Information ausblenden

MEG RL 906 oder ME 25 ?

Dieses Thema im Forum "Pro Audio" wurde erstellt von m4d3raIn, 14.01.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. m4d3raIn

    m4d3raIn Themenersteller

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Hey Leute,


    Sieht jemand einen effektiven Unterschied zwischen diesen beiden Lautsprechermodellen?

    Ich hatte bereits die RL 906 leihweise und fand diese Klasse...nur etwas teuer.
    Demnach wäre die ME 25 Variante günstiger.

    Die Frage ist nun, welche Endstufe in der Preisklasse sinnvoll ist?
    "Lohnt" es sich dann überhaupt die ME 25 mit einer Endstufe zu erwerben...?
    (Ich hätte auch noch eine Denon Endstufe... )


    Wie wirkt sich wohl die unterschiedliche Port Konstruktion auf den Klang aus..?


    Fragen über Fragen. Ich würde mich sehr freuen, wenn da jemand helfen könnte :)


    Was ich bisher rausfinden konnte:

    Übernahmefrequenz:
    ME25 2,5 Khz, RL906 3,0 Khz

    Leistung:
    ME25 80 Watt, RL 906 100 Watt


    Rein Messtechnisch sieht der ME25 im Frequenzspektrum "ruhiger" aus.

    Was meint ihr?
     
    m4d3raIn, 14.01.13
    #1
  2. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Ja, die ME25 ist doch allein schon größer.

    Herr Kiesler empfahl mir damals eine älteren Sony-Vollverstärker als günstige Lösung.
     
    Akai31, 14.01.13
    #2
  3. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    kann ich mir ja nicht so richtig vorstellen...

    hier mal 3 ideen zum thema endstufe, bei denen sich die me 25 dann auch noch finanziell lohnen würde

    http://www.abacus-electronics.de/105-0-60-120C.html

    bekamm gerade im studiomagazion ihren segen: http://sky-audio.net/presse.htm

    http://classdaudio.com/

    sehr preiswert, brian lucey findet die sehr gut

    http://www.hypex.nl/

    wird gerade gehyped...
     
    teebaum, 14.01.13
    #3
  4. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Mein Statement war darauf bezogen:
    Natürlich hast du mit deinen Empfehlungen recht. Ich wollte lediglich sagen, daß wenns finanzielle gerade nicht passt, sich auch erstmal mit so einer Hifi-Geschichte geholfen werden kann.
     
    Akai31, 14.01.13
    #4
  5. m4d3raIn

    m4d3raIn Themenersteller

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    oh die sehen vom blatt her sehr interessant aus.


    wie würde man denn bei passiven boxen noch einen subwoofer dazu bekommen können?



    Ich habe die ME 25 entdeckt und fand sie attraktiv aufgrund ihres niedrigen Preises.
    Deshalb ist die Frage ob man inkl. guter Endstufe noch ein gutes Ergebnis erzielen kann.

    Hat jemand denn schonmal die MEG Highend Serie gehört und würde diese zum Mischen empfehlen..?
     
    m4d3raIn, 14.01.13
    #5
  6. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660

    die klingen bei mir jeden tag auch "sehr interessant" - oder vielleicht eher "sehr unauffälliug im allerbesten sinne"
     
    teebaum, 14.01.13
    #6
  7. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    wie bei aktiven auch. einfach durch den aktiven sub durchschleifen zB.

    Ja, ich hatte die einige Jahre. Klanglich gehen die ziemlich in Richtung MO-2.
     
    Akai31, 14.01.13
    #7
  8. dryman

    dryman

    Registriert seit:
    19.03.12
    Punkte:
    1.000
    1000
    Die sind mir auch schon aufgefallen und scheinen richtig gut zu sein. Vermutlich hat Abacus auch etwas ähnliches in den C2 verbaut.

    Hast Du die mal im Vergleich gehört? Ich bin komischerweise etwas skeptisch, was Class-D angeht. Aber das ist eher ein Bauchgefühl und nicht durch Erfahrung begründet. Das Class-D-Bassamp, den ich mal für ne Session gespielt habe, klang jedenfalls gar nicht schlecht für Gewicht und Größe.

