Information ausblenden

Mein Mac muss heruntergefahren werden, oh nein?!?!?!?!

Dieses Thema im Forum "Mac und Music" wurde erstellt von boonjan, 27.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. boonjan

    boonjan Themenersteller

    Registriert seit:
    24.11.04
    Punkte:
    398
    398
    Hallo,

    ich habe ein riesen Problem:

    Ich habe ca. 3 Stunden an einem Projekt in Logic 7 gearbeitet. Plötzlich kam die Fehlermeldung, dass der Mac (G5) heruntergefahren werden muss! Zum Glück hatte ich etwa eine halbe Stunde vorher das Projekt gespeichert... dennoch war eine halbe Stunde Arbeit umsonst :(. Als ich den Mac wieder hochfuhr, hängte er sich nach ca. 30 Minuten "wieder auf".

    Woran kann das liegen. Sind 3 Stunden Laufzeit zu viel??? Liegt es an Logic?
    Oder an meiner Externen Soundkarte (Motu 828 MKII)???

    Ich bin sehr in Not, denn das Projekt muss weitergehen....
    Bitte um Eure Hilfe... vielen Dank!

    LG boonjan
     
  2. DeHammer

    DeHammer

    Registriert seit:
    28.11.05
    Punkte:
    392
    392
    Hi,
    Ich kenn mich mit mac nicht aus allerdings würde ich schnell den Computerherstller wechseln wenn 3 stunden laufzeit zu viel währen. Ich hab auch keine lösung für das Problem parat aber ich würde mal gerne einen kleinen denkstubser geben: Unter Windows gabs mal ein Virus namens "Sassa" er wurde von einen jungen burchen verbreitet, dieser Virus hat bewirkt, dass der Computer ab und zu mal das bedürfnis hatte sich auszuschalten ... . Lass mal ein Virus scanner durchlaufen. Vllt. ergibt sich ja was.

    mfg. DeHammer
     
  3. boonjan

    boonjan Themenersteller

    Registriert seit:
    24.11.04
    Punkte:
    398
    398
    Hmmm,

    @DeHammer:
    ich habe bis dato aber nur meine Software "upgedated"???
    Also, sehr unwahrscheinlich, dass ein Virus drauf ist, auf dem Mac?!?!?
    Werde aber trotzdem mal das Viren-Programm starten...
    Vielen Dank!

    Ich hoffe es findet sich noch ein Mac-Prof., der mir helfen kann...
    Danke!

    LG @all boonjan
     
  4. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    hmm, also beim powerbook meines bruders war mal der ram defekt - unter 10.2 kein problem, unter 10.3 dann die ganze zeit abstürze usw. zum händler, ram umgetauscht und alles war wieder gut.

    in der letzten woche ist glaub ich ein virus für mac aufgetaucht, hab ich aber auch nur durch lesen erfahren.

    lg
    flox
     
  5. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    Hi Boonjan,

    ich nehme mal an Logic: neuestes Update, OS X: neuestes Update.

    Zugriffsrechte reparieren (regelmäßig).
    sudo periodic (regelmäßig)

    Wenn dir einer dieser Begriffe nichts sagt und du die Kiste ab und zu ausschaltest, melde dich nochmal. Ist für Audio (ich installier mir mal schnell ein kleines AU) lebenswichtig (war übertrieben, aber gut, du weist was ich meine).

    Ansonsten hat mich Floxes Virusansage ein bisschen panisch gemacht. Muss mal gucken, was das ist ...


