Information ausblenden

Maxi studio isis - ? hat sie wer, taugt sie was?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von NULL, 11.07.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    moin moin.

    würde gern wissen ob denn die studio isis sinn macht. reizvoll sind die 8 line-ins, doch wenn kein gluter klang, oder zuviel rauschen dabei rauskommt hats weniger sinn. hat wer erfahrung mit der karte? gibts da berichte?
    hab mich mal vor jahren mit hdd-recording beschäftigt (noch zu p1 zeiten), doch seitdem nicht mehr wirklich intensiv.

    würde mich über comments freuen :)

    mfg Stil
     
    NULL, 11.07.02
    #1
  2. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.607
    25607
    Hallo Stil!

    Ich besitze die Maxistudio ISIS, allerdings habe ich die auch schon vor erlichen Jahren gekauft. Evtl. hat die heutige Version neue Features.
    Zu den Ein- und Ausgängen: Absolut rauschfrei, und sehr solide durch die Klinkenstecker (gut, im Nachhiniein hätte ich vielleicht Chinch genommen, damit ich nicht so viele Konverter kaufen muß..).
    Die Latzenzzeit..naja...
    Den internen Sampler kannste vergessen, damit ist nischt anzufangen.
    Alles in allem tut sie treu ihren Dienst, und wie gesagt, die Wandler sind (wer nicht gerade Flöhe husten hört...) wirklich gut, minimales Rauschen und keine wirklichen Frequenzverzerrungen meßbar.

    gruß,
    Michael
     
    birdseedmusic, 11.07.02
    #2
  3. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    ok, also danke mal für die hilfreiche, flotte antwort :).

    wie schon vormal gepostet hatte ich anno dazumal mit sb-(sb-live!) karte probiert aufzunehmen. eigentlich erfolgreich, denn sie war für meine zwecke dienlich, und für meine ansprüche durchaus ok.

    ich hab mich nun mal umgesehn, und einige karten im akzeptablen preisrahmen gefunden. da ich aber nicht das nötige kleingeld (anch investitionen in instrumente, vestärker, mischpult etc.) für ein full-size studio habe, kann ich mit den meisten karten wenig anfangen. hochwertige - cinch eingänge etc. schön und gut, aber wenn das drumherum nicht passt, lohnt sich die beste karte nicht.

    die isis studio stellt eine gute, da auch günstige alternative dar, da sie eigentlich fast alle (die für mich relevanten features) vereint.

    also aufgabengebiet der isis sollte sein: hd-recording über zb. Di-out der bassanlage, (sprich einzelne spuren recorden), und vielleicht 2-3 tracks bei ner jam session.

    Midi wäre nicht weiter wichtig, auch sampler funktionen wären vernachlässigbar.

    ob die isis neue features hat kann ich nicht sagen, sie ist aber preislich schon sehr günstig geworden.

    räumlichkeiten für aufnahme ist vorhanden, das drumherum eigentlich voll ok, lohnt sich die isis nun als kauf?

    ich frage extra, da hier versierte musiker sind mit erfahrung.
    inwieweit sollte ich vielleicht erwartungen herunterschrauben bzgl. der qualität der karte?
    sind mit der karte gute aufnahmen realisierbar? oder ist sie nur ne spielerei?

    viel finanzieller spielraum bleibt mir nicht mehr, drum würde ich gerne sicher gehen :).

    ausserdem hätte ich noch ein paar fragen:

    viele audiokarten haben oft ein paar cinch eingänge, dafür rel. viele ausgänge (karten ohne externe einheit).
    irgendwie hat sich bei mir der gedanke eingebürgert das der pc an letzter stelle der geräte kette steht, also hd-recording auf dem pc abgeschlossen wird. warum dann die vielen ausgänge? warum oft weniger eingänge?

    alle recording versuche die ich gestartet habe, liefen wie folgt ab. eine drumspur komponiert als taktgeber. dazu eben bass spur, gitarren, overdubs etc. der reihe nach aufgenommen, und dann abgemixt. das klang dann aber alles ziemlich clean, weil ja seperat aufgenommen.
    wie kann ich es bewerkstelligen das die aufnahme lebendiger klingt?
    wie sollte ich am besten die gitarre aufnehmen? über mikro?
    was sollte ich bzgl. effekte beachten?

    hm, nujo das was jetzt a weng viel für den anfang, aber allein die beiträge, und posts/antworten in diesem forum haben mir schon viel weiter geholfen.

