein Mischpult laufen lassen soll (Budget 666€ Schmerzgrenze)
    Eine Doppelfunktion wär super (LIVE und STUDIO)
    Oder ein Audiointerface – das neue MOTU Ultralite schaut mich sehr gut an
    http://www.motu.com/products/motuaudio/ultralite/


    bzw. würde ich das MOTU 828mkII um 666€ neu bekommen.

    Was tun? Bitte helft mir! Vorschläge sind mehr als willkommen!!!!
    (Das PHONIC HELIX FW18 hatte ich 4 Tage zu Hause - war aber mit den PREAMPS nicht glücklich und hab es wieder zurückgeschickt.)

    Lg schlaflos

    mit den audio/midinterfaces bin ich leider mit dem intel mac etwas eingeschränkt da es noch nicht allzuviele passende/aktuelle treiber gibt (m-audio, motu und rme sind schon so weit)
     
    schlaflos011, 06.04.06
    #1
  2. Cal1

    Cal1

    Registriert seit:
    13.12.05
    Punkte:
    3.048
    3048
    diese frage hab ich mir auch schon oft gestellt.

    ich hatte letztens einige tage die mbox ausprobiert, hab aber nix vernünftiges damit hinbekommen, weil ich zu viele treiberprobleme und latenzen etc. hatte.
    da wurde mir wieder klar wie toll doch so ein analoges mischpult ist. du kaufst es, schliesst es an und fertig. nix trtreiber, nix instabilität und kein schlechterer klang - eher besser - je nach pult.
    benutze momentan das yamaha mg 10/2, spiele aber mit dem gedanken mir vll ein kleines mackie zu holen, damit ich vollkommen abgesichert bin ;)
     
    Cal1, 06.04.06
    #2
  3. scywalker

    scywalker

    Registriert seit:
    10.09.05
    Punkte:
    1.115
    1115
    @Cal1

    ja und wenn du mit einem mischpult arbeitest brauchst du kein interface mehr ?

    ...ich hatte mich damals für ein interface entschieden ohne mixer davor, für was noch ein mixer davor hängen, wenn eh alles in den pc soll und dort bearbeitet wird...
     
    scywalker, 06.04.06
    #3
  4. Cal1

    Cal1

    Registriert seit:
    13.12.05
    Punkte:
    3.048
    3048
    ach so....

    ja weil meine soundkarte nur einen chinch-eingang hat. da tu ich den mixer dran und fettisch. im mixer hab ich dann das mic, gitarre und synthesizer. ist doch besser. da hab ich noch inserts für nen compressor und kann die sounds schonmal grob vor eq'en :p
     
    Cal1, 06.04.06
    #4
  5. jambus

    jambus

    Registriert seit:
    21.12.05
    Punkte:
    798
    798
    im wahrsten sinne des wortes ein teuflisch guter preis :D

    Sehe ich das richtig das du hier mit mischpult ein firewiremixer mit eingebautem interface meinst und nicht analogmixer+extra interface? Wenn das so ist würde ich mich auf jeden fall für das 828 entscheiden. Diese seltsamen firewire mixer kommen da nicht ran.
    Ich kenne alledings nur das helix und die kleinen alesis firewire mixer, gut möglich das es da besseres gibt, ich vermute aber in einer ganz anderen preisregion.
     
    jambus, 06.04.06
    #5
  6. schlaflos011

    schlaflos011 Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.03
    Punkte:
    429
    429
    schlaflos011, 06.04.06
    #6
  7. jambus

    jambus

    Registriert seit:
    21.12.05
    Punkte:
    798
    798
    um 10 gute nacht? Da machst du deinem nick aber schande :D
    Das ging ja schnell mit dem preislimit, vom 666€ auf 1000€ ist schon beachtlich, mal sehen wie sich das weiter entwickelt...
     
    jambus, 06.04.06
    #7
  8. schlaflos011

    schlaflos011 Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.03
    Punkte:
    429
    429
    um 22.00 uhr gute nacht - ja - hast du schon mal eine nacht davor schlafen ausgelassen? ;-)

    deshalb sehe ich es nicht als schande um diese zeit ins bett zu fallen.

    und mein preislimit liegt bei 666 deshalb kommst das mischpult nicht in frage

    lg schlaflos (muss meinen nick ändern)
     
    schlaflos011, 07.04.06
    #8
  9. fossirockt

    fossirockt

    Registriert seit:
    17.01.06
    Punkte:
    87
    87
    nen freund und ich sind grad dabei ein studio aufzubauen, haben uns nächte um die ohren geschlagen und sind bei den entscheidungen hin und her gesprungen, was ist die für uns finanziell und einfachste lösung wäre. also wollten
    wir eigentlich auch so ein phonic firewire teil kaufen, das große für 777€ und mit 24spuren,
    wir waren mehr als einmal bei unserem örtlichen musikdealer und haben unsberaten lassen etc. aber irgendwie waren wir mit den preamps und von der aufmachung überhaupt nicht zufrieden. wirkt irgendwie instabil und nicht so prall!
    und man kann nur zwei spruren wieder aufs pult zurückschicken.

