Information ausblenden

Lowend oder Highend - Aufnahme?

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von mruebsam, 23.06.19.

  1. mruebsam

    mruebsam Themenersteller

    Registriert seit:
    18.03.15
    Punkte:
    305
    305
    Hi zusammen,
    vor ein paar Wochen haben wir ein Lifekonzert gehabt und ich ich habe einen Livemitschnitt gemacht. Da ich gerade etwas Urlaub hatte, habe ich mir die Zeit genommen und das gemixt. Hört sich das Eurer Sicht professionell (guter Raum, teure Mikros, und Preamps & Wandler) der eher recht einfach an? Due Aufnahme ist mit knapp 1000 Zuhörern entstanden mit spartanischer Besetzung (Vocal, Flügel, Cajon, Bass, Sax, Glocken) entstanden.
    Ich kann gerne etwas im Anschluss über das Equipment sagen...
    Viele Grüsse, Marcus
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.19
    Manoloco und BobFleur bedanken sich.
  2. mruebsam

    mruebsam Themenersteller

    Registriert seit:
    18.03.15
    Punkte:
    305
    305
    Hi zusammen,
    vor ein paar Wochen haben wir ein Lifekonzert gehabt und ich ich habe einen Livemitschnitt gemacht. Da ich gerade etwas Urlaub hatte, habe ich mir die Zeit genommen und das "professionell" gemixt. Hört sich das Eurer Sicht professionell (guter Raum, teure Mikros, und Preamps & Wandler) oder eher recht einfach an? Die Aufnahme ist vor knapp 1000 Zuhörern entstanden mit spartanischer Besetzung (Vocal, Flügel, Cajon, Bass, Sax, Glocken) entstanden.
    Ich kann gerne etwas im Anschluss über das Equipment sagen...
    Viele Grüsse, Marcus


    PS: Sorry, ich habe den selben Thread "aus Versehen" in Homerecording geposted...
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.19
  3. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    14.133
    14133
    also es klingt wie aus 50m entfernung. intim wäre für mich anders. da wir die rohspuren nicht kennen, ist es schwer zu sagen, ob du das optimale rausgeholt oder verschlimmbessert hast.
     
  4. georgyj

    georgyj

    Registriert seit:
    10.11.11
    Punkte:
    5.526
    5526
    Nicht schlecht, aber für meinen Geschmack etwas viel Hall und zu wenig Wärme. Liegt vielleicht teils am sehr dünnen Bass. Die Glocken sind sehr laut. Mischmaschine?
     
  5. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    4.944
    4944
    Aus 50m Distanz? Ok? Ich hab das jetzt mal kurz über den iphone Lautsprecher gehört und das klebt doch alles an der Membran. Laute Glocken unterschreibe ich.
     
  6. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.898
    31898
    Die Stimme geht größtenteils unter.
     
  7. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.898
    31898
    Die Stimme geht größtenteils unter.

    Aber das hatte ich ja bereits in deinem anderen Thread, mit exakt gleichem Inhalt, schon gepostet.
     
  8. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    34.919
    34919
    Den Mix / Sound finde ich bis auf das eine oder andere Leveling ziemlich gut. Den Bass finde ich z.B. auch nicht übertrieben dünn, knurrt schön.
     
  9. mruebsam

    mruebsam Themenersteller

    Registriert seit:
    18.03.15
    Punkte:
    305
    305
    Weiß einer von Euch, wie man eigentlich einen Thread löschen kann?
     
  10. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    33.414
    33414
    @mruebsam
    Die beiden Threads wurden zusammengelegt.
    Löschen können nur Moderatoren.

    Bitte eröffnet zu einem Thema bitte auch nur einen Thread.
     
  11. mruebsam

    mruebsam Themenersteller

    Registriert seit:
    18.03.15
    Punkte:
    305
    305
    @clemenserwe
    Wollte ich ja :-(
    Hier mag ich es nicht haben. Kann es hier bitte gelöscht werden?
    Anyways: Mir ging es nicht um Mixkunst... sondern um den Einsatz von bestimmten Equipment. Allerdings finde ich Teile der Kritik schon echt witzig... Wieviel haben schonmal ein Lifekonzert mitgespielt, dabei mitgeschnitten und daraus etwas hörbares mit Breiten- & Tiefenstaffelung gemischt? Wahrscheinlich war ich beim Abmischen 50 Meter von den Monitoren :)
     
  12. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    20.246
    20246
    Wenn du keine Kritik ab kannst, stell es nicht online.
     
    Synophon, Beeble, leary und eine weitere Person bedanken sich.
  13. Beeble

    Beeble Master of Desaster

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    1.579
    1579
    wie soll man etwas zu dem Equipment und der Aufnahme sagen wenn du hier nur einen Mix postest?
    Dann musst du uns schon in die Rohspuren schauen lassen.

    dann solltest du keinen Mix einstellen. s.o.

    Ich mache das gelegentlich wenn die Bands es wünschen, mit einem X32 und der üblichen Mikrofonierung.
    Solange meine Skills nicht die Qualität des X32 übersteigen geht das klar.
     
