Information ausblenden

melodic death metal, oder so...

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von gimmick, 31.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. gimmick

    gimmick Themenersteller

    Registriert seit:
    19.02.07
    Punkte:
    370
    370
    hey...

    kurzfassung...
    ich hab ne band aufgenommen, jetzt spiel ich auch bei denen bass (hab den bass nachzträglich auch selber eingespielt)...
    und hier ist nun ein mixdown zu hören...

    passen die lautstärkenverhältnisse? meine ohren bluten schon,..
    wie ist der gesamteindruck....

    http://www.supload.com/music/Midnight-Snack-download-KOJGKILIGMFV.html




    aja...
    und das hier hat ein freund aufgenommen und ich habs gemischt udn gemastert...sollte also fertig sein...also zumindest is es schon so veröffentlicht worden...
    einfach mal reinhören..

    http://www.supload.com/music/Destroyer-Of-Dreams-download-SE09O2EKIRC5.html

    lg...
    gimmick
     
    gimmick, 31.10.08
    #1
  2. SunSpire

    SunSpire

    Registriert seit:
    18.09.08
    Punkte:
    2.566
    2566
    Beim ersten Track sind die Keys etwas deplaziert bzw. sollten lieber Flächen sein. Ansonsten handwerklich und songwriterisch sehr gut gelungen.

    Track 2 schiebt vom Sound mehr, der Gesang klingt auch besser.
     
    SunSpire, 31.10.08
    #2
  3. gimmick

    gimmick Themenersteller

    Registriert seit:
    19.02.07
    Punkte:
    370
    370
    wow...
    na da geht ja die post ab (2 deutig)
     
    gimmick, 03.11.08
    #3
  4. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    50.954
    50954
    Erster Song klingt annähernd wie meine Mixe, und ich bin nicht zufrieden damit ;)

    Zweiter Song klingt ausgezeichnet, hat alles was er braucht, Respekt!


    Zum ertsen Lied: wie ist denn die Arbeit geschehen? Was wurde wie womit aufgenommen/bearbeitet etc.pp?

    Gruss Holgi
     
    holgi, 04.11.08
    #4
  5. gimmick

    gimmick Themenersteller

    Registriert seit:
    19.02.07
    Punkte:
    370
    370
    hey...
    ja der 2te song klingt einfach besser, ich weiß...
    den hab aber nicht ich aufgenommen sondern ein freund...

    eignetlich war mein rohmaterial besser, hatte mehr leben, ...
    trotzdem war das vom 2ten song viel einfacher zu mischen...

    mein "mischen" funktioniert im prinzip immer gleich:
    alle instrumente der drums halt auf ein drum gruppe
    alle gits auf eine git gruppe
    alle soli auf eine gruppe
    etc etc....
    und dann halt mit eq`s und kompressoren bearbeiten...
    momentan verwende ich vorallem die plugins von uad

    tja...

    das material vom ersten song hab ich so aufgenommen:
    drums mit 10 spuren
    sennheiser 902 für bd
    ein shure 57 für snare oben ein beta57 für unten
    opus 87 für die toms
    2 AT4040 für die overheads
    ein beyerdynamicsM201 TG für die hihat

    die gits mit einem sennheiser 906
    hab das signal gesplittet udn auch das reine git. signal aufgenommen..
    und mittlerweile das signal 2 mal "re geamped"

    den bass über line out eines trace elliot preamps
    einmal pre und einmal post eq

    die vocals über ein AT4040

    das alles über nen goldmike mk 2
    bzw bei den drums wegen der vielen kanäle auch über ein
    Macki 1604 VLZ pro

    als wandler verwende ich ne ESI ESP 1010



    kein ahnung warum, aber das zeug vom ersten song ist irre schwer zu mischen, es wirkt so überladen, es ist einfach zu viel...
    aber da kann ich machen was ich will...
    von unten kommt keine power und oben tuts weh in den ohren,..

    ich bin da monentan etwas ratlos...

    tja holgi, ich bin mit meinem mix auch nicht zufrieden, aber ich glaub ich brings nicht besser hin...

    hat mal einer der "profis" nen rat für mich (auch wenns sichs bei der musik ja nur um metal handelt), wäre nett...

    danke...
     
    gimmick, 05.11.08
    #5
  6. Calledmarcel

    Calledmarcel

    Registriert seit:
    06.01.05
    Punkte:
    1.247
    1247
    Nix gesampled? Beim 2.ten Song mein ich...
     
