MIDI File läuft aus dem Raster

  • Ersteller Wolle4711
  • Erstellt am

Angela Petra
Angela Petra
Registriert
01.01.18
Beiträge
245
Reaktionen
102
Punkte
556
Neee. Das ist Unsinn.

Das Problem ist ja bei Midi-Files, dass das - hier falsche - Timing faktisch fest angelegt ist.

Diesen angeblichen Versatz um 1/32 kann ich nicht nachvollziehen, zumal in der Datei auch gar nichts quantisiert ist (was ja wegen des falschen Tempos auch nicht gehen würde).
 
W
Wolle4711
Musikmacher
Registriert
06.12.19
Beiträge
177
Reaktionen
32
Punkte
312
Hallo,

danke schon mal vorab für Eure vielen Antworten.
Dass es so ein Affentanz ist habe ich nicht gedacht.

Das Tempo mit 112 BMP kommt hin, ich habe aus dem MIDI-File ein MP3 gemacht und es dann analysieren lassen.
Auf der HP-Seite https://www.audiokeychain.com/ wird dann die Tonart und das Tempo angezeigt, falls es interessiert:

Eure Vorschläge oben werde ich ausprobieren und dann berichten.
 
W
Wolle4711
Musikmacher
Registriert
06.12.19
Beiträge
177
Reaktionen
32
Punkte
312
Hallo,

danke schon mal vorab für Eure vielen Antworten.
Dass es so ein Affentanz ist habe ich nicht gedacht.

Das Tempo mit 112 BMP kommt hin, ich habe aus dem MIDI-File ein MP3 gemacht und es dann analysieren lassen.
Auf der HP-Seite https://www.audiokeychain.com/ wird dann die Tonart und das Tempo angezeigt, falls er interessiert:

Eure Vorschläge oben werde ich ausprobieren und dann berichten.
 
fender_rhodes
fender_rhodes
Registriert
11.03.19
Beiträge
171
Reaktionen
194
Punkte
756
Demo MIDI-Files sind oft mit falschem Tempo hinterlegt, damit man sie nicht weiter nutzen kann. Mit der Cubase Tempoerkennung sollte das aber klappen.
 
W
Wolle4711
Musikmacher
Registriert
06.12.19
Beiträge
177
Reaktionen
32
Punkte
312
Ich sitze gerade nicht vorm Rechner, bin aber der Meinung ich hatte es probiert.
Unter dem Reiter: Projekt war die Tempoerkennung "grau" hinterlegt, also nicht anwählbar.
Ich werde es aber nochmal testen.
 
Angela Petra
Angela Petra
Registriert
01.01.18
Beiträge
245
Reaktionen
102
Punkte
556
Mit Cubase kommst du alleine nicht weiter.

Du brauchst einen Midi-Loopback-Treiber und dann kannst du wie schon beschrieben die Datei aus einem anderen Player abspielen und in Cubase mit 112 BPM neu aufnehmen. Andere Wege sehe ich da nicht.

Wobei ich schon sehr interessiert wäre, wenn jemand ein Tool kennen würde, was sowas von sich aus kann.
 
W
Wolle4711
Musikmacher
Registriert
06.12.19
Beiträge
177
Reaktionen
32
Punkte
312
Wenn es dann doch nur über solche Umwege geht, muss ich überlegen,
ob ich es überhaupt mache.
Danke aber auf jeden Fall für den Tipp mit dem MIDI-Loop Back-Treiber.
 
W
Wolle4711
Musikmacher
Registriert
06.12.19
Beiträge
177
Reaktionen
32
Punkte
312
nimm doch einfach das Stretchwerkzeug, auf der Buchstabentastatur die 1 drücken bis die Maus wie eine Uhr aussieht.
alles markieren und dann so lange das Ende ziehen bis es zum Metronom passt.

oh ja, das hört sich doch schon mal gut an, ich werde es probieren.
Danke.
 
W
Wolle4711
Musikmacher
Registriert
06.12.19
Beiträge
177
Reaktionen
32
Punkte
312
Die Idee mit dem Video ist ja nett.
Ich kann das Video dazu aber leider nicht sehen?
 
oove
oove
Registriert
10.08.10
Beiträge
2.178
Reaktionen
829
Punkte
4.855
Wenn Du am Handy bist - klick dich durch bis "auf Webseite ansehen" da steht.
Auf Windows müsste es sofort laufen.
Aber eigentlich braucht man es auch nicht sehen.
Klappt es nicht?
 
W
Wolle4711
Musikmacher
Registriert
06.12.19
Beiträge
177
Reaktionen
32
Punkte
312
Hallo oove,

ich bin am Rechner, nicht am Handy.
Ich sehe nur die (deine) unten eingefügte YouTube Seite.
 
Angela Petra
Angela Petra
Registriert
01.01.18
Beiträge
245
Reaktionen
102
Punkte
556
Mit Cubase kommst du alleine nicht weiter.

Doch, ist wirklich easy. Z.B. Drumspur mit Vsti rendern, Tempoerkennung laufen lassen, fertig. Oder wie oove mit dem Timestrech-Werkzeug auf die richtige Länge ziehen. Ich sag mal, max. 10 min Arbeit.


Das glaub ich nicht.

Alles in Audio rendern und dann hinbiegen ist ja nicht die Aufgabe.

Um die Midi-Datei bereinigen zu können, gibt es keine Standard-Tools, weil es nach allen gängigen Regeln solche fehlerhaften Dateien gar nicht geben dürfte.

Jeder, der Midi-Daten einspielt, würde ein Metronom verwenden.

Und damit hätte die Midi-File automatisch die richtige Zeitbasis.

Und davon würde auch jeder Hersteller von Software ausgehen, deswegen gibt es keine Tools, die so einen Murks bequem korrigieren können.

Die bauen ja von sich aus keine Lösungen für Probleme, die es nicht gibt.
 
fender_rhodes
fender_rhodes
Registriert
11.03.19
Beiträge
171
Reaktionen
194
Punkte
756
So, hier ist es, hat 2 min gedauert.
 

Anhänge

  • MIDI-File 112 bpm.zip
    5 KB · Aufrufe: 26
Angela Petra
Angela Petra
Registriert
01.01.18
Beiträge
245
Reaktionen
102
Punkte
556
fender_rhodes hat Recht.

Das timestretch-Werkzeug tut es tatsächlich.
 
fender_rhodes
fender_rhodes
Registriert
11.03.19
Beiträge
171
Reaktionen
194
Punkte
756
Wau, leider sitze ich nicht vor Cubase, kann es also erst später ansehen.
Wie hast du es gemacht???

Da das MIDI-File keine Tempoänderungen hatte, ging es noch einfacher:
Zeitbasis der MIDI-Spuren auf "linear" gestellt. Tempo auf 112bpm geändert. Fertig.

Gruß Thilo
 
Zuletzt bearbeitet:
W
Wolle4711
Musikmacher
Registriert
06.12.19
Beiträge
177
Reaktionen
32
Punkte
312
Hammer, Ihr seid Spitze, :)

ich bin gespannt wie es dann aussieht wenn ich es mir anschaue.
Ihr könnt glauben, dass ich es auch ausprobieren werde.
 

Ähnliche Themen

tim_heinrich
    • Danke
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
178
tim_heinrich
tim_heinrich
nivram
Antworten
4
Aufrufe
561
nivram
nivram
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Nord Drum 3P
Antworten
2
Aufrufe
323
goldline
goldline
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Dreadbox Typhon
Antworten
2
Aufrufe
212
KoolKolle
KoolKolle
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben