Information ausblenden

Microfonvorverstärker

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von NULL, 08.07.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hallo Leute,

    ich brauchte ne kleine Anleitung:
    Einen Mic-Preamp an die Inserts des Mischpultes anschließen ! Stereo-Klinke an Insert-Point und wie schließe ich es an den Mic-Preamp an ?
    Wer kann mir helfen ?
    unforgiven680@yahoo.de
     
    NULL, 08.07.02
    #1
  2. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Moin,
    was hast Du vor??? Wieso mit einem Preamp in die Inserts??? Das musst Du mal erklären!
    Oder meinst Du vielleicht Line-In, oder den Mikrofoneingang???
    Eine Insert-Buchse beinhaltet einen Eingang und einen Ausgang! Normalerweise schleift man dort etwas ein, allerdings KEIN Mikrofon...
     
    NULL, 09.07.02
    #2
  3. Stimpf

    Stimpf

    Registriert seit:
    05.05.02
    Punkte:
    233
    233
    Das kann doch nicht dein Ernst sein! So bekommst du höchstens dein Pult kaputt!
    Wirf doch mal einen Blick ins Mischpult ABC (bei Grundlagen).
    Falls du vor hattest, dem Preamp durchzuschleifen, wie einen Effekt: Das ist Unsinn! Preamps immer vors Pult!
     
    Stimpf, 09.07.02
    #3
  4. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi,

    seid mal nicht so streng mit unseren anfängern ;-)

    ein mikrofon preamp wid immer in den line in des pultes gesteckt. der insert ist nur für compressor, gate, expander, equalizer... gedacht.
    der preamp hat die aufgabe, das mikrofonsignal (mikrofonpegel) auf line signal zu verstärken bzw. anzupassen. gleichfalls liefert er 48v phantomspeisung, was bei vielen kleinen mischpulten fehlt.
    der vorteil eines externen preamps ist, das du damit die mikrofonverstärker im pult umgehst, und somit weniger rauschen und einen besseren klang erzielst.
    mfg
    karsten
    homerecording.de
    soundsamples.de
     
    popsta, 10.07.02
    #4
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.