    Calledmarcel, 05.11.08
    #6
  7. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Also, wenn Song 1 noch ungemastert ist, klingt der eigentlich ähnlich und um es vorweg zu nehmen, gut. Die Art des Gesangs (weshalb Du das wohl Death Metal nennst) finde ich persönlich jetzt nicht so gut. Aber der Sound alle Achtung, da habe ich schon viel, viel, viel schlechteres gehört. Finde es ist alles ziemlich am rechten Platz und dem Genre soundtechnisch schon fast in den höheren Regionen angesiedelt. Vielleicht brauchst Du bei Song 1 ein paar Tage Abstand, um die Ohren ganz frei zu bekommen. Und schieb nicht gleich einen Limiter in die Summe, der Song muss auch ohne das Gewünschte schon alles größtenteils mitbringen und in sich gut klingen. Mach dann den Mixdown in hoher Bitrate und ohne Kompressoren, Limiter, Dithering und so, und mach dann den letzten Feinschliff und lauter, könnte sich lohnen und man übertreibt es dann nicht so mit dem nur laut machen, gibt i.d.R. etwas bessere, punchigere Ergebnisse die nicht ganz so laut sind, weil einem dann der zu starke Limiter das Ergebnis verfärbt und diverse Sachen sehr stark hervorhebt und andere unterbuttert, es bleibt noch mehr Klangqualität übrig und es wirkt noch besser ausbalanciert.
     
    zehnvorsechs, 05.11.08
    #7
  8. gimmick

    gimmick Themenersteller

    Registriert seit:
    19.02.07
    Punkte:
    370
    370
    zum 2ten song:
    doch...
    die bd is gesampled...aber mit nem sample den ich aufgenommen hab...
    also bleibt sein drums sound eben sein drumssound!

    bei der snare hab ichs auch so gemacht, also den drummer ein paar samples einspielen lassen, und dann einen der samples zu 50 % zum original signal dazu gemsicht,...dadurch werden die lautstärkenunterschiede geringer und die störgeräusche (becken, hihat (!!!), toms, etc...) im vgl zur snare selber leiser....

    der drumsound bleibt aber noch realistisch,..finde ich..!


    @10vor6

    ja, abstand für die ohren wäre gut...
    die version is ungemastert, limiter is da gar keiner drauf...
    keine ahnung was das für ein genere is...ich nenns halt melodic death...hehe...

    zur lautheit:
    da mach ich mir keine sorgen, also....ich versuche grundsätzlich nicht den mix laut zu kriegen. will ja das der mix einfach gut klingt, und das tut er nicht,..oder zumindest nicht so wie ich will...

    zum lautmachen verwende ich den am-munition von Saplitude 10 pro...
    der kriegt alles laut und kracht nicht..ein hammer teil....

    tja,..
    ich werd mal ein paar alte versionen durchhören und schaun ob schonmal was besseres dabei war,...heheh....

    lg...
     
    gimmick, 05.11.08
    #8
  9. gimmick

    gimmick Themenersteller

    Registriert seit:
    19.02.07
    Punkte:
    370
    370
    gimmick, 05.11.08
    #9
  10. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    nicht der Bass ist zu laut, den finde ich jetzt korrekt. Allerdings klingen die Gitarren oft irgendwie ein bißchen weit weg. Gib ihnen außer den feinen Höhen und höheren Mitten vielleicht ein bißchen Schub in den unteren und mittleren Mitten, dann gleicht sich das an. Und falls da Hall drauf ist, vielleicht ein Tick weniger. Dann verschmilzt es besser und geht nicht so weit nach hinten weg.
     
    zehnvorsechs, 06.11.08
    #10
  11. photona

    photona

    Registriert seit:
    04.03.05
    Punkte:
    817
    817
    Der Mitternachtsimbiß rudert zu viel in tiefen Gewässern rum. Er möchte gern schwer im Magen liegen, vergißt aber, daß der Magen Frequenzen bis 50 Hz nahezu ungesehen ausscheidet. Wenn man den Snack mittels EQ etwas in diesem Bereich dezimierte, bliebe mehr Potential, um die Nährstoffe im unmittelbar darüberliegenden Frequenzbereich besser zur Geltung zu bringen und so mehr Druck zu erzeugen.

