Information ausblenden

Mikro für die Tuba

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von lemon, 10.05.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. lemon

    lemon Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.03
    Punkte:
    772
    772
    Hi Leute!

    Ich würde gerne wissen, welches Mikro das richtige für eine Tuba-Aufnahme wäre. Zur Verfügung stehen mit ein Rode NT2a (Grossmembran) und ein dynamisches Aufsteckmikro (eigentlich für Sax). Lässt sich mit einem der beiden was machen?

    Viele Grüße

    Lemon
     
  2. thephantom

    thephantom Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    21.08.06
    Punkte:
    2.471
    2471
    Ich würde dann eher das Rode nehmen.
    Oder wenn verfügbar ein dynamisches Großmembraner...
    Aber mit dem Rode geht es sicherlich.
     
  3. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    16.849
    16849
    probier aus was am besten klingt. das ansteckmikro hat den vorteil, dass du immer den selben abstand zum instrument hast.

    dynamische mics klingen für meinen geschmack meistens schön druckvoll, was mich z.b für blechbläser-direktabnahme bisher immmer mehr überzeugt hat als grossmembraner.

    ....aber trotzdem: ausprobieren!
     
  4. reinhardh

    reinhardh

    Registriert seit:
    04.11.06
    Punkte:
    164
    164
    ich verwendet für Tuba das AKG D112
    würde also in deinem Fall auf das dynamische Mikro greifen
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.