Information ausblenden

Das "richtige" Masterkeyboard für mich

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von Andi73, 26.01.20.

  1. Andi73

    Andi73 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.11.14
    Punkte:
    139
    139
    Hallo,

    ich mache seit einigen Jahren Musik mit dem PC. Ich hatte erst meine alten Synthesizer als Master gehabt, dann ein M-Audio Oxygen 61 als Masterkeyboard. Eigentlich wegen der zahlreichen Regler und Taster, die dann in der DAW damals nicht funktionierten, oder nur teils. Dann habe ich mir ein günstiges M-Audio Keystation 88s gekauft.

    Weil sich meine finanzielle Lage mittlerweile gebessert hat, würde ich mir gerne ein neues Masterkeyboard holen, bin aber noch unentschlossen was es sein soll.
    Im Grunde habe ich nur ungewichtete Tastaturen gespielt, bzw. das 88er war Halbgewichtet. Ich weiß daher nicht, ob ein Master mit Hammermechanik für mich so gut wäre. Da ich aber zu 90% eh nur mit einem Klaviersound vor mich hin spiele wäre das schon interessant. Aber ich weiß nicht, ob man damit dann Streicher, Synthesizer oder Gitarren "vernünftig" spielen kann.

    Die nächste Frage wäre welche Grundlegende Funktionen sie haben soll. Entweder nehme ich z.B. ein "nacktes" Masterkeyboard und kaufe mir dann irgendwann z.B. ein DAW-Controller dazu (z.B. Faderport für mein Studio One).
    Oder eben ein Masterkeyboards mit Fadern und Knobs und Controllertasten.

    Dann finde ich auch wieder das Komplete Kontrol ganz interessant, da ich z.B. die meisten Sounds von Native Instruments habe (Ultimate Edition). Das sieht schon immer ganz interessant aus, wenn man die Sounds direkt am Keyboard einstellen und verändern kann.
    In meinem Fall wäre das aber vermutlich eh nur für Synthesizer interessant und da sieht es mir wieder so aus, als wäre es dann doch wieder sehr eingeschränkt, weil es nur ein paar Knobs sind. Zudem ist die Maus auch nicht weit weg und wenn ich in der DAW ein Instrument wählen muß, dann mache ich das ja eh schon mit der Maus..
    Weiterhin wäre hier die Frage, ob ich mir das MK2 oder die erste Version auch ausreicht. So ein Display ist ja ganz ansehnlich, aber der Monitor zeigt doch im Grunde das selbe an und der ist direkt vor meiner Nase.

    Beim Masterkeyboard an sich weiß ich auch noch nicht genau, welcher Marke man dort "vertrauen" kann. Wie gesagt, das Oxygene wurde von der DAW leider nicht erkannt - Von Studio One leider auch nicht :(
    (Also die reine Tastatur schon, aber eben nicht die "Aufbauten", die kann ich nur manuell den Instrumenten zuweisen per MIDI-Learn).

    Ich zermartere mir schon seit 2 Monaten den Kopf und weiß nicht so recht was ich tun soll und wollte daher mal hier in die Runde fragen, worauf ihr euch so gestürzt habt.

    Vielen Dank
     
  2. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    2.986
    2986
    Schwieriges Thema. Habe das NI S61 mk2.
    Letztendlich muss man sich selber durchprobieren. Benutze das S61, Faderport und das iPad für die Logic Control. Jedes Teil einzeln würde ich nicht haben wollen. In letzter Zeit bleibt das S61 bzw. die Komplete Kontrol auch mal hängen. Das wichtigeste für mich am S61 ist das Light Guide. Geht aber nur, wenn man die PlugIns über Komplete Kontrol lädt. (Oder, wenn man selbst rumbastelt- habe ich aber noch nicht ausprobiert). Die Tastatur am S61 MK2 finde ich nicht so gut. Ist zu laut. Schau dir das von Arturia mal an.
     
