Information ausblenden

Melda MAutoAlign: Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Effekte" wurde erstellt von sts, 26.07.19.

  1. sts

    sts Themenersteller

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    23.376
    23376
    Melda bietet ja - wie schon an anderer Stelle von mir erwähnt - derzeit für 10 Tage alles mit 50% Rabatt an. Nachdem wir jetzt in anderen Threads MCabinet sowie allgemeine Besonderheiten bei der Installation der Melda-Plugins durchgearbeitet haben, hier nun eine Frage, die sich auf ein anderes bestimmtes Plugin aus der Reihe beschränkt. Ich hab es mal ins UFO "Effekte" gepackt, auch wenn ich mich etwas schwertue, das als "Effekt" zu bezeichnen. "Kaufberatung" hätte vielleicht auch gepasst. Egal.

    Wie sind Eure Erfahrungen mit MAutoAlign? Ich weiß, dass es schon hier und da in anderen Threads erwähnt wurde, wollte aber trotzdem nochmal separat nachfragen, weil ich mir das vielleicht in diesen Discount-Tagen zulegen will. Haupt-Anwendungsbereich wären Drums sowie akustische Gitarren mit mehreren Mikrofonen. Es geht mir dabei vorrangig um Eure eigenen praktischen Erfahrungen mit genau diesem Plugin, weniger um andere Programme, die vielleicht etwas Ähnliches machen oder um reine Mutmaßungen, was MAutoAlign kann oder nicht kann. ;)

    Ach so: Demo hab mir natürlich installiert (aber bisher noch nicht so viel ausprobiert), trotzdem interessieren mich Eure Meinungen.

    Vielen Dank!
     
  2. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    45.339
    45339
    Ich finde es ganz gut.
     
    sts bedankt sich.
  3. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    11.922
    11922
    Sehr gut, ich benutze es v.a. auf Gitarren mit mehreren Mics. Macht was es soll und ist einfach zu bedienen.
    Wenn Du es ausprobierst unbedingt auch mal den Spectral Phase Compensation Knopf auf enabled schalten.
     
    Laber Rhabarber und sts bedanken sich.
  4. Sinus Well

    Sinus Well Tonmensch

    Registriert seit:
    15.06.19
    Punkte:
    421
    421
    Es tut was es soll! Ich mache es trotzdem von Hand... also drumspuren schubsen :D
     
    sts bedankt sich.
  5. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.583
    29583
    Ich hab das und mag das! Gute Resultate. Aber schiebe sonst auch Audio händisch büschn rum, macht auf Spass und is nich schlimm.
     
    sts bedankt sich.
  6. fender_rhodes

    fender_rhodes

    Registriert seit:
    11.03.19
    Punkte:
    47
    47
    Hab ich auch. Nutze es für Gitarre, Drums und Flügel. Funktioniert prima, für mich schnellere und bessere Ergebnisse als durch händisches Spurenschieben, gerade beim Flügel bei 4 Mics mit Spectral Phase Compensation sehr gute Ergebnisse. GUI finde ich aber so lala, ist aber nicht so wichtig ;-)
     
    sts bedankt sich.
  7. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    4.693
    4693
    MAuto Align ist eines meiner liebsten Plugins, und bei jedem Recording mit mehr als 2 Mics (simultan) im Mixdown drauf. Der Mix klart direkt auf, also z.B. Flügel und Violine. Sehr einfaches Handling, die GUI ist nicht irre, leuchtet auch nicht blau , aber das ist mir schnuppe. Bei Drums sind manche Leute von AutoAlign Programmen enttäuscht, weil der Drum-Sound dann zu sauber wird, und das Übersprechen, um nicht zu sagen Matsch, oftmals genau das ist, was es ausmacht. Man kann einfach entspannter Micpositionen probieren, das hat auch ein kreatives Potential, denn Angleichen geht innerhalb weniger Sekunden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.07.19
    sts bedankt sich.
  8. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    4.693
    4693

    Ups, der Knopf ist mir entgangen. Wird beim nächsten Recording direkt gemacht. Was macht das genau ? Ich dachte, es wäre mit der Angleichung der Phase bereits alles im Lot.
     
    sts bedankt sich.
  9. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    15.808
    15808
    solche tools sind imho völlig sinnlos und ich hätte noch nie bei einer multimik anwendung sowas gebraucht... bei eigenen schon gar nicht und wenn ich mal fremdspuren mischen muss und probleme in sachen laufzeit vorhanden wären, mache ich das kurz von hand... kostet nix und ist in etwa gleich schnell bis schneller wie so ein tool zu inserten, zu routen und einzustellen.
     
