Information ausblenden

Lautstärken von Songfragmenten angleichen

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Sherry, 06.12.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Sherry

    Sherry Themenersteller

    Registriert seit:
    06.07.11
    Punkte:
    5
    5
    Hallo,

    ich bin noch relativ neu in der Welt des Mixings und habe zu Beginn eine Frage, die mir sicherlich beantwortet werden kann.

    Ich habe eine Gitarrenspur vorliegen, bei der die Lautstärke stark varriert. Quasi sind die Anschläge nicht relativ gleichmäßig auf einem Pegel (obwohl sie es sein sollen). Nun möchte ich also einen gemeinsamen Pegel finden, d.h. die leisen Stellen an die lauten angleichen oder umgekehrt.
    Wie kann ich da vorgehen?

    Habe mich mit verschiedenen Kompressoreinstellung und Limiterexperimenten versucht, das Ergebnis war aber meistens, dass die leisen Fragmente zwar lauter wurden aber die lauten ebenfalls noch angehoben wurden, was wir dementsprechend nichts gebracht hat.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Besten Gruß

    Sherry
     
    Sherry, 06.12.12
    #1
  2. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Der richtige Weg wäre eine Bearbeitung der Lautstärke-Hüllkurve der Aufnahme(n).
     
    Signalschwarz, 06.12.12
    #2
  3. WaldebeatZ

    WaldebeatZ

    Registriert seit:
    08.01.12
    Punkte:
    2.884
    2884
    Normalerweise sollte ein Kompressor da helfen können wennde nicht gerade extreme Dynamikschwankungen hast, ansonsten kannste es auch mit Automationen versuchen, ist aber wie du dir sicher vorstellen kannst Zeit aufwendiger ....
     
    WaldebeatZ, 06.12.12
    #3
  4. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    54.038
    54038
    Oder aber, Achtung.Blasphemie!...Kopiere dieses Audiofile und normalisiere es auf ca -6 db oder so, mach mal, evtl. reicht dir das :)

    Kopieren deswegen, weil, wenn es dir nach ein paar Tagen oder so nicht mehr zusagt, hast du immer noch das Original.


    Nebenbei, ob das die Lösung ist weiss ich ehrlich gesagt nicht, aber ich mache das derzeit mit Gitarrenspuren welche innerhalb von 4 Jahren von mir aufgenommen wurden, immer mit dem gleichen Equipment/Einstellungen und so, aber dennoch in den Lautstärken variieren, also Files von vor 2 Jahren sind leiser als die neuesten usw...

    Auf jeden Fall hat es DABEI gut funktioniert.
     
    holgi, 06.12.12
    #4
  5. WaldebeatZ

    WaldebeatZ

    Registriert seit:
    08.01.12
    Punkte:
    2.884
    2884
    Was mir noch einfällt wäre Parallelkompression, bei der du das Siganl zu einem Send schickst wo du dann nen Kompressor hast mit dem du das Signal extrem verdichtest und es zum Original dazu mischt .... und wennde nen Dry/Wet Regler hast kannste es auch "inserten" ;)
     
    WaldebeatZ, 06.12.12
    #5
  6. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    5.994
    5994
    Ähm... gibt es eigentlich einen freeware Gain Rider so wie das Teil von Waves? Das sollte doch auch solche Lautstärkeunterschiede ausgleichen, oder?

    LG TT
     
    TheTick, 06.12.12
    #6
  7. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    53.290
    53290
    Mir ist da leider noch nichts untergekommen was funktioniert...
     
    LM18, 06.12.12
    #7
  8. Sherry

    Sherry Themenersteller

    Registriert seit:
    06.07.11
    Punkte:
    5
    5
    Danke für eure Antworten.

    LM18 hat sich freundlicherweise der Aufgabe angenommen und das für mich geregelt. Die Vorschläge werde ich aber trotzdem mal durchprobieren, lernen muss ichs ja sowieso :)
     
    Sherry, 06.12.12
    #8
  9. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224

    Das ändert doch aber rein gar nichts an der gegebenen Dynamik.
     
    Signalschwarz, 07.12.12
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.