    Für den Traumzerstörer gilt das gleiche, nur daß hier die ####in´ Pussy schmerzhaft mittels Geschmacksverstärker gegen die Wand komprimiert ist.
     
    photona, 06.11.08
    #11
  12. gimmick

    gimmick Themenersteller

    Registriert seit:
    19.02.07
    Punkte:
    370
    370
    hahaha...schön formuliert...
    unter 50 hz...naja....hmm....mais verdaue ich auch nie, und trotzdem schmeckt er mir....hehe...

    naja,..aber ich versteh schon,..
    danke
     
    gimmick, 06.11.08
    #12
  13. Norz

    Norz

    Registriert seit:
    05.12.04
    Punkte:
    2.231
    2231
    ich bezieh mich juetzt mal auf den obersten download.
    (midnight snack...)

    erster eindruck: prima sound.
    ich finde der bass macht sich sehr gut. der füllt das ganze schön aus.

    schwächstes element ist wohl der gesang. mal abgesehen davon, dass das gekreische maximal albern klingt, kommen die vox nicht gut durch.
    hab grad beim grunzen das gefühl, dass es leicht links gepannt ist.

    in der break bei minute 2 würd ich noch die saitengeräusche
    wegschneiden - ist aber wohl geschmackssache.

    ansonsten... keine weiteren mängel. ich finds soundmäßig geil.
     
    Norz, 06.11.08
    #13
  14. joeym

    joeym

    Registriert seit:
    10.05.06
    Punkte:
    428
    428
    Klingt für mich super!
    (hab' nur das erste Lied gehört...)
    Gesang ist...na, ja, Geschmacksache aber gut gemacht (Cradle of Filth lassen grüssen....!). Bassdrum pumpt schön und die Gitarren klingen geil.
    Well Done!

    Cheers
    Joe
     
    joeym, 13.11.08
    #14
  15. noisefloor

    noisefloor

    Registriert seit:
    07.09.04
    Punkte:
    3.996
    3996
    So, höre gerade rein:

    die Bassdrum ist mir zu laut, die steht zu sehr im Vorne.
    Die Gittaren scheinen in der Mitte ziemlich zu fehlen, ich nehme sie nur getrennt links und rechts war (über Kopfhörer, meine Nachbarn killen mich wenn ich das jetzt noch auf die Boxen lege ^^).

    Gesang liegt schön im Mix und klingt, für die Musikrichtung echt ordentlich.
    Die Keys passen wirklich nicht, das killt den Eindruck des Stückes. Auch wenns kitschig ist, probier mal ne schöne Kirchenorgel oder zumindest Streicher.
    Wenns synthetisch sein soll auf jeden Fall mehrstimmige Flächen, nicht nur diese Einzeltöne.

    Bei ca. 2:30 knackt es ein paar mal rechts.

    Arrangement: Klasse, viel Abwechslung, wirkt aber trotzdem wie aus einem Guss, gefällt mir, obwohl ich solch krassen Metal schon länger nicht mehr höre. Prima Sache.

    Fazit: noch ein wenig dran schrauben, dann knallt das Ding richtig gut. Hut ab, feines Teil.


    Edit: ok, richtig Laut aufgedreht drückt das Ding schon verdammt heftig. Nur leise verliert es massiv an Druck. Gut, Metal wird nicht leise gehört, aber vielleicht trotzdem noch ein bissl arbeiten.
     
    noisefloor, 13.11.08
    #15
  16. gimmick

    gimmick Themenersteller

    Registriert seit:
    19.02.07
    Punkte:
    370
    370
    gimmick, 14.11.08
    #16
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.