    Sinus Well, sts und gyn bedanken sich.
  10. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    45.339
    45339
    Nun, es bietet schon diverse Vorteile, zB das schnelle Vergleichen zwischen Händisch und *perfekt* in Phase (was ja oft auch schlechter klingt). Ich brauchs auch öfters bei Filmton, um Lavalier-Miks mit dem Boom-Mik zu alignen. Da ist's so viiiel angenehmer & schneller als von Hand.
    Oder auch bei Bass, wenn man DI mit Amp paaren will, das finde ich von Auge ziemlich mühsam, wenn man wenig Transienten sieht.
    Es ist eigentlich immer schneller als von Hand.. ob's besser ist am Ende, sei mal dahingestellt. Ich lass es oft weg, gerade bei Drums klingt perfekt aligned meist langweiliger..
     
    sts bedankt sich.
  11. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    11.922
    11922
    Er leuchtet blau. :) Was er technisch genau macht, weiß ich nicht, kann man sicher irgendwo nachlesen, hat mich aber nie sonderlich interessiert. Ich weiß nur, dass es in ca. 90 % der Fälle mit besser klingt als ohne. Manchmal klingt es auch ohne besser. Das muss man ausprobieren und ist aber auch kontextabhängig.
    Wenn Du per Hand schneller bist, ist sowas natürlich überflüssig. Ich bin es ehrlich gesagt nicht. Das sind ein paar Mausclicks dann etwa 4 Sekunden Einlernzeit des Plugins und fertig. Da brauch ich per Hand deutlich länger. Das Rumverschieben hat aber finde ich auch den Nachteil, dass man bei Multi-Mic-Aufnahmen irgendwann nicht mehr weiß, welche Spur man schon verschoben hat (wenn man nicht mit Verzögerungseinstellungen arbeitet). Und dann ist die Gefahr da, dass man es im Kontext zu den anderen Spuren zu weit verschiebt und wieder von vorne anfangen muss. Das Gefrickel tu ich mir nicht mehr an.
     
    sts und Laber Rhabarber bedanken sich.
  12. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    15.808
    15808
    wie gesagt, ich frickel gar nicht... seltenst schiebe ich spuren... der einzige fall, der mir einfällt, ist bass di und amp...
     
    sts bedankt sich.
  13. JackInTheBox

    JackInTheBox

    Registriert seit:
    13.01.16
    Punkte:
    1.424
    1424
    Mein Gefühl zu dem Plugin ist gemischt. Ich habe damit mehrfach gute Ergebnisse erzielt. Ich hatte allerdings auch immer wieder das Gefühl, dass der Klang sich verändert, wenn man Sessions später wieder öffnet. Und dass Klangergebnisse nicht reproduzierbar sind wenn man das Plugin erneut anwendet. Das kann aber auch alles eine falsch Wahrnehmung sein. Generell ist meine Meinung zu Aligning Plugins, dass man frequenztechnisch einiges erreichen kann: mehr Bass, Druck, Ausgewogenheit. Aber Klangquellen werden auch kleiner, schmaler usw durch die Anwendung. Da muss man von Fall zu Fall abwägen, was einem wichtiger ist.
     
    sts bedankt sich.
  14. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    15.808
    15808
    meine drums klingen ach so offener und druckvoller und schiess mich tot mit dem tool... jaja genau... und "the snare still sounds like shit"... wenn ich denke, was 1 shitload an processing nötig ist, um ein drum nach "modernem drum" klingen zu lassen, selbst bei top spuren, erscheint es mir lächerlich, was die alignment tools an klangverbesserung machen sollen.
     
    sts bedankt sich.
  15. JackInTheBox

    JackInTheBox

    Registriert seit:
    13.01.16
    Punkte:
    1.424
    1424
    Da gebe ich dir recht. Für viele Produktionen ist eher Replacing angesagt. Aber manche Künstler wollen eher natürlich und nach echten/ihren eigenen Drums klingen. Und da kann das Alignen von zwei Bassdrum Mikros schon eine Menge verbessern, wenn man nicht schieben will :)
     
    sts bedankt sich.
  16. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    9.650
    9650
    Ich habe Studio One. Und da gibt es ein einfaches Plugin, das Mixtool. Mit der Option "Invert phase". Reicht das nicht? Ist das was anderes, als das Melda-Plugin macht?
     
  17. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    17.629
    17629
    Könnte man das Plugin dafür verwenden Kick und Bass im Grundton in der Phase zu alignen?
     
  18. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    15.808
    15808
    nein, weil nicht korrelierende signale... vielleicht bei elektronischem stuff... aber wo fucking zu?
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.07.19
  19. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    17.629
    17629
    Für elektronischen Kram. Das hat was mit Durchsetzungsfähigkeit des Kicks und finaler Lautheit zu tun.
     
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  20. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    47.200
    47200
    Ich denke es verschiebt die Zeitachse, so wie das was ich händisch sowieso mache...

    Ich loope Einen Schlag und "verschiebe"den Clip, bis ich entweder am Meter den größten Peak oder RMS habe.

    Je nachdem ich hinterher bin...
     
    sts und gyn bedanken sich.