    Aber hypex ist ja lustig mit den Statements:
    Die haben also einfach nur Schaltnetzteile als Verstärker umgebaut ;-)

    Das erinnert mich etwas an Crown, die vor Jahren schrieben, dass die ihre 10KW-Endstufen auch als Spannungswandler genutzt haben um die 230V-Modelle zu testen.
     
    dryman, 14.01.13
    #8
  9. dryman

    dryman

    Registriert seit:
    19.03.12
    Punkte:
    1.000
    1000
    Sofern der Subwoofer aktiv ist, ist das überhaupt kein Problem, läuft bei mir seit Jahren. Einfach die Endstufe für die passiven Monitore an die Satellitenausgänge des Subwoofers hägen.

    Bei passiven Subwoofer braucht es eine separate Endstufe und eine aktive Frequenzweiche vor den Endstufen.
     
    dryman, 14.01.13
    #9
    teebaum bedankt sich.
  10. the_Emre

    the_Emre

    Registriert seit:
    09.02.03
    Punkte:
    8.233
    8233
    Oh... da ist ja auch von interessanten Monitoren die Rede :D
     
    the_Emre, 14.01.13
    #10
  11. m4d3raIn

    m4d3raIn Themenersteller

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Oh, ich mochte die RL 906 aber lieber als die MO-2, bei mir waren die MO-2 ungewöhnlich spitz in den Höhen, eventuell war mein Abhörabstand mit 1,60m auch zu gering...


    Ah stimmt.
    Logisch...
     
    m4d3raIn, 14.01.13
    #11
  12. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Ht wird bei deren modellen aehnlich sein, denk ich. ich meinte mehr die mitten...
     
    Akai31, 14.01.13
    #12
  13. m4d3raIn

    m4d3raIn Themenersteller

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Das Beste wäre es wohl sie einfach mal zu bestellen und zu testen... [​IMG]
     
    m4d3raIn, 14.01.13
    #13
  14. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    warum "bestellen"? geht niemand mehr zum händler oder ruf mal beim hersteller an und fragt, wie er die verschiedenen modelle in den eigenen 4 wänden testen kann?
     
    teebaum, 14.01.13
    #14
  15. m4d3raIn

    m4d3raIn Themenersteller

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    ja, das meinte ich mehr oder weniger mit "bestellen"...
    es gab aber leider schon welche die nicht dazu bereit waren mir etwas zum testen zu liefern...
    deshalb ist bestellen da manchmal...leider...die bessere alternative
     
    m4d3raIn, 14.01.13
    #15
  16. mtfardy

    mtfardy

    Registriert seit:
    14.11.08
    Punkte:
    458
    458
    Ich sage es so - man lebt nur einmal! Wenn Du sie so möchtest, dann kratzt die Kohle zusammen und kaufe es und erfreue dich jeden Tag an denen! Ich bin ca. 8 oder 9 Jahre (!) mit meinen RL 906 schwanger gegangen. Am Ende dachte ich mir, warum habe ich das nicht schon viel früher gemacht. Es macht bestimmt mehr Spaß und Sinn sich das zu leisten, was man gerne möchte anstatt mit der ganzen schönen Kohle irgendwann 2m unter die Erde umzuziehen.

    Gruß und Mut!
     
    mtfardy, 15.01.13
    #16
    Dasound bedankt sich.
  17. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    geld für monitoren auszugeben ist sinnvoller als für fast alles andere in einem studio.

    monitoren
    tisch
    stuhl
    kaffeemaschine
    und natürlich innenausbau

    der rest ist sekundär oder schreibt sich in 2 jahren ab
     
    teebaum, 15.01.13
    #17
    Akai31 bedankt sich.
  18. m4d3raIn

    m4d3raIn Themenersteller

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Du hast ja soo Recht...

    Mit einem ordentlichen Sub kosten die RL 906 dann aber schnell 5000 Euro...
     
    m4d3raIn, 15.01.13
    #18
  19. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
  20. m4d3raIn

    m4d3raIn Themenersteller

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    m4d3raIn, 15.01.13
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.