Information ausblenden

Midi Aufnahme versetzt/verändert

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von Janos, 02.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Janos

    Janos Themenersteller

    Registriert seit:
    04.09.06
    Punkte:
    276
    276
    Hey,

    ich war mir nicht ganz so sicher unter welchem Überthema ich diese folgende Frage posten sollte aber denke mal, dass das Problem an Cubase liegt.
    Also ich verwende Cubase Sx3 mit einer Saffire LE Soundkarte und habe neulich über Midi ein E Piano aufnehmen wollen. Habe also einen Piano Sound draufgelegt und über die Monitor funktion war auch noch alles Latenzfrei. Nur beim Aufnehmen und anschliessendem abspielen war die Spur zeitversetzt und teilweise kam es uns so vor als ob die Anschlagslänge auch verändert wurde. Deshalb dachte ich, dass es irgendwas mit der Quantisierung zu tun hat und habe da lange drann rumgedreht und versucht sie irgendwie auszustellen aber nichts hat etwas gebracht. Das Cubase Handbuch war auch nicht sehr aufschlussreich für mich:(

    Habt ihr noch Ideen?

    Vielen Dank schon mal!

    Liebe Grüsse, Janos
     
    Janos, 02.09.08
    #1
  2. Guido

    Guido

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    571
    571
    Hallo

    Stichwort 'Systemzeit' und 'ignoreportfilter'.

    Suchet und ihr werdet finden...
     
    Guido, 02.09.08
    #2
  3. photona

    photona

    Registriert seit:
    04.03.05
    Punkte:
    817
    817
    Unter "Geräte/Geräte Konfigurieren" findest Du den Punkt "VST Audiobay". Dort gibt es einen Button namens "Experteneinstellungen". Dort solltest Du erstmal überprüfen, ob das Häkchen bei "Aufnahmelatenz berücksichtigen" gesetzt ist.

    Wenn Du den bisherigen Zustand des Punktes "Aufnahmelatenz berücksichtigen"geändert hast und nach dem nächsten Einspiel trotzdem noch ein Versatz hörbar sein sollte, kannst Du mit dem "Aufnahme Platzierungsversatz" noch ein wenig Feintuning vornehmen.

    Wenn das nichts hilft könnte es beispielsweise noch an Problemen mit den Treibern deiner Soundkarte, an ungünstig gewählten Puffereinstellungen oder an Deiner Hardware liegen.

    p.
     
    photona, 03.09.08
    #3
  4. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    [​IMG]
     
    fmo, 03.09.08
    #4
  5. Janos

    Janos Themenersteller

    Registriert seit:
    04.09.06
    Punkte:
    276
    276
    Okay vielen Dank Leute, ich versuche das heute Abend gleich mal.
    Auch danke für die Screenshots fmo, sehr anschaulich;):)!!

    Liebe Grüsse, Janos
     
    Janos, 05.09.08
    #5
  6. Janos

    Janos Themenersteller

    Registriert seit:
    04.09.06
    Punkte:
    276
    276
    Ich habe die Systemzeit eimal abgehakt und eimal nicht abgehakt gehabt und beides hat nichts gebracht. Woran kann das noch liegen?
    Ist es sinnvoll, dass ich mal eine Audiodatei hochlade wie es sein sollte (mit dem E piano über line rausgehen) und einmal wie es dann letztendlich mit Midi ist?

    lg, Janos
     
    Janos, 09.09.08
    #6
  7. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Daran, dass Du nicht bei beiden den Haken gemacht hast...
     
    fmo, 13.09.08
    #7
  8. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    fmo schrieb:
    Gruß
    Werner
     

    Anhänge:

    werner_o, 13.09.08
    #8
  9. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Hallo Werner!

    Bist Du es nicht langsam leid so ca. alle zehn Tage die gleichen Antwort zu geben und deine Bildschirmfotos anzuhängen? Ich meine das nicht bös, aber Du wärst doch genau der Richtige der zu diesem "Problem" mal ein Tutorial bzw. einen Artikel schreiben könnte.


    Schöne Grüße,

    digital dominion
     
    Signalschwarz, 13.09.08
    #9
  10. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    "fmo" geht es ja auch nicht anders, und Dank meinem Archiv mit fertigen Screenshots für die regelmäßig wiederkehrenden Anfragen sind solche Antworten ja auch schnell erledigt.

    Ein Tutorial bzw. einen Artikel dazu bei HR werde ich aber nicht schreiben.

    Letzte Woche war ich eh' kurz davor hier komplett auszusteigen, nachdem nach kritischen Anmerkungen von mir zu Änderungen hier bei HR der Thread kurzerhand vom Moderator (oder wem auch immer) kurzerhand geschlossen wurde - wirklich freie und kritische Meinungsäußerungen sind anscheinend unerwünscht von der HR-Elite :-(
    Das hat bei mir einen sehr bitteren Nachgeschmack hinterlassen und ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich hier weiterhin mitmachen werde, da ich auf jegliche "Gängelungen" recht allergisch reagiere - wir sind hier ja GsD nicht in China, wo das Abwürgen jeglicher Kritik lange Tradition hat.

    Wenn überhaupt werde ich demnächst vielleicht mal auf meiner eigenen Homepage grundlegende Einrichtungshinweise zu Cubase SE/SL/SX etc. bzgl. Audio und MIDI geben, wie ich es dort bereits für Cubase VST5 am Beispiel der Terratec EWS64XL gemacht habe.
    Diese Unterseiten würde ich dann auch auf Englisch machen und könnte so über die englischen Seiten meiner Homepage auch weltweit viel mehr internationale User erreichen, die ebenfalls diese "üblichen" Cubase-Probleme haben.

    Gruß
    Werner
     
    werner_o, 13.09.08
    #10
  11. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Hallo Werner!

    Das hier Thread ein solcher Thread gelöscht wurde habe ich wohl irgendwie nicht mitbekommen, das ist natürlich frustrierend, kann ich nachvollziehen.
    Ich find's eine sehr gute Idee, dass Du Tutorials auf deiner HP anbieten möchtest, die Anfänger werden es Dir hoffentlich danken.


    Schöne Grüße,

    digital dominion
     
    Signalschwarz, 14.09.08
    #11
  12. Evergreen

    Evergreen

    Registriert seit:
    20.01.09
    Punkte:
    1
    wollte auch nochmal für die geduld und die energie danken mit der hier manchen newbies geholfen wird
    mit cubase hat man auf einmal ein komplett eingerichtetes studio und mehr im "kinderzimmer"stehn und auch nach der lektüre eines 400 seitigen buches und diverser freds über audioanwendungen und rechner, bringt mich das, doch irgendwie geniale programm noch regelmässig zur verzweiflung.
    in diesem sinne: vielen dank an Werner&co
     
    Evergreen, 20.01.09
    #12
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.