Information ausblenden

Mikrofon - Euer Arbeitstier?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von mr_saz, 05.08.20.

  1. mr_saz

    mr_saz Themenersteller

    Registriert seit:
    14.04.06
    Punkte:
    116
    116
    Hallo liebe Community,

    nun ist es Zeit ein Mikrofon-Upgrade zu machen.

    Mich interessiert, welches Mikrofon euer Allround-Arbeitstier ist, das ihr aus eurem Studio nicht mehr wegdenken könnt und aus welchem Grund? :)

    Über den ein oder anderen Link von eueren Projekten, mit den von euch genannten Mikrofonen würde ich mich auch sehr freuen. :)

    Vielen Dank im Voraus.
     
    mr_saz, 05.08.20
    #1
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.260
    17260
    Ich arbeite mit dem Microtech Gefell M 990. Inzwischen hauptsächlich Sprache. Ich mag seine gute Abstimmung und die sehr sauberen Höhen. Die Aufnahmen brauchen nur wenig Nachbearbeitung. Ich schicke Dir ein Beipiel File per PM
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.08.20
    Astronautenkost, 05.08.20
    #2
    RD und mjmueller bedanken sich.
  3. ratpack

    ratpack

    Registriert seit:
    17.08.17
    Punkte:
    173
    173
    Bei einem Mikrofon-Upgrade deinerseits kommt es natürlich auf viele Faktoren an.
    Was für mich gut ist, muss nicht unbedingt für dich gut (oder erschwinglich) sein.

    Wie hoch ist dein Budget?
    Womit arbeitest du momentan?
    Was nimmst du damit auf?
    Ist dein Raum optimiert?

    Ist die restliche Signalkette qualitativ so hochwertig, dass du ein Mikrofon-Upgrade überhaupt "bemerken" würdest?
     
    ratpack, 05.08.20
    #3
  4. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    40.420
    40420
    Das wird sicher eine lange Liste werden. ;) Und Geschmack/Musikstil/Anwendungsbereich/KnowHow etc. sind ja sehr verschieden.
    Aber mal andersrum - warum diese Fragestellung eingangs, was hast du denn selber so vor?
     
    rkdk, 05.08.20
    #4
    ratpack bedankt sich.
  5. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    18.761
    18761
    SM 57- Allroundarbeitstier am Gitarrenamp und an der Snare. ;)
     
    Entone, 05.08.20
    #5
    der_wahre_Noplan bedankt sich.
  6. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.178
    35178
    Dynamisch M201 an allem was Trommel ist, aber auch vor dem Amp, ansonsten Kondenser AT4050...
     
    tomric, 05.08.20
    #6
  7. mr_saz

    mr_saz Themenersteller

    Registriert seit:
    14.04.06
    Punkte:
    116
    116

    Ich mache hauptsächlich akustische Aufnahmen von Gesang und Instrumenten und möchte nun raus aus dem Einsteigerbereich. Ich besaß mal die Mikrofone AKG C100, Rode NT1, Behringer B2 und aktuell arbeite ich mit dem Audio-Technica AT2035 seit nun 7 Jahren.

    In erster Linie möchte ich raus aus dem Einsteigerbereich in Bezug auf Studioequipment. Deshalb die Suche nach einem neuen Mikrofon. Sodann will ich natürlich auch eine bessere Aufnahmequalität erreichen können, denn ich nehme desöfteren mehrere Spuren auf und dann kann's ganz schnell mal recht muffig klingen.

    Mein erster Gedanke ist im Moment: "Hol dir einfach ein Neumann Mikrofon, ein Neumann TLM49 oder sogar den U87'er, weil bekannte Marke, Statussymbol, stabile Preise falls Mikrofon iwann verkauft wird."

    Mein zweiter Gedanke: "Bist du bescheuert, soviel Geld für ein Mikrofon auszugeben? Kauf dir ein Audio-Technica AT4050, neben diversen Neumännern und AKG's von Bruce Swedien empfohlen."

