Information ausblenden

Lautstärke eines Songs

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von KermitFrosch, 05.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. KermitFrosch

    KermitFrosch Themenersteller

    Registriert seit:
    30.10.08
    Punkte:
    93
    93
    Hey Leute! ich mach gerade meine ersten Versuche mit Cubase LE 4 (und überhaupt mit dem Recording) und hab da mal eine Frage bezüglich der Lautstärke des Endproduktes.
    Immer wenn ich dann einen Song von mir in meiner Winamp liste hab, ist der deutlich leiser als die "prof. produzierten" mp3's.
    Gibt es einen richtwert für Lautstärken, oder hört ihr das einfach raus?!
    vielen dank schon mal!
    mfg der frosch
     
    KermitFrosch, 05.11.08
    #1
  2. froschhund

    froschhund

    Registriert seit:
    07.07.07
    Punkte:
    328
    328
    Dieses Thema wurde hier schon sehr oft diskutiert. Du findest da bestimmt etwas in der Suche, wenn du "Loudness War" eingibst.

    Grob umrissen ist das in etwa so: Früher (wo bekanntlich noch alles besser war als heute), benutzten die Leute ihren Lautstärkeregler an der hauseigenen Stereoanlage noch dazu, um den abgespielten Song eben lauter zu machen.
    Das funktionierte auch ganz gut, aber mit der Zeit wurden die Leute immer fauler und wollten nicht mehr jedesmal an so nem bescheuerten Regler drehen, nur weil sie eine neue Cd eingelegt hatten.

    Also dachten sich die Masteringingenieure: Hey, wir entmündigen den Hörer einfach und machen den Song schon von vorneherein total laut.
    Das bisschen Dynamik, dass dabei verloren geht interessiert ja sowieso keinen und insbesondere bei Samplern klingt der laute Song dann einfach "besser" und hat mehr "Punch" als die anderen...

    Wohin das führt, sieht man in letzter Zeit an einigen Releases. Die neue Metallica zerrt zum Beispiel unangenehm stark.

    Du kannst einen Song auch technisch nicht unendlich laut machen. (Dazu gibts aber weitaus kompetentere User als mich, die dir das erklären könnten).

    In der Praxis schaut's halt leider so aus, dass du fast gezwungen bist, deinen Song mit dem Limiter derart an die Wand zu fahren, dass du mit anderen Produktionen des selben Genres vergleichsweise mithalten kannst.

    Ich glaube, wir alle hoffen dass sich dieser Trend wieder ändert...
     
    froschhund, 05.11.08
    #2
  3. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Professionelle Titel sind mit einem Maximalpegel nahe 0dB und relativ wenig Dynamik gemastert, damit sie möglichst laut rüberkommen
    -0.2dB beim höchsten Pegel. Massgeblich für die Loudness ist aber nicht nur der Maximalpegel.

    Bevor du deinen Titel mit Gewalt verhunzst, lies mal diesen Thread, bei dem das Thema ausführlich behandelt wird.
     
    petaod, 05.11.08
    #3
  4. KermitFrosch

    KermitFrosch Themenersteller

    Registriert seit:
    30.10.08
    Punkte:
    93
    93
    vielen Dank für die schnellen Antworten!
     
    KermitFrosch, 05.11.08
    #4
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.