    Bis gleich



    Frank
     
  6. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    muahaha, keine panik... irgendein wurm auf unix-basis... kann aber sein, dass die sicherheitslücke schon geschlossen ist. hing glaub ich mit safari zusammen und da ich sowieso mit firefox surfe ists irrelevant.

    lg
    flox
     
  7. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    frickin' lookin' at safari ... :-(


    F
     
  8. Benyah

    Benyah

    Registriert seit:
    29.04.04
    Punkte:
    1.135
    1135
    Ich tippe auch auf einen defekten Ram-Baustein. Das hatte ich auch mal, was bei mir auch diese sog. "Kernel Panics" auslöste. Ich habe dann jedes Teil einmal ausgebaut und neu gestartet, bis ich den Übeltäter ausfindig gemacht habe. Nach dem ich ihn ersetzte, lief alles wieder prima!!

    Gruß, B.
     
  9. floppy8

    floppy8

    Registriert seit:
    01.08.04
    Punkte:
    1.881
    1881
    Hallo,

    also vor den Viren hätte ich noch nicht soo viel Angst im Moment auf dem Mac. Da wird aber noch mehr kommen in Zukunft, falls Apples OS sich etwas mehr am Markt durchsetzen wird, was ich nicht für unwahrscheinlich halte.

    Safari war für mich schon immer pain in the ass, ich hatte noch an keiner Version wirklich Spass, alle die ich ausprobiert habe waren buggy. Imo brauch das kein Mensch. Gibt ja Camino und firefox.

    Entgegen anderslautender Gerüchte stürzen Macs eben auch ab und zu ab. Die Fehlermeldung hatte ich auf dem I-MAc G5 so einmal alle 7-14 Tage. Ob das oft ist, wenn das Gerät 40 h die Woche und mehr getreten wird, kann ja jeder selbst beurteilen. Das muss nichts mit dem Ram zu tun haben. MacOSX hat Bugs - wie jedes andere OS auch.
    Die Sache mit den Zugriffsrechten ist wirklich lästig. In einem Netzwerk kann man daran fast verzweifeln ...

    Mein Rat: Wenn sich es nicht häuft, nimms hin, wie die Windoof-User den geliebten Blue-Screen. Und mach halt brav alle wichtigen Updates, genau wie der XP-User, der das schon lange gewohnt ist.
     
  10. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.705
    12705
    Yepp das wird´s erfahrungsgemäß sein. Thema Virus ist echt albern :D und Thema Hersteller wechseln auch, da der Rechner auch locker ununterbrochen laufen kann.
     
  11. ajburk

    ajburk

    Registriert seit:
    29.08.05
    Punkte:
    826
    826
    Oder die Festplatte ist einfasch mal wieder voll :D
     
  12. boonjan

    boonjan Themenersteller

    Registriert seit:
    24.11.04
    Punkte:
    398
    398
    Hallo,

    ersteinmal vielen Dank für die Tipps!
    Ein Virus ist es definitiv nicht (Puh, wisch Schweiß von Stirn:)), das habe ich geprüft!
    Auch die Festplatte ist noch nicht voll...
    Nun werd`ich mich mal über die "RAM-Bausteine:hammer:" hermachen...
    und mir die neuesten Updates besorgen.

    @he-vey: Wie repariere ich denn die Zugriffsrechte und wie macht man dieses "sudo periodic" (was ist das denn genau)???
    Vielen Dank!

    LG @all boonjan
     
  13. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    Moin,

    Programme > Dienstprogramme > Festplatten-Dienstprogramm > Startlaufwerk wählen > reparieren
    Apple empfiehlt das vor UND nach Installationen. Reparieren garantiert, dass alle System-Bestandteile an der richtigen Stelle liegen und von anderen Bestandteilen auch gefunden werden

    Ist quasi "aufräumen. Läuft dein Mac Non-Stop, macht das System dieses Spielchen selbständig, meistens Nachts.
    Kann man manuell machen:
    > Dienstprogramme > Terminal > "sudo periodic daily" eintippen (ohne Gänsefüßchen. Der zweite wäre " sudo periodic weekly" und der dritte "sudo periodic monthly".

    Bitte, bitte, nicht vertippen!

    Du brauchst Admin Status, um das auszuführen.