    also haben wir das hercules 16/12 für 269 euronen gekauft und nen tascam 25/24 für 425€
    sind mit den bisherigen ergebnissen zufrieden und sind froh dass wir für etwas weniger geld scheinbar bessere und stabilere qualität bekommen haben.

    vielleicht wäre das ja ne alternative für dich? musst natürlich kein tascam 25/24 besorgen.

    gruß
     
    fossirockt, 07.04.06
    #9
  10. floppy8

    floppy8

    Registriert seit:
    01.08.04
    Punkte:
    1.881
    1881
    @schlaflos:

    Sollen die Vocals und instrumente auch über das Pult bzw. Audiointerface laufen?
     
    floppy8, 07.04.06
    #10
  11. schlaflos011

    schlaflos011 Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.03
    Punkte:
    429
    429
    vocals und instrumente - auch über das pult/audiointerface.

    das hercules würde ich nehmen wenn mir jemand sagen könnte ob es mit dem intel mac funktioniert.

    leider hat hercules nichtmal eine mail adresse auf der homepage - man muss sich zuerst registriere - sehr komisch! und einige scheinen mit dem suport probleme gehabt zu haben.
     
    schlaflos011, 07.04.06
    #11
  12. rastii

    rastii

    Registriert seit:
    13.12.05
    Punkte:
    111
    111
    Hi,

    schonmal über das [p=271]Behringer DDX3216[/p] nachgedacht? Das zusammen mit der ADAT-Erweiterungskarte hättest ein System das beides umfasst. Dann noch ne RME in PC/MAC rein und das wars. Ich weiss das sprengt ein wenig den Geldrahmen, aber wäre sicher ne überlegung wert in meinen Augen.

    Gruss rastii
     
    rastii, 07.04.06
    #12
  13. Tiefi

    Tiefi

    Registriert seit:
    03.04.06
    Punkte:
    343
    343
    also ich hab eine m-audio delta 1010 (nicht die lt variante!!!) und ein Yamaha MG 16/4. Mit dem fahr ich zur zeit ganz gut und es bewegt sich im rahmen der magischen 666 euro
    lg
     
    Tiefi, 07.04.06
    #13
  14. fossirockt

    fossirockt

    Registriert seit:
    17.01.06
    Punkte:
    87
    87
    hier die supporttelefonnummer von hercules

    0800-0001445

    zur not ausprobieren ob es sich mit dem intelmac verträgt, wenn nicht zurückbringen. man hat ja meist ne rückstauschmöglichkeit.
     
    fossirockt, 08.04.06
    #14
  15. floppy8

    floppy8

    Registriert seit:
    01.08.04
    Punkte:
    1.881
    1881
    also ich würde Mischpult und interface trennen, wenn die Gitarren un die Vocals auch über das Pult (bzw. alternativ das Interface) laufen sollen. Du hast dann einfach mehr sicherheit. Sollte der Laptop abstürzen, könntet ihr den Neustart mit den anderen Instrumenten überbrücken.Ich arbeite live auch mit laptop und analogem Pult.

    Als Mischpult würde ich mir z. B. eine grenze von 250-300 Euro setzen und gebraucht schauen. Studiomaster, Soundcraft, Soundtracs, Mackie, Fostex, Tascam was auch immer. Zur not halt eins von den billigen Yamahas, die bekommst Du ja neu für das Geld. Ansonsten irgendwas in guter Qualität aus europäischer oder japanischer Fertigung mit 12-16 Eingängen. Ich gehe davon aus dass du für instrumente und VOx so 5-7 eingänge brauchst. Dann hast du noch mindestens 4 Eingänge fürs Notebock über, kannst also eventuell noch einen Teil der Computer Sounds analog mischen.
    Bleiben ca. 400 fürs interface, das sollte zur not reichen. Wieviele Ein- und ausgänge und sonstige Features brauchst Du überhaupt? Schau mal nach nem gebrauchten Motu, hier im Forum hatte auch jemand mal ein 828 FW im Angebot. Musst dich natürlich auch informieren, ob es auf dem neuen MacBook läuft. Bei Motu würde ich das aber erwarten über kurz oder lang, die sind schon darauf aus, die Mac-Kunden zu bedienen.


    Mein Rat: Vergiss das Hercules. Dahinter stecken Guillemot. Die trauen sich scheinbar nicht mehr, Soundkarten unter ihrem Namen rauszubringen. Zu Isa-Zeiten waren sie nicht fähig, einen Treiber von WIn95 auf Win98 umzuschreiben. Das einzige Teil meines PCs, was bei einem "Kurzschluss" in meinem Zimmer sofort den Geist aufgab, war natürlich meine SuperSoundkarte von Guillemot. Später dann mit der Isis gab es nur Treiber für Win98 und keine Treiber für XP/2000, obwohl das viele andere preiswerte Anbieter brachten. Da würde ich mir heute auch nicht viel vom Service erwarten, irgendwo muss eben gespart werden, um solche Kampfpreise anbieten zu können. Und dass dieses Teil dann auf Intel-Macs getestes wird und läuft ... vielleicht hast Du Glück. ;)
     
    floppy8, 08.04.06
    #15
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.