  3. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    5.327
    5327
    Ich werde mir in absehbarer Zeit das Kawai MP 11 SE zulegen, da ich klassischer Pianist bin, und nicht immer ins Studio will, wenn ich viel üben muss. Das MP11 ist m.E. die realistischste Kopie eines Flügels bzw. Klaviers. Es hat zwar "nur" 40 Sounds, konzentriert sich auf Klavierklänge, dafür aber alle sehr hochwertig. Über Midi bzw. Dein Interface (mit hoffentlich nicht allzuhoher Latenz) kannst DU jederzeit allerhand weitere virtuelle Instrumente damit spielen, dann als Masterkeyboard. Das MP11 SE hat eine Flügelmechanik mit Echtholztasten, wiegt natürlich auch etwas, und zwar 35kg. Ich könnte gar nicht ohne gewichtete Tasten spielen. Das Schöne am MP11 wäre für Dich natürlich auch, daß Du auch ohne den PC spielen kannst. Klar, 2199€ ist kein Pappenstiel, gibt aber auch noch andere Modelle, wie z.B. das MP 7 SE, was nur 1359€ kostet. Ich nehm das Flaggschiff, wenn ich schon für die nächsten 10 Jahre was kaufe :D

    https://www.kawai.de/products/digitalpianos/mpserie/mp11se/
    https://www.kawai.de/products/digitalpianos/mpserie/mp7se/
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.20
  4. stereolli

    stereolli

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    9.622
    9622
    Mit denen habe ich arg Probleme gehabt. 2 Keylab Essential 49 da gehabt. Gingen zurück.
    Grottige Qualität. Erstes mit lautem Tastenquietschen, zweites mit miserabler Tastaturqualität. Im Nachinein auch gelesen, dass die Tasten auch brechen können.
    Kann sein, dass es bei hochpreisigen Modellen von Arturia besser ist.
    Ich probiere diese Marke aber nicht mehr aus. Das war schon frech, auch wenn es sich "nur" im 200er Bereich ansiedelte.
    Btw. Ich suche auch weiterhin nach einem kleinen 49 bi 61er der direkt vorm Monitor steht...
    Hier ein Beispiel der Tastatur.(Das Ding kam so als Neugerät aus der Verpackung!)Unten Rechts sieht man zudem wie schlecht verarbeitet das Gehäuse ist. Das weiße Plastik ist dort schief und guckt hervor.
    20191118_155707.jpg
     
  5. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    9.147
    9147
    Ich habe das Komplete Kontrol S88 MK1, also erste Version. Hat mir meinen Spass am Computer enorm erhöht, ist ein klasse Keyboard und jedem zu empfehlen, der viel mit NI Sachen spielt und über bsp. Kontakt viele Zonen bedient, die dann farblich auf dem Keyboard angezeigt werden. Tolle Sache, das.
    Hab zudem seit ein paar Tagen auch noch ein Novation Impulse 25 für die linke Hand dabei. Die Impulse Serie finde ich wirklich erstaunlich gut, vielleicht solltest Du Dir die auch mal anschauen, die haben halbgewichtete Tasten und Aftertouch, was für Synthis interessant ist.
    Mach Dich in einem der großen Läden mit den Dingen bekannt. Du solltest nur kaufen, was vorher getestet wurde.
     
  6. Andi73

    Andi73 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.11.14
    Punkte:
    139
    139
    Ja, das finde ich auch ziemlich interessant. Und gerade hier denke ich würde man von einer 88er Tastatur eher profitieren, da ja doch einige Instrumente die komplette Tastatur ausreizen.. Wobei ich auch schon mal den Tip gelesen habe, dass man sich eigentlich nur eine 25er Tastatur kaufen müsste um die unteren Funktionen und die Bedienoberfläche zu haben und zum Spielen nutzt man dann eine andere Tastatur.. Dafür habe ich allerdings auch schon zu wenig Platz

    Das ist eben die Gewöhnung. Ich habe zwar nur ab und zu mal auf einem Klavier gespielt, bzw. im Musikgeschäft an einem EPiano und da merke ich schon, dass es für meine Finger anstrengender ist, weil ich es eben nicht gewohnt bin und nicht gelernt habe. Am Ende kauft man sich so ein teures Teil und ärgert sich darüber..
     