    Mein dritter Gedanke: "Sei offen für neues, kauf dir ein Slate Digital, da hast du deine diversenen Mikrofon-Emulationen und brauchst dir keine Gedanken darüber zu machen, welches Mikrofon du nun letztendlich kaufen willst." :)
     
    mr_saz, 05.08.20
    #7
    TheTick, Dodo_I und rkdk bedanken sich.
  8. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    40.420
    40420
    Danke, na geht doch. :)
    Und viel besser als die ja diffuse allgemeine Eingangsfrage. ;)

    Hier Telefunken AK47 Orig. hier oft (z.B. Stimmen), Neumann 103er joa ziemlicher Allrounder, (z.B. Gitarren), sonst CAD300 immer noch sehr gerne.

    Hm. Das aber wird dir sicher nicht wirklich was helfen, denke ich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.08.20
    rkdk, 05.08.20
    #8
    mr_saz bedankt sich.
  9. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    3.879
    3879
    mjmueller, 05.08.20
    #9
    mr_saz und vazka bedanken sich.
  10. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    18.761
    18761
    Das sollten keine Gründe für einen Kauf sein.
    Auch die Empfehlung irgendeines gesponsorten LordAlgenSchnapsBrauer ist kein Grund. Ich habe auch ein paar mal Sachen gekauft, weil sie irgendein berühmter Honk (der natürlich gesponsort ist) empfohlen hat. Es hat mir niemals den erhofften angepriesenen Schub gebracht. Die Alternativen waren immer ebenbürtig.
    Das ist eine Möglichkeit. Die andere ist, sich mal zu überlegen, was man wirklich wofür (d.h. welcher Klang ist jeweils angestrebt) braucht und dann eine Auswahl trifft. So ganz oldschool mit Verstand an die Sache rangehen. :)
    Damit hast Du schon ein recht gut klingendes Allroundmikro. Wenn Du einen Schritt nach oben machen willst, würde ich in der 1000 Euro Preisklasse schauen. Da gibt es einige gute Mikros, die sich auch vielfältig einsetzen lassen. Die Fragen, die sich dann stellen sind, ob es ein Röhrenmikro sein soll/darf und/oder ob es über umschaltbare Richtcharakteristiken verfügen soll. Als recht guten Allrounder kann ich sicher das TLM 107 von Neumann empfehlen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.08.20
    Entone, 05.08.20
    #10
    mr_saz und ModulationMatrix bedanken sich.
  11. Dodo_I

    Dodo_I Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    27.876
    27876
    Ich habe ein Studio Projects C1 und bin sehr zufrieden.
    Allerdings nehme ich damit nur Gesang und akustische Gitarre damit auf.
    Und obwohl das Mikro sehr neutral ist, habe ich das Gefühl, dass Männerstimmen damit besser wegkommen. Kann aber auch ein subjektiver Eindruck sein.
     
    Dodo_I, 05.08.20
    #11
    mr_saz bedankt sich.
  12. ratpack

    ratpack

    Registriert seit:
    17.08.17
    Punkte:
    173
    173
    Das sollte kein Kaufgrund sein, da aus deinen Aufnahmen keiner heraushört, ob dein Mic preisstabil ist, von Neumann, Hans & Müller oder Marke Pferd.

