Information ausblenden

Masterkeyboard mit 49 Tasten

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von fein-raus, 15.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. fein-raus

    fein-raus Themenersteller

    Registriert seit:
    15.10.08
    Punkte:
    3
    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach einem neuen Masterkeyboard (bis etwa 500€).

    Ich habe einige Zeit das Emu Xboard 61 gespielt, sehne mich inzwischen aber nach etwas besserem.
    Da ich meinen Setup außerdem um ein Padcontroller erweitern möchte, und keinen großen Tastaturumfang benötige (Synthies und virtuelle Instrumente werden gespielt und recordet, das Keyboard soll nicht als digitales Klavier dienen), wären mir 49 Tasten am liebsten - bin nach oben allerdings flexibel..

    Seit einigen Tagen besitze ich das MPK49, welches allerdings schnell wieder seinen Weg zum Händler finden wird. Die Tastatur hat zwar einen angenehmen Widerstand (gefällt mir im Vergleich zum Xboard richtig gut), allerdings reagiert sie kaum auf dynamische Spielweise, die Laustärke und Intensität der gespielten Sounds steht in keinem Verhältnis zum Druck der Tastenbetätigung (da verhält sich das Xboard feinfühliger).
    ..und von den Pads will ich gar nicht erst sprechen

    Am interessantesten fand ich das Yamaha KX, da es eine hervorragende DAW-Control Funktion haben soll. Wie verhält es sich aber mit der Tastatur?

    Fast genauso interessant finde ich das Studiologic VMK, da es eine Tastatur mit Hammermechanik beeinhaltet. Was taugt diese allerdings wirklich?

    Kann mir jmd. weiterhelfen?
     
    fein-raus, 15.10.08
    #1
  2. MassiveHouse

    MassiveHouse Gesperrter User

    Registriert seit:
    28.01.08
    Punkte:
    412
    412
    MassiveHouse, 15.10.08
    #2
  3. Wuffy

    Wuffy

    Registriert seit:
    05.07.05
    Punkte:
    1.925
    1925
    Bin mit meinem M-Audio Axiom 49 bestens zufrieden.

    Preis-Leistung jedenfalls OK......bin aber kein spezieller Tastendrücker sondern Bläser.

    Die Pads sind 'ne super Sache für die Drum-Programmierung.
     
    Wuffy, 15.10.08
    #3
  4. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    M-Audio Axiom 49 ist das beste, was ich in dieser hinsicht kenne! die keys sind angenehm gewichtet und spielen sich hammer. die pads sind gut zu treffen und insgesamt ist alles super verarbeitet!
     
    DaddyDufte, 15.10.08
    #4
  5. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    für synth finde ich ungewichtet mit aftertouch gut - novation sl würde ich testen. yamaha kx leider ohne aftertouch. von der fatar keyboard linie gibts auch ungewichtetes.

    ich selbst habe mir gerade mein zweites roland a50 gekauft, weil ich an allen aktuellen midi keyboards was zu meckern hab...

    lG f
     
    fas1piano, 15.10.08
    #5
  6. fein-raus

    fein-raus Themenersteller

    Registriert seit:
    15.10.08
    Punkte:
    3
    Ich möchte ein Keyboard +Padcontroller betreiben, da ich den Kompromis eines Kombigerätes nach der MPK Enttäuschung nicht eingehen will..

    Das Axiom scheint, bei den vielen Empfehlungen, kein schlechtes Gerät zu sein, aber ich denke das es, auch wenn mehr Funktion vorhanden sind, kaum eine Verbesserung zu dem Xboard darstellt. Habe es noch nicht anspielen können, aber Grundtenor im musiker-board war, dass die Tastatur schlechter, als die des Xboards sei..

    @fas1piano: Die Aftertouch Funktion ist mir, glaube ich, nicht wichtig - und ggf. falls könnte man ja durch Verwendung von Fußpedalen dies Defizit ausgleichen.. warum bevorzugst du den für, ich sage mal nicht konventionelle Klaviaturnutzung, ungewichtete Tasten?

    Ich werde demnächst mal zu just music fahren und ein paar Keyboards antesten, aber ein paar Erfahrungen vorweg fände ich echt hilfreich.

    Kennt vllt. jmd. die Tastatur des KX? Bin wg. der DAW Control Funktion echt interessiert daran
     
    fein-raus, 15.10.08
    #6
  7. x2mirko

    x2mirko

    Registriert seit:
    07.08.07
    Punkte:
    2.496
    2496
    Für Synths und Orgeln würde ich auch zu ungewichtetem raten.

    Aftertouch würde ich auch einplanen. Selbst, wenn dus jetzt noch nicht meinst zu brauchen - Wenn das Keyboard jetzt erstmal für längere Zeit dein Heim schmücken soll, nimm den Aftertouch lieber mit. Zusätzliche Modulationssteuerungen und damit Ausdrucksmöglichkeiten sind nie verkehrt.

    Mir hat beim Testen die Remote SL Compact 49 von Novation gut gefallen. Das Controllerkonzept mit Displays, die sowohl parameternamen als auch parameterwert anzeigen ist echt praktisch. Die Tastatur (ungewichtet) ist auch für die Preisklasse ziemlich gut und besitzt Aftertouch.

    mfg,
    Mirko
     
    x2mirko, 15.10.08
    #7
  8. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    tastatur: hammertasten = bessere dynamik-kontrolle; ungewichtet = schneller, glissando einfacher, man kann besser "wischen", aber nur wenn die tastatur mitmacht, beim axiom zb eher nicht;

    aftertouch + expressionpedal: zb aftertouch für vibrato und pedal für lautstärke, mod wheel für filter etc.
     
    fas1piano, 15.10.08
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.