    :thumbs up: für das forum!

    mfg Stil

    :)
     
    NULL, 11.07.02
    #3
  4. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.607
    25607
    O.K. zu deinen Fragen:

    1. Natürlich kannst du mit der ISIS vernünftige aufnahmen machen. die Qualität der Wandler ist sehr gut, ein gibt keine Synchronisationsprobleme - also warum sollte es Probleme geben ???

    2. das mit den wenigen eingängen und vielen ausgängen habe ich auch nie verstanden. kommt wohl daher, daß einige Leute den PC lediglich als HD-Recorder benutzen wollen und das Mixing auf einem externen mischpult. eine andere möglichkeit besteht darin, 19"-effektgeräte einschleifen zu können. Ich behaupte aber, daß für 80% der Leute ein stereoausgang völlig ausreicht.

    3. Um die Aufnahme lebendiger zu gestalten, gibt es mehrere Möglichkeiten:
    Zum einen kannst du mit Effekten wie z.B. Compressor, EQ, Verzerrer und konsorten den sound etwas "fetter" machen. oder du kannst mit delay, reverb, chorus etc. dem Ganzen etwas mehr Raum geben. Es gibt natürlich auch möglichkeiten, mit der richtigen mikrofonierung (Raummikrophone, Stereomikrofonierung etc.) den sound natürlich klingen zu lassen, aber dies ist eine Sache der Erfahrung.

    4. Die Gitarre nimmst du am besten auf, indem du ein Mikrophon (Shure SM-52 gilt da als Klassiker, bin aber kein Mikro-Experte) vor die Box deines Gitarrenverstärkers stellst. Über direct Outs zu gehen verbietet sich, der klang ist unnatürlich und steril. Im forum gab es bereits einige Postings, die von positiven Erfahrungen mit dem POD, einem Amp-Simulator, berichteten.

    gruß,
    MK


    gruß,
    Michael


    [ Geändert von birdseedmusic am 12.07.2002 13:04 ]
     
    birdseedmusic, 12.07.02
    #4
  5. Froschbrocken

    Froschbrocken

    Registriert seit:
    09.05.02
    Punkte:
    240
    240
    Moin!

    Den Gitarrensound kannst Du übrigens (unabhängig davon, wie Du ihn jetzt aufnimmst) auch mit einem einfachen Trick sehr viel fetter machen: Du spielst den Gitarren-Part einfach zweimal ein und legst die eine Spur auf den linken Lautsprecher-Kanal und die zweite auf den rechten. Bei verzerrten Gitarren erreichst Du damit auf jeden Fall einen sehr fetten Sound, bei cleanen Einstellungen muss man's ausprobieren, da klingt's manchmal auch weniger zufriedenstellend.
     
    Froschbrocken, 12.07.02
    #5
  6. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Moin,
    das setzt voraus dass Du erstens sehr genau spielst und zweites beide Male die selbe Mikrofonierung und Effekteinstellung hast, sonst erfreust Du Dich an erhebliche Phasenauslöschungen, also immer schön einen Blick auf die Phase (Korrelationsgradmesser) werfen! Einfacher ist es da eine Spur zukopieren und mit Hilfe eines Halls so zu verändern dass die Phase passt, zumindest für Nicht-Profis, die noch nie in ihrem Leben gedoppelt haben…
    Zu Phasenverschiebungen habe ich hier schon öfter was gesagt, unterschätzt dieses Thema nicht! Falls s Euch dennoch nicht interessiert: selbst Schuld! Irgendwann erwischt es Euch und Ihr werdet nie wissen wo die Fehlerquelle liegt weil Ihr Euch nie damit beschäftigt habt und ausgerechnet dann ein Korrelationsgradmesser fehlt…
     
    NULL, 13.07.02
    #6
  7. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hallo!