    Emulationen sind in erster Linie toll, weil heutzutage jeder nach Optionen, Optionen und Optionen strebt. Leider sind die Slate Sachen eben nur okay für das Geld. Man liest in vielen Foren über Probleme mit der Serienstreuung (was das ganze Konzept der Emulation vernichtet) und der Qualitätssicherung per se. Ich bin immer noch Fan einer guten Basis. Ein gutes Mikrofon. Im Nachhinein kann man immer noch färben, verzerren, biegen und sonst was. :D
     
    ratpack, 05.08.20
    #12
    rkdk und mr_saz bedanken sich.
  13. Lessismore

    Lessismore

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    613
    613
    Neumann TLM 103 und Beyerdynamic M88 TG sind meine besten Mics, mit denen Vocals, A-Gitarre, Ukulele, Tenorsax und Percussion Kram aufgenommen werden.
    Generell reicht mir ein ordentliches GMK und Tauchspulen Mikro für alles analog recording-mässige.
    AT4050 und AKG C414 XLS wären noch gute, bewährte GMK Klassiker/Alternativen. Das M88 ist für mich alternativlos. ;)
     
    Lessismore, 05.08.20
    #13
    mr_saz und Dodo_I bedanken sich.
  14. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    18.761
    18761
    Das sind großartige Mikrofone. Sehr empfehlenswert.

    [​IMG]
     
    Entone, 05.08.20
    #14
    mr_saz bedankt sich.
  15. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    27.454
    27454
    Das lässt mich deutlich stutzig werden.
    Mit dem AT2035 kannst Du problemlos mehrere Spuren aufnehmen, ohne das es muffig klingt.
    Sprich, mit dem AT2035 könnte ich alleine einen gutklingenden Song produzieren, nicht top, aber gut.
    Zum einen muss man das Mikrofon zu jeder Quelle richtig positionieren , und zum anderen dann auch richtig mischen.

    Also, bevor jeder seine Traumkombi nennt inkl. mir, ist es doch viel wichtiger wie klingt es denn bei Dir?
    Sprich aussagekräftige Audiofiles, die Du mit dem AT2035 aufgenommen hast, ohne Bearbeitung also Rohfiles wären für uns hier wichtig.
     
    whitealbum, 05.08.20
    #15
    mjmueller und mr_saz bedanken sich.
  16. Rajmund

    Rajmund

    Registriert seit:
    18.06.08
    Punkte:
    123
    123
    Preisstabilität leuchtet mir ein. Ganz offen und wertfrei gefragt: ist in dem Business, in dem du und viele hier arbeiten, Markenbewußtsein und Statussymbol wichtig? Also, besteht die Gefahr, dass ein Musiker, der im Studio was einspielt/singt, hinterher herumplaudert: „der hat ja nur (günstige Marke hier einsetzen), ist also kein echter Profi“? Ich frage, weil's mich tatsächlich interessiert, nicht, weil ich deine Gedanken in Frage stellen möchte.
    Ich selbst bin da fein raus, da es sich bei meinen Aufnahmearbeiten um selbst gespielte (Konzert-)Mitschnitte handelt, habe also keine Berührungspunkte mit irgendwem, der kritisch auf mein Inventar schauen könnte und beim Endprodukt steht ja das verwendete Equipment auch nicht mit drauf.
     
    Rajmund, 05.08.20
    #16
    mr_saz bedankt sich.
  17. Moogman

    Moogman

    Registriert seit:
    26.02.06
    Punkte:
    4.558
    4558
    Neumann TLM-49
     
    Moogman, 05.08.20
    #17
    Flapman und mr_saz bedanken sich.
  18. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    14.494
    14494
    Hauptsächlich SM7B.
     
    Glutamatjunkie, 05.08.20
    #18
    mr_saz bedankt sich.
  19. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    36.487
    36487
    ModulationMatrix, 05.08.20
    #19
    Flapman, Dodo_I und mr_saz bedanken sich.
  20. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    5.602
    5602
    Preisstabilität finde ich auch gut. Mich ärgert es immer, wenn ich mich zur minimal günstigeren Alternative entscheide und ich später beim Wiederverkauf merke, dass ich das „bekannte“ Produkt besser unters Volk hätte bringen können.

    Manchmal hat man aber auch Glück. Ich hab mein Mojave 201 fet damals neu für knapp 600 gekauft. Jetzt kostet es neu 850.
     
    TheTick, 05.08.20
    #20
    mr_saz bedankt sich.