  14. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    13.245
    13245
    Klanglich gefällt es mir auch ganz gut. Die Glocken sind zu laut, ja das wurde schon gesagt. Die Drums könnten etwas weniger Hall haben und etwas kompakter sein. So wie der ganze Mix übrigens auch. Das klingt, als ob verschiedene Musiker gegeneinander an verschiedenen Orten spielen und nicht zusammen am gleichen Ort. Der Mix fällt auseinander, es fehlt die Kompaktheit oder das was man "Glue" nennt. Ich würde da v.a. an der Dynamik ansetzen, eher subtil mit den üblichen Mitteln wie Tapeemus oder SSL Buskompressor.
     
    mruebsam bedankt sich.
  15. mruebsam

    mruebsam Themenersteller

    Registriert seit:
    18.03.15
    Punkte:
    305
    305
    Sorry, ich bin anscheinend völlig auf dem falschen Fuß gestartet...
    Wir machen eigentlich sonst kommerzielle Produktionen mit professionellen Orchestern und Chören... Meine Frau und ich sind aber im Herzen immer Jazzer geblieben und so haben wir immer wieder mal (für uns) spannende Projekte.
    Für die „professionellen“ Produktionen benutzen wir eine Menge Schoeps und Neumann Mics, Millennia HV3 Preamps und Prism & RME Wandler für ein Haufen Geld. Hier haben wir extrem sparsames Equipment benutzt. Vocal ist ein Neumann KMS105, Sax, Piano, Cajon front und rear Ramsa Mini Mics und links und rechts vom Flügel jeweils ein Schoeps MK 8 Pärchen als Blumlein Pärchen (eigentlich für die anderen Besetzungen mit Chor...) Als Mixer, Preamp und AD Wandler kam lediglich ein Behringer XR18 zu Einsatz und ich war schon positiv überrascht, wie „gut“ das doch eigentlich klingt. Gerne rümpft man ja dann dabei die Nase... Aber mich hat es in dem Moment einfach echt überrascht und gefreut und es zeigt mal wieder, dass es auf die Musik ankommt...that‘s all.

    PS:
    Und tatsächlich: Ich weiß wahrscheinlich schon wie Mixen geht... Ich hatte etwas frei und habe das recht schnell gemacht und war jetzt nicht explizit auf der Suche nach Tips und Tricks
     
  16. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    13.245
    13245
    Dann versteh ich nicht, was der Thread überhaupt soll. Whatever, hauptsache Du bist zufrieden.
     
  17. NCIS

    NCIS Triangelspieler

    Registriert seit:
    18.01.18
    Punkte:
    3.919
    3919
    Für meinen Geschmack beschissene Musik ist erstmal scheiße kann aber dennoch gut gemacht sein, das liegt dann aber am Arrangement, Performance und Timing, dat macht et.

    Wie schon gesagt, die Räume zerklüften deine Mischung.
    Sonst bin ich bei dir, es wirkt ordentlich eingefangen.
    Haste gut gemacht das wolltest du lesen richtig du bist der Allerbeste :D
     
  18. BobFleur

    BobFleur Tonträger

    Registriert seit:
    21.12.16
    Punkte:
    2.595
    2595
    Ich finde den Mix recht gut, auch mit dem Raumanteil finde ich es gut, ist halt ne Liveperformance. Ich kann auch nicht nachvollziehen, wo hier die Stimme untergehen soll, ich höre es gerade auf meinen Kopfhörern.
     
  19. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    7.887
    7887
    Den Mix finde ich gut, Hall auch nicht zuviel. Mich stört das vom Klang sehr helle und holperige Cajon, was leider den Groove stellenweise echt kaputt macht. Das würde ich versuchen, irgendwie mehr in Hintergrund zu mischen. Ja, ich gebe es zu, ich mag Cajons überhaupt nicht :)
     
  20. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    9.737
    9737
    Es hat wohl relativ wenig Sinn, sich hier geschmackliche Rückmeldungen zu holen. Wie man sieht, ist die Bandbreite ziemlich groß :)
    Das hat auch viel mit Hörgewohnheit zu tun, offensichtlich können einige Leute nicht mehr viel mit Musik in natürlichen Räumen anfangen.

    Räumlich gefällt es mir gut, ich würde vielleicht noch schauen, dass du den Raum etwas dunkler, "wohliger" bekommst.
    Die Glocken finde ich zu weit vorn. Wie hast du den Bass aufgenommen?
    Mit welchen Mikros hast du den Raum eingefangen?

    Achso Cajon....naja, das ist mir etwas zu "metallisch", ein Hauch mehr untenrum wäre schon schön.
    Bei der Art der Aufnahme halte ich es für schwierig, die Stimme in den richtigen Kontext zu setzen. Ich finde auch, da ist hier noch etwas Luft nach oben. Sie klingt etwas zu wenig räumlich, bezogen auf den Rest.
    Die Stimme...hat die viel Deesser drauf?
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.19
    Astronautenkost bedankt sich.