    Ich hatte mir vor einiger Zeit eine ISIS zugelegt. Die Karte hatte zwar einen relativ guten Klang, hat in meinem Rechern aber nur Probleme gemacht. IRQ´S haben sich überschnitten. Mein Midi Interface (Midiman 2X2) funktionierte überhaupt nicht mehr mit der Karte. Die ASIO Treiber waren überhaupt nicht vorhanden, so das ich keine Softwaresynthesizer spielen konnte. Außerdem hatte ich ab und zu Knaxer auf der Aufnahme, oder sie Aufnahme hat einfach ausgesetzt. Jetzt hahebe ich eine Hoontech DSP2000, und die funktioniert 1A!
    CYA
     
    NULL, 14.07.02
    #7
  8. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hi...
    Ich hab auch seid jahren die Isis und bin voll mit ihr zufrieden.

    Hatte sie mir damals geholt, unter anderem weil meine 250 DM Soundkarte für mich zu viel gerauscht hat. Aber mit der Isis war ich rauschtechnisch zufrieden.

    8 Klinken Eingänge, und im Cubase hat man nochmal einen zusätzlichen BUS, da ja 4 (2 stereo) Ausgänge vorhanden sind.
    (z.B. man schickt die Base über Bus 2 bzw. ausgang 3 und 4 in ein Hall gerät und schleust es wieder über eingang 7/8 dem Hauptmix zu).
    Im Computer hat sich die ISIS nahtlos eingefügt. Treiber porbleme oder Hardware konflikte machte sie noch nie bei mir (war schon in 3 verschieden Rechnern im Einsatz).
    Deswegen verstehe ich nicht, daß Gast mit ihr Probleme hatte. Ich benutze auch Midiman 4x4 und ISIS... no problem =)

    Nachteile:
    Den ISIS Sampler kann man nicht direkt im Computer aufnehmen... Man muß Eingang und Ausgang verbinden und das ist Gefährlich, falls man es falsch macht.

    Bei meine Karte ist der Midi ein- und ausgang nicht sehr genau und hat meiner Meinung nach leichte schwankungen.

    Im Gegensatz zu neueren KArten liegt die Latency bei 96 - 150 ms (verzögerungszeit, wenn man z.B. ein Synthyprogramm per midi anspielt etc)

    Ich glaube es gibt noch einen Nachteil:
    bin mir nicht sicher, aber ich meine, daß sich guillemont aufgelöst hat, oder ist zumindestens von Herkules geschluckt worden.... Und ich hab so daß gefühl, daß keine Updates mehr raus kommen... Naja wäre auch nicht so schlimm, es gab ja genug updates :D

    Aber wie gesagt ich bin voll und ganz damit zufrieden.

    Gruß Zolo
     
    NULL, 15.07.02
    #8
  9. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    HAllo,

    ich will mir demnächst auch die genannte Soundkarte zulegen.

    Gibt es wirklich keine ASIO-Treiber dafür? War auf der Website und habe nichts gefunden, könnt Ihr helfen???

    Kann ich meine Audiowerk8 weiterhin benutzen oder gibts Konflikte bei 2 Soundkarten?

    Und wie siehts aus mit XP oder 2000er Win Version?? Treiber? Da mir nahegelegt wurde, nicht ME zu benutzen...


    Würdet Ihr die ISIS mit ruhigem Gewissen weiterempfehlen?

    Gruß

    PS wie siehts mit MIDI bei der Soundkarte aus?
     
    NULL, 22.07.02
    #9
  10. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Also für dich wäre die ISIS nix.

    Es gibt zwar Asio treiber - sogar asio2 aber immerhin noch mit 96 ms latency.

    Auch ist die Isis sehr eigenen und läßt sich nur in Ausnahmen mit einer anderen Soundkarte betreiben.

    win2000 und XP treiber gibt es meines Wissens nicht für die Karte!

    Win98SE bringt eh meiner Meinung am meisten Performence :-D Aber das nur am Rande...

    Midi mäßig hat sie einen Wavetable von 4 MB den man verändern kann -sprich eigene SOunds reinladen und diese auch dann mit Cutoff Frequenz etc ändern kann. Zusätzlich kann man glaube ich die Karte noch mit einem max. 16 MB Ram stein aufrüsten um nochmehr Sounds reinzuladen.
    Außerdem hat sie noch im 9 Zoll Rack Midi EIN/AUSGANG und einen midi Thru.