  7. Andi73

    Andi73 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.11.14
    Punkte:
    139
    139
    Naja, deswegen würde ich ja diesmal etwas tiefer in die Tasche greifen wollen. Das Oxygen 61 ist zwar von der Tastatur her nicht soo schlecht, das Keystation ist mir aber schon zu laut. Hat aber auch nur 120 Euro gekostet. Was will man da verlangen..

    Das ist bei Masterkeyboards ja so das Problem. Bei Just Music in Berlin stehen die meistens in Ständern und man kann mal "draufdrücken". Aber richtig ausprobieren geht dann ja auch nicht. Die "Nervigen Kleinigkeiten" fallen dann ja auch erst im Praxistest auf und ich bin halt nicht so der Typ, der die Rückgabemöglichkeit in Anspruch nimmt, auch wenn es immer Lautstark angeboten wird (hatte früher selbst einen Laden und war immer sehr genervt, wenn Leute was aufgerissen und ausprobiert haben und dann nach dem Wochenende wiedergebracht haben, wenn ihre Spiele-Session vorbei war).
     
  8. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    5.327
    5327
    Es ist simples Muskeltraining. Wenn Du regelmässig spielst, und es am Anfang nicht übertreibst, hat sich Deine Muskulatur innerhalb weniger Wochen daran gewöhnt. Die Kawai gilt dabei übrigens nicht als die schwerste. Bei Tastaturen gibt es m.E. entweder Plastikbomber, oder wirklich gute Tastaturen. Mein altes Yamaha P90 war mechanisch auch top. Gute Mechaniken kosten halt Geld...
     
  9. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    9.147
    9147
    Nimm Dir einen Tag Urlaub und fahr zum Thomann, sind von Berlin 400km. Die haben ein paar von den Dingern rumstehen und ausprobieren ist erwünscht.
     
  10. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    5.327
    5327
    Ich wollte die Kawais auch bei Justmusic in Berlin Móritzplatz ausprobieren, sobald meine Erkältung weg ist. Wo ist das Problem ? Wenn ich potentieller Käufer bin, sollten die mich doch das Teil antesten lassen. Ist Justmusic so schlecht ? Hmm....
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  11. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    9.147
    9147
    Deswegen habe ich das Novation geholt. Es gibt aber inzwischen viele, sehr flache Controller für solche Zwecke, definitiv zu empfehlen.
     
  12. derspencer

    derspencer

    Registriert seit:
    07.03.09
    Punkte:
    232
    232
    Ich würde eine Tastur oder auch MIDI Controller immer in einem gut frequentierten Instrumentenladen testen, nur so kann man beurteilen, wie sich die Tastatur bei Dauernutzung qualitativ verhält.
    Wenn man sich dann entscheidet, aber dann auch da kaufen, soviel Anstand sollte sein.
     
    stereolli bedankt sich.
  13. derspencer

    derspencer

    Registriert seit:
    07.03.09
    Punkte:
    232
    232
    PS: so bin ich übrigens zu Alesis gekommen, hatte die vorher gar nicht auf dem Zettel.
     
  14. Froschkapitaen

    Froschkapitaen

    Registriert seit:
    19.04.13
    Punkte:
    3.245
    3245
    SL88 Grand + Akai MPD232
     
  15. Andi73

    Andi73 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.11.14
    Punkte:
    139
    139
    Ich glaube nicht, dass ich so weit fahren möchte nur um ein paar Geräte testen zu wollen. Und die haben auch nichts, was ich nicht auch bei Just Music in Berlin testen könnte. Aber:

    So meinte ich das gar nicht. Ich meinte nur, dass ein Masterkeyboard keine "eigenen Töne" hat. Und dann macht das ausprobieren in der Regel wenig Sinn. Ich hatte z.B. auch ein Novation im Auge, das hing dort quasi in Wadenhöhe an einer Wand. Also nichts, wo man sich länger aufhalten möchte :)
    Nein, ansonsten sind die da eigentlich Super was ausprobieren angeht. Dort sind überall Kopfhörer, die kann man sich nehmen und irgendwo dran setzen. Da kommt absolut keiner und fragt dich "Kann ich helfen". Wenn du dann eine Kaufabsicht hast oder beraten werden möchtest, mußt du dich halt melden. Finde ich ehrlich gesagt ein gutes Prinzip.

