Information ausblenden

Line Input für Mikrofone nutzen?!

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von crafter, 31.10.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. crafter

    crafter Themenersteller

    Registriert seit:
    18.05.08
    Punkte:
    104
    104
    Hallo,

    für ein neues Projekt möchte ich gern live Aufnahmen und Gitarre und Gesang erstellen.
    Hierzu soll der Gesang mittels eines Großmembran Mikros aufgenommen werden, die Acoustic- Gitarre über das Line Signal und wenn möglich über ein Stereopaar an Mikrofonen.
    Macht also im Ganzen 4 Signale, die ich einzeln abgreifen möchte.

    Ich arbeite bisher mit einer M- Audio Profire 610, die mir bislang auch ausreicht, nur jetzt bei diesen geplanten Live- Mitschnitten an ihre Grenzen stößt.

    Im WWW habe ich mich über entsprechend andere, größere Interfaces informiert (mit größer meine ich hier die Anzahl an gleichzeitig aufnehmbaren Kanälen), aufgrund der Preislage dieser Teile wollte ich hier allerdings fragen, ob nicht die Möglichkeit besteht meine Profire so zu nutzen, dass ich alles Signale in mein DAW bekomme.

    Genauer gesagt geistert (heute ist ja auch Halloween, muahaha) mir der Line- Input durch den Kopf.
    Kann man den nicht irgendwie sinnvoll nutzen?
    Über eine DI- Box oder ähnliches?

    Hat jemand Ideen, Tipps, Anregungen?

    Danke!
     
    crafter, 31.10.12
    #1
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.869
    17869
    Wenn Du ein Mikro nutzen willst, muss dieses vorverstärkt werden und eventuell mit 48 V versorgt werden. Das tut ein Line-Eingang naturgemäß nicht. Auch keine DI-Box. Du könntest das mit einem separaten Preamp lösen, der das Signal auf Line-Level verstärkt etc.

    http://www.thomann.de/de/art_tube_mp_studio_v3_b_stock.htm
     
    Astronautenkost, 01.11.12
    #2
  3. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.709
    47709
    Je nach Raum / Mikros ist es evtl. besser, nur von der Git direkt aufzunehmen. Was hast du denn da so am Start?

    2 Mikros UND noch Git direkt bringt auch nix.
     
    RefinedRough, 01.11.12
    #3
  4. crafter

    crafter Themenersteller

    Registriert seit:
    18.05.08
    Punkte:
    104
    104
    Ich nehm mit einer Crafter auf, welche einen L.R. Baggs Pickup besitzt.
    Rein das Line- Signal klingt für mich bei einem reinen akustik- Song nicht ganz authentisch...

    Meine Idee war es, über ein Stereopaar die Mic- Signale links und rechts zu panen und das Line Signal zusätzlich schwach in die Mitte zu legen... Keine gute Idee?

    @artcore: Danke, so hab ich mir das auch vorgestellt.
     
    crafter, 01.11.12
    #4
  5. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.709
    47709
    Hm würde ICH jetzt nicht machen. 1x Gitarre = mono.

    Ich nehm Git meist so auf: ein Mikro aufs Loch gerichtet und eins auf den Steg. Die zusammen ergeben dann 1 (mono) Signal. Beide sollten den exakt gleichen Abstand haben.

    Wenns breit und Stereo werden soll, wird gedoppelt.

    Grundsätzulich: je mehr Mikros, desto mehr Probleme mit der Phasenlage.

    Bei deinem Beispiel mit dem tbone klingt das auch irgendwie nicht ganz koscher.
     
    RefinedRough, 01.11.12
    #5
  6. crafter

    crafter Themenersteller

    Registriert seit:
    18.05.08
    Punkte:
    104
    104
    Okay... was für Mikros verwendest Du dafür und wie führst Du sie zusammen auf eine Mono Spur?
    Ich müsste sie hierfür ja vor dem Interface zusammenführen, oder?
     
    crafter, 01.11.12
    #6
  7. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.709
    47709
    Nein nein, in der DAW, erst muss man ja noch ein gutes Mixverhältnis finden zwischen den zweien. Wenn das Stegmikro zu laut ist, hat man wahrscheinlich zuviel Saitengeräusche drauf usw usw.

    Mono wirds, weil ja beides monosignale sind und bei mir dann auch vom Paning her gleich behandelt werden. Also es beleiben zwei Spuren, die werden aber wie eine behandelt quasi.. mache dafür dann einfach eine Gruppenspur.

    Ich nehm am Loch ein Neuman TLM103 (hat gute satte Bässe und super Mitten) und am Steg Gefell mt71s (smoothere Höhen)
     
    RefinedRough, 01.11.12
    #7
  8. crafter

    crafter Themenersteller

    Registriert seit:
    18.05.08
    Punkte:
    104
    104
    ah okay... werde diese methode mal antesten. vielen dank!

    Gibt es noch weitere Ideen?
     
    crafter, 01.11.12
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.