    Aber "stil" legte ja meines Wissens nach keinen Wert auf Midi, deswegen könnte die Karte interessant für ihn sein.

    Gruß Zolo
     
    NULL, 22.07.02
    #10
  11. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    hallo an alle.

    nun nachdem ich mir jetzt die isis zugelegt habe, und ich mir die mühe gemacht habe fast alle configs durchzutesten, kann ich ein kurzes resumee ziehen.

    danke nochmals für die flotten reply´s! :)

    soda um es kurz zu fassen. ich bin voll zufrieden mit der isis.
    wie zolomusic schon richtig erwähnt hat, spielt für mich midi keine rolle. die karte ist einzig und allein nur für hd-recording im rechner, und verrichtet ohne probs ihren dienst.
    natürlich kann die karte nicht mit top -studio karten bzgl. klang/rauschabstand mithalten, aber ich denke die isis ist schon am obersten limit in dieser preiskategorie!

    somit für meine zwecke ideal :)

    schon mehrmals wurde berichtet das die karte probs in amd sys. verursacht, irq-sharing probs hat und auch treiberkonflikte auftreten könnten.
    ich wollte das mal austesten, und hab die alte sb live! aus meinem pc herausgebaut, und ohne win98 neu aufzusetzen (oder treiber zu deinstalliern) die isis in nen amd +1800xp eingebaut. (asus a7v-c mobo).

    die karte wurde sofort erkannt, treiber fix von der cd installiert, und fertig. keine probs oder konflikte.
    dann hatte ich die isis in nen pentium II - 400 (asus p2b mobo) eingebaut, und hatte eigentlich auch keine probs. (zu beginn wurde die karte 2 x nicht erkannt, aber das könnte eher an dem pII -sys liegen, da ich ja den pc nur für diesen test zusammengebaut hatte, und keine einstellungen angepasst hatte).
    karte lief in beiden systemen einwandfrei.

    danach hatte ich nen cel 500 herangezogen, und die isis auf nem elitegroup mobo mit apollo chipsatz laufen lassen.
    keine probleme bei der installation, karte läuft einwandfrei.

    OS bei allen systemen win98, da es anscheinend wirklich keine xp oder 2000er treiber gibt, wobei ich sowieso nur win98 am laufen haben und von daher keine probs mit den treibern habe.

    nachdem ich die neuesten treiber von der guillemot hp heruntergeladen und installiert hatte, gab es probs. die isis karte wurde nicht erkannt, da ein treiberkonflikt bestand. die lösung: kombination von alten und neuen treibern. das gerät mit den treiberkonflikts mit den alten treiber reinstalled und alles lief wieder einwandfrei.

    dann hatte ich edo-ram zu testzwecken installiert, und die 16mb wurden sofort erkannt.

    die mitgelieferte software läuft auch einwandfrei, wobei ich latenzzeiten nicht berücksichtigt habe, da ich wie schon erwähnt mit midi nicht viel zu tun habe. die karte läuft auch mit anderer software tadelos.

    kurzum hatte ich eigentlich keine probs mit der karte, (hatte sogar mehr troubles mit meiner live!)

    einziger kritikpunkt, acid dj ist nicht dabei, anders gesagt ich muss ne karte ausfüllen, verschicken und auf die cd warten.

    das lässt vermuten das ich ne neuere version der isis karte habe, die ja vielleicht in einigen bereichen (entweder software technisch; treiber - oder eben hardware technisch) geupdated wurde.

    wenn jmd. eine günstige karte nur zu hd-recording zwecken sucht, der wird sicher gefallen an der isis finden.

    wenn jmd. midi, oder externe geräte sync. muss der wird mehr frust als freude erleben ...

    :)

    ja nun das sind die ersten erfahrungen mit der isis, und wie gesagt bin zu frieden.

    bass DI-out direkt in die isis, einwandfreier klarer sound der bass gitarre, mit klarheit sustain etc.

    mikro -> verstärker -> isis klarer sound, gibts nix zu bemängeln.

    das einzige was mir aufgefallen ist: die aufnahmen scheinen nen leichten bass boost zu bekommen. oder ist das die dynamik der karte? klingt nämlich echt angenehm mal nicht ne schwachbrustige zirpende gitarre hören zu müssen :)

    was mir noch zu meinem glück fehlt, sind günstige aktive studiomonitore, vielleicht gibts hier jmd. mit erfahrung, wäre für tipps dankbar

    mfg Stil
     
    NULL, 24.07.02
    #11
  12. Froschbrocken

    Froschbrocken

    Registriert seit:
    09.05.02
    Punkte:
    240
    240
    Hoi stil!

    Jahau, das nenn ich mal ne coole Sache! Danke für den ausführlichen Bericht, das gefällt mir. Spiele nämlich schon länger mit dem Gedanken, mir ne ISIS zuzulegen, aber hatte aufgrund der vielen gespaltenen Meinungen oft Bedenken, dass die zu schlecht sein oder vielleicht nicht funktionieren könnte. Aber bei so viel Positivem bin ich bestärkt in meiner Absicht! ;-)

    Gruß,
    Froschbrocken
     
    Froschbrocken, 24.07.02
    #12
  13. raven1276

    raven1276

    Registriert seit:
    17.06.02
    Punkte:
    600
    600
    hi,

    spiele auch mit dem Gedanken mir die Karte anzuschaffen. Wenn ich richtig verstanden habe, gibt es keinen Treiber für Win 2000. Gibt es keine Möglichkeit, die Karte unter w2k zum laufen zu bringen? Würde nämlich ungern mein OS downgraden müssen.
     
    raven1276, 24.07.02
    #13
  14. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    hoi

    yup also bisher nur pos. erfahrungen.
    habe heute sogar rein aus neugierde die live! zusätzlich zu der isis in den rechner installiert.
    beide karten laufen einwandfrei nebeneinander. keine probs. also irq sharing dürfte ohne probs funktionieren.

    natürlich kann es auch sein das die karte vereinzelt in manchen systemen nicht auf anhieb richtig läuft, aber nachdem ich nun versch. sys ausprobiert habe, kann ich jede frage bzgl. treiber-konflikt oder software probs verneinen.

    die qualität ist meiner meinung nach top (vorallem hinsichtlich dem günstigen preis).
    ich habe sogar aufnahmen gemacht, indem ich direkt von meinem passiven e-bass in die isis gegangen bin. natürlich hatte ich ein total schwaches signal, aber nachm normalize war das signal brauchbar.

    ich hoff du kannst mir auch positives von dieser karte berichten :)

    mfg Stil
     
    NULL, 25.07.02
    #14
  15. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    also soweit ich weiss gibts keine treiber für win2000 oder xp.
    es ist sicher auch möglich die karte unter nem andren os als dem 98er zum laufen zu bringen, aber ich denke eher nur mit einschränkungen.

    ausserdem sollte man sich überlegen wozu man die karte verwenden möchte.
    für midi dürfte die isis nicht wirklich ideal sein.

    für hd-recording aber auf alle fälle :)

    mfg stil
     
    NULL, 25.07.02
    #15
  16. raven1276

    raven1276

    Registriert seit:
    17.06.02
    Punkte:
    600
    600
    Wenn ich das richtig sehe gibt es die Karte nicht mehr neu zu kaufen,oder? Wenn ich sie über Ebay kaufen will, was ist denn da so ein vernünftiger Preis, bzw. was wäre denn zu teuer?
     
    raven1276, 25.07.02
    #16
  17. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    also raven1276:

    Für XP haste meines wissens nach ganz schlechte Karten.
    Hab zwar nicht lange rumprobiert, weil es mir nicht wichtig war,
    aber ich hab sie weder in 2000 noch XP zum laufen gebracht.

    Nicht wichtig deshalb, weil ich festgestellt habe, daß mein 1,7 Ghz Rechner mit win98se eh mehr Leistung bringt als 2000/Xp.

    Wegen Preis:

    Ich meine ich habe für meine 500 oder 600 DM bezahlt.
    Da gabs am ende ne abgespeckte (hab da kein Unterschied gesehen) für 450 DM.

    Ich glaube mit ner max Grenze von 150 euro biste gut dabei. Unter 50 Euro wirst du sie wohl nicht bekommen. 100 Euro fände ich noch Schnäppchen, vorallem weil ich meine für 200 verkaufen würde ;-) Das würde wahrscheinlich keiner zahlen, also werde ich so wohl behalten.

    Als Tip noch:
    Beobachte einfach mal 2-3 Ebay auktionen bis zum Ende um den durchschnittspreis zu ermitteln. Mußte aber mit "Artikel Beobachten" machen, damit du den Artikel noch nach ablauf der Aktion findest. Denn oftmals ist es so, daß der Preis in den letzten 5 min extrem nach oben peitscht.
    Naja, dann haste ja ne Vorstellung was die anderen Ebay Leuts für die ISIS zahlen und dann aber los ... :hammer:

    Nagut, der Tip ist bestimmt nichts neues für dich, aber ich wollte es mal gesagt haben :p

    Gruß Zolo
     
    NULL, 26.07.02
    #17
  18. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    hoi

    also ich hab die karte neu beim media markt hier in .at erstanden.
    ich denke das es durchaus möglich ist die karte noch vereinzelt in den regalen zu finden. sieh dich einfach mal um.
    auf http://www.geizhals.at/de/? wird die karte noch gelistet.
    ich hab meine isis für 170 € erstanden.

    zumindest vom gefühl her besser ne neue karte in den händen zu halten, als ne gebrauchte, rein vom psychologischen aspekt her :)

    mfg Stil
     
    NULL, 29.07.02
    #18
  19. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hallo Ihr!

    Ich habe mir die Isis damals hauptsächlich wegen des Samplers gekauft. Zu der Zeit gab es noch kaum oder keine Software-Sampler, so daß mir diese Möglichkeit als gut und preiswert erschien.
    Nun, nach ein paar Jahren Isis kann ich folgendes sagen:
    Zu Beginn nutzte ich den Sampler noch sehr häufig, dann nur noch für den Beat und mittlerweile gar nicht mehr. Der Nachteil war immer, daß man
    1. Cubase schliessen mußte, um im Sampler etwas zu ändern
    2. die Sounds recht kompliziert in den Sampler kommen (nix Drag'n'Drop)
    3. jedesmal, wenn man die Sounds in einem Editor ändern wollte, sie aus dem Sampler rausnehmen und anschließend neu reinladen mußte
    4. nach jedem "neu reinladen" auch eine neue Soundbank erstellen musste, da diese dann oft fehlerhaft war
    5. nach jedem Sample-Reinladen erst die Effekte (Delay etc.) herausnehmen musste, weil diese standardmäßig aktiviert waren (für jedes Sample extra - also viel Arbeit bei vielen Samples - hab nie verstanden warum)
    6. der Mixdown der Sampler-Spuren ist nur über ein Kabel möglich, dass den Ausgang wieder in einen Eingang leitet. D.h. also auch, dass man niemals Cubase-Effekte auf die Spuren anwenden kann, bevor man sich nicht sicher ist, dass alles gespielte in der Spur so bleiben wird (fertig ist).

    Nun, im Guten und Ganzen finde ich die Karte nicht schlecht, der Sampler ist seit "Halion" voll zu vergessen, ansonsten arbeitet sie aber ganz gut.

    GRÖSSTER NACHTEIL UND WARUM ICH DIE KARTE NICHT MEHR WILL:
    Es gibt keinen Treiber für NT, 2000 etc! Ich hab schon mal beim Support von Guillemot nachgefragt - es wird definitiv nie einen Treiber für NT-basierte Betriebssysteme geben. Sie haben mir das damals auch voll technisch erklärt, warum das nicht ginge, ich weiß es nur leider nicht mehr so genau.

    Ich hab nämlich mittlerweile die Schnauze voll von Windows 98! Man kommt hier einfach nicht darum herum, mindestens 2-3 mal im Jahr alles neu zu installieren und das finde ich ziemlich nervig.
    Ich rate also allen, die sich die ISIS noch heutzutage kaufen möchten, eine andere Karte zu wählen! Auf den Sampler ist verzichtet und die anderen Funktionen findet man ebenfalls bei anderen (oft billigeren) Karten.
    Wie gesagt, ich habe nicht wirklich was gegen die Isis, wenn man aber als nicht so reicher Student 600 DM für eine Karte hinblättert, dann ärgert es mich schon, dass es noch nicht mal moderne Treiber dafür gibt und ich die Karte bald aus dem Fenster schmeissen darf!

