Information ausblenden

Masterkeyboard mit guten 88 ungewichteten Tasten...

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von Loop_Breaker, 25.12.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.884
    5884
    Hi.

    Bin verzweifelt auf der Suche nach einen:

    88 ungewichteten Tasten Keyboard,
    mit Roland Joystick (Pitch u. Mod),
    USB-MIDI und
    Tastatur + Trackball, will ich geschmeidig drauflegen können.
    Wenn schon Regler dann wäre so wie auf folgenden Bild für mich Ideal.
    (Es kann ruhig, noch mehr X/Y Joysticks haben^^...)


    Jedenfalls scheitert schon die Suche bei einen guten ungewichteten 88er Keyboard...
    Hab schon Workstation-, Synthesizer- sogar Entertainer-Keyboards durchgeschaut...


    So in etwa (mit ungewichteten Tasten) wär meine Traumvorstellung:
    (Regler will ich nur weil ja der Platz sonst unnütz ist, und wenn schon Regler, gleich mit Hüllenkurven... "hab schon für Alles bereits Controller")


    keyboard.jpg



    Lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.12.18
    Loop_Breaker, 25.12.18
    #1
  2. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.061
    36061
    Stimmt. Ich wüsste keins.
    Falls es bei den 88 Tasten in erster Linie um Keyswitches für Libraries geht, würde ich über 76 Tasten plus Minikeyboard (für die Keyswitches) nachdenken.
     
    clemenserwe, 25.12.18
    #2
    Loop_Breaker bedankt sich.
  3. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.884
    5884
    Danke!

    Nein, nicht für Keyswitches, könnten auch ruhig mehr als 88 Tasten sein. :D
     
    Loop_Breaker, 26.12.18
    #3
  4. starcorp

    starcorp

    Registriert seit:
    11.10.07
    Punkte:
    1.227
    1227
    M-Audio Keystation 88 mit Halbgewichteten Tasten.
    Nektar impact Lx88 ungewichtet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.19
    starcorp, 06.01.19
    #4
    Loop_Breaker bedankt sich.
  5. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.884
    5884
    Danke!!!

    Das Impact Lx88 ist anscheinend das einzige welches das Kriterium 88 UNgewichtete Tasten erfüllt.

    Aber leider, kann ich auf den nicht Tastatur und Trackball ordentlich drauflegen,
    und leider kein Joystic für Pitch und Mod.
     
    Loop_Breaker, 07.01.19
    #5
  6. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.884
    5884
    Loop_Breaker, 07.01.19
    #6
  7. Froschkapitaen

    Froschkapitaen

    Registriert seit:
    19.04.13
    Punkte:
    3.639
    3639
    leicht gewichtet / ungewichtet ist ziemlich subjektiv.
    Hast du schon welche ausprobiert?
     
    Froschkapitaen, 07.01.19
    #7
    Loop_Breaker bedankt sich.
  8. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.884
    5884
    Ja hatte/habe schon ein paar, und hab schon auf einigen gespielt:

    Leicht gewichtete (hatte ich // weil beide defekt)
    CME - UF7 (die Fader schickten andauernd Werte obwohl sie still standen)
    iCON - inspire 8G2 (hat nach der Garantiezeit einfach den Geist aufgegeben // Bildschirm leuchtet, sonst tut sich nichts mehr)


    Bei der CME-UF7 (ist schon einige Jahre her, als ich das hatte)
    Sind mir die Tasten, für das was ich zuzeit haben will, zu stark gewichtet.


    Bei der iCON-Inspire 8G2 ist die leichte Gewichtung der Tasten "erträglich",
    allerdings war die Anschlagsdynamic nicht das gelbe vom Ei...
    (aber die DAW Einbindung von den Keyboard, war die Beste welche ich bisher erleben durfte // MackieControl...)


    Derzeit, verwende ich wieder meine alte Roland FantomXa als Masterkeyboard, mit den ich (fast) voll zufrieden wäre,
    wenn es 88Tasten und USB-MIDI hätte...


    Außerdem hab ich noch ein Yamaha P-105 Stage Piano, was zum "schnellen Synthesizer spielen" ehere ungeignet ist,
    dafür für Klavierspielen super.


    Einmal hab ich ein Keyboard, mit einfachen Klangerzeuger, von Yamaha, im Musikgeschäft gesehen,
    welches 88 ungewichtete Tasten hatte, hab aber leider vergessen welches es war.
    (hatte aber auch keinen Joystic und kein USB-MIDI)



    Mir geht es darum z.B. "Akkorde zu zerlegen" und schnell über mehrere Oktaven zu spielen, so synthesizermäßig, und da sind gewichtete Tasten einfach unvorteilhaft.
    Und würde ganz klar ungewichtete gegenüber leicht gewichteten Tasten vorziehen.



    Wie's ausschaut, werde ich wohl länger bei meiner FantomXa, als Masterkeyboard, bleiben, und wenn 88Tasten unerlässlich sind, mein Stage-Piano an den Computer ranmachen...



    Hätte mir echt nicht gedacht, dass eine UNgewichtete 88er Tastatur so schwer zu bekommen ist, und
    (Edit: Folgendes bezieht sich nicht auf die hier genannten Keyboards /Edit)
    so einen billig Schmarrn der nach ein paar Jahren den Geist aufgibt, b.z.w. schlecht zu spielen ist,
    will ich mir auch nicht mehr antun...
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.19
    Loop_Breaker, 07.01.19
    #8
  9. TheSarge

    TheSarge

    Registriert seit:
    11.03.13
    Punkte:
    16.495
    16495
    dann muß ich doch mal was dazu schreiben :D
    @Loop_Breaker
    ich stand mal vor dem gleichen Problem und habe mir das Studiologic VMK188+ gekauft
    im Gegensatz zu Dir stört mich der Joystick und deshalb kam dann später ein NI KKS88, das Studiologic wartet seit dem auf einen neuen Besitzer ;)
    für die "Akkorde zerlegen und schnell über mehrere Oktaven spielen" bleiben halt nur Keyboards oder Synthesizer, denn ungewichtete 88er-Tastaturen scheint kein Hersteller Lust drauf zu haben, wohl zu riskant zu wenig Käufer anzusprechen
    ich spiele besagte "Sachen" weiterhin mit meiner Yamaha-Workstation QS300 ein, weil sowas halt schnell gespielt werden will und da sind die 88er zu "sperrig" für (als Ungeübter...)

    evtl. ist so ein Kompromiss ja auch die bessere Lösung für Dich

    falls Du/jemand Interesse an dem Studiologic hat, einfach PM mit Preisvorstellung - denke mit mir wird man sich einig ;)

    regards,
    The Sarge!
     
    TheSarge, 07.01.19
    #9
    Loop_Breaker bedankt sich.
  10. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.061
    36061
    Die Bonedo-Beschreibung deckt sich ziemlich genau mit den Erfahrungen die ich mit der Tastatur des Nektar Panorama gemacht haben.
    Glides funktionieren - Akkordzerlegungen bestimmt auch - Geräuschentwicklung ist etwas stärker als bei Bonedo beschrieben. Entgegen meinen Hoffnungen im Test hat es sich nicht nennenswert weiter reduziert.
    https://recording.de/magazin/vergleichstest-controllerkeyboards-teil-3.4156/
     
    clemenserwe, 07.01.19
    #10
    Loop_Breaker bedankt sich.
  11. intercorni

    intercorni

    Registriert seit:
    10.07.06
    Punkte:
    554
    554
    Wenn du auf den Joystick verzichten kannst, so schau dir auf jeden Fall auch das NI Komplete Kontrol 88 MKII an! Ich habe das neu im Studio und finde es richtig gut vom Spielgefühl her.
     
    intercorni, 08.01.19
    #11
    Loop_Breaker bedankt sich.
  12. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.884
    5884
    Aber nichts was dieses Keyboard so besondes macht will ich.

    So Plugins in denen man Plugins rein tut betrachte ich nur als Notlösung, ich bin der Auffassung, dass das Aufgabe der DAW ist (welche Cubase einiger maßen für mich erfüllt)...

    Außerdem sind die Bedienelemente genau in der Mitte von Keyboard, wo ich aber gerne die Tastatur drauf legen will, und die Klaviatur vom 88er ist gewichtet.

    Sehe gerade, dass sie die "Ribbon Controller" für Pitch und Mod gegen Wheels getauscht haben...
     
    Loop_Breaker, 08.01.19
    #12
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.