Information ausblenden

Ministry of Rock 1 und 2

Dieses Thema im Forum "Software-Instrumente und Sample-Libraries" wurde erstellt von stiegele, 27.06.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. stiegele

    stiegele Themenersteller

    Registriert seit:
    25.06.12
    Punkte:
    114
    114
    Hallo zusammen,

    ich hätte da mal eine Frage wegen dem VST "Ministry of Rock 1 bzw. 2" von EastWest.

    Ich wollte dieses VST zum Komponieren von meinen eigenen Hardrock-Songs einsetzen (es ist immer so mühsam, als Keyboarder einem Gitarristen oder Schlagzeuger zu erklären, was und welche Spielweise man sich für den neuen Song vorstellt). Was ich allerdings noch nicht kapiert habe: ist MOR nun mit fertigen Riffs bzw. Loops ausgestattet oder nur mit Instrumenten, mit denen man dann seine Riffs in Cubase selber einspielen muß ?

    Wer weiß mehr darüber ?

    Vielen Dank im voraus für Eure Hilfe !
     
    stiegele, 27.06.12
    #1
  2. Dodo_I

    Dodo_I Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    27.896
    27896

    Also, MOR beinhaltet nur Instrumente. Mittels dieser kann man schon Riffs selbst einspielen.
    Du kannst Dir ja mal die Demos auf der Webseite anhören:
    http://www.soundsonline-europe.com

    Allerdings! So gerne ich selbst MOR1 habe, für Hardrock-Songs ersetzen sie kaum einen Gitarristen. Oder Du bosselst Dich halbtot beim Nacheditieren.
    MOR nutze ich, wenn ich Gitarrenlicks in Stücken haben will:
     
    Dodo_I, 27.06.12
    #2
  3. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.346
    51346
    Ich finde die MOR vom Sound so Low-Quality, dass ich mich frage, wie sowas Standard werden kann. Gilt fuer alle Produkte von East West, irgendwie ranzig, mit ein paar Ausnahmen. Wenn die Gibson-Gitarren so aufgenommen werden, dass es im Bass schon massiv Phasenprobleme gibt, was soll das?[​IMG]
     
    synthpark, 27.06.12
    #3
  4. stiegele

    stiegele Themenersteller

    Registriert seit:
    25.06.12
    Punkte:
    114
    114
    Hallo Dodo,

    vielen Dank für Deine Info. Ich habe mir die Demos vorab schon mal angehört und ich finde sie wirklich gut - würde meinen Geschmack auch gut treffen. Allerdings wenn ich mir vorstelle, ich müsste das alles auf meinem Masterkeyboard einspielen, kriege ich jetzt schon einen Vogel.

    Es geht mir eigentlich im Wesentlichen darum, unseren Gitarristen und dem Schlagzeuger ein gut klingendes Mittel an die Hand zu geben, damit sie wissen, wie ich mir den Song vorstelle. Leider kann ich nicht Gitarre spielen. Richtig aufgenommen wird der Songs dann natürlich schon von den beiden Gitarristen. MOR wäre lediglich für die Komposition und Information des Songs.

    Oder gibt es etwas in dieser Art, das meine Bedürfnisse besser erfüllen könnte ?
     
    stiegele, 27.06.12
    #4
  5. Dodo_I

    Dodo_I Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    27.896
    27896
  6. stiegele

    stiegele Themenersteller

    Registriert seit:
    25.06.12
    Punkte:
    114
    114
    Hallo synthpark,

    Danke für Deine Meinung.

    Meinst Du, dass MOR als "Anhörungsmittel" für die Gitarristen nicht ausreichen könnte ? Die spielen es nachher ja sowieso selber ein mit ihrem Equipment. Aber ich brauche etwas, um sie hören zu lassen, in welche Richtung sie gehen sollen. Mit Worten kann man das schlecht beschreiben.
     
    stiegele, 27.06.12
    #6
  7. magnazeon

    magnazeon

    Registriert seit:
    07.10.08
    Punkte:
    56.165
    56165
    Dafür würde es auf alle Fälle reichen.
    So schlecht wie von Synthpark beschrieben sind die MOR nun auch wieder nicht.
    Alternativ kannst Du natürlich auch ganz oldschool simple MIDI benutzen. Unter den 128 Instrumenten ist ja auch so etwas wie Gitarre dabei. ;)
    Das sollte auch seinen Zweck erfüllen.
     
    magnazeon, 27.06.12
    #7
  8. Cold_oszillation

    Cold_oszillation

    Registriert seit:
    14.09.08
    Punkte:
    949
    949
    2 kenne ich zwar nicht, aber von MOR 1 rate ich dir dringend ab. Außer der Leadgitarren ist der Rest ziemlich unbrauchbar, um es mal vorsichtig auszudrücken. Ich habs mir damals leider gekauft, installiert, einmal angeschmissen und nie wirklich genutzt. Jetzt brauche ich es nicht und kann es nichtmal verkaufen. Wie gesagt. Lass es lieber.
     
    Cold_oszillation, 27.06.12
    #8
  9. stiegele

    stiegele Themenersteller

    Registriert seit:
    25.06.12
    Punkte:
    114
    114
    Ich sollte vielleicht mal meine Vorgehensweise noch näher beschreiben:

    Wenn in meinem Kopf eine Idee für einen neuen Song rumschwirrt, dann setze ich mich zuhause ans Klavier und fasse das mal ganz grob in ein Gerüst. Es spielt keine Rolle, was zuerst da ist, die Melodie oder der Text. Wenn ich das soweit fertig habe, will ich versuchen, in Cubase die Vor-stellungen für den Rhythmus und die Gitarren reinzubringen. Wenn es fertige Loops gibt, die relativ deckungsgleich mit meinen Vorstellungen sind, wäre das natürlich perfekt. Ich bin ja bis zu einem gewissen Punkt ja auch faul bzw. habe eigentlich nicht die Zeit, auf dem Keyboard das reinzuhacken. Fertige passende Loops wären da eine wirkliche Zeitersparnis.

    Und erschwinglich sollte es natürlich noch bleiben. Ich weiss, dass es kosten wird, es sollte aber noch im Rahmen so bis ca. 500 Euro sein.
     
    stiegele, 27.06.12
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.