    Viele Grüsse,
    Tom
     
    NULL, 02.08.02
    #19
  20. therocker

    therocker

    Registriert seit:
    21.11.02
    Punkte:
    154
    154
    Hi alle!
    Also, ich wollte auch mal meinen Senf zu der ISIS abgeben, denn ich habe mir vor ein paar Monaten eine funkelnagelneue ISIS bei ebay für 100€ gekauft. Ich habe einen 3 J. alten Aldi-PC mit 667MHz mit onboard PCI128, die eigentlich auch ganzgut funktioniert, aber überall kann man lesen, dass die oboard-chips für Recording nix taugen. Zuerst habe ich mir eine Audiowerk2-karte gekauft, aber die kann natürlich kein Midi, das ich für den Klick haben wollte aber das eigentlich ko war, dass sich diese Karte überhaupt nicht mit Cakwalk Pro Audio 9 verträgt, da ist laut Klemm gar nix zu machen, leider! Also deshalb die ISIS. Hauptsächlich nehme ich meine ak. Gitarre auf und meinen schrecklichen Gesang. Mics in ein Phonic MM122 Mixer und von da in die Soundkarte. Die ISIS hatte ja vor ein paar Jahren ziemlich gute Kritiken abbekommen und das war ein weiteres Argument mir das Ding zuzulegen. Die Installation war ganz normal, ich hatte zwar ein paar Probleme in Cakewalk die richtigen Einstellungen zu finden, aber mit dem was ich habe geht es jetzt. Zunächst ja, dann aber wieder nicht als ich den neuesten Treiber und Prog-Update von der Guillemot-hp herunterlud und installieren wollte, da tat sich nämlich gar nix mehr! Ich deinstallierte die ganze ISIS-Software wieder und installierte alles neu. Aber der PC wurde immer langsamer und langsamer bis sich auch da nix mehr tat. Also Neuinstallation von Win98SE. Seitdem läuft alles stabil und ich lasse die Finger weg von dem neuen Treiber und dem Update! Was mir noch aufgefallen war ist, dass der Aufnahme-Pegel der ISIS viel geringer ist als von der PCI128, d.h. ich muss den Gain am Mixer ziemlich aufreißen und habe das Gefühl, dass ich mir damit Rauschen einhandele. Außerdem finde ich, ist der Klick sehr viel leiser als vorher, eigentlich zu leise und wenn ich die Monitore (Edirol MA10) aufreiße, ist mir wieder die Gitarre viel zu laut. Hat einer Tipps hierfür? Desweiteren hab ich ein Midi-Keyboard angeschlossen. Bei der PCI128 brauchte ich keine Stromversorgung, das passierte über das Midi-Kabel, bei der ISIS muss ich die Stromversorgung über ein Netzteil separat machen, auch lästig! Bei den Midi-Einstellungen weiß ich gar nicht was ich machen soll. Ich habe den Syntesizer extended eingeschaltet, aber da gibts noch ohne extended und Maestro MU401. Kann mir einer auf die Sprünge helfen, was ich damit machen kann? Aber so, dass ich es verstehen kann? Die ganzen Sachen mit den Soundbänken ist mir zu kompliziert, ich gestehe, dass ich das was im Handbuch steht einfach nicht kapiere. Die erweiterung von den 4MB auf 36 MB soll funktionieren, aber als ich die RAMs um 16 MB aufstocken wollte erkennt das System die neuen RAM-Bausteine nicht, das ist Mist, die DIL-Schalter sind jedenfalls richtig justiert.
    So, das sind meine Erfahrungen. Ich habe die Karte jetzt und behalte sie auch, denn ich kann mir nicht dauernd eine neue kaufen, das ist zu teuer. Ich hoffe nur, dass meine Aufnahmen nicht schlechter sind als mit de PCI128, die meiner Meinung gar nicht so schlecht ist und vor allem total idionsicher zu bedienen war!

    Gruß
    the rocker
     
    therocker, 22.11.02
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.