    Das sowieso. Bei "guten" Geräten sind die Preise eh alle ziemlich gleich. Und ich persönlich arbeite in der Paketbranche und es tut mir immer weh, wenn wir da gezwungen sind ein 50kg E-Piano umherzuwuchten. Und manche Pakete mit Zubehör usw. sind derart schlecht verpackt, dass ich mich ärgern würde, sowas bestellt zu haben. Einmal hat doch ein Musikhaus ernsthaft versucht eine Showtreppe zu verschicken. Alle Einzelteile in den Karton geworfen, Luftpolsterfolie drüber und weg damit.. Die Spitzen Metallteile haben das Paket dann völlig zerfetzt. Ob da noch was anderes drin war konnte nicht festgestellt werden. Also kurz gesagt: Musikinstrumente sind wie Haustiere: Nicht per Post :)
    (Ernsthaft: Haustiere konnten früher verschickt werden!)
     
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  16. stereolli

    stereolli

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    9.622
    9622
    Was für eins von Alesis nutzt du ?
     
  17. derspencer

    derspencer

    Registriert seit:
    07.03.09
    Punkte:
    232
    232

    das V61
     
  18. vulcan

    vulcan Tastenheld

    Registriert seit:
    15.09.19
    Punkte:
    82
    82
    Wobei ich auch schon mal den Tip gelesen habe, dass man sich eigentlich nur eine 25er Tastatur kaufen müsste um die unteren Funktionen und die Bedienoberfläche zu haben und zum Spielen nutzt man dann eine andere Tastatur..
    [/QUOTE]

    Kann man von NI den M32 und MK2 49 nebeneinander betreiben? Hab mal gehört, die beißen sich. Weiß das jemand?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.20
  19. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    5.327
    5327

    Ups, ja, das war dann auch mein Denkfehler, denn ein Masterkeyboard ist natürlich erst mal stumm von sich aus. Ich finde plug&play halt doch sehr gut, und verbinde das Epiano quasi nie mit dem PC. Gut auch, daß wir hier die Frage nach dem Kauf besprechen. Auch gut zu wissen, daß Justmusic entspannt spielen lässt. Eigentlich hatte ich mit Soundanddrumland vor 10 Jahren nicht die allerbesten Erfahrungen gemacht, aber die letzten Jahre bei kleineren Einkäufen wie Stative, Stecker und Co. warens ja dann doch nett, und in Ordnung. Läden, die Instrumente zum Anspielen haben, sollte man definitiv unterstützen, und dann auch dort kaufen. Dann bekommen sie, Freundlichkeit und einwandfreie Ware vorausgesetzt, natürlich meine Taler :) Kanns eigentlich gar nicht abwarten, so ein Luxusteil zu kaufen, aber in Kürze kommt ne Stange Geld, und ich mache mich damit unabhängiger von meinem Studio / Musikraum, den ich ja mit anderen teile, gerade was das üben betrifft.
     
  20. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    4.795
    4795
    Wenn gewichtet würde ich mal das Native Instrument Flagschiff genauer unter die Lupe nehmen.
    Für mich viel dies wie viele andere weg weil ich ungefähr genau im der Mitte die Computer Tastatur und rechts daneben meinen (daumen)trackball haben will.
    Außerdem will ich auch eine ungewichtete 88er tastatur.
    Am liebsten mit Roland-Pitch/Mod-Joystic.
    Aber so etwas gibt es nicht.
    Hab mir jetzt das icon-iKeybord gekauft, aber 100% zufrieden bin ich damit auch nicht... aber da es wenig platz braucht kann man es super mit anderen MIDI-controllern ergänzen.
    außerdem wird das keyboard als 2 verschidene MIDI-Eingänge erkannt:
    1) MIDI-Controller am Keyboard
    2) Keyboard
    Sowas finde ich Super!