Information ausblenden

Melodyne 4 Standalone Routing

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von Schauriger_Schorsch, 07.01.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Schauriger_Schorsch

    Schauriger_Schorsch Themenersteller

    Registriert seit:
    06.11.18
    Punkte:
    17
    17
    Hallo liebe Mitglieder von Recording.de,

    nach längerer Recherche und vielen vergeblichen Versuchen wende ich mich mal wieder mit meiner Frage an die Experten hier im Forum. Es geht um das Routing von Melodyne 4 und und einer beliebigen DAW (in meinem Fall Cubase 9.5 bzw. StudioOne 4).
    Ich habe es mir angewohnt, die Standaloneversion von Melodyne zum Aufnehmen meiner Audiospuren zu verwenden, um direkt kleinere Unsauberkeiten auszubessern. Anschließend exportiere ich die Audiofiles und öffne sie in meiner DAW, um sie mit Plugins zu bearbeiten. Melodyne 4 bietet leider keine Möglichkeit, Plugins direkt im Standalonebetrieb zu verwenden (In Version 2 war dies meines Wissens nach noch möglich).
    Nun ist es so, dass ich bei der Aufnahme weiterer Spuren bereits zuvor aufgenommene Audiospuren als Playback verwende. Die Playbackspuren würde ich gerne mit Effekten belegen (z.B. die DI-Spur einer Gitarre mit einer Ampsimulation) und somit weiteres Recording passender zu gestalten.
    Leider lässt dies die Standaloneversion von Melodyne nicht zu und ich suche nun nach einer Möglichkeit, die Ausgänge der einzelnen Spuren so zu routen, dass ich Sie in meiner DAW (oder einem sonstigen Programm wie einem virtuellen Mischer) wiederum als Eingang auswählen kann, um sie dort mit Plugins zu belegen, die bei der Wiedergabe in Melodyne mit abgehört werden können.
    Hättet Ihr eventuell einen Lösungsvorschlag für mich? Ich bin über alle Tipps sehr dankbar und freue mich auf eure Antworten!
    Beste Grüße

    P.S. Natürlich könnte ich Melodyne auch einfach als Plugin in meiner DAW verwenden, um das Playback bereits während der Aufnahme mit Effekten zu versehen, jedoch mochte ich die Pluginintegration von Melodyne noch nie sonderlich gern und verwende deswegen hauptsächlich die Standalone-Variante.
     
    Schauriger_Schorsch, 07.01.19
    #1
  2. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Geht nicht.
     
    Signalschwarz, 07.01.19
    #2
  3. Vast

    Vast Tonmensch

    Registriert seit:
    22.05.15
    Punkte:
    1.877
    1877
    man kann Melodyne nutzen als Plugin, als eigenständige Anwendung und drittens als REWIRE Slave

    http://helpcenter.celemony.com/hc-2/doc/melodyneStudio4/de/M4tour_Rewire?env=standAlone#chapter-2
    http://helpcenter.celemony.com/hc-2/doc/melodyneStudio4/de/M4tour_DAW_Cubase?env=cubase

    "Um die Stand-Alone-Variante von Melodyne als Rewire-Client mit Cubase/Nuendo zu verbinden, gehen Sie so vor:
    Starten Sie zuerst Cubase/Nuendo und wählen dort unter dem Menüpunkt “Devices” den Eintrag “Melodyne 4 Rewire”.


    [​IMG]

    "Daraufhin öffnet sich ein Fenster, indem Sie das Ausgangspaar wählen können, das für die Audioübertragung des Melodyne-Dokuments zu Cubase/Nuendo verwendet werden soll. Wenn Sie mit nur einem Melodyne-Dokument arbeiten, aktivieren Sie die Felder “Left” und “Right”. Es entstehen automatisch zugehörige Spuren in ihrem Projektfenster. Sie können mehrere Melodyne-Dokumente öffnen und deren Audio auf unterschiedlichen Kanälen an unterschiedliche Aux-Tracks in Cubase/Nuendo übertragen."


    [​IMG]
     
    Vast, 07.01.19
    #3
  4. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    6.734
    6734
    Hast du schon mal die ARA-Variante in Studio One, demnächst auch in Cubase, benutzt?
     
    NurEinPing, 07.01.19
    #4
  5. Schauriger_Schorsch

    Schauriger_Schorsch Themenersteller

    Registriert seit:
    06.11.18
    Punkte:
    17
    17
    Viele Dank für den Rewire-Tipp!
    Das habe ich bereits vor einiger Zeit ausprobiert, bin jedoch nicht ganz zu dem Ergebnis gelangt, das ich mir erhofft hatte.
    Ich werde es aber heute nochmal ausprobieren. Möglicherweise hab ich mich einfach nur blöd angestellt. Prinzipiell wäre das wohl die effektivste Lösung, wenn man es richtig umsetzt.
    Bezüglich ARA: Die Einbindung von Melodyne in StudioOne via ARA ist auf jeden Fall eine deutliche Verbesserung im Verhältnis zum Transfer bei anderen DAW's, aber dennoch gibt es mir einfach nicht das Gefühl, derart direkten Zugriff zu allen Parametern zu haben, wie es in der Standalone-Version der Fall ist. Ich hab mir deswegen extra die Demo von StudioOne besorgt, um es zu testen, bin aber noch nicht ganz zufrieden. Mag aber daran liegen, dass ich mich an den Workflow den Standalone-Variante von Melodyne schon zu sehr gewöhnt habe.
     
    Schauriger_Schorsch, 07.01.19
    #5
  6. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    6.734
    6734
    Bestimmt ;)

    In melodyne v3 funktionierte das Bearbeiten mehrerer ARA-Spuren nicht, mag sein, dass es in Melodyne v4 funktioniert. Hier musste man auf das Plugin zugreifen.
     
    NurEinPing, 07.01.19
    #6
  7. Schauriger_Schorsch

    Schauriger_Schorsch Themenersteller

    Registriert seit:
    06.11.18
    Punkte:
    17
    17
    Falls jemand Interesse an diesem Thema haben sollte:
    Es ist tatsächlich möglich, Melodyne im Standalone-Modus mit einer DAW freier Wahl (oder einem sonstigen Plugin-Hoster) zu verknüpfen, um Melodyne und bereits darin aufgenommene Playbackspuren mit entsprechenden Effekten abzuhören.
    Die "Zauberprogramme" hierfür sind "Jack Audio Connection Kit" (das dem Routing dient) und "KXStudio Carla bzw. Catia" (das eine intuitive graphische Benutzeroberfläche bietet).
    Mit diesen Programmen ist es möglich, sämtliche Ein- und Ausgänge jedweder Audioapplikationen miteinander zu verbinden.
    Sollte jemand eine genauere Anleitung für Installation und Benutzung benötigen, gebt einfach kurz Bescheid!
     
    Schauriger_Schorsch, 10.01.19
    #7
  8. R-Kelly

    R-Kelly

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.982
    4982
    Wär ja mal schön wenn das ENDLICH!!! Mal kommen würde! Ein Feature auf das manche User schon seit 4 Jahren warten. Dann kommt endlich die Ankündigung mit der neuen Version dass Steinberg diesen Wunsch der User nicht mehr ignorieren kann und man wartet immernoch gefühlt ne halbe Ewigkeit bis die endlich mal so weit sind.. Also ich steck ja wirklich nicht in der Programmiermaterie drinnen.. aber so schwer kann das doch um Himmelswillen nicht sein, dass man für die ARA2 Implementierung viereinhalb Jahre lang braucht oder?!
     
    R-Kelly, 10.01.19
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.