Information ausblenden

Midi bzw. Audio / ROB P. ALBINO

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von Zulu76, 27.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Zulu76

    Zulu76 Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    208
    208
    wie ist eure meinung zum thema audio bzw. midi?

    kann eine produktion, die ausschließlich aus midispuren besteht gut klingen bzw. professionell sein ?

    2. Frage : Kennt jemand den ALBINO von ROB P. bzw. arbeitet damit und könnte mir einige Fragen diesbezüglich beantworten ?

    Danke
     
    Zulu76, 27.10.08
    #1
  2. tut_nix

    tut_nix

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    421
    421
    1.warum auch nich(ja geht)
    2.ja,kenn ich
     
    tut_nix, 27.10.08
    #2
  3. SinSyndicate

    SinSyndicate

    Registriert seit:
    20.10.08
    Punkte:
    257
    257
    Hy Zulu, wie gut ein Arrangement klingt das nur aus MIDIspuren besteht kommt auf die auswahl deiner Instrumente an (egal ob Vst oder Analog)

    Und zu deiner 2ten frage Albino ist ein sehr guter un auch relativ leicht zu bedienender Synthesizer mit erstklassigem Klang.

    Ich würde mich ma auf der Herstellerseite über die features informieren !

    http://www.linplug.com/Instruments/Albino_3/albino_3.htm

    Da gibt es auch Soundbeispiele

    lg
     
    SinSyndicate, 27.10.08
    #3
  4. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Das haengt ja wohl von der Musikrichtung ab die du damit machen willst.
     
    Wolfgang, 27.10.08
    #4
  5. Zulu76

    Zulu76 Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    208
    208
    hey syn.
    Danke für deinen Beitrag. Finde den Albino auch recht gut. Habe aber ein Problem mit dem Gerät.
    Ich benutze den Albino in meiner Produktion. Habe eine Midi Spur ( Deep Bass / Square Bass ) angelegt und einen ganz einfachen Basslauf eingespielt. Habe dann aus einem anderen Preset die Arpeg.-Daten kopiert und beim Deep Bass übertragen ( Copy / Paste und alles gespeichert). Hört sich alles auch ganz toll und wunderbar an.
    Nun zu meinem Problem :
    Jedesmal wenn ich das Projekt neu lade, sind die Arpeg-Daten weg und ich muss sie erneut laden ( siehe oben ). Darüberhinaus muss ich die Lautstärke erneut einstellen, da mir regelmäßig die Boxen auseinanderfliegen. Wo liegen hierfür die Gründe?

    PS: Die Lautstärkeprobleme habe ich auch auf anderen Midi-Spuren, auf denen ich den Albino verwende.
    Bitte um Hilfe.

    Danke
     
    Zulu76, 29.10.08
    #5
  6. apply-some-pressure

    apply-some-pressure

    Registriert seit:
    29.09.08
    Punkte:
    690
    690
    Hi

    Klingt so, als würde mit dem Projekt das Ausgangspreset gespeichert werden, was dazu führt, dass bei jedem Neuladen eben das ursprüngliche Preset geladen wird und nicht dein bearbeitetes.

    Also leg am Albino mal eine neue Bank an, kopiere das Preset auf diese, bearbeite es so, wie du oben beschrieben hast und speichere dieses nun ab (am besten mit neuem Namen). Kontrolliere nun in der Midispur, ob da nun auch die entsprechende Bank bzw. das entsprechende Preset geladen ist. Wenn ja, Projekt abspeichern und das Problem dürfte behoben sein.

    Gruß
    Micha
     
    apply-some-pressure, 29.10.08
    #6
  7. SinSyndicate

    SinSyndicate

    Registriert seit:
    20.10.08
    Punkte:
    257
    257
    Hy Zulu, ich denke apply-some-pressure hat recht und wenn es so nicht funzen sollte dann speicher dein preset als fxb. datei. So mach ich dat auch. Du musst es dann halt jedes ma wenn du dein Arrangement öffnest neu laden, aber so sollte es funktionieren !

    cheers
     
    SinSyndicate, 29.10.08
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.