Information ausblenden

Mikrofon-Vergleich (Blind)

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von DerPinguinvonNebenan, 17.09.20.

Schlagworte:
  1. DerPinguinvonNebenan

    DerPinguinvonNebenan Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    09.06.18
    Punkte:
    61
    61
    Hallöchen,
    Ich habe Zwei Mikrofone
    Einmal " The Amethyst Vintage" (600Euro)
    und, Pronomic CM-22 (75 Euro)
    Ich wollte die mal vergleichen vom Sound her, aber für mich klingen beide irgendwie gleich, vielleicht sind meine Ohren auch nicht trainiert genug... Oder könnte es an meinem M-Audio Fast-track c400 Interface liegen?

    ich wollte mal die Meinungen von anderen reinholen, weil so ein preislicher Sprung, ja schon ein Unterschied sein sollte.

    Welches der beiden findet ihr besser, und hört ihr einen Unterschied?

    Hab so gut wie möglich einen Level-Match gemacht..


    Liebe Grüße
     

    Anhänge:

    DerPinguinvonNebenan, 17.09.20
    #1
  2. Langfingerli

    Langfingerli

    Registriert seit:
    24.01.03
    Punkte:
    1.279
    1279
    Mic1 klingt super dünn.
    Spaß beiseite, da ist beim Exportieren was schiefgegangen :D
     
    Langfingerli, 17.09.20
    #2
    DerPinguinvonNebenan bedankt sich.
  3. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.503
    41503
    ohne reingehört zu haben: ja. ;-)
    fürs Amethist ist einfach ein gut auflösender PreAmp Pflicht..
     
    rkdk, 17.09.20
    #3
    DerPinguinvonNebenan bedankt sich.
  4. DerPinguinvonNebenan

    DerPinguinvonNebenan Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    09.06.18
    Punkte:
    61
    61
    So hab den File nochmal richtig geuploaded :D
     
    DerPinguinvonNebenan, 17.09.20
    #4
  5. DerPinguinvonNebenan

    DerPinguinvonNebenan Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    09.06.18
    Punkte:
    61
    61
    Bisher noch nicht die Kohle dazu gehabt, Interface und Preamp/ ChannelStrip ist mein nächster Angriffspunkt
     
    DerPinguinvonNebenan, 17.09.20
    #5
  6. zwar

    zwar

    Registriert seit:
    04.02.03
    Punkte:
    1.141
    1141
    Mic 1 ist immer noch nicht zu hören. Knackt nur ein paarmal...
     
    zwar, 17.09.20
    #6
  7. DerPinguinvonNebenan

    DerPinguinvonNebenan Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    09.06.18
    Punkte:
    61
    61
    bei mir am Computer und Handy knackt nichts..
     
    DerPinguinvonNebenan, 17.09.20
    #7
    zwar bedankt sich.
  8. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    1.484
    1484
    Ich höre da bei beiden Spuren unangenehme Resonanzen und Gedröhne irgendwo bei 160 Hz, 312 Hz ...- vermutlich dein Raum. Außerdem rumpelts manchmal. Ach ja, und irgendwas scheppert und klackert.
    Wie weit warst du denn vom Mikro weg ?
    Im Moment höre ich keine 500€ Unterschied.
    Habe etwas mit EQ und Compressor gespielt und denke mit Mic 1 würde ich wohl weitermachen.. habe aber in den letzten 10 min zweimal die Meinung geändert :D
    Aber aufgepasst - ich bin nur ein HobbyMusikant mit Kopfhörer auf den ungewaschenen Ohren. Abhöre is nich, denn Frau kuckt fern und die Kids haben morgen Schule :oops:
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.20
    RudeRudi, 17.09.20
    #8
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  9. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    8.802
    8802
    Ein nicht ganz so gut auflösender (aber dennoch kein Schrott-PreAmp, hab ich jedenfalls vom FastTrack noch nicht gelesen), soll 500€ Preisunterschied wegblasen? Kann ich mir schlecht vorstellen.
     
    suboptional, 17.09.20
    #9
  10. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    4.916
    4916
    Würde sich aber mit meiner Erfahrung decken - gab mal eine Situation ein Kollege für ein paar Tage ins Studio konnte statt sein Equipment zu nutzen (irgendein relativ großes Steinberg Interface + AKG 214) dem entgegen stand SPL Trackone + U87.
    Der Unterschied, ob durch den trackone aufgenommen wird oder nicht war deutlich größer als der Unterschied zwischen den Mikros
     
    rocking.xmas.man, 17.09.20
    #10
  11. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    8.802
    8802
    'Unterschied deutlich größer' ok, aber hier steht ja im Raum der PreAmp könnte den Preisunterschied weitgehend nivellieren, dann können wir uns den Blindvergleich ja eigentlich sparen.
     
    suboptional, 17.09.20
    #11
  12. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.503
    41503
    Die Preisdifferenz interessiert mich nicht, darum geht es mir auch nicht.
    Ich las nur M-Audio. Das hat mir gereicht. Noch vor wenigen Jahren grauenhafte PreAmps.
    Und ja - eine Babyface wird gewiss besser auflösen.
     
    rkdk, 17.09.20
    #12
  13. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    8.802
    8802
    Aber dem OP. ;)
     
    suboptional, 17.09.20
    #13
  14. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.503
    41503
    Ich meinte PreAmps... ;)
     
    rkdk, 17.09.20
    #14
  15. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    8.802
    8802
    Und du denkst dass ein M-Audio PreAmp den Qualitäts-/Klangunterschied zwischen einem 600€ und einem 75€ Mic zunichte macht?
    Wie gesagt, dann können wir uns ja den Blindtest sparen.

     
    Zuletzt bearbeitet: 18.09.20
    suboptional, 17.09.20
    #15
  16. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    4.916
    4916
    ich finde das File Mic1 etwas besser. der Frequenzverlauf geht etwas weiter nach oben und Mic2 hat eine deutliche (sichtbare) Delle bei etwa 7Khz.
    Besonders aber untenrum schlägt sich Mic1 halt besser - weniger Störschall, das rumpeln schlägt nicht so hoch.
    Aber davon abgesehen... Ich weiß nicht, wo sich die beiden Mikros ihren Preisunterschied verdienen - in deinem Use-Case ganz sicher nicht. Ich finde den Unterschied auch nicht üppig
     
    rocking.xmas.man, 18.09.20
    #16
    DerPinguinvonNebenan bedankt sich.
  17. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    28.024
    28024
    Wir wissen allerdings nicht wie die Aufnahmen zustande kamen.
    Zu oft werden zum Teil eklatante Fehler bei den Aufnahmen gemacht, angefangen, bei der Positionierung im Raum, Positionierung, Winkel und Abstand zum Mikro.
    Ich habe u.a. auch hier im Forum schon alles erlebt.
    Bspw. ein Vergleich zwischen 4 Mikros, und eins war wirklich schlecht, später nach Klärung was der gute Rapper den gemacht hatte, kamen nochmal Takes, und Wunder über Wunder, das schlecht-klingende Mikro war auf einmal vorne :)
    Ein anderes Beispiel war, ein M930 klang wie eingepresst, war auch klar, weill es in einem Mic Screen mit 2cm Abstand zum Screen montiert war ;)

    Hier kann ich das auch nicht ausschließen, ich war nicht dabei ;)

    Die eigentliche Performance ist ja sehr leicht angesungen, gesprochen, gerappt (?).
    Sowas liebt jedes GMK, egal welche Güte.
    Denn, das kann jedes Mikrofon gut umsetzen.

    Die daraus resultierte Differenz ist somit eher gering.
    Ganz anders wäre das, wenn vollgesungen wird, tief und hoch.
    Allerdings, immer voraussgesetzt, es wurden keine Fehler (s.o.) bei der Aufnahme gemacht.
     
    whitealbum, 18.09.20
    #17
    DerPinguinvonNebenan, mjmueller, Entone und eine weitere Person bedanken sich.
  18. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    36.829
    36829
    Ich finde Mic2 besser weil mehr Körper, mehr Mitten. Mic 1 klingt dünn.
    Gerumpel zu vermeiden ist ja Aufgabe des Ings und nicht des Mikrofons.

    Aber wie das weiße Album schon sagt, vielleicht gab es hier nur wenige Zentimeter Abstand in der Aufstellung und daher der Klang Unterschied. Wäre auch möglich.
     
    ModulationMatrix, 18.09.20
    #18
    DerPinguinvonNebenan und whitealbum bedanken sich.
  19. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    4.211
    4211
    Schon klar, welches besser ist.
    Ich finde solcherart "Vergleich" dennoch immer irgendwie sinnlos. Was gilt es da zu demonstrieren? Was ist die Fragestellung oder der Gewinn an Erkenntnis?
    Gib mir ein U67 und ich bequatsche das so, dass es klingt wie eine 20 EUR Tröte.
     
    mjmueller, 19.09.20
    #19
    Astronautenkost bedankt sich.
  20. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.263
    47263
    Aufm Laptop angehört. Mega schwierig zu vergleichen bei dieser Gesangsphrase. Aber mir gefällt Mic2 besser, ist runder und weniger künstlich. Wenn ich den Macbook-Speakern einigermassen trauen kann, dann würde ich sagen, dieses löst besser auf, obwohl etwas dumpfer.
    Mic1 finde ich zu schrill in den Höhen, bei den Esslauten kommts hässlich. Und das sogar bei so ruhiger Stimme.
     
    RefinedRough, 19.09.20
    #20