    Meinungen sind geteilt, etwa 80/20 sagen super/unnötig.

    Das Spielchen mit dem Speicher hab ich auch mitgemacht, allerdings (das war damals noch'n G4) sind die jetzt alle wieder drin, System frisch draufgehauen, den Voodoo-Zauber von oben bei jeder Installation penibel gemacht: Läuft seit über 6 Monaten ohne Trouble ...

    Soll heißen: es kann auch ein nicht so tolles System-Update gewesen sein (Cupertino: def. NICHT unfehlbar)

    Es gab aber massenweise unverträgliche Rams zu der Zeit :-(


    Frank
     
  14. boonjan

    boonjan Themenersteller

    Registriert seit:
    24.11.04
    Punkte:
    398
    398
    Hallo Frank,

    vielen Dank für die Rückmeldung, dann mach ich mich mal an die Arbeit...

    LG boonjan
     
  15. Solex

    Solex Tonmensch

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    1.812
    1812
    Hallo, obwohl schon alles gesagt wurde, schliesse ich mich trotzdem noch der Meinung an, dass es sich um ein fehlerhaftes RAM handeln wird.

    Also meine PC's und mein MAC mit Windows XP und OS X laufen sicher mindestens 40 stunden die Woche und oft sogar am Stück und ich habe:

    a) sicher nicht öfter als 3 mal pro Jahr einen Win XP absturz/Bluescreen
    b) genau so oft einen OS X absturz

    kommt doch nur darauf an, wie kompatibel deine Hardware ist und wie gut dein System konfiguriert ist...

    Liebe Grüsse vor allem an die Win/Mac Hybridcommunity :D
    Solex


    PS... ich gehöre wahrscheinlich zu der eher kleinen Gruppe von "kein-Logic-Usern" und weiss deshalb niciht, ob es nicht auch so eine Autosave funktion da gibt, aber eigentlich ist sowas normal. Aber ich selber benutze Digital Performer und wenn da der Mac abstürzt werden alle offenen files und so gespeichert.
     
  16. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.705
    12705
    Doch Logic legt Sicherheitskopien des Songs an: Einstellungen-->Global -->Songs
     
  17. floppy8

    floppy8

    Registriert seit:
    01.08.04
    Punkte:
    1.881
    1881
    Hallo,

    ja, meine privaten Windows-Rechner stürzen auch alle deutlich seltener ab. Ich muss zur Mac-Geschichte sagen, dass das Rechner an meinem Arbeitsplatz waren, die ich leider nicht selbst konfigurieren durfte. Also man sollte das schon besser hinbekommen mit dem MAc, wenn man nicht unter einem unfähigen Firmen-Admin leiden muss ;)

    Bin auch der Meinung, dass man mit beide Systemen sehr gut und nahezu absturzfrei arbeiten kann ...
     
  18. webdrummer

    webdrummer

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    2.267
    2267
    hi,
    hab mal ne frage:
    da mein iBook sich auch oft aufhängt, tüftle ich schon lange rum an was das liegen könnte....
    Ich habe mir einen 512er Ram eingebaut und er wird auch bei der Systemübersicht als vorhanden angezeigt, kann es trotzdem sein, dass er defekt ist?
    Grüße

    web :nonono:
     
  19. boonjan

    boonjan Themenersteller

    Registriert seit:
    24.11.04
    Punkte:
    398
    398
    Hi webdrummer,

    genau das frag`ich mich bei meinem Mac auch?!?
    Also, weiß das wer?
    Kann ein RAM-Baustein, auch wenn er in der Systemübersicht als vorhanden angezeigt wird, dennoch defekt sein???? Vielen Dank!!!

    LG boonjan
     
  20. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    Hi,

    Ja, kann er. Selbst bei der Hardware-Diagnose im ausführlichen Test kann es sein, dass er dreimal als okay durchgeht und erst beim vierten (etc.) Test "enttarnt" wird.


    Frank
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.