Mikrofon Vorverstärker

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von xxsifoxx, 13.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. xxsifoxx

    xxsifoxx Themenersteller

    Registriert seit:
    14.10.04
    Punkte:
    133
    133
    Hey Leute,
    ich benutze für meine Aufnahmen zurzeit nur die M-Audio Profire 610 in Verbindung mit Rode NT1A...Leider klingt es nicht richtig brilliant, wie ich es mag. Mit dem Goldmike soll es wohl viel viel glänzender klingen. Könnt ihr mir da günstigere aber dennoch gute vorverstärker empfehlen?!?!?

    Danke
     
  2. Faltac

    Faltac

    Registriert seit:
    20.12.09
    Punkte:
    11.181
    11181
    Ich denke dass es in der Preisklasse nicht so große Unterschiede gibt, als dass du jetzt einen Tausender (der dir auch noch zu viel ist) solltest.

    Wenn es aber nur ein Kanal sein soll, sieh dir doch mal den ISA one von Focusrite an.


    450€
    http://www.thomann.de/de/focusrite_isa_one.htm
     
  3. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.352
    29352
    Soooo...

    Versuch erstmal dich klar zu artikulieren...

    Was heißt brilliant für dich...? Denn das NT1A ist sicher nicht "brilliant", sondern eher präsent und resonant.
    Also eher beim Mikro anfangen... der Preamp sollte erstmal ausreichen...
     
  4. Rolleum

    Rolleum Guest

    Punkte:
    0
    Meines Erachtens liegt das aber eher am Mikro denn am Preamp. Die Profire 610 Preamps sind sehr transparent und an sich wirklich gut. Auch die Wandler von M-Audio sind nicht verkehrt. Das Rode NT1a hat ziemlich nervige Höhen, und deswegen solltest Du Dir einfach ein besseres Mic zulegen.
     
  5. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.352
    29352
    ein 450€ Preamp für ein... 150 Euro Mikrofon?
     
  6. Rolleum

    Rolleum Guest

    Punkte:
    0
    Sach ich doch, die Baustelle heißt hier eindeutig Rode 1 a......bitte weiträumig umfahren ;-)
     
  7. Balunsy

    Balunsy

    Registriert seit:
    14.12.10
    Punkte:
    391
    391
    +1 für's Mikrofon!
    Ich bin auch auf die Goldmike-Nummer 'reingefallen' mit ähnlichem Setup (Profire 2626, Nt2a) - und ähnlichen Hoffnungen im Vorfeld... Pustekuchen!
    Die Kohle für den GM hätte ich mal in ein anständiges Mic stecken sollen, da liegt nämlich der Hase -unter anderem- im Pfeffer
     
  8. loserkidjones

    loserkidjones

    Registriert seit:
    19.05.11
    Punkte:
    1
    mal eine Interesse-Frage.. ich selbst verwende das M-Audio Profire 2626 und wir haben uns die Tage das Rode NT2-A bestellt.. ist leider noch nicht da aber habt ihr da Erfahrungen mit?
     
  9. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    13.010
    13010
    Ich hätte das Sennheiser MK4 genommen. Das ist in der Preisklasse ~ 300 Euro imho das Beste am Markt. ~ 500 Euro das Neumann TLM 102.
     
  10. TonyR

    TonyR

    Registriert seit:
    27.12.10
    Punkte:
    473
    473
    Ich sag nur

    zuerst gutes Mikro!
    Gut ist das was zu Dir / Situation passt!

    Später Preamp.


    Gruß
    TonyR
     
  11. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.352
    29352
    Ich find das Rode NT2-A eig ziemlich gut...ist nur Höhenbetonter als das Sennheiser MK4.
    Vorallem schätze ich es für seine Variabilität für diverse Aufnahmen.
     
  12. Rolleum

    Rolleum Guest

    Punkte:
    0
    Es ist zu vermuten, daß die Kapsel des MK4 besser ist, als die des Rode. Viele sagen, das NT2a würde sich nicht sonderlich lohnen im Vgl zum NT1a.
     
  13. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.352
    29352
    von was machst du besser abhängig?


    Hab beide schon gemischt und damit aufgenommen... Welten...
     
  14. Rolleum

    Rolleum Guest

    Punkte:
    0
    Ohh...dann wars der Vergleich NT2000 udn NT1A . Hab mich wohl geirrt. Die Höhen sind meist das, was bei Mikros ins Gewicht fällt. Und da glänzt zumindest das NT1A nicht besonders.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.